Susanne Tschirner Lasra und der Herr der Inseln

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(9)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lasra und der Herr der Inseln“ von Susanne Tschirner

Lasra, die Heilerin, möchte heiraten, doch kaum hat die Zeremonie begonnen, wird sie gestört. Ein einsamer Mann taucht auf und erhebt Einspruch: Nomak, der erste Mann Lasras, den jeder für tot hielt, ist nach vier langen Jahren zurückgekehrt. Da die Hochzeitsschale noch nicht zerbrochen ist, gilt das Eheversprechen nicht – Lasra soll zu ihrem ersten Mann zurückkehren. Nomak gibt sich geheimnisvoll. Anscheinend hat er im Süden als Metallmeister gearbeitet. Doch bevor er mehr erzählen kann, wird er tot aufgefunden.
In einer fernen, mythischen Zeit Die Orkney-Inseln im 3. Jahrtausend v. Chr. Lasra, die Heilerin der Adlerleute, will heiraten, doch kaum steht sie neben ihrem geliebten Errill und hat mit dem Hochzeitsritual begonnen, taucht Nomak auf - ihr erster, tot geglaubter Mann. Er zwingt die Brautleute die Zeremonie abzubrechen. Als er wenig später tot aufgefunden wird, weiß Lasra, dass sie kein Glück finden kann, sollte sie nicht das Rätsel um Nomak lösen. Eine Saga voller Magie und Spannung - eine Reise in eine Zeit der Schamanen, Sternenleser und Heilerinnen.

Stöbern in Historische Romane

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Ein mitreißendes Familiendrama vor historischer Kulisse und ein gelungener Auftakt der Trilogie!

Danni89

Nordwasser

Hart aber gut!

sar89

Die Stadt des Zaren

ein toller Roman über die Enstehung St. Petersburg. Ein leichter Schreibstil und interessante Charaktere machen den Roman zu einem Vergnügen

isa_belle

Morgen gehört den Mutigen

Besonders

Muschel

Die Jahre der Schwalben

Einfach nur schön

Philiene

Revolution im Herzen

Gelungener Einblick in das Leben Karl Marx und seiner Familie

melsun

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es ist nicht immer Alles wie es scheint

    Lasra und der Herr der Inseln

    Elfenstern

    29. October 2013 um 18:54

    Lasra, die kommende Erdfrau der Adlerleute ist gerade dabei, ihren geliebten Erril zu heiraten, als die Hochzeitszeremonie durch einen Besucher gestört wird. Lasra erkennt in dem so plötzlich aufgetauchten Fremden ihren ersten Mann Nomak, der vor vier Jahren beim Fischen spurlos verschwunden ist und von dem jeder annahm, dass er ertrunken ist. Nomak unterbricht die Hochzeitszeremonie und erhebt Anspruch auf Lasra. Kurze Zeit später wird Nomak erschlagen aufgefunden und Erril geschnappt, als er gerade mit seinem Kerrag (eine Art Boot) fliehen wollte. Für den Mob ist klar, dass Erril der Mörder ist. Nur weshalb hatte Erril, der als einer der erfahrensten Kerragfahrer bekannt ist, keine Paddel in dem Kerrag und weshalb ist er nicht ansprechbar und wirkt wie unter Drogeneinfluss? Wie hätte er in diesem Zustand einen starken Mann wie Nomak überhaupt überwältigen können? Für Lasra ist sofort klar, dass hier einiges nicht stimmt und dass Erril unmöglich Nomaks Mörder sein kann. Lasra ist klar, dass sie niemals mit Erril zusammensein kann, solange sie nicht den wahren Mörder findet und dadurch Errils Unschuld beweist. Dies ist der zweite Band um die Erdfrau Lasra und er steht dem ersten Band in nichts nach. Die Charaktere, sowie auch die Landschaft sind wunderbar beschrieben und man lernt auch wieder Einiges über das Leben um 3.000 v. Chr. auf den Orkney-Inseln kennen. Vieles ist nicht sofort offensichtlich und es gibt einige spannende Wendungen während Lasras Ermittlungen. Wer die Steinzeit und Krimis liebt, sollte das Buch auf jeden Fall lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks