Susanne Winnacker

 4.1 Sterne bei 93 Bewertungen
Susanne Winnacker

Lebenslauf von Susanne Winnacker

Susanne Winnacker hat zunächst Jura studiert, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Mit "The Weepers - Und sie werden dich finden" erscheint im Januar 2013 ihr Debütroman. Die Autorin lebt gemeinsam mit ihrem Mann, einem Hund, der wie ein Schaf ausschaut, und drei Hasen im Ruhrgebiet.

Alle Bücher von Susanne Winnacker

The Weepers - Und sie werden dich finden

The Weepers - Und sie werden dich finden

 (78)
Erschienen am 14.01.2013
The Weepers - Wenn die Nacht Augen hat

The Weepers - Wenn die Nacht Augen hat

 (7)
Erschienen am 10.03.2014
Defector

Defector

 (3)
Erschienen am 26.06.2014
Impostor: A Variants Novel

Impostor: A Variants Novel

 (3)
Erschienen am 28.05.2013
The Other Life

The Other Life

 (1)
Erschienen am 30.01.2012
The Life Beyond

The Life Beyond

 (1)
Erschienen am 01.03.2013

Neue Rezensionen zu Susanne Winnacker

Neu
MiGus avatar

Rezension zu "The Weepers - Und sie werden dich finden" von Susanne Winnacker

Entwickelte sich zum Pageturner!
MiGuvor 7 Monaten

Kurzbeschreibung
Nach über 3 Jahren muss Sherry den Bunker verlassen, in dem sie sich mit ihrer Familie vor einem Virus verschanzt hat.
Die Nahrung neigt sich dem Ende zu und so müssen sie und ihr Vater raus ans Tageslicht.
Ein gefährliches Unterfangen, denn der Rest der Bevölkerung ist durch dieses Virus mutiert und jagt nun alles, was sich bewegt.
Es dauert nicht lange bis Sherry und ihr Vater getrennt werden.

Eindruck
Es handelt sich bei diesem Jugendroman um den Ersten von zwei Bänden, in dem die 15 jährige Sherry nach langen drei Jahren wieder das Tageslicht sieht.
Doch L.A ist längst nicht mehr so, wie sie es kannte. Die Häuser sind zerstört, mutierte Menschen (Weepers) jagen alles was sich bewegt und ein Überleben außerhalb vom Bunker scheint kaum möglich.
Gleich zu Beginn fiel mir die recht spannende Atmosphäre auf und ich war überrascht, wie detailliert Susanne Winnacker die Weepers aber auch Verletzungen beschreibt.
Sie geht dabei nicht gerade zimperlich um und so sind blutige Szenen in dieser leicht gruselig angehauchten Geschichte öfter mal vorhanden.
Da der Klappentext nicht viel verrät, gehe ich nur auf den Handlungsaufbau als solchen ein.
Dieser gefiel mir recht gut, da der Spannungsbogen immer wieder nach oben schlägt und bis zum Schluss eine beklemmende und bedrohliche Stimmung aufrechterhalten bleibt.
Das Endzeitszenario wird gut und verständlich erklärt und bietet nicht nur Action, sondern auch ein wenig Romantik und Unterhaltung.

Hier macht sich meiner Meinung nach auch die gelungene Charakterzeichnung bemerkbar.
Diese geht zwar nicht zu sehr in die Tiefe, ist aber ausreichend genug, um mit den Figuren zu sympathisieren oder sie eben nicht zu mögen.
Sherry konnte mich als Hauptfigur sehr überzeugen. Sie wirkt für 15 Jahre zwar schon ziemlich erwachsen, was für mich aber vollkommen in Ordnung ist, denn ganz ehrlich, wenn man eine solche Katastrophe erlebt, wird man eben auch schneller verantwortungsvoll.
Manche der Personen scheinen undurchsichtig und ich bin gespannt, wie sich diese im zweiten Band verhalten werden.

Damit wären wir beim Schreibstil der Autorin.
Schon auf den ersten Seiten schaffte Susanne Winnacker es, mich mit ihrer atmosphärischen Beschreibung zu packen und die Geschichte zu einem Pageturner werden zu lassen.
Dies lag nicht unbedingt an der immer wiederkehrenden Spannung, sondern eher an der sehr bildhaften Beschreibung der Schauplätze. Diese konnte zwar teilweise recht brutal und blutig sein aber eben auch sehr interessant und fesselnd.
Auch romantische Szenen liegen ihr und so war es eine wahre Freude, die wenigen Seiten zu lesen, die irgendwie viel zu schnell vergangen sind.

Fazit
„The Weepers – sie werden dich finden“ ist ein gut gelungener und fesselnder erster Teil, der sich für mich zu einem Pageturner entwickelte.
Aufgrund der geringen Seitenzahl mangelt es zwar an Tiefe, nicht aber an einer düsteren, spannenden und teils brutalen Beschreibung.
Ich bin gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht, werde mit diesem aber wohl noch etwas warten, da dieser leider nur als Ebook erschienen ist. (Ich hab den 1. Band als TB gelesen. Leser, die also keine Ebooks lesen, sind hiermit also vorgewarnt.)

Kommentieren0
2
Teilen
Bambi-Ninis avatar

Rezension zu "The Weepers - Wenn die Nacht Augen hat: Band 2 - Roman" von Susanne Winnacker

Schwächer als der erste Band – weniger Spannung, nervende Charaktere
Bambi-Ninivor 4 Jahren



Bei Wenn die Nacht Augen hat handelt es sich um den zweiten, abschließenden Band der Weepers-Reihe von Susanne Winnacker. Inhaltliche Spoiler zum Vorgänger sind daher möglich.

Ihr Domizil ist nach mehreren Weeper Angriffen nicht mehr sicher und die Gruppe um die 15-jährige Sherry muss sich einen neuen Zufluchtsort suchen. Da ihr Vater nach der Entführung der Weeper immer noch krank ist, verzögert sich der Aufbruch, bis Sherry begreifen muss, dass ihr Vater mit Tollwut infiziert ist. Sie ist bereit, ihr Leben zu riskieren, um den Gerüchten von einem Heilmittel nachzujagen...


Die Geschichte setzt relativ nahtlos an die vorherigen Ereignisse an, wobei die Lektüre des ersten Bandes für mich schon etwas zurücklag und ich dadurch etwas Schwierigkeiten hatte, mir wieder alle Details in Erinnerung zu rufen. Allzu ausführliche Rückblicke gibt es zu Beginn nämlich nicht, es werden über das ganze Buch hinweg aber immer wieder einige Erinnerungen eingestreut und letztlich findet man auch in den wichtigsten Punkten den Anschluss.

Die Ich-Perspektive von Sherry bleibt erhalten, was in der insgesamt sehr ereignisreichen Welt, in der sich Sherry bewegt, bedeutet, dass man eine recht eingeschränkt Perspektive hat. Gern wüsste man manchmal, was sich gerade an anderen Orten abspielt und was die zurückgelassenen Figuren erleben oder durchmachen.
Die aktuelle Handlung wird immer wieder durchmischt mit Erinnerungen, teilweise an die Zeit vor der Tollwut, aber es gibt auch Einblicke in das Leben im Bunker und einige Szenen aus dem alten Save-Haven.

Obwohl die Geschichte durchaus spannend ist, konnte mich dieser zweite Band nicht so richtig fesseln. Es gibt sehr wenige überraschende Wendungen, stattdessen treten viele erwartete Ereignisse ein.
Dabei stört mich am meisten, dass zwei Teenager (die teilweise mit ihren Beziehungsproblemen anfangen zu nerven) gegen zig mächtige Weeper kämpfen, als wären sie selbst unverwundbar. Zwar gibt es insgesamt an allen Fronten etliche Verluste, aber die zwei erscheinen mir oft zu übermächtig für das, was ihnen entgegentritt, auch wenn sie nicht völlig verletzungsfrei aus den Kämpfen gelangen.

Das Ende ist so, dass es für sich stehen bleiben kann. Die wichtigsten Fragen sind geklärt, die Zukunft des zerrütteten Landes ist offen, wobei die weichen für die Zukunft neu gestellt sind.

Leider nicht so gut wie Band 1, die eigentlich vorhandene Spannung kommt nicht so richtig rüber und Sherry und Joshua verlieren Sympathiepunkte: entweder legen sie gerade mal wieder ihr trotzig-naives Verhalten an den Tag und streiten, oder sie besiegen im Alleingang eine Übermacht. Irgendwie passt das nicht zueinander und die Authentizität geht verloren...

Kommentieren0
2
Teilen
thiefladyXmysteriousKathas avatar

Rezension zu "The Weepers - Wenn die Nacht Augen hat: Band 2 - Roman" von Susanne Winnacker

Tolles Finale
thiefladyXmysteriousKathavor 5 Jahren

Wenn die Nacht Augen hat
Dies ist der zweite Teil der Reihe "The Weepers" von Susanne Winnacker. Ich habe den ersten teil sehr gemocht und war daher auch traurig, dass Band zwei nur als Ebook erschienen ist. Trotzdem war das Buch wieder klasse.

Inhalt
Ein mutiertes Virus hat die Bewohner von Los Angeles entweder umgebracht oder in etwas verwandelt, was nur noch entfernte Ähnlichkeit mit einem menschlichen Wesen hat. Gemeinsam mit ihrer Familie und einigen Überlebenden schlägt die fünfzehnjährige Sherry sich in den Ruinen der Stadt mehr schlecht als recht durch. Doch dann erkrankt auch ihr Vater, und Sherry will ihn nicht verloren geben. Gemeinsam mit Joshua, dem Jungen, den sie liebt, seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, macht sie sich auf die Suche nach einem Medikament. Was sie nicht ahnt: Höchste Regierungskreise wissen nicht nur um das Virus, sondern haben eine Mauer errichten lassen, um die Infizierten vom Rest der Welt zu isolieren – und sie einfach ihrem Schicksal zu überlassen …

Meinung
Ich mochte schon den ersten Band unglaublich gerne. Die Bücher sind spannend von der ersten bis zur letzen Seite an und haben eine tolle, mutige Protagonistin. Es passiert sehr viel, wodurch keine Langeweile aufkommt. etwas unrealistisch ist zwar, dass Joshua und Sherry aus jeder Gefahr heil herauskommen aber das ist in solchen Büchern ja meist der Fall. Die dystopische Welt hier finde ich sehr interessant. Auch die Geschichte rund um die Weepers und rund um den Zaun. Es ist gar nicht so unrealistisch, dass ein Land einen Teil der Menschen abkapselt. Der erste Band war zwar ein klein bisschen besser, dafür dieser emotionaler. Auch die Liebe zwischen Joshua und Sherry wird auf die Probe gestellt, viele Charaktere sterben und alle müssen um ihr Leben bangen. Schade, dass es nicht noch mehr Bände geben wird. Ich kann die beiden Bücher nur empfehlen.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
S
Am 14. Januar ist mein Debüt "The Weepers - Und sie werden dich finden" endlich auch auf deutsch rausgekommen, nachdem es zuerst auf Englisch in den USA und Großbritannien veröffentlicht wurde. Ich möchte euch deshalb zu einer Leserunde einladen!Hier ist die offizielle Zusammenfassung:Wenn dich jeder Schritt nach draußen dein Leben kosten kann …
Drei Jahre, einen Monat, eine Woche und sechs Tage: So lange ist es her, dass Sherry das letzte Mal das Tageslicht gesehen hat. Mit ihren Eltern und Geschwistern hat sie sich in einem Bunker verschanzt, nachdem ein Großteil der Bevölkerung von L. A. einem mutierten Virus zum Opfer fiel. Als die Lebensmittel zur Neige gehen, müssen Sherry und ihr Vater den Schritt nach draußen wagen – eine Expedition mit ungewissem Ausgang. Denn die wenigen Überlebenden, die durch die verlassenen Straßen der Stadt streifen, sind kaum mehr als menschlich zu bezeichnen und machen Jagd auf alles, was sich bewegt. Sherry und ihr Vater haben nur gemeinsam eine Chance – doch dann werden sie getrennt.

Mein Verlag, Heyne Fliegt, war so lieb 20 Leseexemplare zur Verfügung zu stellen. Ihr könnt euch für ein Exemplar bis zum 30. Januar (einschliesslich) bewerben. Die Gewinner werden dann hier bekannt gegeben.
Natürlich könnt ihr auch mit eurem eigenen gekauften Exemplar an unserer Leserunde teilnehmen. Ich freu mich schon!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Susanne Winnacker im Netz:

Community-Statistik

in 143 Bibliotheken

auf 36 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks