Susanne N. Bahro Wiedersehen im Wildrosenmoos

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(0)
(6)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wiedersehen im Wildrosenmoos“ von Susanne N. Bahro

Nach dem Tod ihrer Großmutter erwartet Sophie eine Überraschung: Sie hat ihr eine Ferienwohnung vermacht! Da sie eben erst ihren Job verloren hat, kommt diese Nachricht gerade recht – wenn da nicht die beiden Miterbinnen Lilo und Martha wären. Denn während Sophie auf den Verkauf drängt, wollen die zwei rüstigen Rentnerinnen die Immobilie unter allen Umständen behalten! Sie überreden Sophie zu einer letzten, gemeinsamen Fahrt ins Allgäu, bei der sie hoffen, sie umstimmen zu können.

Als Sophie sich zuerst in den Autofan Michi verknallt und dann auch noch die Chance erhält, im Gästeamt als Aushilfe einzuspringen, wähnen sich die beiden Frauen fast schon am Ziel. Aber ist der launische Michi wirklich so eine gute Wahl? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Wildrosenmoos auf sich?

Nach und nach findet Sophie heraus, dass manches im Leben anders ist als es scheint – und dass man sich seiner Vergangenheit stellen muss, ehe man eine glücklich Zukunft haben kann.

ALLGÄU ROMANTIK
Geschichten wie ein Kurzurlaub im Allgäu!

Die Buchreihe ALLGÄU ROMANTIK erzählt fiktive Geschichten, die an real existierenden Schauplätzen im Allgäu spielen. Jeder Band enthält eine in sich abgeschlossene Story, so dass die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können. Die Geschichten bewegen sich inhaltlich in den Genres Unterhaltungsliteratur, Romantische Komödie und Liebesroman. Ziel der Serie ist es, dem Leser auf kurzweilige Art und Weise die Schönheit des Allgäus und die Liebenswürdigkeit seiner Bewohner näherzubringen.

Tolle Ortschaften und super Beschreibungen.

— funny1

Eine Erbschaft mit romantisch-phantasievollem Ausgang. Wunderschöne Beschreibungen der Landschaft.

— Belis

Etwas zu realitätsfern

— Langeweile

Romanze mit viel Allgäucharme und einer überraschenden Wendung

— katikatharinenhof

Stöbern in Romane

Die bittere Gabe

Spannend, unterhaltsam und emotional! Einfach klasse!

Sternenstaubfee

Frau Einstein

Ein bewegendes Schicksal einer starken Frau. Ich liebe diese Geschichte!

nicole78

Der rote Swimmingpool

Eine schöne Geschichte über die perfekte Familie, die sich bei genauerem Hinsehen als nicht ganz so perfekt herausstellt. Gut!

misery3103

Ans Meer

Ein irrer Roadtrip mit liebenswerten Charakteren und viel Abenteuer!

misery3103

Kleine Feuer überall

Eine Geschichte, die ihrem Titel absolut gerecht wird.

zazzles

Azurblau für zwei

Sehr gut für ein paar schöne Stunden im Garten :)

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wiedersehen im Wildrosenmoos

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    abetterway

    24. February 2018 um 22:08

    Inhalt:"Nach dem Tod ihrer Großmutter erwartet Sophie eine Überraschung: Sie hat ihr eine Ferienwohnung vermacht! Da sie eben erst ihren Job verloren hat, kommt diese Nachricht gerade recht – wenn da nicht die beiden Miterbinnen Lilo und Martha wären. Denn während Sophie auf den Verkauf drängt, wollen die zwei rüstigen Rentnerinnen die Immobilie unter allen Umständen behalten! Sie überreden Sophie zu einer letzten, gemeinsamen Fahrt ins Allgäu, bei der sie hoffen, sie umstimmen zu können. Als Sophie sich zuerst in den Autofan Michi verknallt und dann auch noch die Chance erhält, im Gästeamt als Aushilfe einzuspringen, wähnen sich die beiden Frauen fast schon am Ziel. Aber ist der launische Michi wirklich so eine gute Wahl? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Wildrosenmoos auf sich"Meinung:Das Cover ist okay. Man kommt am Anfang gut in die Geschichte hinein und die Seiten fliegen nur so, allerdings entsteht keine Spannung. Die Geschichte plätschert dahin und ist einfach da. Leider wird das auf die Dauer etwas langweilig. Somit handelt es sich um eine seichte Unterhaltung für ein paar Stunden, die leider nicht sehr in Erinnerung bleiben. Fazit:Leider estwas zu langweilig und zu fiktiv.

    Mehr
  • Abtauchen im Allgäu

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    Vanessa-v8

    22. January 2018 um 18:45

    Diesmal geht es um die in München lebende Sophie, die sich nicht nur von ihrem Freund getrennt, sondern auch ihre geliebte Oma verloren hat. Bei der Testamentseröffnung erlebt sie eine Überraschung: Sie erbt eine Ferienwohnung im Allgäu! Sophies Begeisterung hält sich in Grenzen, zumal es zwei Miterbinnen gibt: Lilo und Martha. Die beiden rüstigen Rentnerinnen bestehen darauf, mit Sophie ins Allgäu zu fahren - ein letztes Mal. Danach könne sie ja immer noch entscheiden, ob sie die Wohnung wirklich verkaufen will. Was Lilo und Martha selbstredend zu verhindern gedenken. Ob das klappt? Sophie hat wenig Lust auf diese Reise, aber was bleibt ihr anderes übrig? Dass sie im Allgäu auf einen extrem gutaussehenden Typen trifft, kann sie ein wenig mit der Situation versöhnen. Und auch der spontan übernommene Aushilfsjob im Gästeamt von Oberreute hilft über den Kummer hinweg. Aber was hat es mit dem geheimnisvolle Wildrosenmoos auf sich? Und wieso kann sie sich nicht mehr daran erinnern, dass sie als Kind ihre Oma im Allgäu besucht hat - einen Ort, an den sie nie, nie wieder zurückkehren wollte! Fragt sich nur, weshalb? Meine Meinung: Susanne N. Bahro hat mit diesem Roman ihren vierten Teil aus der Allgäu Romantik veröffentlicht. Ihr ist es wieder gelungen, das der Leser, sich mit ihrer bildlichen Beschreibung, im Allgäu wieder befindet. Der Schreibstil ist sehr flüssig, und sehr locker, es liest sich sehr schnell. Auch mit ihrer bildlichen Beschreibung der Orte und Plätze, hatte der Leser schnell den Eindruck, selbst da zu sein. Ich mag den Schreibstil von ihr sehr. Am Anfang denkt man noch, das alles vorhersehbar ist, aber Susanne N. Bahro hat es in diesem Band geschafft, das es zum Ende eine überraschende Wendung gibt, das gefiehl mir sehr. Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen der mal für kurze Zeit in die Berge abtauchen möchte, ohne das er dafür in die Berge fahren muss. Susanne N. Bahro schafft es mit ihrer Art und mit ihrem Schreibstil,das man gerne den nächsten Urlaub dort verbringen möchte.

    Mehr
  • Kurzurlaub im Allgäu

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    bettinahertz

    31. December 2017 um 15:11

    Wiedersehen im Wildrosenmoos Autor: Susanne N. Bahro Nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter erbt Sophie ihre Ferienwohnung im Allgäu. Allerdings zusammen mit den besten Freundinnen (Lilo und Matha) ihrer Großmutter! Für Sophie steht fest, die Ferienwohnung wird natürlich verkauft und Lilo und Matha werden schon einsehen, dass dies die beste Lösung ist. Aber so leicht machen es die beiden alten Damen Sophie nicht und überreden sie zunächst, gemeinsam ins Allgäu zu reisen. Sophie stimmt kurzer Hand zu und begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit und Gegenwart. Schon in den ersten Tagen muss sie erkennen, dass manches anders kommt, als man planen kann. Wiedersehen in Wildrosenmoos ist der vierte Band aus der Allgäu Romantik Reihe von der Autorin Susanne N. Bahro. Die einzelnen Bände sind alle unabhängig voneinander zu lesen und ich hatte auch keine Schwierigkeiten, in die Handlung einzusteigen. Der Schreibstil ist super angenehm zu lesen. Durch die wunderbar bildhafte Schreibweise begibt man sich tatsächlich auf einen Kurzurlaub im wunderschönen Allgäu. Die Geschichte beginnt sehr traurig mit der Beisetzung von Sophies Oma. Sophie als Hauptprotagonistin und ihre beiden Wegbegleiterinnen Lilo und Martha sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ihre gemeinsame Reise zur Ferienwohnung von Oma Agnes hält für alle ein paar Überraschungen bereit, die man vorher nie vermutet hätte. Wiedersehen im Wildrosenmoos ist eine sehr angenehme Lektüre für zwischendurch, vor allem für Allgäu Liebhaber. Ich empfehle sie sehr gerne weiter und vergebe vier Sterne.

    Mehr
  • Schatten der Vergangenheit

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    mabuerele

    23. December 2017 um 20:46

    „...Mehr noch als die gewaltige Bergkette beeindruckten sie die rasanten Manöver der Wolken, die sich im Zeitraffer bewegten und immer wieder neu formierten. Sie beobachtete fasziniert, wie in Sekundenschnelle der bewölkte Himmel aufriss und einzelne Sonnenstrahlen sich golden über den Hochgrat ergossen...“ Sophie trifft bei der Beerdigung ihrer Oma den beide Nachbarinnen. Am nächsten Tag sieht man sich beim Notar wieder. Überrascht erfährt Sophie, dass ihre Oma in Oberreute im Allgäu eine Eigentumswohnung hat. Diese hat sie Sophie sowie Lilo und Martha, den Nachbarsfrauen, zu gleichen Teilen vermacht. Sophie möchte sie sofort verkaufen. Sie hat gerade ihren Job verloren und sich von ihrem Freund Patrick getrennt. Ihre beste Freundin und WG-Mitbewohnerin geht für ein Jahr nach Lateinamerika. Martha und Lilo können Sophie überreden, sich die Wohnung wenigstens einmal anzusehen. Zusammen fahren sie in das Allgäu. Die Autorin hat einen amüsanten Gegenwartsroman mit Tiefgang geschrieben. Die Geschichte lässt sich zügig lesen. Der Schriftstil ist abwechslungsreich. Obiges Zitat zeigt, mit welchen treffenden Metaphern und Adjektiven die Landschaft wiedergegeben wird. In jeder Zeile ist spürbar, dass die Autorin die Gegend mag. Martha und Lilo wollen, dass Sophie die Wohnung nicht verkauft. Sophie aber hat es immer abgelehnt, ihre Oma ins Allgäu zu begleiten, obwohl sie einen Teil ihrer Kindheit dort verbracht hat. Nun aber hat sie ein unheimliches Gefühl. Keiner aber kann ihr Antwort auf ihre Fragen geben. Es gab kein Ereignis, dass sich tief in Sophies Gedächtnis gegraben haben könnte. Ihre Nachforschungen über das Wildrosenmoor führen ins Nichts. Gut dargestellt wird, wie Martha und Lilo alle Fäden ziehen, um Sophie das Allgäu schmackhaft zu machen. Michi, der mit ihr anbandelt, scheint aber eher ein Fehlgriff zu sein. Dafür bringt sich Sophie mit all ihren Fähigkeiten ein, um ein Vermarktungskonzept für den Ort zu entwickeln. Die lockerleichte Geschichte hat mir gut gefallen. Sie weckt Interesse an der Gegend mit ihren Schönheiten.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Wiedersehen im Wildrosenmoos (Allgäu Romantik 4)" von Susanne N. Bahro

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    Susanne_N_Bahro

    Hallo Ihr Lieben, es ist wieder so weit, eine neue romantische Lesereise ins wunderschöne Allgäu steht an! In Band vier meiner Buchreihe "Allgäu Romantik" erzähle ich eine neue fiktive Liebesgeschichte, die wieder an realen Schauplätzen spielt. Diesmal geht es um die in München lebende Sophie, die sich nicht nur von ihrem Freund getrennt, sondern auch ihre geliebte Oma verloren hat. Bei der Testamentseröffnung erlebt sie eine Überraschung: Sie erbt eine Ferienwohnung im Allgäu! Sophies Begeisterung hält sich in Grenzen, zumal es zwei Miterbinnen gibt: Lilo und Martha. Die beiden rüstigen Rentnerinnen bestehen darauf, mit Sophie ins Allgäu zu fahren - ein letztes Mal. Danach könne sie ja immer noch entscheiden, ob sie die Wohnung wirklich verkaufen will. Was Lilo und Martha selbstredend zu verhindern gedenken. Ob das klappt? Sophie hat wenig Lust auf diese Reise, aber was bleibt ihr anderes übrig? Dass sie im Allgäu auf einen extrem gutaussehenden Typen trifft, kann sie ein wenig mit der Situation versöhnen. Und auch der spontan übernommene Aushilfsjob im Gästeamt von Oberreute hilft über den Kummer hinweg. Aber was hat es mit dem geheimnisvolle Wildrosenmoos auf sich? Und wieso kann sie sich nicht mehr daran erinnern, dass sie als Kind ihre Oma im Allgäu besucht hat - einen Ort, an den sie nie, nie wieder zurückkehren wollte! Fragt sich nur, weshalb? Fragen über Fragen, auf Ihr im Verlauf der Lektüre Antworten bekommen werdet. Wer Lust hat auf eine literarische Kurzreise ins Allgäu, sollte daher diese Leserunde nicht verpassen! Ich freu mich auf Euch! Herzlichst,Susanne N. Bahro

    Mehr
    • 94
  • Was hat es mit dem Wildrosenmoos auf sich?

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    funny1

    21. December 2017 um 09:21

    Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)Nach dem Tod ihrer Großmutter erwartet Sophie eine Überraschung: Sie hat ihr eine Ferienwohnung vermacht! Da sie eben erst ihren Job verloren hat, kommt diese Nachricht gerade recht – wenn da nicht die beiden Miterbinnen Lilo und Martha wären. Denn während Sophie auf den Verkauf drängt, wollen die zwei rüstigen Rentnerinnen die Immobilie unter allen Umständen behalten! Sie überreden Sophie zu einer letzten, gemeinsamen Fahrt ins Allgäu, bei der sie hoffen, sie umstimmen zu können. Als Sophie sich zuerst in den Autofan Michi verknallt und dann auch noch die Chance erhält, im Gästeamt als Aushilfe einzuspringen, wähnen sich die beiden Frauen fast schon am Ziel. Aber ist der launische Michi wirklich so eine gute Wahl? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Wildrosenmoos auf sich? Nach und nach findet Sophie heraus, dass manches im Leben anders ist als es scheint – und dass man sich seiner Vergangenheit stellen muss, ehe man eine glücklich Zukunft haben kann. Meine Meinung: Der Schreibstiel ist leicht und locker, die Seiten fliegen nur so dahin. Am Anfang der Geschichte ist es etwas traurig aber das legt sich schnell denn mit den beiden Rentnerinnen wird es nicht langweilig. Die Orts- und Landschaftsbeschreibungen sind super beschrieben und man kann sich das alles Bildlich vorstellen, mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Da bekommt man selbst gleich Lust ins Allgäu zu fahren. Es gibt einige Wendungen die ich so nicht gedacht hätte. Die Geschichte war Spannend und Humorreich, allerdings fand ich den Schluss nicht ganz so überzeugend. Für meinen Geschmack war es ein Happy End das etwas too much war. Deshalb von mir 4 Sterne.Fazit:Trotzdem eine Reihe die sich lohnt gelesen zu werden, denn es gibt kein besseres Buch um das Allgäu besser kennen zu lernen denn die Ortschaften und auch Landschaften sind aus dem Realen leben und exestieren wirklich.

    Mehr
  • Das haben wir immer schon so gemacht…

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    Belis

    19. December 2017 um 10:22

    Sophie ist völlig überrascht über den letzten Willen ihrer Oma Agnes. Eine Wohnung im Allgäu mit Agnes beiden Freundinnen zusammen geerbt? Die beiden fidelen Rentnerinnen wollen von einem Verkauf nichts wissen. Um die anderen umzustimmen und ev. Abschied zu nehmen geht es auf Reisen. Doch die reizvolle Umgebung hat so manche Überraschung parat. Unverhoffte Begegnungen, verdrängte Erinnerungen und bezaubernde Landschaften bringen den Entschluss zum wanken.   Die Autorin konnte mich mit ihren bezaubernden Landschaftsbeschreibungen und gut ausgesuchten Charakteren wieder auf eine Reise in ihre Heimat mitnehmen. Die romantisch-fiktive Geschichte beginnt mit traurigen Ereignissen und Einblicken in Sophies Leben. Die quirligen alten Damen überreden die junge Frau zu einem Urlaub mit weitreichenden Folgen. Trotz mulmigem Gefühl fahren die drei nach Oberreute. Ortskundig bringen die Rentnerinnen Sophie an romantisch anmutende Plätze, kulinarische Geheimtipps und herzliche Allgäuer lassen ihre Abneigung  kleiner werden. Aber auftauchende Erinnerungen und alte Fotos erinnern Sophie an etwas. Aber was? Diese Fragen lassen Sophie keine Ruhe. Ihre Suche beginnt. Dabei findet sie nicht nur Antworten…..   Wildromantische Orte und bezaubernde Ausblicke zeigt uns die Autorin wieder auf. Durch ihre anschauliche Schreibweise sehe ich die grandiose Bergwelt vor mir. Charakteristische Allgäuer, überraschende Wendungen in der Erzählung und liebevoll gezeichnete Protagonisten lassen mich in die Geschichte eintauchen. Rebellische Stimmung und steigende Spannung wird immer wieder durch landschaftliche Höhepunkte ergänzt. Im letzten Drittel sind viele Zufälle und mir nicht ganz eindeutig geklärte Fragen bringen Phantasie und sehr romantische Gedanken ins Spiel.   Eine erlebnisreiche Reise ins Allgäu unter romantisch-fiktiven Gesichtspunkten. Die Vorgänger waren ein wenig realitätsnaher. Aber zum träumen und ausspannen eignet sich das Allgäu Romantik Buch gut.    

    Mehr
  • Was geschah im Wildrosenmoos?

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    Langeweile

    17. December 2017 um 14:08

    Die Geschichte beginnt mit einer Beerdigung. Sophies geliebte Oma Agnes ist gestorben und hat ihr gemeinsam mit ihren Freundinnen Martha und Lilo ein Haus im Allgäu vererbt. Während Sophie das Haus möglichst bald verkaufen möchte, sind die Freundinnen ihrer Oma strikt dagegen. Sie überreden Sophie zu einem Kurztrip ins Allgäu, um die Sache noch einmal zu überdenken. Bei ihrer Ankunft beschleicht sie ein komisches Gefühl, dass es irgendwas gibt, was sie mit diesem Ort verbindet. Immer wieder kommt ihr der Gedanke ans Wildrosenmoos, doch was hat es damit auf sich? Meine Meinung: Ich habe schon zwei weitere Bücher aus der Reihe „Allgäu Romantik“ gelesen und konnte mich sofort mit der Geschichte anfreunden.Das lag an dem angenehmen Schreibstil der Autorin, sowie an den schönen Landschaftsbeschreibungen. Die verschiedenen Protagonisten waren gut gezeichnet, mein Kopfkino kam sofort in Schwung. Ich habe mich über eine größere Strecke gut unterhalten gefühlt. Dann jedoch flachte die Geschichte sehr stark ab, die Zufälle häuften sich und es wurde immer realitätsferner. Auch das etwas kitschige Ende gefiel mir nicht so gut . Deshalb leider von mir nur drei Sterne.

    Mehr
  • Romanze mit viel Allgäucharme und einer überraschenden Wendung

    Wiedersehen im Wildrosenmoos

    katikatharinenhof

    14. December 2017 um 14:28

    Oma Agnes hat ihrer Enkelin Sophie eine Ferienwohnung im Allgäu vererbt. die Begeisterung hält sich in Grenzen, denn irgendwie findet Sophie das Allgäu langweilig. zwar hat sie als Kind ihre Urlaube dort verbracht, doch irgendwie schleicht sie da immer wieder ein ungutes Gefühl in der Magengegend ein und Sophie kann es nicht deuten.Als sie sich mit den beiden Freundinnen ihrer Oma, die Miterbinnen der Ferienwohnung sind, auf den Weg nach Oberstaufen macht, ahnt sie nicht, dass das beschauliche Allgäu auch noch dunkle Geheinisse zum Vorschein bringen wird.Teil 4 der Allgäu-Romantik-Reihe von Susanne N. Bahro schlägt diesmal zu Beginn gleich ernste und traurige Töne an und lässt erst einmal die Hauptprotagonistin den herben Verlust der Großmutter erleiden. Doch das tut dem Buch nicht wirklich weh und so kann man sich gut in Sophie hineinfühlen, wenn ihr mal wieder alles einfach zu viel wird. Die Ereignisse vor Ort überschlagen sich und doch ist da immer ein netter Allgäuer, der ihr hilfreich zur Seite steht. Die wunderschönen Landschaftsbeschreibungen des Allgäus, seine urigen und teilweise sturen Bewohner machen dieses Bücher zu echten Herzens- und Wohlfühlbüchern und man erlebt beim Lesen tatsächlich  einen kleinen Kurzurlaub. Die Geschichte ist flüssig geschrieben, es fehlt weder an Spannung noch an Gefühl und die kleine Wendung zum Schluß, in der das Geheimnis ans Licht kommt, ist nicht vorhersehbar und ist quasi das Tüpfelchen auf dem i. "Wiedersehen im Wildrosenmoos" ist ebenfalls, wie die Vorgänger, eine Liebeserklärung der Autorin an das Allgäu und verzaubert mit Herzenswärme und tollen Charakteren. Ich freue mich schon jetzt auf Band 5 !

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.