Susanne Ptak Hochzeitsmord

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hochzeitsmord“ von Susanne Ptak

Die Freunde der ostfriesischen Spinngruppe sind in heller Vorfreude: Die Hochzeit von Martha und Hauptkommissar Werner Harms steht kurz bevor! Doch die Feierstimmung wird durch zwei grausame Morde getrübt. Erst eine tote Krankenschwester, brutal zugerichtet, mitten auf einem Friedhof in Leer. Und dann – am Tag der geplanten Hochzeit – der beliebte Pastor, der das Hochzeitspaar trauen sollte und den Martha schon seit vielen Jahren kennt. Was steckt hinter den Morden? Geht es um die Vertuschung von Medikamentendiebstahl in der Klinik, in der die getötete Krankenschwester gearbeitet hatte? Oder macht ein Serienmörder Ostfriesland unsicher? Schließlich überschlagen sich die Ereignisse, und ohne es zu ahnen, kommen Britta und die hochschwangere Martha dem Täter gefährlich nah ... Weitere Ostfrieslandkrimis von Susanne Ptak: 1. Grünlandmord 2. Hexenmord 3. Wiekenmord 4. Rosenmord 5. Hebammenmord 6. Feuermord 7. Familienmord

Ein Krimi, der mich gut unterhalten hat. Bitte mehr davon.

— ginnykatze
ginnykatze

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mord am Hochzeitstag

    Hochzeitsmord
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    03. April 2016 um 12:14

    Eine Krankenschwester wird ermordet in einem Park aufgefunden. Einen Zusammenhang zu anderen Morden scheint es nicht zu geben. Doch als Werner und Martha am Tag ihrer Hochzeit ihren Pfarrer tot auffinden und dieser in Verbindung zu der Krankenschwester stehen und einer alten Freundin von Martha, da nimmt der Fall eine dramatische Wendung und das nicht nur im beruflichen Sinne für Werner, denn Martha steht inzwischen kurz vor der Entbindung. Martha ist also inzwischen hochschwanger und will nun heiraten und somit nimmt sie auch mehr Platz in diesem Roman ein und Britta, die ja sonst eher im Fordergrund steht rückt etwas nach hinten. So richtig kann ich mich für Martha auch immer noch nicht erwärmen. Ich weiß auch nicht warum, aber manchmal gibt es Menschen die rauben einen den letzten Nerv. Die Geschichte ist doch recht spannend und nimmt aber erst in der Mitte richtig Fahrt auf. Ist aber trotzdem gelungen.Mein Fazit: Nette   kleiner Spinngruppenkrimi. 4 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • „Mit wem fahre ich denn nun zur Kirche? Martha war nervös und ungeduldig.“

    Hochzeitsmord
    ginnykatze

    ginnykatze

    24. January 2016 um 17:06

    „Mit wem fahre ich denn nun zur Kirche? Martha war nervös und ungeduldig.“ Zum Inhalt: Hauptkommissar Werner Harms ist glücklich. Er hat eine tolle junge Partnerin und bald schon soll er wieder Vater werden. Die Hochzeit ist morgen. Alles könnte so schön sein. Ja, wenn da nicht ein perfider Mörder in dem beschaulichen Ort Leer sein Unwesen treiben würde. Eine Krankenschwester wird überaus brutal zu Tode geprügelt und nun ist es mit der Hochzeitsfreude strikt vorbei. Hauptkommissar Harms und sein Kollege Steffen Kösters ermitteln und kommen einem Medikamentendieb auf die Spur. Handelt es sich hier um den Täter? Dann geschieht ein zweiter Mord. Der beliebte Pfarrer der Gemeinde wird genauso brutal getötet und das genau am Hochzeitstag von Werner Harms und seiner hochschwangeren Martha. Die Hochzeitsgesellschaft ist völlig geschockt und so heiratet Hauptkommissar Harms nicht, sondern muss ermitteln. Ist hier ein Serienmörder unterwegs? Die Spuren sind schwer zu deuten und die beiden Kommissare treten auf der Stelle. Martha ist tapfer, aber sie ist nach dem Mord auf ihrem eigentlichen Hochzeitstag doch sehr durcheinander. Britta, ihre Freundin, fährt mit ihr zu ihrer Frauenärztin und dort trifft sie auf eine alte Schulfreundin. Was ist mit Swantje passiert? Als dann Martha und Britta nach Swantje fahren um mit ihr zu reden überschlagen sich die Dinge und die drei Frauen schweben in höchster Lebensgefahr. Und dann passiert ein dritter Mord. Fazit: Die Autorin Susanne Ptak nimmt uns in ihrem Krimi mit nach Leer. Es ist der achte Fall, um die ostfriesische Spinngruppe. Ich habe noch keinen Fall vorher gelesen, aber sofort gefällt mir diese Gemeinschaft sehr. Der Schreibstil ist leicht und flüssig lesbar. Einmal angefangen, liest man, bis das Buch zu Ende ist. Das geht fix, denn bei nur 108 Seiten ist das Ende schnell erreicht. Der Spannungsbogen ist nicht auf höchstem Level, hält aber das ganze Buch über. Die Charaktere zeichnet die Autorin sehr bildlich. Sofort habe ich ein Bild vor Augen. Das Kopfkino läuft. Meine Lieblingsfigur ist hier eindeutig Hauptkommissar Harms. Der kommt so nett und sympathisch rüber, man spürt die Aufregung der bevorstehenden Hochzeit, aber auch, wie sehr er mit seinem Beruf verbunden ist. Das gefällt mir gut. Auch die anderen Protagonisten sind ihr sehr gut gelungen. Der Mörder wird hier auch sehr gut beschrieben, äußerst brutal geht er hier vor, was mir eine Gänsehaut über den Rücken laufen ließ. Alles in Allem ein sehr guter unter unterhaltsamer Krimi, den man schnell zwischendurch weglesen kann. Hier kommen von mir vier verdiente Sterne und eine klare Kaufempfehlung.

    Mehr