Susanne Niemeyer , Matthias Lemme Große Freiheit

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Große Freiheit“ von Susanne Niemeyer

Johannes steht am Elbufer und tauft die Menschen, die ihm begegnen. Er ist ein Freak. Seine Lebensmittel holt er aus Supermarktcontainern. Plötzlich taucht ein Mann auf, der sich Jesus nennt. Er will die Welt verbessern.
Sophie, Mitte 30, hat keinen Mann, aber eine Katze. Und sie ist fasziniert von diesem Typ. Bald wird sie seine Anhängerin. Denn Jesus sagt ihr Dinge auf den Kopf zu, die schwer auszuhalten sind, aber ihr Innerstes treffen.
Alex geht es ähnlich. Er verlässt seine Familie, weil er merkt: Das wahre Leben findet woanders statt.
Ein unglaublicher Sommer beginnt. Auf den Bauwagenplätzen im Hamburger Osten ist der Himmel los, die Werbefritzen von der Elbchaussee trauen ihren Augen nicht. Eine faszinierende Zeit. Schön und traurig zugleich. Aber mehr Leben geht nicht. Bis der ganze Zauber ein Ende hat. Und einen neuen Anfang.

Ein Buch, das einen während des Lesens verändert. Und das ich auf jeden Fall wieder lesen werde.

— goldenefliege

Ein sehr sympathischer Jesus, den ich gerne kennenlernen würde.

— Traeumerin109

Einen moderne Umsetzung der Evangelien, mit einem Jesus der z.B. Döner einkauft und Radfahren lernt.

— claudi-1963

Stöbern in Romane

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

Das Fell des Bären

Leise, gewaltig, rührend und einfach nur wunderbar erzählt der Autor von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich erst noch entwickeln muss.

killmonotony

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

Der Weihnachtswald

eine wunderbar märchenhafte Weihnachtsgeschichte die ans Herz geht

knusperfuchs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Große Freiheit" von Susanne Niemeyer

    Große Freiheit

    Sonnenblume1988

    Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Adeo-Verlag stellt drei Exemplare des Buches "Große Freiheit" von Susanne Niemeyer zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: "Johannes steht am Elbufer und tauft die Menschen, die ihm begegnen. Er ist ein Freak. Seine Lebensmittel holt er aus Supermarktcontainern. Plötzlich taucht ein Mann auf, der sich Jesus nennt. Er will die Welt verbessern. Sophie, Mitte 30, hat keinen Mann, aber eine Katze. Und sie ist fasziniert von diesem Typ. Bald wird sie seine Anhängerin. Denn Jesus sagt ihr Dinge auf den Kopf zu, die schwer auszuhalten sind, aber ihr Innerstes treffen. Alex geht es ähnlich. Er verlässt seine Familie, weil er merkt: Das wahre Leben findet woanders statt. Ein unglaublicher Sommer beginnt. Auf den Bauwagenplätzen im Hamburger Osten ist der Himmel los, die Werbefritzen von der Elbchaussee trauen ihren Augen nicht. Eine faszinierende Zeit. Schön und traurig zugleich. Aber mehr Leben geht nicht. Bis der ganze Zauber ein Ende hat. Und einen neuen Anfang. " Bitte bewerbt euch bis zum 3. Mai hier im Thread und beantwortet die Frage, wie euch Leseprobe oder Buchtrailer gefallen. Bitte beachtet, dass Arwen10 die Bücher an euch verschickt und ihr die Portokosten von 2 € selber tragen müsst. Hier findet ihr den Link zur Leseprobe. Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.adeo-verlag.de  für 17,99 € (Buchpreis)  bestellen. Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

    Mehr
    • 39
  • Wie wäre Jesus heute?

    Große Freiheit

    Martinchen

    30. May 2016 um 19:11

    "Johannes steht am Elbufer und tauft die Menschen, die ihm begegnen. Er ist ein Freak. Seine Lebensmittel holt er aus Supermarktcontainern. Plötzlich taucht ein Mann auf, der sich Jesus nennt. Er will die Welt verbessern. Sophie, Mitte 30, hat keinen Mann, aber eine Katze. Und sie ist fasziniert von diesem Typ. Bald wird sie seine Anhängerin. Denn Jesus sagt ihr Dinge auf den Kopf zu, die schwer auszuhalten sind, aber ihr Innerstes treffen. Alex geht es ähnlich. Er verlässt seine Familie, weil er merkt: Das wahre Leben findet woanders statt. Ein unglaublicher Sommer beginnt. Auf den Bauwagenplätzen im Hamburger Osten ist der Himmel los, die Werbefritzen von der Elbchaussee trauen ihren Augen nicht. Eine faszinierende Zeit. Schön und traurig zugleich. Aber mehr Leben geht nicht. Bis der ganze Zauber ein Ende hat. Und einen neuen Anfang." - soweit der Klappentext Die Autoren Susanne Niemeyer und Matthias Lemme haben sich von den Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes beeinflussen lassen und übertragen Jesus Leben in unsere Zeit. Dabei sind sie hochaktuell, geht es doch auch um Themen wie Rechtsradikalismus und die Situation der Flüchtlinge. Die Gruppe, die Jesus um sich scharrt, hat die unterschiedlichsten Biographien, so dass Konflikte nicht ausbleiben. Zwei Protagonisten, Alex und Sophie, wechseln sich ab und berichten die Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel. Häufiger Szenenwechsel und eine lebendige, moderne Sprache machen das Buch unterhaltsam. Das Buch ist sehr schön gestaltet, der Schutzumschlag weist auf die "Geschichte des Wasserwandlers" hin, wird er entfernt, kommt ein weißer Einband mit eingeprägtem Titel zum Vorschein, sehr edel. Die Abschnitte werden durch Daten und einem prägnanten Satz gekennzeichnet. Einige Fotos werten zusätzlich auf. Wichtig sind und bleiben der Mut, mal etwas anders zu machen als die anderen und natürlich das Wichtigste: die Liebe. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt, auch über das eigene Tun und dem ich viele, vor allem junge Leser wünsche.

    Mehr
  • Jesus seine Stammcrew und ihre Erlebnisse

    Große Freiheit

    claudi-1963

    Was wäre wenn Jesus heute wiederkäme? Beziehungweise wenn Jesus zu unserer Zeit gelebt hätte? Sophia 37 Werbetexterin mit ihrem Leben nicht gerade zufrieden entdeckt einen sonderbaren Menschen an den Ufern der Elbe. Dieser wühlt in Containern, isst Sachen die andere wegwerfen und redet von Umkehr. Und plötzlich sieht sie noch einen anderen sonderbaren Menschen mit einer Taube. Wer mag dieser sein denkt sie sich? Alexander 39, verheiratet und ein Sohn von Beruf freier Journalist entdeckt auf dem Marktplatz eine eigenartigen Menschen. Der doofe Rumsitzer betitelt ihn seine Frau, aber irgendetwas fasziniert ihn an Jesus wie er sich nennt, doch auf einmal ist er weg und der neugierige Alex geht auf die Suche nach ihm. Auf einer Hochzeit trifft er Jesus wieder und wird magisch von ihm und seiner Lebensweise angezogen. Und so beschließt Sophia ihr ganzes Hab und Gut herzugeben, Alex seine Familie zu verlassen um diesem Mann der sich Jesus nennt nachzufolgen. Von Hamburg bis nach Schwerin dem Geburtsort Jesu erleben sie mit der Stammcrew wie man das Leben neu gestalten kann und wie wahre Liebe das Leben verändert. Aber auch Konflikte sind nicht ausgeschlossen. Meine Meinung: Das Buch hat mich etwas verwirrt, ist es ein modernes Märchen, moderne Bibelauslegung oder gar doch nur ein Roman? So eindeutig wurde es mir auch nach Ende des Buches nicht, was mir die beiden Autoren da mitteilen wollten. Ich denke für junge Menschen die im Glauben noch ganz neu sind mag es ein Einstieg in die Bibel sein, kann aber auch das Gegenteil bewirken. Manches mal erinnerte mich diese Buch an David Safier´s "Jesus liebt mich", nur das "Die große Freiheit" sich doch mehr auf biblische Texte bezieht. Ein paar gelegentliche Szenen fand ich dann doch übertrieben dargestellt. Natürlich war es auch mal spannend zu sehen wie ein Jesus mit seiner Stammcrew auf Flüchtlinge,Romas oder Nationalsozialisten reagieren. Das Ende des Buches wurde mir dann aber zu flach dargestellt und ich hätte mir gewünscht das die Autoren im Epilog die Heilsbringung Jesus am Kreuz noch angefügt hätten. Gut ist die Beschreibung der einzelnen Stammcrewmitglieder die am Ende das Buches gelistet sind. Das Cover ist dann eher unscheinbar und hätte mich so nicht neugierig gemacht, eher die Kurzinfo im Innenteil. Trotz allem bekommt das Buch von mir gute 3 vom 5 Sternen, weil es uns Jesus und eine Stammcrew vermittelt wie sie in unserer heutigen Welt und Zeit zurecht kommen müssten.

    Mehr
    • 3
  • Der moderne Jesus

    Große Freiheit

    Traeumerin109

    14. May 2016 um 17:57

    Sophie und Alex sind beide schon über 30 und ihr Leben ist ok. Aber das reicht ihnen nicht mehr aus, als sie Jesus kennenlernen, der Dinge sagt, die sie mitten ins Herz treffen. Er scheint ein ganz besonderer Mensch zu sein, in dessen Anwesenheit alles strahlt. Daher begeben sich die beiden zusammen mit zehn anderen Anhängern auf den Weg und es beginnt ein wunderbarer, ereignisreicher, aber auch verstörender Sommer. Werden sie je wieder zu ihrem alten Leben zurückkehren können? Ein Buch, das mir sehr gut gefallen hat. Es ist leicht und flüssig zu lesen, da sehr viele kurze, prägnante Sätze verwendet werden und außerdem die Kapitel sehr übersichtlich sind. Allerdings waren die beiden Hauptfiguren mir an manchen Stellen zu undurchsichtig, weil richtige Gefühle nicht preisgegeben wurden. Beide sprachen dann zwar über ihre Gefühle, taten dies aber auf so kühle Art und Weise, dass mich das nicht angesprochen hat. Dennoch habe ich auch Passagen gefunden, die mich überzeugt haben, weil sie zwar schlicht waren und keine großen Worte gebrauchten, aber in wenigen Worten sehr vieles sehr schön ausdrücken konnten. Das waren oft Stellen, in denen Jesus zu Wort kam, der in unserer heutigen Welt auch trotz allem ein wenig anders wirkt als in der Bibel. Er schien mir menschlicher und damit sympathischer und näher zu sein. Ein Jesus zwischen Döner und rechten Nazis, der sich nicht unterkriegen lässt. Seine Botschaft ist aber die gleiche geblieben, und nach wie vor aktuell: Liebe. Gerade in Bezug auf die sehr aktuelle Thematik der Flüchtlingssituation, welche in diesem Buch sehr ausführlich behandelt wird. Auch ein Punkt, der mir gut gefallen hat. Es wurde nichts glorifiziert oder verharmlost, sondern die Aussage war einfach nur, zu lieben und diese Liebe weiterzugeben. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Insgesamt gebe ich dem Buch vier Sterne.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks