Das Emma*-Prinzip

von Susanne und Marcus Mockler 
4,7 Sterne bei6 Bewertungen
Das Emma*-Prinzip
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LEXIs avatar

Ein ausgezeichneter Ratgeber zum Thema Partnerschaft und Ehe!

Nelings avatar

Frischer Eheratgeber, mit guten Impulsen für Paare, die ihre Ehe verbessern wollen. Empfehlenswert auch als Geschenk für junge Paare!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Emma*-Prinzip"

Verliebt, verlobt, verheiratet - ernüchtert. Nach der ersten Zeit sprühender Verliebtheit schwindet bei den meisten Ehepaaren das Hochgefühl, es gibt Streitigkeiten und Enttäuschungen. Oftmals arrangieren sich die Partner irgendwann mit der Situation, leben erwartungslos und frustriert nebeneinander her.

Die gute Nachricht ist: Paare können aktiv etwas dafür tun, ihre Beziehung zu verbessern - die Leidenschaft neu zu entfachen, dem Spaß mehr Raum zu geben und die Zweisamkeit wieder als Komfortzone und nicht als Konfliktgebiet zu erleben. Und das sogar dann, wenn der Partner zunächst passiv bleibt. "Das Emma*-Prinzip" liefert praxisbewährte, psychologisch fundierte und direkt umsetzbare Anregungen für eine richtig gute Ehe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783863341855
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:192 Seiten
Verlag:adeo Verlag
Erscheinungsdatum:26.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LEXIs avatar
    LEXIvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein ausgezeichneter Ratgeber zum Thema Partnerschaft und Ehe!
    EMMA – Einer Muss Mal Anfangen

    EMMA – Einer Muss Mal Anfangen

    Susanne und Marcus Mockler sind als Referenten, Vortragsredner, Buchautoren und Berater tätig. In der vorliegenden Neuerscheinung „Das Emma-Prinzip“ geben sie fundierte und praxistaugliche Anregungen, an der Ehe zu arbeiten und um sie zu kämpfen. Sie schöpfen hierbei aus den ganz persönlichen Erfahrungen ihrer mehr als drei Jahrzehnte währenden Ehe und geben auch Erfahrungen und Erkenntnisse von Psychologen, Therapeuten und Berater weiter. Das Autorenehepaar sieht im „Emma-Prinzip“ eine hervorragende Möglichkeit, verfahrene Situationen zu retten, vielmehr jedoch, bereits vorab Krisen zu verhindern. Susanne und Marcus Mockler plädieren dafür, in die eigene Beziehung zu investieren und präsentieren hierfür verschiedene Strategien.

    Ihre Ausführungen sind in einem äußerst einnehmenden Schreibstil verfasst, der Inhalt in sieben Kapitel aufgeteilt. Gleich vorab wird das sogenannte „Emma-Prinzip“ vorgestellt. Thematisch konzentrieren sich die Autoren auf den Grund für den Kampf um die Beziehung, auf das Verstehen, Vertrauen, Vergeben, Verschenken, Verführen, Vertiefen und das Verlieben. In jedem einzelnen Kapitel werden zum theoretischen Inhalt und dem jeweiligen Thema, das von allen Seiten beleuchtet wird, auch praktische Beispiele in kursiver Schrift angeführt. Anschließend gehen Susanne und Marcus Mockler auf die Ursache bzw. die möglichen Hintergründe des Konflikts, die verbalen und gedanklichen/emotionalen Reaktionen der beiden Partner, sowie die Eskalation ein. Mit viel Einfühlungsvermögen werden Vorschläge zur Vermeidung der Entstehung eines Konflikts, aber auch mögliche Lösungsvorschläge angeboten, falls die Situation bereits festgefahren scheint. Was mir außerordentlich gut gefallen hat waren ganz speziell die stark praxisorientieren Ratschläge, die konkrete Situationen und Lösungen nennen. Hierbei möchte ich beispielhaft die 36 Fragen des Arthur Aron für mehr Nähe und gegenseitiges Verständnis sowie die 26 Vorschläge für ein Rendezvous mit dem eigenen Partner anführen. Am Ende eines Kapitels erfolgen eine Zusammenfassung sowie motivierende Vorschläge zur Umsetzung im Ehe-Alltag.

    In diesem Buch wird unter anderem auch Gary Chapmans Bestseller „Die 5 Sprachen der Liebe“ thematisiert, wobei das Konzept der Liebessprachen inhaltlich kurz vorgestellt wird. Die Kenntnis der Unterschiede zwischen Mann und Frau – ihre Verschiedenheit im Denken, Fühlen und in ihren Reaktionen - sind wichtige Grundvoraussetzung für das gegenseitige Verständnis.

    FAZIT: Ich empfand „Das Emma-Prinzip“ als äußerst anregende und hilfreiche Lektüre und kann sie als ausgezeichneten Ratgeber zum Thema Partnerschaft und Ehe uneingeschränkt weiterempfehlen. Das Emma-Prinzip ist ein Buch, das man als fundierten und wertvollen Ehebegleiter immer wieder selber gerne zur Hand nimmt, das aber auch ein sehr hilfreiches und willkommenes Geschenk für Ehepaare im Bekannten- und Freundeskreis sein könnte.


    Kommentieren0
    31
    Teilen
    Nelings avatar
    Nelingvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Frischer Eheratgeber, mit guten Impulsen für Paare, die ihre Ehe verbessern wollen. Empfehlenswert auch als Geschenk für junge Paare!
    Neuer Eheratgeber "Das Emma-Prinzip"

    Frischer Eheratgeber, mit guten Impulsen für Paare, die ihre Ehe  verbessern wollen. Empfehlenswert auch als Geschenk für junge Paare!  

    Inhaltsangabe: 
    Dieses Buch gibt empfehlenswerte Tipps für all jene die sich wieder mehr Freude und Verliebtheit in ihrer Partnerschaft wünschen. 
    Denn es muss nicht sein, dass eine Ehe mit zunehmenden Jahren aus immer mehr Streitigkeiten und Enttäuschungen besteht. 
    Die gute Nachricht ist: Paare können aktiv etwas dafür tun, ihre Beziehung zu verbessern - die Leidenschaft neu zu entfachen, dem Spaß mehr Raum zu geben und die Zweisamkeit wieder als Komfortzone und nicht als Konfliktgebiet zu erleben. Und das sogar dann, wenn der Partner zunächst passiv bleibt. "Das Emma*-Prinzip" liefert praxisbewährte, psychologisch fundierte und direkt umsetzbare Anregungen für eine richtig gute Ehe.
    Sie geben in diesem Buch 7 Schlüssel einer guten Ehe. Diese sind: 
    Verstehen
    Vertrauen
    Vergeben
    Verschenken
    Verführen
    Vertiefen
    Verlieben. 

    Meine Meinung: 
    Als ich das Buch das erste Mal sah, dachte ich bei dem Cover und auch bei dem Titel, "Das Emma-Prinzip" eher an ein Buch aus dem Bereich Humor oder ein Kinderbuch, als an einen Eheratgeber. 
    Aber genau das will dieses Buch: Tipps für eine richtig gute Ehe geben. Als ich das Buch begann zu lesen, merkte ich schnell dass das heitere Cover und der originelle Titel zu dem Buch passen, denn es kommt frisch daher und ist kein verstaubter Eheratgeber. Das Buch will frischen Wind in die Ehe bringen und liefert dazu viele gut umsetzbare Tipps und erzählt auch von  der eigenen Ehe. 

    Die Autoren Susanne und Marcus Mockler sind schon über 30 Jahre verheiratet und haben 8 Kinder.  Sie haben das Buch sehr schwungvoll , unterhaltsam und gut lesbar geschrieben. Aber sie schreiben auch sehr einfühlsam und nie belehrend von oben herab. 
    Auch aktuelle Studien wurden mit eingefügt. 

    Emma steht für : "Einer muss mal anfangen!" Diese Prinzip ist auch das eigentlich Neue an diesem Ehebuch. Es zeigt auf, dass eine Ehe auch schon besser werden kann, wenn erst ein Partner beginnt dem anderen wieder mit mehr Liebe und Respekt zu begegnen. Die 7 Schlüssel wurden gut erläutert und es fanden sich neben mir bereits Vertrautem ( zum Beispiel die 5 Sprachen der Liebe) auch neue Ideen.  Schön fand ich ihre Idee für originelle Dates, die wieder neuen Wind in die Ehe bringen können. 

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle es allen Paaren, sicher ist es auch ein schönes Hochzeitsgeschenk. Meine Bewertung sind 5 von 5 möglichen Sternen. 

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    Yannah36s avatar
    Yannah36vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Impulsgeber für die Beziehung
    Impulsgeber für die Beziehung

    So kam das Buch zu mir oder ich zum Buch:

    Als ich das Buch als Leserunde bei Lovelybooks entdeckte sprach mich zu erst das Cover an. Ich fand es so schön, dass ich mich näher mit dem Buch beschäftigte und mich bewusst für das Buch bewarb, da mich die Ehe bald konkret betrifft. Ich dachte das Buch ist sicherlich auch was für fast verheiratete und die Tipps kann man auch als junges Paar umsetzten und so verhindern, dass es zur großen Ernüchterung kommt.

    Das sag ich zum Cover:
    Wie schon gesagt, das Cover regte mich an mich erstmal genauer mit dem Buch zu beschäftigen und ist einfach wunderschön. Ich finde es wirkt etwas wie eine alter Reklametafel und macht einfach Lust das Buch zu lesen.

    Darum geht es im Buch:
    Dieses Buch beschäftigt sich damit wie man eine Ehe aufwerten oder wieder beleben kann frei nach dem Motto EMMA - Einer Muss Mal Anfangen. Nach einer Erläuterung warum sich der Kampf um die Liebe lohnt erklären die Autoren die sieben Schlüssel einer guten Ehe. Dabei lassen sie immer wieder Beispiele aus ihrem eigenem Leben oder ihren Workshops einfließen und geben praktische Tipps die man als Paar oder auch allein umsetzen kann. Sie handeln die Themen Verstehen, Vertrauen, Vergeben, Verschenken, Verführen, Vertiefen und Verlieben ab.

    So hat mir das Buch gefallen:
    Ich finde das Buch sehr gelungen, es gibt viele wichtige Impulse für das Zusammenleben als Paar. Die Autoren beweisen meiner Meinung nach sehr viel Fingerspitzengefühl, im Umgang mit sensiblen Themen. So sprechen Sie auch Themen wie Sexualität an, wobei man als Leser nie das Gefühl hat, dass die Autoren belehren wollen. Viel mehr hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass die Autoren gute Freunde sind, die einen Tipps geben.
    Viele Aussagen des Autorenpaares beruhen auf Studien, die kurz angesprochen werden. Ich finde es gut, dass auch der wissenschaftliche Hintergrund beleuchtet wird, nur leider ging mir die Quellenarbeit an mancher Stelle nicht weit genug. Ich hätte mich gefreut wenn hier genauer gearbeitet würde. Gut haben mir wiederum die Querverweise zu anderer Literatur wie die "10 greatest Dates" gefallen, sie machen Lust sich wieder mit dem Thema zu beschäftigen. Genauso wie die Kurzzusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels mit den Tipps zum Umsetzten. Auf Grund der vielen Beispiel wirkt das Buch sehr lebendig und lebensnah
    Am meisten überzeugte mich, das die Autoren nie ein Patentrezept versprechen und immer darauf hinweisen, dass man nie den Glauben an die Partnerschaft verlieren soll, es aber Situationen gibt, in denen eine Trennung doch das Beste ist. Sie bestärken den Leser zum Kampf um die eigenen Ehe, zeigen aber auch auf, dass es bei Gewalt in der Ehe eine klare Grenze gibt.

    Fazit
    Ich finde das Buch sehr sehr schön und kann es jedem Paar empfehlen zu lesen, egal ob man erst ein Jahr zusammen ist oder schön über Jahre verheiratet ist, es gibt immer Impulse die Beziehung neu zu beleben. Meiner Meinung nach ist das Buch auch für nicht christliche Paar geeignet, da es viele Ideen aufzeigt die man umsetzten kann. Alles in allem vergebe ich für das Buch 4,5 von 5 Farbkleckse.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Abbis avatar
    Abbivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: knackiger Eheratgeber
    EMMA Einer muss mal anfangen.

    Das Buch erläutert sieben Schlüssel zu einer richtig guten Ehe auf humorvolle Weise. Einfache Tipps die sich recht leicht umsetzen lassen. Und dennoch der Ehe neuen Schwung verleihen und von eingefahrenen Trampelpfaden auf neue Wege führen. Das dies nicht von allein und auf Knopfdruck passiert ist glaube ich jedem klar. Etwas Mühe macht es schon. Jedes Paar hat die hohe Zielstellung miteinander alt zu werden, dieses Buch hilft dabei.

    Die Themen reichen von Verstehen über Vertrauen bis zu Verschenken und Verlieben…

    Am Ende eines jeden Kapitel ist eine Kurzzusammenfassung. Darin sind auch gleich Tipps zur Umsetzung. Sehr gut war die Vorstellung und Kurzzusammenfassung einiger Bücher zum Thema Ehe und Partnerschaft. (5 Sprachen der Liebe, Liebe und Respekt).

    Man muss dieses Buch nicht gemeinsam lesen…einer muss mal anfangen…

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tanja_Radis avatar
    Tanja_Radivor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch enthält wirklich gut Tipps, manchmal konnte ich micht mit der Einstellung der Autoren nicht identifizieren.
    Fang bei dir an!

    Das retro anmutende Cover vom "Emma Prinzip" stach mir direkt ins Auge. Der Klappentext sprach mich an, da auch ich der Meinung bin, dass eine Ehe nicht immer einfach und gut ist und man daran arbeiten muss. Dieses Buch sagt, schon wenn einer beginnt sich zu verändern, löst das in der Ehe etwas positives aus.

    Dabei ist es häufig weniger wie ein typisches Selbsthilfebuch und mehr wie ein Fachbuch geschrieben. Gerade am Anfang werden Thesen mit vielen empirischen Untersuchungen belegt, was mir gut gefiel. Dabei kann es mit vielen neuen Erkenntnissen aufwarten.

    Die "sieben Schlüssel zu einer richtig guten Ehe" fand ich durchwachsen. Manche fand ich extrem gut, hilfreich und dabei leicht umzusetzen. Andere waren mir bereits bekannt. Und manche Tipps fand ich sogar widersprüchlich. Achtung Spoiler: So wird erst festgestellt, dass Ehen oft Inseln sind, da Paare keine Verwandtschaft in der Nähe haben. Danach wird empfohlen mindestens 26 Dates im Jahr zu machen. Ohne Verwandtschaft erscheint mir das teuer und schwer umsetzbar. Spoiler Ende.

    Zum Ende fiel mir auf, dass Studienergebnisse oft verzerrt dargestellt wurden, indem keine klaren Zahlen aufgeführt wurden, sondern lediglich durch "häufiger hier" und "seltener da" beschrieben. Das finde ich irreführend. Deshalb gibt es von mir trotz der sehr guten Tipps nur drei Sterne.

    Kommentieren0
    56
    Teilen
    pallass avatar
    pallasvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wertvoller Ratgeber für Paare
    Einer muss mal anfangen

    Der Ratgeber "Das Emma Prinzip" von Susanne und Marcus Mockler geben Antwort und viele Tipps für das Gelingen einer Ehe. Sie sind schon über dreißig Jahre miteinander verheiratet und in dieser Zeit mit acht Kindern gesegnet worden. Trotz vieler Belastungen halten sie zusammen und bemühen sich dem Partner stets mit Liebe und Respekt zu begegnen, was ganz sicher dazu beiträgt die Ehe gelingen zu lassen.

    EMMA ist die Abkürzung für:  "Einer muss mal anfangen". Im Buch erfuhr ich wertvolle Informationen zur Verbesserung auch der eigenen Ehe, zum Beispiel über die sieben wichtigen Schlüssel einer Beziehung. Diese sind Vestehen, Vergeben .... bis Verlieben.

    Das Gespräch ist wohl der wichtigste Baustein im Puzzle der Ehe. Der Ratgeber "Das Emma Prinzip" bietet dem Leser auch hier wertvolle Tipps und Herangehensweisen für die oft im Alltag recht belastete Ehe. Diese reichen von praktischen Mustern, wie beispielsweise "öfter einmal Dates miteinander vereinbaren", "miteinander wieder Schönes erleben" bis hin zu Möglichkeiten einen Weg zu Vergebung zu ebnen und den belebenden Kniff "Kleinigkeiten als liebenswerte Gesten der Anerkennung zu schenken". Auch wichtige Hinweise wie notwendig liebevolle Streicheleinheiten und das Danken in einer Ehe  sind im Ratgeber für eine gelungene Ehe à la Emma-Prinzip nicht zu vergessen. Wertvolle geschlechtsspezifische Schwerpunkte, wie die Erkenntnis, dass Frauen mehr Liebe brauchen, Männern besonders der Respekt sehr wichtig ist, runden den mehr als eindrucksvollen Ratgeber ab.

    Die schwungvolle, leichte und sehr unterhaltsame Sprache des Buches lässt keine Langeweile aufkommen. Dieser schicke Ratgeber sollte jedem Paar, ob verheiratet oder nicht, zum Beispiel von guten Freunden, geschenkt werden, denn er ist ein absoluter Gewinn, der nicht erst in Krisen sondern schon lange davor gelesen und gelebt werden sollte, um das Prickeln wieder zu spüren oder nie zu missen.

    Einen ganz herzlichen Dank an das Ehepaar Mockler für diesen weisen und sehr unterhaltsamen Ratgeber.
    Ein großer Dank an Adeo Verlag für das Leseexemplar.

    Kommentieren0
    49
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Für alle, die etwas für Ehe machen möchten, gibt es diese Neuerscheinung aus dem adeo Verlag. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

    Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung


    Susanne und Markus Mockler Das Emma Prinzip



    Das Emma*-Prinzip





    Zum Inhalt:


    Verliebt, verlobt, verheiratet - ernüchtert. Nach der ersten Zeit sprühender Verliebtheit schwindet bei den meisten Ehepaaren das Hochgefühl, es gibt Streitigkeiten und Enttäuschungen. Oftmals arrangieren sich die Partner irgendwann mit der Situation, leben erwartungslos und frustriert nebeneinander her.
    Die gute Nachricht ist: Paare können aktiv etwas dafür tun, ihre Beziehung zu verbessern - die Leidenschaft neu zu entfachen, dem Spaß mehr Raum zu geben und die Zweisamkeit wieder als Komfortzone und nicht als Konfliktgebiet zu erleben. Und das sogar dann, wenn der Partner zunächst passiv bleibt. "Das Emma*-Prinzip" liefert praxisbewährte, psychologisch fundierte und direkt umsetzbare Anregungen für eine richtig gute Ehe.




    Zur Leseprobe:


    https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=835185




    Infos zu den Autoren:


    Susanne Mockler ist systemische Paartherapeutin und hat einen Bachelor in Psychologie. Als Mutter von acht Kindern kennt sie die Herausforderung, in einem stressigen Alltag die eigene Ehe nicht zu vernachlässigen.

    Markus Mockler ist Journalist und leitet den Evangelischen Pressedienst (epd) in Baden-Württemberg. Außerdem gibt er das Vierteljahresmagazin "Faktor C", des überkonfessionellen Verbandes "Christen in der Wirtschaft" heraus.




    Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 01. Mai 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

    ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


    Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.







    LEXIs avatar
    Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks