Susanne Picard

 3.2 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Dunkelmond, Goldmond und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Susanne Picard

Susanne PicardDunkelmond
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dunkelmond
Dunkelmond
 (10)
Erschienen am 11.01.2013
Susanne PicardGoldmond
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Goldmond
Goldmond
 (6)
Erschienen am 20.09.2013
Susanne PicardDie Leichen des jungen Werther
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Leichen des jungen Werther
Die Leichen des jungen Werther
 (6)
Erschienen am 12.04.2011
Susanne PicardProfessor Zamorra - Folge 1038: Bündnis der Hölle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Professor Zamorra - Folge 1038: Bündnis der Hölle

Neue Rezensionen zu Susanne Picard

Neu
Azahras avatar

Rezension zu "Goldmond" von Susanne Picard

Dunkel und Gold
Azahravor 9 Monaten

Leider hat mir Teil zwei nicht so gut gefallen wie Teil eins. Es zieht sich alles etwas zu lange und kompliziert hin. Ansonsten aber, ein würdiger Abschluss und schade, dass es von der Autorin bisher keine weiteren Fantasybücher gibt. Ihr Schreibstil ist einfach grandios! 

Kommentieren0
2
Teilen
Azahras avatar

Rezension zu "Dunkelmond" von Susanne Picard

Wenn aus Hass Liebe entsteht....
Azahravor 2 Jahren

Dieses Buch stand schon länger auf meiner Leseliste, und ich war davon begeistert! Ich habe selten so ein Buch gelesen, in dem alles stimmig war. Die Erzählweise der Autorin war ausschweifend aber mir hat das sehr gut gefallen, dass sie so bildgewaltig war und sehr gut zusammen passt. Das Buch ist von der erste bis zur letzte Seite spannend geschrieben und ich habe es regelrecht verschlungen, da die Charaktere einfach so lebendig wirken.
Ich finde es schade, dass es von der Autorin bis auf dieses Buch und den zweiten Teil kein anderes aus dem Bereich Fantasy gibt, denn ich persönlich muss sagen, liebe ihre Schreibstil, ihre Art mit den Worte umzugehen und die Liebe, die sie in ihre Bücher steckt.
Auf den zweiten Teil bin ich riesig gespannt!

Kommentieren0
0
Teilen
Textravaganzens avatar

Rezension zu "Die Leichen des jungen Werther" von Susanne Picard

Rezension zu "Die Leichen des jungen Werther" von Susanne Picard
Textravaganzenvor 7 Jahren

Aus der gleichen Reihe wie Die Abenteuer von Huckleberry Finn und Zombie-Jim und Sissi, die Vampirjägerin enspringt, (sehr) frei nach Johann Wolfgang von Goethe, Picards Die Leichen des jungen Werther. Beginnt der Briefroman doch ähnlich wie das Original, ist Werther bloß eine Parodie seines ursprünglichen Selbst – Macho (die Emanzipation ist seiner Meinung nach der „größte[…] Unsinn aller Zeiten“ 27), in Selbstmitleid versinkender Emo („Nein, heute werde ich die Kerze früher ausblasen als sonst und mir selbst leid tun.“ 46) und überheblich selbstverliebt („[….] das Wertvollste, was ich besitze. Meinen genialen, brillanten, so überaus begabten Verstand.“ 113). Und das provinziale und naturhafte Wahlheim wird zu einem Ort, an dem scheinbar die Fleischfäule wütet. Natürlich ist der städtische Werther (wie er, um Lotte zu erobern, mit allen Mitteln unter Beweis stellen will) diesen Primitiven, die an Untote glauben, geistig weit voraus – oder etwa primitiver als alle Anderen? Denn wir wissen ja alle, dass die rosarote Brille des Verliebtseins so Manches nicht nur schön einfärbt, sondern gänzlich ausblendet…
Wer eine ernstzunehmende Neuinterpretation des Klassikers erwartet, wird enttäuscht sein; wer sich aber köstlich amüsieren will, darf gerne zugreifen. Allerdings nutzt sich der Humor recht schnell ab, der Versuch, Werthers Sprache nachzuempfinden, scheitert bisweilen (siehe „Flirt“ 177) und die Illustrationen sind – im Gegensatz zur Covergestaltung – leider schlecht und somit überflüssig. Wer hätte letzten Endes aber gedacht, dass Goethes Meilenstein des Sturm und Drang sich zur Vorlage eines Splatter-Romans eignen würde? Während sich mancher Leser vielleicht vor Lachen krümmt, dreht sich Goethe wahrscheinlich im Grab um. Aber: „Wir wollen nicht ausschließen, dass auch die Untoten auf ihre Weise glücklich sein können.“ (280, Hervorhebung im Original)

__________
Die Seitenangaben beziehen sich auf die Erstauflage des Panini Verlags, April 2011.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks