Susanne Moeberg Ja, ich spüre mehr

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ja, ich spüre mehr“ von Susanne Moeberg

Hochsensible nehmen äußere Reize wie Lärm, Trubel oder die Stimmung ihres Umfelds intensiver wahr als andere Menschen. Wie sich mit dieser besonderen Veranlagung gut leben lässt, zeigt dieser praktische Ratgeber: Was zuvor als Belastung erschien, kann sich in innere Stärke verwandeln.

Hilfreicher, sinnvoller und gut verständlicher Ratgeber!

— Kathleen1974
Kathleen1974

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ja, ich spüre mehr!" von Susanne Moeberg

    Ja, ich spüre mehr
    Kathleen1974

    Kathleen1974

    09. September 2016 um 09:51

    Titel: „Ja, ich spüre mehr!“Autorin: Susanne MoebergVerlag: Scorpio Verlag 2016Seitenzahl: 96Klappentext:„Hochsensibilität: Herausforderung und Begabung zugleich. Zart besaitet und doch stark: Geschätzte 20 % aller Menschen nehmen Reize intensiver wahr. Wie man das, was bislang vielleicht eher als Belastung erscheint, in innere Stärke verwandelt, zeigt Coach und Achtsamkeitslehrerin Susanne Moeberg. Wenn die Haut zu dünn ist: Konkrete Strategien, um Reizüberflutung vorzubeugen und gut für die eigenen Bedürfnisse zu sorgen. Leicht geht´s besser: Unterstützend, einfühlsam und ganz für Sie gemacht: Mit Selbsttests zur Einschätzung der individuellen Sensibilität und Ausfüll-Seiten für eigene Herzensangelegenheiten.“Meine Meinung:Der Titel/Untertitel des Buches hat mich sofort angesprochen und neugierig gemacht.Das Buch ist in folgende Abschnitte eingeteilt:- Hochsensibilität verstehen: Eine neue Perspektive auf den Charakterzug der Feinfühligkeit- Die eigene Sensibilität erforschen: Wie sich Feinfühligkeit in den verschiedenen Lebensbereichen auswirkt- Seien Sie gut zu Ihrer Sensibilität: Sich schützen und die eigenen Potenziale lebenDer Schwerpunkt des Buches liegt darin, sich selbst zu verstehen und zu akzeptieren.Beim Lesen habe ich mich auf eine angenehm leichte Art verstanden gefühlt. Man lernt sich selbst ein Stück weit näher kennen, da man während des Lesens nur mit sich selbst beschäftigt ist und anhand der Selbsttests mal intensiv in sich hineinhorcht.Die Autorin gibt auf eine gut verständliche und einfühlsame Weise Impulse und Anregungen, mit der Hochsensibilität besser umzugehen. Sie zeigt viele Tipps auf, die jeder individuell für sich annehmen/umsetzen kann. Sie spricht dabei nicht nur hoch sensible Menschen an, sondern auch alle Interessenten dieses Charakterzuges.Der zu Beginnt des Buches angekündigte Inhalt, wurde mir gut vermittelt:„Dieses Buch möchte Ihnen ein vertieftes Verständnis dafür ermöglichen, was es heißt, ein hochsensibler Mensch zu sein, und welche Möglichkeiten und Herausforderungen der Charakterzug mit sich bringen kann. Sie erhalten konkrete Hinweise, wie Sie gut mit ihrer Sensibilität umgehen und sich am besten vor Reizüberflutung schützen können.“Für mich war dieser Ratgeber sehr interessant, sinnvoll/hilfreich und übersichtlich gestaltet. 

    Mehr