Susanne Svanberg Als Baby wurde sie entführt: Mami 1732 - Familienroman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als Baby wurde sie entführt: Mami 1732 - Familienroman“ von Susanne Svanberg

Jauchzend lief die neunjährige Elena ihrem Vater entgegen, umarmte ihn stürmisch. »Morgen geht's los!« japste sie aufgeregt. Jochen Hellkamp drückte sein Töchterchen an sich und küßte es sanft auf die Stirn. Für ihn war dies der schönste Augenblick des Tages. Er liebte das Kind, hatte sein Leben ganz nach Elenas Bedürfnissen ausgerichtet. Als Elektroingenieur hatte er früher für seine Firma die ganze Welt bereist, heute war er als selbständiger Vertreter tätig, besuchte kleine Geschäfte, die elektrische Geräte verkauften. Das ermöglichte ihm eine freie Zeiteinteilung, was sich für die Betreuung des Kindes oft schon als unerläßlich erwiesen hatte. Der Verdienst war auch nicht schlecht, sie konnten sorgenfrei leben. »Vati, ich freu mich so. Du auch?« Jochen blieb die Antwort schuldig. Nein, er freute sich nicht, bemühte sich aber um ein Lächeln, um Elena nicht zu enttäuschen. »Die Reisetasche und ein Rucksack mit Proviant sind gepackt. Ich komme wie immer, um Elenazum Bus zu bringen.« Hildegard Schwaiger, die Frau, die Elena tagsüber betreute, trat hinzu und beobachtete gerührt die herzliche Begrüßung. Das innige Verhältnis dieses Vaters zu seinem Kind erstaunte sie immer wieder. Drei eigene Kinder hatte sie gehabt, doch ihr Mann hatte sich kaum um sie gekümmert. Inzwischen war er schon gestorben, die beiden Söhne und die Tochter erwachsen. Hildegard besserte ihre schmale Witwenrente durch die Führung dieses Haushalts auf. Sie machte ihre Sache gut, doch Jochen wurde den Verdacht nicht los, daß sie sich mehr erhoffte, als hier nur die Stelle der Haushälterin zu übernehmen. Doch das war für ihn undenkbar. Zum einen war Hildegard wesentlich älter als er, zum anderen hatte er noch nie daran gedacht, wieder zu heiraten. »Das ist nett von Ihnen, Frau Schwaiger, aber machen Sie sich morgen ruhig einen schönen Tag. Ich bringe Elena selbst zum Bus.

Beim Einlesen nicht aufgeben // Du wirst schon bal Spannung erleben

— reegegil
reegegil
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Als Baby wurde sie entführt

    Als Baby wurde sie entführt: Mami 1732 - Familienroman
    reegegil

    reegegil

    29. May 2015 um 20:52

    Wie die Jungfrau zum Kind bin ich an den Roman gekommen / Habe mich zunächst beim Lesen unmöglich benommen / Wollte schon nach den ersten Seiten das Vorhaben beenden / Und das Blatt zu interessanterem Tun hin wenden / Aus irgendeinem unerklärlichen Grund habe ich weitergelesen / Und das ist ein guter Schachzug gewesen / Die Geschichte hat spontan die Spannungskurve hin gekriegt / Die mich wachgerüttelt hat und meine Langeweile besiegt / Mit jeder neuen Seite fesselte mich die Geschichte immer mehr / Die Spannung wuchs; versetzte mich in Bann fürwahr sehr / Mein Puls stieg; welche Wendung wird die Geschichte wohl nehmen / Hatte keine Gelegenheit, mich mit anderem neben dem Lesen zu bequemen / Mit Tränen in den Augen erlebte ich das gute Ende der Geschichte / Offengelegt wurden alle die Handlung begleitenden (vermeintlichen) Bösewichte / Falls die Autorin die Spannung Seite für Seite steigerte mit Absicht / Präsentiert sie sich damit eingefuchst mit schlauem Gesicht // Kritisch spricht der Roman zudem an / Berufliche und gesellschaftliche Zwänge werfen Menschen oftmals aus der Bahn / Dem Familienglück wird so gezogen der Zahn / Ende vom Lied ist nicht selten der helle Wahn.

    Mehr