Susanne Reinker Rache am Chef

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rache am Chef“ von Susanne Reinker

Immer mehr Mitarbeiter wehren sich gegen unfaire und unfähige Vorgesetzte. Phantasie- voll sorgen sie für ausgleichende Gerechtigkeit - durch Rache am Chef. Innere Kündigung und stiller Boykott sind noch die harmloseren Varianten. Katastrophenchefs müssen auch mit gezielter Indiskretion und Sabotage rechnen. Mit unglaublichen Beispielen und viel Sinn für Realsatire berichtet Susanne Reinker vom Guerillakrieg im Büro. Sie erklärt, wie Chefs die Leistungslust abwürgen, beleuchtet die wirtschaftlichen Folgen von Boykott und Unterschlagung und zeigt, wie sich Mitarbeiter gegen die täglichen Zumutungen von oben zur Wehr setzen. Und während die Wissenschaft gerade erst die soziale und psychologische Dimension von Vergeltung entdeckt, sind Verweigerungstaktiken und Racheaktionen der Mitarbeiter zu einem gigantischen Wirtschaftsproblem geworden. Dafür müssen es nicht unbedingt Betrug oder Sabotage sein: Allein die gut 30 Millionen Mitarbeiter, die sich wegen Dauerfrust in die innere Kündigung verabschieden und nur noch Dienst nach Vorschrift machen, verursachen jährlich Produktivitätsverluste in dreistelliger Milliardenhöhe. Mit ihrer brisanten Bestandsaufnahme in Sachen 'Rache im Job' belegt Susanne Reinker die unterschätzte Macht der Mitarbeiter und rückt das gefühlte Kräfteverhältnis am Arbeitsplatz zurecht. Offizielle Hompage: www.rache-am-chef.de

Kein "Ratgeber", sondern verständlich und witzig geschriebene Sozialwissenschaft.

— PeterBecker

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsames Sachbuch

    Rache am Chef

    PeterBecker

    10. September 2016 um 16:43

    Das Buch ist trotz des reißerischen Titels kein "Ratgeber", sondern verständlich und witzig geschriebene Sozialwissenschaft. Es erklärt, wie Chefs ticken, und welche negativen Auswirkungen das auf Mitarbeiter, Firmen und Volkswirtschaften hat. Als Ratgeber zur Rache an schlechten Chefs ist dieses Buch weder notwendig noch brauchbar. Wer von seinen Vorgesetzten schlecht behandelt wird, findet von allein Gegenmaßnahmen, die seiner persönlichen Situation angepasst sind. Der Nutzen dieses Buchs ist vielmehr therapeutischer Art: Der Leser erfährt, dass er mit seinem Schicksal nicht allein ist, sondern dass es sich um ein Massenphänomen handelt. Das tröstet, denn wie schon der Volksmund sagt: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Auch stellt sich bei den Beschreibungen gelungener Racheaktionen Schadenfreude ein, und Lachen ist ja bekanntlich gesund. Den größten Nutzen brächte dieses Buch allerdings, wenn Chefs es lesen und daraus lernen würden. Aber diese Vorstellung ist eine Utopie. Denn Chefs dieser Art sind lernresistent – sonst wären sie erst gar nicht so geworden.

    Mehr
  • Rezension zu "Rache am Chef" von Susanne Reinker

    Rache am Chef

    Mister_M

    19. October 2008 um 11:56

    "Rache am Chef" besteht leider zu 80 % aus heißer Luft. Das Buch verspricht Tipps, wie man am Boss Vergeltung üben kann, die angeblich über "Boykott und innere Kündigung hinausgehen". In Wahrheit besteht die Hälfte des Buches aus einer Bestandsaufnahme, was erinen schlechten Chef ausmacht. In der anderen Hälfte wird vielfach wiederholt auf Boykott und innerer Kündigung rumgeritten. Darüber hinaus kommt kaum was rum und am Ende schließt das Buch mit einigen Rache-Klassikern (Wohnung kündigen, Auto manipulieren), die aber nichts mit Beruf und Büro zu tun haben. Schade - da habe ich mir mehr versprochen....

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks