Susanne Mischke Schneeköniginnen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schneeköniginnen“ von Susanne Mischke

Sie begegnen sich auf dem Flughafen: die Karrierefrau Anne und die flippige Lebenskünstlerin Katie. Beide haben ihr bisheriges Leben satt. Und als in New York der Boden zu heiß wird, mieten sie sich einen Toyota und fahren auf der legendären Route 66 nach Kalifornien. Bestsellerautorin Susanne Mischke mit einer rasanten Road Novel um ein schräges Damenduo, das sich durch nichts aufhalten läßt.§

Ein kurioser Roadtrip quer durch die USA – nicht immer realistisch, aber auf jeden Fall sehr unterhaltsam.

— Krimifee86
Krimifee86

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Hier ist Abenteuer und Exotik, aber gleichzeitig auch Wissenschaft in faszinierenden Eindrücken umgesetzt.

baronessa

Nachtblau

Der Weg einer mutigen jungen Frau in kein selbstbestimmtes Leben

Buecherfreundinimnorden

Sommer in Edenbrooke

Romantisches Buch, das mich sofort gepackt hat. Obwohl der Verlauf der Geschichte absehbar ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Jinscha

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Locker-leichte Unterhaltung

    Schneeköniginnen
    Krimifee86

    Krimifee86

    Klappentext: Sie begegnen sich auf dem Flughafen: die Karrierefrau Anne und die flippige Lebenskünstlerin Katie. Beide haben ihr bisheriges Leben satt. Und als in New York der Boden zu heiß wird, mieten sie sich einen Toyota und fahren auf der legendären Route 66 nach Kalifornien. Cover: Ich finde das Cover ehrlich gesagt etwas komisch. Meiner Meinung nach wirkt es wie zwei Frauen – die sich im übrigen vom Erscheinungsbild her recht ähnlich sehen – sich küssen würden. Soweit so gut, nur irgendwie hat das mit dem Buch so gar nichts zu tun. Ich hätte eher ein Cover erwartet, dass zwei Frauen auf einem Roadtrip oder etwas in der Art zeigt. Schreibstil: Der Schreibstil wirkte auf mich, was die Sprache und Ausdrucksweise angeht ein wenig altbacken. Allerdings ist das Buch auch fast zwanzig Jahre alt, sodass dies möglicherweise gerechtfertigt ist. Dennoch hat die Autorin es auch an vielen Stellen geschafft, mich zum Schmunzeln zu bringen. Ihre Charaktere hatten etwas leichtes, wenn sie auch nicht immer ganz realistisch auf mich gewirkt haben, was ihr Verhalten angeht. Die Story: Katie und Anne, beide mit ihren eigenen Problemen beschäftigt und auf dem Weg diesen zu entfliehen, treffen sich und beschließen zusammen von New York nach Los Angeles zu fahren. Das ist in aller Kürze der Inhalt. Und auf dem Roadtrip passiert natürlich allerhand kurioses und überraschendes, was Anne meist in die Verzweiflung treibt, den Leser hingegen sehr amüsiert. Die Story ist nicht neu und nichts Besonderes, aber sie ist ganz nett erzählt, mit Charakteren, die man irgendwie direkt in sein Herz schließt. Fazit: Ich bin von dem Buch überrascht worden. Ich habe nicht damit gerechnet, dass mich diese Geschichte so gut unterhalten würde. Sie ist an vielen Stellen nicht wirklich realistisch, sondern im Gegenteil oftmals recht kurios und unglaubwürdig. Dennoch hat es Spaß gemacht, Anne und Katie auf ihrer Reise zu begleiten. Entsprechend vergebe ich vier Punkte und eine Leseempfehlung an alle, die sich einfach ohne großen Anspruch unterhalten lassen wollen.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Schneeköniginnen" von Susanne Mischke

    Schneeköniginnen
    abuelita

    abuelita

    15. April 2012 um 14:51

    Ist das wirklich schon sooooo lange her, dass man beim Einchecken am Flughafen noch gefragt wurde: Raucher oder Nichtraucher? Manchmal kann ich es nicht fassen, wie schnell die Zeit verfliegt….. Zum Inhalt: Sie begegnen sich auf dem Flughafen: die Karrierefrau Anne und die flippige Lebenskünstlerin Katie. Beide haben ihr bisheriges Leben satt. Und als in New York der Boden zu heiß wird, mieten sie sich einen Toyota und fahren auf der legendären Route 66 nach Kalifornien. Damals gefiel mir das Buch sehr gut – heute sehe ich es eher „nostalgie-verklärt“…*g* … und ich mag es schon aus diesem Grund – die Seitenhiebe auf „american way of life“ fand ich am schönsten! - immer noch.

    Mehr