Susanne Stelzner

 4,4 Sterne bei 18 Bewertungen

Lebenslauf

Schreiben aus Leidenschaft: Susanne Stelzner ist eine deutschsprachige Autorin. Ihr Debüt gab sie 2014 mit ihrem Roman „Highcliffe Moon – Seelenflüsterer“. Dieser war gleichzeitig der Auftakt ihrer beliebten Buchreihe „Highcliffe Moon“. So konnte Stelzner ihrer Leidenschaft folgen und ihre Geschichten mit ihren Leser*innen teilen.

Alle Bücher von Susanne Stelzner

Cover des Buches Highcliffe Moon - Engelsblut (ISBN: 9783961459391)

Highcliffe Moon - Engelsblut

 (13)
Erschienen am 18.05.2020
Cover des Buches Highcliffe Moon - Seelenflüsterer (ISBN: 9783957443687)

Highcliffe Moon - Seelenflüsterer

 (5)
Erschienen am 03.12.2014

Neue Rezensionen zu Susanne Stelzner

Cover des Buches Highcliffe Moon - Engelsblut (ISBN: 9783961459391)
Angelsammys avatar

Rezension zu "Highcliffe Moon - Engelsblut" von Susanne Stelzner

Schwingungen der Anderswelten! 😇👼
Angelsammyvor 4 Jahren

Zugegeben, ich habe eine ausgeprägte Schwäche für Bücher, in denen Engel, gefallen oder nicht, Dämonen und Co. eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Wenn das Werk dann auch noch derart gelungen ist, wie dieses hier, macht es Triplespaß, die Rezension zu verfassen. 

Ich habe zwar Band Eins nicht gelesen, aber geschickt und unaufdringlich fädelt Susanne Stelzner Bezüge zu diesem in die vorliegende Geschichte, so daß man sich bereits vorgefallene Dinge in der Vorstellung ergänzen bzw. zusammenreimen kann. 

Valerie Summers, Val gerufen, ist siebzehn Jahre alt. Sie lebt in Highcliffe in England. Sie ist noch Schülerin und ihre allerbesten Freunde sind Ben und die großzügige Charlie. Dann ist da noch Hendrik, zwar neunzehn, aber eigentlich kein Mensch mehr, denn er ist gestorben und nun ihr Schutzengel. 

Er ist von überirdischer Schönheit mit kleinen Lichtern in den Augen, die nicht von dieser Welt stammen. Val lebt im eigenen Häuschen mit ihrer Mom und ihre Eltern leben getrennt, bzw. führen getrennte Leben. Sie arbeitet in der Reisebranche und Dad ist Musiker, der überwiegend in Frankreich lebt. 

Val ist hin und weg von den Einblicken die sie in "fremdartige" Welten erhalten durfte. Sie lernte unter anderem bereits die Urengel Michael und Thomas kennen. Und sie besitzt eine seltsame Kraft, die ihr schon von Nutzen war, denn sie wird von der anderen Seite verfolgt. Den dunklen, gefallenen Engeln Nectobar und Tagonharis, im Schlepptau ihr einst menschlicher Handlanger Marcus, der sich noch als ganz anders herausstellt, als es den Anschein hat. 

Diese finsteren Gestalten dürfen allerdings Menschen nicht physiologisch verletzen, aber ihnen die schlimmsten Dinge einreden, um sie so zu manipulieren und ihre Seelen irreversibel zu verderben. Val widersteht jedoch. 

Ohnehin hat sie noch wesentlich profundere Sorgen, als "nur" von dämonischen Stalkern heimgesucht zu werden. Mit jeder Faser ihres Seins liebt sie hingebungsvoll Hendrik und er sie. Aber Beziehungen zwischen Menschen und Engeln sind eigentlich verboten. Es gab diesbezüglich schon mindestens einen Präzedenzfall, wie im Buch schmerzlich emotional geschildert wird.

Außerdem besteht ohnehin die Gefahr, daß Hendrik durch seine viele gute Feldarbeit an diversen Seelen, die sonst verloren wären, eine Beförderung erhält und dann für immer die Erde verließe. Das macht sie fertig, läßt sie tausend kleine Tode sterben. Allerdings mehren sich die Omen exakt dafür! 

Was soll sie tun? Merkwürdige Gedanken fluten sie, wie sie Teil von Hendriks Welt werden könnte, aber schon bald ist Hendrik spurlos verschwunden. In ihrer Desperation setzt sie alles daran, ihn wiederzufinden. Die Ereignisse fangen urplötzlich an sich zu überschlagen. Ihr Horizont wird gesprengt und noch mehr Risiken lauern als die Dunkelheit. Werden Val und Hendrik eine Chance haben? Wird sich ihr Leben tiefgreifend für immer ändern? 

Unverwechselbar gestaltete Protagonisten mit Tiefe und Ernsthaftigkeit, aber auch Würze mit angemessenem Humor fehlt nicht. Schön düster und hinreißend romantisch, mit vielen unerwarteten Verwicklungen und Wendungen, von denen ich nur einige im Ansatz vorausgeahnt hatte. Bravo! 

Unerwartete Entwicklungen verleihen der Handlung Dramatik und Verve! Wie ich mitgebibbert habe vor wohliger Anspannung. Die metaphysische Ebene ist ebenfalls exquisit verwoben, so daß die anderen Welten und die Engel weit mehr als nur Staffage für eine Romantasy sind. 

Diese Schilderungen sind atmosphärisch und poetisch, wie überhaupt das ganze Buch einer schönen lyrischen Note nicht entbehrt.

Sympathische Protagonisten in einer schönen Geschichte, die einen phantastisch erschauern läßt. Ein wahres Lesevergnügen!

Cover des Buches Highcliffe Moon - Engelsblut (ISBN: 9783961459391)
_coralin_s avatar

Rezension zu "Highcliffe Moon - Engelsblut" von Susanne Stelzner

Romantasy des Jahres
_coralin_vor 4 Jahren

Inhalt: Valerie und Hendrik müssen darum Kämpfen Hendrik auf der Erde zu behalten. Nur ist das Schicksal nicht mit ihnen und stellt sie vor viele Herausforderungen die sie meistern müssen, um ihre junge Liebe zu retten! 

Zuerst die Guten Dinge: Highcliff gehört eindeutig zu meinen Jahreshighlights. Es ist süß, romantisch und sehr flüssig geschrieben. Zudem sind genug Höhe- und Wendepunkte vorhanden sowie durchgehende Spannung. 

Das Buch erinnert mich sehr an den Film Fallen, den ich damit auch gleich in Verbindung setze. Deshalb ist es für mich auch fast unmöglich diese Romantasygeschichte nicht zu mögen 😅.

Val und Hendrik waren für mich das Traumpaar schlechthin und so auch nicht aus der Geschichte wegzudenken. Andernfalls mochte ich Marcus mit seiner neckenden und frechen Art auch sehr gerne, ganz nach dem Motto: „Was sich Liebt, dass neckt sich“. 

Das Cover ist schön Schlicht gehalten und bringt mit der Ockergelben Farbe etwas leben in mein Buchregal :). 

Im ganzen also ein beindruckendes Buch und unbedingt zu Empfehlen!

Vielen Dank ,dass ich Testlesen durfte 🙂


Cover des Buches Highcliffe Moon - Engelsblut (ISBN: 9783961459391)
ScreamyDreamys avatar

Rezension zu "Highcliffe Moon - Engelsblut" von Susanne Stelzner

Eine süße Liebesgeschichte
ScreamyDreamyvor 4 Jahren

Die Geschichte ist total süß und romantisch. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen und trotzdem hat das Buch mich gefesselt. 

Der Schreibstil von Susanne Stelzner hat mir sehr gut gefallen und man ist sofort in die Geschichte reingekommen. Die bildlichen Beschreibungen haben es mir sehr gut möglich gemacht mir die Charaktere wirlich vorzustellen und die Geschichte war wirklich packend.

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte über Val und Hendrik. Es gibt Überraschungen, aber auch Wendungen die man erahnen konnte.

Zu den Charakteren: Ich konnte mir Hendrik sehr gut als lieben, netten und gut aussehenden Engel vorstellen, obwohl mich Marcus mehr interessiert hat. Hendrik war mir zwischendurch zu lieb, es hat einen gewissen Reiz, wenn man sich untereinander neckt ;)

Das Buch ist also absolut empfehlenswert. Ich werde das Lesen des ersten Bandes noch nachholen, da mir dieser Teil so gut gefallen hat. Ich hoffe auf einen weiteren Teil. 

Das Buch ist zwar nicht wirklich anspruchsvoll zu lesen, aber eine nette Geschichte für zwischendurch.

Für jeden der Jugendliebesgeschichten mit einem Hauch Fantasy mag ist dieses Buch genau das Richtige!!!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks