Susanne Mischke Liebeslänglich

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(28)
(8)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Liebeslänglich“ von Susanne Mischke

Eigentlich entscheidet Mathilde nie aus dem Bauch heraus. Aber diesmal ist sie rettungslos verliebt – in einen zu lebenslanger Haft verurteilten Mörder. Allzu rasch gibt sie ihm ihr Jawort, weil sie glaubt, dass er der Richtige ist. Bis er plötzlich vor ihrer Tür steht … Susanne Mischkes neuer Kriminalroman ist originell und psychologisch packend zugleich. Sie schickt den Leser mit Mathilde auf eine Gefühlsachterbahn, wo Liebe sich in tiefen Hass verwandelt und hinter der Leidenschaft eiskaltes Kalkül zum Vorschein kommt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

Tolle Idee, schlechte Umsetzung! Die Geschichte wirkt auf langen Strecken zu bemüht, Details sprießen an der falschen Stelle ... Schade!

Wortteufel

Das Porzellanmädchen

Anfangs fand ich es sehr gut. Spannend ist es durchgängig, doch irgendwann war mir die Geschichte zu abstrus, das Ende vorhersehbar.

killerprincess

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

Untiefen

Eine mutige, unbeirrbare Heldin und eine mutige, unbeirrbare Schreibweise ergänzen sich zu einem außergewöhnlichen Debüt.

RubyKairo

In tiefen Schluchten

Leider ein enttäuschender Auftakt

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    Cibo95

    14. April 2011 um 07:52

    Klasse! Eiin absolut empfehlenswerter Krimi von Susanne Mischke ... hat mich gut unterhalten! Mathilde ist 42, Lehrerin an einer Privatschule, finanziell unabhängig und steht mitten in ihrem gut situierten Leben. Sie kann sich eine schicke Altbauwohnung im Hannoveraner Zooviertel leisten und ist eigentlich glücklich. Bei einem Arztbesuch trifft sie im Wartezimmer auf den Häftling Lukas Feller, der sie sofort mit seinem Charme einnimmt und Sinne in ihr weckt, die sie meinte, nicht mehr zu benötigen. Er meldet sich aus dem Gefängnis bei ihr und lädt sie ein, in in der Haft zu besuchen. Sie zögert zuerst ... doch der Reiz des Unbekannten lockt sie ... in die Falle? Spannend bis zum Schluss ... man weiß nie genau, wie weit Lukas Feller geht. Sitzt er zurecht im Knast oder kann er doch seine Unschuld beweisen? Kann man jemandem trauen, der wegen Mordes einsitzt? Der für die Fremdenlegion getötet hat? Mathilde ist eine starke Frau ... wird sie sich von Lukas Feller einnehmen lassen? Lesenswert, eine kurzweilige Unterhaltung mit gewohnter Klasse von Susanne Mischke!

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    R-E-R

    04. August 2010 um 22:33

    Frauen, die Mörder lieben Der Begriff “Prison Groupies” war für mich neu. Er kommt aus dem amerikanischen und bezeichnet Frauen, die sich in Verbrecher hinter Gittern verlieben. Je schwerer und düsterer das Verbrechen, desto besser. Gerade Mördern und Psychopathen üben auf diese Frauen eine besondere Anziehung aus. Eine solche Beziehung und ihre gefährlichen Folgen hat Susanne Mischke in ihrem Roman “Liebeslänglich” beschrieben. Mathilde findet ihr Leben perfekt. Mit 42 Jahren hat sie alles erreicht was ihr wichtig ist. Sie ist eine erfolgreiche Lehrerin an einer renommierten Privatschule. Ihr gehört eine repräsentative Altbauwohnung im besten Viertel Hannovers. Daneben besitzt Sie ein Haus, Aktien und Privatvermögen aus dem Nachlass ihrer Großmutter. Sie ist alleinstehend, hält sich aber mehrere Liebhaber. Eines Tages lernt Sie bei einer ärztlichen Routineuntersuchung den inhaftierten Mörder Lukas Feller kennen. Der kurze Wortwechsel im Wartezimmer reicht aus, um ihr Interesse und auch ihr Gefühl zu wecken. Aus brieflichem Kontakt werden Besuche im Gefängnis. Schließlich die Heirat hinter Gittern, bei der Mathilde davon ausgeht, dass ihr frisch angetrauter Frauenmörder noch einige Jahre abzusitzen hat. Zwei Wochen später steht Lukas jedoch vor ihrer Tür, vorzeitig entlassen. Mathildes vollkommenes Leben löst sich auf, bis Sie nur noch um das nackte Überleben kämpft. Susanne Mischke hat ihren Kriminalroman sehr geschickt ein zwei Teile gegliedert. Der erste Teil beschreibt die Situation bis zur Heirat im Gefängnis. Der zweite Teil beginnt, als Lukas plötzlich vor Mathildes Tür steht. Ganz nachvollziehbar ist die Faszination die Mathilde dazu treibt den verurteilten Frauenmörder näher kennenlernen zu wollen nicht. Lukas wird zwar als intelligent, gutaussehend und kultiviert beschrieben. Allerdings erzählt er Mathilde bereits im ersten Teil von seinen abartigen Verbrechen. Trotzdem fühlt sie sich sowohl körperlich als auch geistig von ihm angezogen. Was wohl typisch für einen oben beschriebenen “Prison Groupie” ist. Allerdings wird dieses eigentümliche Verhalten am Beispiel Mathildes nur sehr oberflächlich beschrieben. Nach der Entlassung enthüllt sich das ganze Ausmaß Lukas kranker Psyche. Gleichsam mit dem Wegfall der Gitter, bahnt sich die abnorme Persönlichkeit im Alltag ihren Weg. Innerhalb kürzester Zeit liegt Mathildes Existenz in Scherben. Allerdings fehlt auch hier der Nervenkitzel. Das Tempo ist zu gemächlich um einen echten Spannungsbogen zu erzeugen. Susanne Mischkes Roman liest sich schnell, denn die Sprache ist flott und einfach. Die Figuren allerdings sind eher flach und wenig differenziert. Auf das Grund-Thema “Prison Groupies” wird nicht näher eingegangen. Was schade ist, denn ein genauerer Blick hinter die Kulissen hätte dem Spannungsbogen des Buches sicher gut getan.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    Monsignore

    06. February 2010 um 18:51

    "Prison groupies" nennt die Fachliteratur Frauen, die auf Mörder stehen, eine enge emotionale Beziehung zu ihnen aufbauen. Besonders schätzen sie, dass das Objekt ihrer Liebe ganz anders als die anderen Männer und im Gefängnis vorerst unerreichbar ist. Susanne Mischke hat sich rundherum schlau gemacht, bevor sie eine höchst spannende Story entwickelte (sie ließ sich sogar in einer JVA einsperren). Denn die Sache kann brenzlig werden, wenn der Mörder plötzlich aus dem Knast entlassen wird und vor der Tür steht. Wenn dann alles anders ist, als erhofft. Wenn plötzlich jemand im eigenen Umfeld tot ist ... - Sehr gut in Szene gesetzte Zuspitzung zu einem Finale am Abgrund. Ein ungewöhnlicher Thriller, gut geschrieben und mit einem ungewöhnlichen Thema.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    Indochine

    04. May 2009 um 09:42

    Im Wartezimmer einer Arztpraxis lernt Mathilde den zu lebenslanger Haft verurteilten Mörder Lucas Feller kennen, der eine unheimliche Faszination auf sie ausübt: Er trägt Handschellen und wird von zwei Beamten bewacht. Sie nimmt Kontakt mit ihm auf und er macht ihr nach einer Weile einen Heiratsantrag. Trotz Warnungen heiratet sie ihn. Doch kurz darauf steht dieser vor ihrer Tür - neue Beweise belegen angeblich seine Unschuld. Ungefragt zieht er bei ihr ein, und für Mathilde beginnt ein Höllentrip. Viel zu spät fragt sich Mathilde, wer jener Fremde eigentlich ist, den sie so überstürzt in ihr Leben gelassen hat. Es ist nichts mehr wie es einmal war.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    aida

    23. January 2009 um 04:31

    Ich habe mehr erwartet als die Inhaltsangabe verspricht, dennoch ist es unterschwellig spannend, doch unter Krimi würde ich es nicht einreihen

  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    aimenal

    22. August 2008 um 09:08

    Das Psychogramm einer gebildeten, selbstständigen Frau, die der Faszination eines bösen Mannes erliegt und die mehr und mehr ihr Leben verliert. Klingt nach Klischee ist aber hervorragend und nachvollziehbar ausgearbeitet.

  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    Ylva

    17. August 2008 um 18:49

    Zeigt die Abgründe der Liebe, zeigt wie sehr man lieben kann, zeigt wie sehr Liebe einen blind macht. Und zeigt doch, wie schön sie auch sein kann.

  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    variety

    21. January 2008 um 14:54

    Die Idee an sich ist super! Auch wie Susanne Mischke die Entwicklung der Beziehung zwischen der Lehrerin und dem verurteilten Mörder (?) beschreibt, gefällt mir. Das ist ein wahrer Psychokrimi. Allerdings sind die Spannungsmomente (ausser im Keller) eher dünn gesät --- und vor allem der Schluss enttäuscht ein bisschen. Da hat Mischke zu dick aufgetragen. Sie konnte sich wohl nicht entscheiden, ob sie ein Happy End oder einen tragischen offenen Schluss wollte. Schade.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeslänglich" von Susanne Mischke

    Liebeslänglich

    Pony

    22. November 2006 um 10:15

    Zuerst ist es für Mathilde nicht mehr als ein Spiel. Im Wartezimmer einer Arztpraxis lernt sie einen Mann kennen, der eine unheimliche Faszination auf sie ausübt: Er trägt Handschellen und wird von zwei Beamten bewacht. Neugierig läßt sich die unabhängige und eigenwillige Frau auf die gefährliche Liebe zu einem inhaftierten Mann ein, und trotz aller Warnungen heiratet sie den zu lebenslanger Haft verurteilten Mörder Lukas Feller. Doch kurz darauf steht dieser vor ihrer Tür - neue Beweise belegen angeblich seine Unschuld. Ungefragt zieht er bei ihr ein, und für Mathilde beginnt ein Höllentrip: In ihrem Umfeld ereignet sich ein mysteriöser Todesfall, ein großer Teil des Erbes verschwindet, und immer beunruhigendere Details aus Lukas' Vergangenheit treten zutage ... Viel zu spät fragt sich Mathilde, wer jener Fremde eigentlich ist, den sie so überstürzt in ihr Leben gelassen hat. Unglaublich spannend und beklemmend!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks