Susanne Ptak

(103)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 80 Rezensionen
(59)
(33)
(9)
(1)
(1)

Lebenslauf von Susanne Ptak

„Wie wird man eigentlich Krimiautorin? Man steht doch nicht morgens auf und denkt sich, ich schreibe jetzt mal einen Krimi, oder?“ Nun ja, vielleicht nicht direkt so, aber ähnlich war es bei mir schon. Dazu muss ich ein wenig ausholen: Anfang 2003 zog ich mit meinem Mann ins schöne Ostfriesland. Hier erfüllte ich mir 2010 einen langgehegten Traum: Meine eigene kleine Schafskäserei. Wie die meisten Menschen, die keine Ahnung von Landwirtschaft haben, sah auch ich das Ganze durch die romantische rosarote Brille. Wie schön würde es sein, mit den Schafen zu arbeiten, leckeren Käse herzustellen und diesen an Menschen zu verkaufen, die ein hochwertiges handwerklich gefertigtes Produkt zu schätzen wussten. Doch ich wurde recht schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Gewiss, es ist eine wirklich schöne Arbeit, aber sie ist auch körperlich sehr, sehr anstrengend. Zwei Mal täglich melken, stundenlang in der Käseküche arbeiten und dabei mehrfach einen Kessel mit 20 Litern Milch stemmen, das nahmen meine nicht mehr ganz so jungen Knochen bald übel. Noch dazu musste ich auf Märkte fahren, denn nur sehr wenige Kunden verirrten sich auf unseren Hof, da nur wenige Menschen bereit sind, für hochwertige Produkte auch mehr Geld als für die Massenware im Discounter zu bezahlen. Und so geschah es, dass ich an einem kalten, regnerischen Samstagmorgen im November 2013 um 6.30 Uhr auf dem Leeraner Wochenmarkt stand, frierend und mit barbarischen Rückenschmerzen. Um 10.30 Uhr kam die erste interessierte Kundin, probierte sich durch sämtliche Produkte, lobte alles in den höchsten Tönen, um dann die Empfehlung auszusprechen, es bei diesen Preisen doch lieber in einer Großstadt zu versuchen. Sie ging, ohne etwas zu kaufen. Kollegen behaupteten später, die blanke Mordlust in meinen Augen gesehen zu haben. Und ich hab’s getan! Ich habe gemordet! In einem Buch. Nach Marktschluss fuhr ich nach Hause und schrieb das erste Kapitel von „Grünlandmord“. Womit ich nie gerechnet hatte – dieses Buch war von Anfang an ein Erfolg! An dieser Stelle meinen allerherzlichsten Dank an alle Leserinnen und Leser! Womit ich außerdem nicht gerechnet hatte – fängt man einmal an zu schreiben, kann man gar nicht mehr damit aufhören… Seit diesem Tag habe ich nun schon etliche Krimis um eine ostfriesische Spinngruppe geschrieben, die nicht nur handarbeitet sondern auch Kriminalfälle löst und außerdem noch eine pensionierte Rechtsmedizinerin als Ermittlerin ins Rennen geschickt. Und da ich schon nach kurzer Zeit als Verlagsautorin feststellte, dass mir das Selfpublishing ein wenig fehlte, habe ich damit wieder angefangen und schreibe unter meinem Pseudonym Ann-Sophie Holtland magische Geschichten. Ach ja, die Schafe habe ich übrigens immer noch – ich liebe meine Wollies! Sie verdienen sich jetzt ihre Rente als Rasenmäher und Wolllieferanten.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Susanne Ptak
  • Wieder ein spannender Fall mit der sympathischen Josefine Brenner.

    Mord in Emden. Ostfrieslandkrimi

    janaka

    24. June 2018 um 16:47 Rezension zu "Mord in Emden. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    *Inhalt*Der Unternehmer Peter von Rauhenberg will sein Leben radikal ändern und sich in Zukunft mehr um seine junge Frau Nele und deren gemeinsamen Sohn Oliver kümmern. Auf seinem fünfzigsten Geburtstag lässt er die "Bombe" platzen, er will seine gutgehende Im- und Exportfirma verkaufen. Etlichen Familienmitgliedern, die in dem Betrieb arbeiten, bekommen fast einen Herzinfarkt. So ein faules Leben, wie unter dem gutmütigen Peter werden sie beim neuen Chef nicht haben. Vielleicht werden sogar einige ihren Job verlieren. Am ...

    Mehr
  • "Aber hätte sich das hier nicht herumgesprochen, wenn es so wäre?"

    Vollmondmord. Ostfrieslandkrimi (Ostfriesische Spinngruppe ermittelt 12)

    ginnykatze

    25. April 2018 um 11:57 Rezension zu "Vollmondmord. Ostfrieslandkrimi (Ostfriesische Spinngruppe ermittelt 12)" von Susanne Ptak

    „Aber hätte sich das hier nicht herumgesprochen, wenn es so wäre?“Die Kommissare Werner Harms und Steffen Köster werden zu einem Mord gerufen. Ein Obdachloser wurde brutal erstochen aufgefunden. Als Köster sich die Leiche näher anschaut, schrillen bei ihm die Alarmglocken, denn er kennt den Toten. Es handelt sich um Coord Gruisinga, der vor Jahren seine Freundin Sina ermordet hat. Gerade ist er aus der Haft entlassen und nun liegt er erstochen im Dreck. Was ist nur passiert? Warum ist er denn nicht zu seiner reichen Familie ...

    Mehr
  • Mord in Greetsiel

    Mord in Greetsiel. Ostfrieslandkrimi

    meisterlampe

    23. February 2018 um 19:44 Rezension zu "Mord in Greetsiel. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    Klappentext: In Greetsiel geschieht ein Mord nach dem anderen: Erst eine Journalistin, die einer heißen Story auf der Spur war, dann mehrere Pharmavertreter, denen nach dem Mord brutal die Pulsadern aufgeschnitten werden. Treibt ein kranker Serienmörder sein Unwesen in Ostfriesland? Die zuständigen Kriminalbeamten geraten bei den Ermittlungen an ihre Grenzen, doch dann stößt eine Rechtsmedizinerin mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden auf den Fall und ermittelt auf eigene Faust. Natürlich missfällt dies dem Mörder - so sehr ...

    Mehr
  • macht einfach Spaß zu lesen

    Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi

    Fuexchen

    21. February 2018 um 07:56 Rezension zu "Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    Eine mysteriöse Todesserie hält die ostfriesische Stadt Aurich in Atem. Konrad Uhlig, Bewohner der exklusiven Seniorenresidenz „Heimathafen“, stirbt unter ungeklärten Umständen. Wenig später wird Claudia Behrends, Krankenschwester des „Heimathafen“, ermordet aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Todesfällen? Und welche Rolle spielt das gigantische Erbe von Konrad Uhlig? Besonders brisant: Der „Heimathafen“ gehört der Familie des ermittelnden Kommissars Ralf Toben und ausgerechnet sein Cousin, der Leiter der ...

    Mehr
  • spannender und fesselnder Krimi aus Ostfriesland

    Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi

    janaka

    06. February 2018 um 20:51 Rezension zu "Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    *Inhalt*Ralf Toben besucht seinen dementen Vater in der exklusiven Seniorenresidenz "Heimathafen". In einem lichten Moment meint sein Vater, dass sein Mitbewohner Konrad Uhlig nicht eines natürlichen Todes gestoben ist. Wahrheit oder Fantasie? Ralf bespricht dieses Gespräch mit Hendrik Toben, dem Leiter der Residenz und sein Cousin. Da die Umstände des Todes unklar sind, wird die Leiche in die Gerichtsmedizin überstellt.Kurze Zeit später wird Claudia Behrends, eine Schwester aus der Residenz ermordet aufgefunden. Was ist da los? ...

    Mehr
  • spannender fünfter Fall

    Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi

    Fuexchen

    31. January 2018 um 07:34 Rezension zu "Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    Grauenhaftes erschüttert die sommerliche Idylle des ostfriesischen Fischerdorfs Ditzum. Am Ufer wird die Leiche einer Frau entdeckt – das blonde Haar verfärbt vom Blut. Theda Borchers ist sich sicher: Es handelt sich bei der Toten um ihre Nichte Famke aus Ditzum. Doch die ist offiziell vor zwölf Jahren als vierzehnjähriges Mädchen bei einem Unfall ums Leben gekommen. Was ist damals wirklich geschehen? Das ganze Dorf scheint sich gegen die Ermittlungen zu sperren, düstere Geheimnisse liegen in der Luft, aber alle halten dicht. ...

    Mehr
  • unterhaltsamer Krimi

    Mord in Pilsum

    Fuexchen

    24. January 2018 um 08:01 Rezension zu "Mord in Pilsum" von Susanne Ptak

    Das ostfriesische Nordseedorf Pilsum wird von grausamen Morden erschüttert. Einmal mehr mittendrin. Dr. Josefine Brenner. Zurzeit hält sich die Rechtsmedizinerin im Ruhestand bei ihrer Freundin Theda in Pilsum auf, und gemeinsam finden sie die Leiche von Klara Schiller. Die Imkerin halb ehrenamtlich Au-pair-Mädchen in Not, und in letzter Zeit verschwanden gleich mehrere Au-pairs spurlos… Wenig später taucht eine zweite Leiche auf: ein hübsches chinesisches Au-pair. Beide getötete Frauen waren an Händen und Füßen gefesselt, an den ...

    Mehr
  • Mord in Aurich

    Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi

    Fleur_de_livres

    16. December 2017 um 13:54 Rezension zu "Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    Meinung: Das Cover ist schlicht und doch gefällt es mir gut. Es zeigt einen Kirchturm und eine Häuserfront davor. Der Titel ist prägnant zu erkennen, aber nicht so sehr im Fokus. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, humorvoll und locker. Sie schafft es, dass man Josefine Brenner und Theda zwei wirklich sympathische Hauptfiguren kennen lernen durfte. Es ist mein erstes Buch dieser Autorin und der sechste Band um Dr. Josefine Brenner, aber man kam sofort richtig gut in die Geschichte hinein und war gleich mitten ...

    Mehr
  • Sehr spannende 5. Band der Reihe Dr. Josefinne Brenner ermittelt

    Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi

    thora01

    08. October 2017 um 22:37 Rezension zu "Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    Inhalt/Klappentext: Grauenhaftes erschüttert die sommerliche Idylle des ostfriesischen Fischerdorfs Ditzum. Am Ufer wird die Leiche einer Frau entdeckt – das blonde Haar verfärbt vom Blut. Theda Borchers ist sich sicher: Es handelt sich bei der Toten um ihre Nichte Famke aus Ditzum. Doch die ist offiziell vor zwölf Jahren als vierzehnjähriges Mädchen bei einem Unfall ums Leben gekommen… Was ist damals wirklich geschehen? Das ganze Dorf scheint sich gegen die Ermittlungen zu sperren, düstere Geheimnisse liegen in der Luft, aber ...

    Mehr
  • Ein locker leichter Krimi für zwischendurch, der mich begeistern und gut unterhalten konnte

    Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi

    aly53

    19. September 2017 um 00:07 Rezension zu "Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi" von Susanne Ptak

    “Mord in Ditzum” ist der fünfte Band rund um Josefine Brenner. Da die Fälle aber in sich abgeschlossen sind, kann man sie unabhängig voneinander lesen.Diesmal geht es um einen besonders kniffligen und vielschichtigen Fall, der schnell weite Kreise zieht.Ein totes Mädchen und eine Welt die ins Wanken gerät.Eine Dorf, das einer Mauer des Schweigens gleicht und eine Frau die nichts auslässt, um der Lösung auf die Spur zu kommen.Auch wenn es noch so knifflig und erschütternd ist, so bleibt auch der Humor nicht auf der Strecke. Daher ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.