Winterküsse in New York

von Susanne Mischke 
4,1 Sterne bei16 Bewertungen
Winterküsse in New York
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AngelikaHesses avatar

Kleine nette Short-Story mit schöner Szenerie in New York.

dreamsbooksandfantasys avatar

Eine wirklich schöne und süße Geschichte perfekt für die Weihnachtszeit!

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Winterküsse in New York"

Eine Winterromanze in New York

Lexi und Liam treffen sich zufällig auf der Eisbahn im verschneiten Central Park und verlieben sich. Leider müssen sie sich ganz überhastet trennen. Zum Glück kritzelt Lexi gerade noch Liams Handynummer in ihr Notizbuch – nur um es an der Eisbahn zu verlieren. Liam findet es und macht sich auf die Suche nach ihr

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423717519
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:13.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesemaus87s avatar
    Lesemaus87vor 9 Monaten
    Tolle und Romantische Weihnachtsgeschichte ;)

    Daten zum Buch:
    Titel: Winterküsse in New York
    Autor: Susanne MischkeGenre: WeihnachtsshortstoryVerlag: dtvHomepage vom Verlag: Seitenzahl: 144 SeitenErschienen: 13. Oktober 2017

    Inhalt des Buches: 
    In dem Buch geht es um Lexi und Liam, die sich zufällig auf der Eisbahn im verschneiten Central Park treffen. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch leider müssen sich die beiden ganz schnell treffen. Liam schreibt aber gerade noch rechtzeitig seine Nummer in Lexis Notizbuch, damit sie sich wieder sehen können. Das Schicksal meint es aber nicht gut mit den beiden, denn Lexi verliert ihr Notizbuch. Liam findet es aber Gott sei Dank und macht sich in der Großstadt New York auf die Suche nach ihr.


    Charaktere:

    Die Charaktere Lexi und Liam waren mir sehr sympathisch. Ich habe sie trotz der Kürze des Buches richtig gut kennen lernen können und konnte sie absolut verstehen. Die Nebencharaktere passten auch perfekt zur Geschichten und waren mir ebenfalls sehr sympathisch.


    Cover:

    Das Cover des Buches ist einfach nur wahnsinnig schön. Man sieht ein Pärchen, was Liam und Lexi darstellen sollen, vor einer verschneiten Kulisse in New York.


    Schreibstil:   

    Der Schreibstil des Buches war locker, leicht und sehr angenehm, sodass die Seiten beim Lesen einfach nur so dahinfliegen und das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen war. Die Geschichte wird aus der Sicht von Lexi und Liam erzählt, wodurch wir einen guten Einblick in die beiden Charaktere haben und sich gut in die Gefühlswelt der beiden hineinversetzen kann. Ich habe mit den beiden mitgefiebert, das sie sich im großen New York wieder finden.


    Meine Meinung:

    Ich habe von der Autorin Susanne Mischke schon ein Buch gelesen, welches mir wahnsinnig gut gefallen hat und umso gespannter war ich auf diese kurze Weihnachtsgeschichte. Der Klappentext klang nämlich einfach so toll und das Cover einfach nur ein Traum und was soll ich nun sagen, ich bin einfach nur restlos begeistert. Eine zuckersüße und romantische Geschichte, dir mir sehr schöne Lesemomente beschert hat. Wer in winterliche und romantische Stimmung versetzt werden möchte dem kann ich das Buch einfach nur wärmstens empfehlen. Das Buch bekommt verdiente 5 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JuliaAndMyselfs avatar
    JuliaAndMyselfvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz süß, aber eigentlich nicht mehr als eine Einleitung für eine Geschichte.
    Ganz süß

    Die Geschichte dreht sich um Lexi aus Deutschland und Liam aus New York, die sich beim Eislaufen im Central Park über den Weg laufen. Sie unterhalten sich sehr gut und sind sich auf Anhieb sympathisch. Liam gibt Lexi ihre Nummer und sie verspricht sich bei ihm zu melden. Leider verliert sie ihr Notizbuch, in dem die Nummer notiert ist. Liam findet das Buch und ihm ist klar, dass er Lexi ausfindig machen muss. Auch Lexi würde Liam gerne wiedersehen, sie weiß jedoch nicht wie sie ihn in New York finden soll.
    Man bekommt aus beiden Perspektiven mit wie sie versuchen sich gegenseitig wiederfinden. Zugleich haben beide aber auch andere Probleme.
    Leider besteht das ganze Buch ledigleich aus einem Hin-und-Her-Gerenne durch New York auf der Suche nach dem jeweils Anderen. Die Kapitel in denen beide gleichzeitig vorkommen sind sehr gering, wodurch die ganze Liebesgeschichte auf Sehnsucht beruht. Aus diesem Grund empfinde ich diese Geschichte lediglich als eine Einleitung für eine Geschichte. Das Potential ist damit nicht ausgeschöpft. Für zwischendurch ist das Buch aber zu empfehlen. Man sollte jedoch nichts weltbewegendes oder neues erwarten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    dreamsbooksandfantasys avatar
    dreamsbooksandfantasyvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wirklich schöne und süße Geschichte perfekt für die Weihnachtszeit!
    Eine süße Wintergeschichte

    Lexi ist über Weihnachten und Neujahr bei ihrer Großmutter in New York, wo diese ihr eigenes Hotel führt. Da ihre Oma viel zu tun hat, erkundet sie New York auf eigene Faust. Beim Eislaufen im Central Park lernt sie Liam und seine kleine Nichte Norah kennen. Da Lexi alles zeichnet, was ihr gefällt und immer ein kleines Notizbuch dabei hat, schreibt er seine Nummer in ihr Buch. Doch auf dem Rückweg nach Hause merkt Lexi, dass sie das Buch verloren hat. Drei Tage später geht auch schon ihr Rückflug nach Deutschland. Werden die beiden es schaffen sich innerhalb dieser drei Tage wiederzufinden?




    Und ich dachte schon, ich würde es gar nicht mehr schaffen vor Weihnachten ein Weihnachtsbuch zu lesen! Aber dieses kleine und kurze Buch hat noch geklappt.


    Mir hat diese zuckersüße Kurzgeschichte sehr gut gefallen.

    Die Handlung war interessant, sehr spannend und genau passend zur Länge gestaltet. Auch die Charaktere fand ich sehr sympathisch und einfach unheimlich süß - passend zur Weihnachtszeit eben!

    Besonders gut gefallen hat mir übrigens, dass innerhalb des Buches zwischen den Perspektiven von Liam und Lexi gewechselt wird, auch wenn ich mir so manches Mal die Haare gerauft habe, denn natürlich verpassen sich die Beiden nicht nur einmal. Aber es war sehr spannend beide Perspektiven zu erleben.


    Mehr als das kurze bisschen kann ich eigentlich nicht zu diesem Buch schreiben, denn es hat nunmal nur knapp 130 Seiten.

    Von mir gibt es aber auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung, denn das Buch hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lesemamas avatar
    Lesemamavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine total romantische Story. Leider etwas kurz
    Unschuldig und unendlich romantisc

    Bewertet mit 5 Sternen

    Zum Buch:
    Lexi besucht ihre Großmutter in New York, als sie vier Tage vor ihrem Heimflug nach München im Park beim Schlittschulaufen Liam kennenlernt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und wollen sich am nächsten Tag treffen. Liam schreibt Lexi seine Telefonnummer in ihr Skizzenbuch, welches sie dummerweise verliert.
    Eine Suche quer durch New York beginnt...

    Meine Meinung:
    Alleine schon das Cover ist ein Traum. Die Geschichte ist so wunderschön romantisch, total unschuldig und so berührend.
    Ich fand nur sehr schade dass sie so kurz ist.

    Fazit:
    Eine herzerwärmende Geschichte über die erste Liebe, die mich wirklich sehr gut unterhalten hat. Es passt natürlich gerade auch hervorragend in die Zeit.
    Ich kann dieses Buch nur für jeden weiterempfehlen, wenn man gerne unschuldige Jugendbücher liest.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SillyTs avatar
    SillyTvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach toll für zwischendurch
    Einfach süß

    Die sechzehnjährige Lexi ist bei ihrer Großmutter, die seit über dreißig Jahren im Bundesstaat New York lebt und dort ein kleines Hotel betreibt, über den Winter zu Besuch. Am Neujahrstag beschließt sie, auch einmal etwas zu machen, von dem so viele schwärmen: nämlich Schlittschuhlaufen im Central Park. Doch das an diesem Tag so viel dort los ist, hätte sie nicht gedacht und das sie so ungeschickt auf den Schlittschuhen steht, ebenfalls nicht. Als sie von einem kleinen Mädchen angerempelt wird und hinfällt, stellt sich der Begleiter des Mädchens als der attraktive neunzehnjährige Liam raus. Dieser passt auf seine kleine Nichte auf und ist deshalb heute auch auf der Eisbahn. Lexi und Liam verstehen sich vom ersten Moment an und Liam möchte Lexi wiedersehen. Doch das Schicksal meint es anders, denn seine Handynummer schreibt er auf Lexis Zeichenblock und diesen verliert sie. Ausgerechnet Liams Nichte hat diesen gefunden und mitgenommen. Doch was nun? Werden sie sich wiedersehen?
    Meine Meinung:
     Das Cover dieser Geschichte sieht einfach bezaubernd aus und ich muss auch sagen, dass mich auch der Inhalt nun sehr winterlich gestimmt hat. Susanne Mischke erzählt hier flott und locker eine süße Geschichte über zwei Teenies in New York und mit kurzen Beschreibungen versetzt sie den Leser mitten in diese Stadt. Dabei bleibt sie sprachlich so fließend und mitreißend und auch angenehm, dass das Buch perfekt für die Zielgruppe ist, aber auch mir ein permanentes Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Mit dem eher kurzen Umfang der Geschichte ist sie auch perfekt für kleine Lesemuffel, die man vielleicht hiermit zum Lesen verführen könnte.
    Im Großen und Ganzen wurde hier zwar nicht das Rad neu erfunden, aber die komplette Art des Erzählens war so angenehm und schön, dass ich die Geschichte in kürzester Zeit gelesen habe. Hier ist kein Wort zu viel und keines zu wenig, es gibt nicht den typischen Bad Boy und die naive Dorfschöne, sondern zwei ganz normale Teenager.
    Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive zwischen Lexi und Liam erzählt. Beide beschreiben ihre Erlebnisse in der Ich-Form und als Leser kann man sich hier wunderbar in die Beiden hineinversetzen, mitfühlen und mitfiebern.
    Liam und Lexi waren zwei überaus angenehme Charaktere, die ich trotz der Kürze der Geschichte durchaus gut kennenlernen konnte. Sie sind sehr lebendig beschrieben, wirken authentisch und durchweg sympathisch. Ich konnte Lexi hier absolut verstehen, dass sie Liam wiedersehen wollte. Aber auch die Nebenfiguren brachten hier eine Portion Leben in die Geschichte. Sei es Lexis Großmutter oder der Portier oder die kleine Nichte Liams. Jeder versprüht Charakter und passt hier einfach an seinen Platz.
    Mein Fazit:
    Eine zuckersüße Geschichte, die sich perfekt für einen kuscheligen Nachmittag mit einer Tasse Kaffee oder Kakao eingemummelt in eine Decke verschlingen lässt. Lebendige und sympathische Charaktere, ein ebenfalls lebendiges Setting und ein wirklich angenehmer und flüssiger Schreibstil haben die Geschichte regelrecht vorbeifliegen lassen. Wer in winterliche Stimmung versetzt werden möchte, sollte hier unbedingt reinlesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bibliophilehermines avatar
    bibliophileherminevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zuckersüßer , winterlicher Kurzroman
    Zuckersüßer , winterlicher Kurzroman

    Wenn ihr nach einer zuckersüßen, aber auch spannenden, winterlichen Geschichte sucht, die euch kurzweilig verzaubert, solltet ihr zu Winterküsse in New York greifen.

    Die Geschichte wird aus Lexis und Liams Sicht geschildert, so dass man beide auf ihrer fast abenteuerlichen Reise durch New York begleiten kann. Es macht ein bisschen Fernweh, die Beschreibungen des winterlichen New Yorks sind sind so zauberhaft und Detailgetreu, dass man das Gefühl hat selbst dort zu sein.
    Es ist zuckersüß aber auch spannend bis zum Ende , ein bisschen kitschig, so dass sie perfekt in die Vorweihnachtszeit passt, ist aber auch noch gut danach lesbar.

    Durch die wenigen Seite und den leichten Schreibstil, lässt sich das Buch gut zwischendurch lesen. Immer wenn man etwas herzerwärmendes aber kurzweiliges, unterhaltendes braucht, kann man getrost nach diesem Buch greifen.

    Es ist eine furchtbar süße Kurzgeschichte, die einfach freude macht, beim lesen. Die trotz der wenigen Seiten richtig spannend ist, dabei humorvoll mit der richtigen Portion Kitsch für die Vorweihnachtszeit.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    zauberblumes avatar
    zauberblumevor einem Jahr
    Wunderbare romantische Unterhaltungslektüre

    Susanne Mischke hat mich mit ihrer Weihnachtsgeschichte für Jugendliche total begeistert. Denn diese Lektüre ist nicht nur ein Jugendbuch, es ist auch für Erwachsene geeignet, einfach wunderbar zum Träumen.

    Der Inhalt: Im Central Park beim Auslaufen treffen sie aufeinander und verlieben sich: Lexi, die aus Deutschland zu Besuch bei ihrer Großmutter ist und Liam aus Brooklyn. Eigentlich wollten sie die Tage bis zu Lexis Abreise gemeinsam verbringen. Doch Lexi verliert ihr Notizbuch mit Lians Handynummer. Nun beginnt eine verzweifelte Suche. Ist es überhaupt möglich in dieser riesigen Stadt wie New York jemanden zu finden?

    Der Schreibstil der Autorin lässt mich gleich in diese unterhaltsame und romantische Kurzgeschichte eintauchen. Wir lernen die Stadt New York kennen. Außerdem zwei wunderbare junge Menschen, die sich voneinander angezogen fühlen. Ich habe Lexi und Liam auf ihrer Suche begleitet und durfte so manche Sehenswürdigkeit in New York kennenlernen. Doch hat das Schicksal ein Einsehen und können die beiden die letzten Tage gemeinsam bringen? Und hat diese junge Liebe überhaupt eine Chance? Lest einfach selbst und erfahrt, wie es Lexi und Liam ergangen ist.

    Eine wirklich perfekte Winterromanze, die mir vergnügliche Lesestunden beschert. Eine Lektüre für zwischendurch, die mich begeistert hat. Das Cover finde ich einfach perfekt. Gerne vergebe ich für dieses tolle Jugendbuch 5 Sterne.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor einem Jahr
    Winterküsse in New York

    Inhalt:

    Eine Winterromanze in New York Lexi und Liam treffen sich zufällig auf der Eisbahn im verschneiten Central Park und verlieben sich. Leider müssen sie sich ganz überhastet trennen. Zum Glück kritzelt Lexi gerade noch Liams Handynummer in ihr Notizbuch – nur um es an der Eisbahn zu verlieren. Liam findet es und macht sich auf die Suche nach ihr.

    Meine Meinung:
    Der Schreibstil ist schlicht und einfach, wunderbar flüssig, leicht wie fallender Schnee, frisch, locker, schnell und angenehm zu lesen.
    Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Ich selbst träume von Weihnachten in New York und konnte mich richtig gut in die Stadt versetzen. Die kurzen Einblicke in die mehr oder weniger bekannten Sehenswürdigkeiten mit Alternativtipps waren toll.
    Obwohl die Handlung nichts wirklich Neues bringt, hat mir die Geschichte ein Dauergrinsen ins Gesicht gezaubert. Sie ist einfach herrlich frisch, unterhaltsam und es macht unheimlich viel Spaß, das Kennenlernen und die Suche der beiden Protagonisten zu verfolgen. Die Geschichte ist kurz und knackig, rasant und dennoch hatte ich nicht das Gefühl, dass sie überstürzt ist oder unrealistisch wirkte. Ganz im Gegenteil. Sie war sehr natürlich und ließ mein Romantikerherz aufblühen.
    Die Geschichte wird aus der Sicht von Lexi und Liam erzählt, wobei Lexis überwiegt. Dadurch haben wir einen guten Einblick in beide Figuren, ihre Gedanken und Handlungsweisen. Wir erleben die Suche von beiden Seiten aus. Dadurch fühlte ich mich beiden sehr nah. Ich habe mit ihnen gefiebert, vor allem wenn sie so dicht dran waren und sich doch nicht getroffen haben. Teilweise war es wirklich zum verzweifeln.
    Die Charaktere waren sehr lebendig gezeichnet und ich hatte trotz der Kürze der Geschichte das Gefühl, sie zu kennen und zu verstehen. Sie handelten natürlich und realistisch, nachvollziehbar und verständlich. Auch die Nebenfiguren, die sehr unterschiedlich waren und Farbe und Abwechslung in die Handlung brachten, haben mir gut gefallen.
    Eine schöne, romantische, winterliche Geschichte vor einer tollen Kulisse. 
    Fazit:
    Eine kurze, knackige und rasant schöne Liebesgeschichte. Leseempfehlung für alle Romantikliebhaber.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    AngelikaHesses avatar
    AngelikaHessevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kleine nette Short-Story mit schöner Szenerie in New York.
    Kommentieren0
    X
    X-tinevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach schön :-)
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks