Susanne Strecker

 4.5 Sterne bei 15 Bewertungen

Neue Rezensionen zu Susanne Strecker

Neu
J

Rezension zu "Der 40-Punkte-Plan" von Susanne Strecker

Zu kurz, zu ungenau, zu schludrig
Jary_Dittmannvor einem Monat

Der Text ist fertig. Damit er wirklcih gut wird, muss man ihn üblicherweise etwas schleifen, feilen und polieren. Dabei soll dieses Buch helfen. Susanne Strecker hat 40 Punkte zusammengestellt, die man abarbeiten kann. Die Liste an sich ist nicht schlecht, das Buch hätte aber mehr Inhalt verttragen.

warum lesen: um besser schreiben zu lernen und vor allem, um Texte besser überarbeiten zu können. warum nicht lesen: weils sehr wenig Inhalt fürs Geld ist und es bessere Schreibratgeber gibt.

Susanne Strecker ist Lektorin und Autorin. Sie weiß also, worüber sie schreibt. Allerdings ist ihr Verlag, in dem auch dieses Buch erscheint, nicht unbedingt übermäßig erfolgreich oder für Qualität bekannt. Auf den ersten Blick wirkt der Verlag eher nach Masse, denn nach Klasse. Und auch der 40-Punkte-Plan passt gut in dieses Schema. Es ist, um es kurz zu fassen: enttäuschend.

Das Buch ist viel zu kurz. Knaoo 80 Seiten, von denen 10 für Buchwerbung draufgehen (katastrophale Klappentexte), 8 für Cover, Vrwort und Inhaltsverzeichnis und weitere 5 für Zwischeninhaltsverzeichnisse. Damit auch ja kein Leser verloren geht. Von den verbliebenen 50 Seiten sind mehr als die Hälfte maximal bis zur Hälfte mit Inhalt gefüllt.

Die 40 Punkte sind an sich nicht schlecht und taugen auch als Checkliste, seinen Text zu überarbeiten. Doch sind die einzelnen Punkte schlecht und unvollständig ausgearbeitet, Beispiele eilig herbeigezogen. Das gesamte Werk richtet sich in erster Linie an Autoren, die prosaische Texte aus Perspektive eines auktorialen Ich-Erzählers. Ääh Whaat? Allwissender Ich-Erzähler? So ein Schwachsinn. Und einen personalen Ich-Erzähler gibts auch nicht. Es gibt:

auktoriale, also allwissende Erzähler personale Erzähler, die aus der Perspektive einer Person erzählen, diese aber von außen beobachten Ich-Erzähler und neutrale Erzähler, irgendwo zwischen dem auktorialen und dem personalen Erzähler, denen alles wurscht ist und nur beobachten

Ich finde es auch schwachsinn, zwischen dem Plusquamperfekt und dem Präteritum zu wechseln, um „hatte“ usw. zu vermeiden. Klar klingt das Scheiße. Aber der Plusquamperfekt hat schon eine Funktion, nämlich zu markieren, wenn etwas in der Vorvergangenheit passiert ist. Und dann schafft sie es, in ihren wenigen Sätzen mit Wortklaubereien zu nerven. Schon klar, dass Augen eher nicht im Ausschnitt einer jungen Dame kleben können. Aber genausowenig kann der Blick am Hintern eines jungen Mannes kleben. Entweder bildliche Sprache ist erlaubt oder halt nicht. Und die Augen, die im Ausschnitt kleben sind vielleicht ungeschickt formuliert, vielleicht aber auch einfach überzogene comichafte Sprache. Lustiger weise schreibt Frau Strecker Seiten, nachdem sie stimmige Bilder angemahnt hat von einem Blick, der Feuer sprühen würde …

Also, was soll ich sagen?

Folgendes: Rausgeschmissenes Geld.

Kommentieren0
0
Teilen
janett_marposnels avatar

Rezension zu "Schreibstilratgeber II: Saubere Perspektiven und klare Sicht auf falsche Brüder und andere Stolpersteine" von Susanne Strecker

Rezension zu "Schreibstilratgeber II" von Susanne Strecker
janett_marposnelvor 7 Jahren

Die Perspektive wird in allen Schreibratgebern etwas stiefmütterlich behandelt und ich habe dieses Thema nie richtig verstanden. Diese beiden Autorinnen gehen das Thema der Perspektive spezifisch an und auf eine ganz andere Art und Weise. Nämlich so, dass man endlich versteht was eine Perspektive ist, wofür sie gut ist und wie man sie sinnvoll anwendet. Also wer noch Fragen zur Perspektive hat, wird in diesem Buch lang gesuchte Antworten finden.

Kommentieren0
7
Teilen
MyLadys avatar

Rezension zu "Schreibstilratgeber" von Susanne Strecker

Rezension zu "Schreibstilratgeber: Erfolgreiche Heilung von Adjektivitis, Bindewortentzündung & Co" von Susanne Strecker
MyLadyvor 7 Jahren

Eines der hilfreichsten Bücher in meiner Zeit als Autor.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo, ich brauche ein wenig Hilfe. Den angehängten Schreibstilratgeber II haben Frau Strecker und ich gemeinsam geschrieben und erscheinen auch beide als Autor. Wie kann ich mich nun als Autor bei LB für dieses Buch eintragen? Vielen Dank im Voraus. Lieben Gruß Stephanie Bösel
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
Vielen Dank, Sophia. Ich habe mich bei Karla gemeldet. Lieben Gruß Stephanie
Zum Thema

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks