Weg-Geschneckt!: Wege und Irrwege eines spanischen Eroberers

von Susanne Schröpel 
4,6 Sterne bei5 Bewertungen
Weg-Geschneckt!: Wege und Irrwege eines spanischen Eroberers
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

K

Ein geniales Buch für alle Hobbie-Gärtner. Da wird der Ärger über weggefressene Pflanzen mit viel Humor weggeschrieben.

Durga108s avatar

Weg-gelacht

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781530815944
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:42 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:25.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    Kingoftheappleringsvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein geniales Buch für alle Hobbie-Gärtner. Da wird der Ärger über weggefressene Pflanzen mit viel Humor weggeschrieben.
    Verständnis für Schnecken

    Die Be- und Umschreibung des Problems der Schnecken mit uns Menschen, und umgekehrt, wird sehr humorvoll in Szene gesetzt ohne die Ernsthaftigkeit des Verlustes von Pflanzen oder Gemüse ganz zu vergessen. Und die Hinweise sind sehr nützlich, so haben Mensch und Schnecke etwas davon, wenn die Vielfalt regiert statt Eintönigkeit.
    Edgar ist ein echter Sympathieträger der seinen Artgenossen einen guten Dienste erweisst.
    Ein Buch das jeder Gartenfreund gelesen haben sollte.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    S
    Streiflichtvor einem Jahr
    Amüsant und unterhaltsam


    Dieses kleine Büchlein ist einfach herrlich zu lesen. Es ist unterhaltsam und amüsant und besticht mit vielen kleinen lustigen Zeichnungen, die den Text ganz wunderbar illustrieren. Neben den herrlichen, witzigen Zeichnungen ist auch die Schrift im Text ganz toll ausgewählt. Es macht einfach Spaß, sich in der Welt der Schnecken und Gärtner aufzuhalten und viel Neues zu erfahren. Das Buch sagt über sich selbst, es sei „keine Anleitung zur Schneckenvernichtung, sondern es geht um Respekt und Harmonie“. Genauso das merkt man auch.

    So werden Vergleiche zwischen Gärtnern und Eltern angestellt und der Widersacher Edgar, die Spanische Wegschnecke, vorgestellt. Sein Portrait hat mir besonders gut gefallen und hat mich zum Schmunzeln gebracht. Ich habe mehr über Schnecken erfahren als ich erwartet habe und das auch noch auf eine nette, humorvolle Art.

    Interessant fand ich auch die Lösungen, was man denn gegen den Frust mit den Schnecken und ihrem schier unglaublichen Appetit tun kann. Ich wusste z.B. nicht, dass Schnecken keinen Lavendel mögen.

    Ein wunderbares Werk, das Lust auf mehr und das Gärtnern macht!

     

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Durga108s avatar
    Durga108vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Weg-gelacht
    Der spanische Eroberer erobert die Herzen

    Jeder Gärtner hat schon gegen Schnecken gekämpft. Der hungrigste Fresser ist der Spanische Eroberer. Susanne Schröpel plädiert in ihrem Schneckenbuch für einen humaneren und humorvolleren Umgang mit diesen Tierchen, für die sich so mancher Gärtner die grausamsten Tödungsarten ausdenkt - Schneckenkorn, Bierfallen, Glasscherben uvm. Dabei gäbe es viel bessere und nachhaltigere Methoden; man kann sich sogar Verbündete schaffen. Es gibt z. B. andere Schneckenarten, die weitaus weniger Schaden im Garten anrichten, dafür aber den spanischen Eroberer in Schach halten. Des Weiteren stehen bei indische Laufenten, Schnecken auf dem Speiseplan. Man kann die Tierchen auch einfach nur einsammeln und an einem geeigneteren Platz aussetzen. Eine Schneckenschwemme deutet immer darauf hin, dass im eigenen Garten etwas aus dem Ruder läuft - Monokultur und hochgezüchtetes Saatgut machen es den gefräßigen Tierchen nämlich viel leichter. Wenn man wieder zu den robusten Ursorten greift, Kräuter und Duftpflanzen anpflanzt und Hochbeete baut, hat man sehr gute Chancen, die Eindringlinge fernzuhalten. Es handelt sich dabei um Möglichkeiten, auf humane und intelligente Weise, weniger Schnecken im Garten zu haben, ohne sie grausam umzubringen und vielleicht sogar noch anderen Tiere zu schaden. Eine Frage bleibt jedoch unbeantwortet: Kann man bei einer Schneckeninvasion auch einmal zu einer drastischeren Maßnahme, wie dem Töten mit Hilfe einer Gartenschere und dem sofortigen Entsorgen im Müll, greifen? 

    Mir hat Susanne Schröpel die Augen geöffnet und ihr Ziel erreicht, zum einen mit mehr Humor an die Sache heranzugehen, zum anderen Voraussetzungen zu schaffen, damit Schnecken überhaupt nicht mehr, meinen Garten erobern. Das kleine Büchlein wird mit lustigen Illustrationen und Grafiken bereichert und es war eine große Freude, es zu lesen.

    Ich kann "Weg-geschneckt" allen Gartenfreunden, v.a. solchen, die mit einer Schneckenplage kämpfen, empfehlen.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    S
    Streiflichtvor einem Jahr
    Amüsant und unterhaltsam


    Dieses kleine Büchlein ist einfach herrlich zu lesen. Es ist unterhaltsam und amüsant und besticht mit vielen kleinen lustigen Zeichnungen, die den Text ganz wunderbar illustrieren. Neben den herrlichen, witzigen Zeichnungen ist auch die Schrift im Text ganz toll ausgewählt. Es macht einfach Spaß, sich in der Welt der Schnecken und Gärtner aufzuhalten und viel Neues zu erfahren. Das Buch sagt über sich selbst, es sei „keine Anleitung zur Schneckenvernichtung, sondern es geht um Respekt und Harmonie“. Genauso das merkt man auch.

    So werden Vergleiche zwischen Gärtnern und Eltern angestellt und der Widersacher Edgar, die Spanische Wegschnecke, vorgestellt. Sein Portrait hat mir besonders gut gefallen und hat mich zum Schmunzeln gebracht. Ich habe mehr über Schnecken erfahren als ich erwartet habe und das auch noch auf eine nette, humorvolle Art.

    Interessant fand ich auch die Lösungen, was man denn gegen den Frust mit den Schnecken und ihrem schier unglaublichen Appetit tun kann. Ich wusste z.B. nicht, dass Schnecken keinen Lavendel mögen.

    Ein wunderbares Werk, das Lust auf mehr und das Gärtnern macht!

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tulpe29s avatar
    Tulpe29vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein lustiger, sehr schön illustrierter kleiner Ratgeber für schneckengeplagte Gärtner und Naturfreunde
    Schnecken als Freunde oder Feinde?

    Jeder kennt sie, (fast) jeder haßt sie- die Schnecken. Ungebeten, ungeliebt und unheimlich gefräßig, bahnen sie sich ihren Weg in unsere Gärten und freistehenden Pflanzen, um sie gnadenlos zu vernichten.
    Aber es gibt durchaus Mittel und Wege, um  einigermaßen in Eintracht und friedlicher Nachbarschaft mit ihnen zu leben.
    Das wird hier von der Autorin sehr anschaulich und witzig beschrieben. Viel Wissenswertes ist dabei, und wie immer tolle Illustrationen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Illustrationswerkstatts avatar
    Illustrationswerkstattvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kurz und unterhaltsam bringt es uns auf eine ganz neue Ebene mit diesem Erdenbewohner :)
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Illustrationswerkstatts avatar

    Die Illustrationswerkstatt war wieder aktiv. 
    Es geht um ein schwieriges Thema für alle Gärtner: 

    Die Spanische Wegschnecke.

    Passend zum Start der Gartensaison (O.K.) sie ist schon etwas voran geschritten :) Wird 10 x die PDF Version des Buches zur Verfügung gestellt. KEIN Druckbuch :) Leider.

    Wer hat Lust mit mir nach den letzten Fehlern zu suchen? 

    Möchtet ihr mal so richtig Kritik üben? 
    Dann seid ihr hier genau richtig! Ich freue mich auf euch!

    Der Inhalt in Kürze und Würze:

    Mit schwarzen Humor und knallharter Ehrlichkeit geht es in dieses "geschneckte" Abenteuer, das uns die Spanische Wegschnecke einmal ganz persönlich nahe bringen will. 

    In erster Linie soll es Verkrampfungen in der Beziehung zu diesem Lebewesen lösen und und auch auf uns selbst und unsere Aggressionen einstimmen. Unterhaltsam unterstrichen mit zahlreichen farbigen Abbildungen im Comicstil.  

    Dieses Mal nicht für KINDER! 

    Aber für GÄRTNER! :)


    Schalten wir wieder von ROT auf GRÜN um. Wer ist dabei?

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks