Susi Fox

 3 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Das falsche Kind.

Alle Bücher von Susi Fox

Cover des Buches Das falsche Kind (ISBN:9783404178025)

Das falsche Kind

 (29)
Erschienen am 26.10.2018

Neue Rezensionen zu Susi Fox

Neu

Rezension zu "Das falsche Kind" von Susi Fox

Vertauscht?
Lerchievor 7 Monaten

Sasha ist endlich schwanger geworden, es ist ein Wunschkind. Doch Sasha hat eine Frühgeburt, ein Notkaiserschnitt musste3 voregenommen werden. Als Sasha wieder aufwacht und zu ihrem kleinen Jungen gebracht wird, ist sie sofort überzeugt, dass es nicht das richtige Kind ist. Leider glaubt ihr nicht einmal Mark, ihr Mann. Da sie immer wieder darauf beharrt, will man sie in die Psychiatrie einweisen, dem sie nur durch Freiwilligkeit entgeht. Sie denkt, dass sie so eher wieder dort herauskommen kann. Sasha ist überzeugt, dass ihr Kind vertauscht wurde und versucht ihr richtiges Kind in einem der anderen Bettchen zu finden. Sie kämpft ganz allein um ihr Kind….

Meine Meinung
Das Buch ist der Debütroman von Susi Fox. Es ließ sich leicht und flüssig lesen. Auch gab es keine Unklarheiten, es war unkompliziert. Abgesehen von dem einen oder anderen medizinischen Ausdruck, den nicht unbedingt jeder kennt. Ich konnte mich auch gut in die Protagnonistin hineinversetzen. In Sasha, die überzeugt ist, dass man ihr ein fremdes Kind gegeben hat. Sie hat keine Gefühle für das Kind. Und ich kann auch verstehen, dass sie ihr Kind unter den anderen Säuglingen auf dieser station gesucht hat. Was ich nicht verstehe ist, dass noch nicht mal ihr Ehemann Mark an sie glaubt, ihr vertraut. Ich habe mich selbst auch immer wieder gefragt, ob Toby wirklich nicht ihr Kind ist. Und war gespannt auf den Ausgang, wie wohl der geneigte Leser auch. Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen, war auch teilweise spannend. Was mir absolut nicht gefiel, war der Umgang der Schwestern und Ärzte mit Sasha. Alle gingen sofort davon aus, dass diese sich irrt, dass Toby wirklich ihr Sohn ist. Keiner räumte ein, dass sowas tatsächlich mal passieren kann, obwohl es schon eher unwahrscheinlich ist, da die Babys die Namensbändchen direkt nach der Geburt angelegt bekommen. Das Ende war etwas überraschend und auch nicht so ganz realistisch. Auf jeden Fall überraschend. Im Laufe des Buches lesen wird auch etwas von der Vorgeschichte, der Zeit, bis Sasha endlich schwanger wurde. Von mir gibt es für dieses Buch drei von fünf Sternen bzw. sechs von zehn Punkten. Zu mehr hat es leider nicht gereicht. 

Kommentieren0
3
Teilen
S

Rezension zu "Das falsche Kind" von Susi Fox

Das falsche Kind
saika84vor 8 Monaten

Sasha und Mark versuchen schon seit Jahren, ein Baby zu bekommen. Nach zwei Fehlgeburten scheint es nun endlich mit ihrem Wunschkind zu klappen. Im 8 Monat muss das Baby allerdings per Notkaiserschnitt geholt werden. Als Sasha aus der Narkose erwacht, will sie sofort zu ihrem Baby. Sie ist überrascht, dass ihr Baby laut der Krankenschwester ein Junge ist. Als Sasha ihr Baby das erste Mal sieht, ist sie sich sicher, dass das nicht ihr Baby ist. Doch niemand will ihr glauben, nicht mal ihr Mann Mark. Sasha setzt trotz aller Hindernissen alles daran, ihr Kind zu finden.

Das falsche Kind wurde von der Autorin Susi Fox geschrieben. Erschienen ist der Thriller im Bastei Lübbe Verlag. Der Schreibstil liest sich flüssig und fesselnd. Erzählt wird die Geschichte in der Gegenwart von Sasha, einige Kapitel werden in der Vergangenheit von Mark erzählt. Diese Geschichte beschreibt den Albtraum einer jeden Mutter. Man erwacht aus der Narkose und ist sich sicher, dass das Kind nicht das eigene ist. Ich habe gesehen, dass dieses Buch einige nicht positive Bewertungen bekommen hat, kann dies aber für mich nicht nachvollziehen. Mich hat dieses Buch von der ersten Seite an gefesselt und mich bis zum Schluss nicht losgelassen. Ich habe mit Sasha mitgelitten. Von mir gibt es daher 5 Sterne. 

Kommentieren0
2
Teilen
P

Rezension zu "Das falsche Kind" von Susi Fox

Das falsche Kind
Pixibuchvor einem Jahr

Ein Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann, so interessant und voller Spannung ist dieses Buch geschrieben. Sasha ist nach mehreren Fehlgeburten endlich schwanger. Doch dann muß bei ihr ein Notkaiserschnitt gemacht werden und der kleine Junge kommt in die Frühchenstation. Als Sasha aus der Narkose erwacht, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt, denn die Hebamme verhält sich ihr gegenüber irgendwie komisch. Als sie dann das Baby zum ersten Mal sieht, weiß sie sofort, dass das nicht ihr Kind ist. Aber weder ihr Mann noch ihr Vater wollen ihr das glauben und reden ihr das aus. Man diagnostiziert bei ihr eine Wochenbettdepression und verlegt sie in den psychiatrischen Teil der Klinik. Doch Sasha sucht fieberhaft weiter nach ihrem Jungen und scheint ihn dann wirklich auch zu finden. Er ist das Kind einer anderen Frau. Warum und weshalb wurden die Kinder verwechselt. Sasha gibt nicht auf, heimlich führt sie Recherchen durch, läßt unter größter Gefahr einen Test machen, ob das Kind auch die Gene von ihr und ihrem Mann hat. Doch sie wird weiterhin als verrückt hingestellt. Wird sie das Rätsel lösen können? Die Autorin beschreibt die seelische Not und die Qualen der Mutter so gekonnt, dass man selbst mitleidet. Akribisch beschreibt sie die einzelnen Tage, führt aus, was Sasha denkt und tut. Durch das Buch wird einem erst so richtig bewußt, dass es in den Krankenhäusern durch den Druck und den Streß durchaus zu Verwechslungen kommen kann. Der Unschlag ist düster mit knallroter Schrift und zeigt schon hier die Gefahr.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks