Susanne Pavlovic Feuerjäger 3: Das Schwert der Königin

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feuerjäger 3: Das Schwert der Königin“ von Susanne Pavlovic

Der Feuerdämon ist besiegt, doch mit dem neuen König von Abrantes hat Krona noch ein Hühnchen zu rupfen. Der Kampf um den abrantischen Thron wird an den Rändern der bekannten Welt entschieden, und als die Todesgöttin Meridia höchstselbst sich ins Spiel bringt, muss Krona etwas tun, das sie eigentlich nicht kann: Frieden schließen.
Auf dem Winterfeld wird inzwischen ein erbitterter Kampf gefochten - nicht nur zwischen politischen Gegnern, sondern auch zwischen besten Freunden. Ein gut gehütetes Familiengeheimnis kommt ans Licht und verändert einfach alles, und Wolfram, der Spielmann empfängt einen Kuss, der mehr als Wahrheit in sich trägt.

Das fulminante Finale der Feuerjäger-Reihe!

Ich mag die widerborstige Söldnerin. Leider fehlt es insgesamt an Tiefe.

— Rebekka_NP

Großartiger Abschluss der Reihe! Ich würde so gerne noch mehr davon lesen!!! ♥

— Aleshanee

Stöbern in Fantasy

Göttin der Dunkelheit

Ein guter start mit viel Potenzial

MalaikaSanddoller

Hot Mama

Gut, aber ein wenig einfallsllos.

MadameEve1210

Bird and Sword

Eine unglaublich tolle Idee wird gefühlvoll und spannend umgesetzt. Mir fehlen die Worte..

faanie

Tochter des dunklen Waldes

Atmosphärischer Fantasyroman um die Überwindung der Angst vor dem Fremden, Unbekannten und der Intention für mehr Offenheit

schnaeppchenjaegerin

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartiger Abschluss der Trilogie!

    Feuerjäger 3: Das Schwert der Königin

    Aleshanee

    26. December 2016 um 20:20

    Der dritte und letzte Band ist endlich da! Weiter geht es mit der revolutionären Protagonistin Krona Karagin, die alle Klischeeketten sprengt und so eine geniale raubeinige, ruppige und dennoch total sympathische Art hat, dass man sie einfach gernhaben muss!Mit dabei sind natürlich auch wieder einige aus der Truppe, die man schon aus den ersten beiden Bänden kennt und sie haben wieder einiges vor sich: Zuerst mit einem Auftrag einer Adligen, der scheinbar undurchführbar scheint und sie alle schließlich dazu führt, das Land Abrantes vor dem neuen König zu retten, der seine Willkür spielen lassen und die Zwerge endgültig ausrotten will."Meridias nackter Arsch!" Mit diesem Fluch in typischer Manier unserer liebreizenden Krona beginnt das neue Abenteuer und wieder einmal führt es sie quer über den Kontinent und weit darüber hinaus, um die Hilfe zu finden, die in den alten Mythen verborgen liegt. Immer an ihrer Seite ihre treuen Gefährten wie der tapfere Händlerzwerg Lomir, die Gestaltwandler Fenrir und die sture Zigeunertochter Lianna. Den Spielmann Wolfram führt es allerdings in die Gefilde vom Winterfeld, wo er einem alten und guten Freund zur Seite stehen muss.Die Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen und Susanne Pavlovic versteht es großartig, die Schwingungen zwischen den Figuren in den Dialogen und auch zwischen den Zeilen rüber zu bringen. Es gab einige bewegende Momente in diesem letzten Teil, die mich zutiefst berührt haben und ich hoffe wirklich sehr, dass es vielleicht doch noch weitere Geschichten über Krona geben wird. Gerade sie hat hier sehr gelitten und auch Gefühle gezeigt, die man gar nicht von ihr kennt. Sie ist wirklich ein ganz besonderer Charakter, den man nicht so schnell vergisst!"Vergebung gibt´s nicht", sagte Krona und kämpfte gewaltsam gegen ein Gefühl, das sie nicht benennen konnte. "Man sagt das so, ich vergebe dir, aber man merkt sich, was war, und die erletzungen heilen nicht, und irgendwann kommt der Punkt, an dem es weniger weh tut, zu gehen, als zu bleiben." Pos 1143Dazu gleich mal ein Hinweis, dass man einiges zur Vorgeschichte in diesen beiden Bänden erfahren kann: 1 - Das Spielmannslied2 - Der SternenritterBekannte Mythen über Zwerge und Elfen werden hier sehr originell mit neuen Ideen vermischt und ich bin total begeistert über die Abwechslung, die sich hier in zahlreichen Überraschungen und Wendungen bietet. Bei den sehr detaillierten Landschaftsbeschreibungen, Kämpfen und der Magie dieser fremden Welt fühlt man sich mitten drin und ich hab bei jeder Entscheidung und jedem Zwist mitgelitten!Das ist allerdings auch ein bisschen ein Grund für meine einzige - aber wirklich kleine - Kritik, denn zwischendurch zieht es sich auch bisschen, aber das fällt nicht groß ins Gewicht, weil es einfach ein Vergnügen zu lesen ist! Der Weg ist das Ziel ist die Essenz dieser Geschichte und ich hab jeden Einzelnen der Helden ins Herz geschlossen, denn das sind sie alle etwas besonderes!© AleshaneeWeltenwandererFeuerjäger1 - Die Rückkehr der Kriegerin2 - Herz aus Stein3 - Das Schwert der Königin

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks