Susi Groth

 4,9 Sterne bei 16 Bewertungen

Lebenslauf von Susi Groth

Susi Groth, 1978 geboren in Jena, studierte Anglistik, Psychologie und Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität und arbeitete bei verschiedenen Zeitschriften, Radiostationen und Magazinen, unter anderem der »Bunten« und »SUPERillu«. Seit 2012 ist sie als freiberufliche Redakteurin und Kolumnistin tätig. Mit ihrer »Mami-Kolumne« in der SUPERillu sorgt sie allwöchentlich für amüsante Unterhaltung und erhält von den Lesern begeisterten Zu- sowie gelegentlich heftigen Widerspruch. Susi Groth lebt mit ihrer Familie in Jena.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Susi Groth

Neue Rezensionen zu Susi Groth

Cover des Buches Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden (ISBN: 9783359011866)Bluesky_13s avatar

Rezension zu "Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden" von Susi Groth

So ist es im wahren Leben
Bluesky_13vor einem Jahr

MEINE MEINUNG

Dieses Buch strahlt sofort den Humor der Autorin aus. Die Autorin lässt uns hier teilhaben an ihren Erfahrungen mit der Kindererziehung und vieles mehr.


Wir lesen auch über die sehr intensive, gewaltige und emotionale Geburt ihres zweiten Sohnes. Da musste ich doch an die Entbindung meines Sohnes denken und ich musste lachen. Meine Entbindung war auch sehr aufregend und stellenweise auch sehr amüsant.

Auch die Zeit des Stillens und die Gedanken und Ideen die man dabei hat. Die Kritik, der man gegenüber steht, all diese Dinge teilt die Autorin hier mit uns. Mein Sohn ist jetzt 35 Jahre und auch ich habe gestillt. Das wäre damals in der Öffentlichkeit undenkbar gewesen.


Die Bespiele, die Vergleiche und die Meinungsäußerungen fand ich sehr amüsant. Es ist doch beruhigend zu lesen, das es mehr Mamis gibt, die ihre Kinder noch völlig normal erziehen und nicht so überdreht, überzogen und überkandidelt.


Es ist doch schön, auch noch auf eine normal Mutti trifft und das fand ich an diesem Buch sehr sympathisch. Es hat mir doch sehr gefallen, weil ich bei vielen Abschnitten viel an die Zeit mit meine Sohn denken musste, als er noch klein war. Da habe ich doch sehr viele Parallelen entdeckt.

Es ist sehr amüsant zu lesen und der Schreibstil war sehr flott und sehr amüsant zu lesen. Es macht Spaß in diese Erzählung abzutauchen und die Erlebnisse im alltäglichen Leben mitzuerleben.


Von mir bekommt dieses kleine und doch sehr amüsante Werk die vollen 5 Sterne. Wer so schonungslos ehrlich über sein eigenes Leben berichtet, der hat hier die volle Punktezahl verdient.


Bluesky_13

Rosi

Kommentieren0
7
Teilen
Cover des Buches Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden (ISBN: 9783359011866)-Anett-s avatar

Rezension zu "Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden" von Susi Groth

Mütter seid gechillt!
-Anett-vor einem Jahr

Mutter zu sein ist nicht einfach. Doppelt so schwer ist es, wenn man sich ständig an anderen messen muss.


Muss? Nein, ich muss gar nichts – das war mir bereits vor dem Buch klar, aber dann sollten das Buch auf jeden Fall viel mehr Mamas lesen.

Ich selbst habe ähnliches immer wieder erlebt. Die Geburtstagskuchen müssen größer, schöner, besser sein. Die Kindergeburtstage sind kleine Events! Warum? Brauchen die Kinder das wirklich?

Susi Groth ist keine Super Mama und das finde ich gut. Ich will nämlich auch keine sein.


Was in dem Buch so lustig daher kommt, hat eine klare Botschaft: Liebe Mamas, seid normal, lacht mit euren Kindern, lasst sie auch mal TV sehen – auch wenn es nicht immer wertvoll ist, macht Spaß und vor allem liebt eure Kinder!

In mehreren Kapiteln gibt Susi Groth hier ihre Erlebnisse zum Besten, immer mit den gewissen Augenzwinkern. Und immer mit der Botschaft, dass sich Mütter nicht immer wieder hinterfragen müssen, ob jetzt was gut oder nicht ist. Das Kind mag das selbstgekochte Essen der Mama nicht? Stürzt sich aber aber den fertig gekauften Babybrei? Na und? Dann gibt es eben das. Warum muss man sich das Leben schwerer machen, als es ist? Das Kind wird auch groß und glaubt mir, später ißt es auch das Essen von der Mama!


Und wieso muss man immerzu Kinder miteinander vergleichen? Vergleicht sich jeder auch sonst mit anderen? Dann ist das traurig. Kinder sind individuell, nicht jedes Kind ist gleich, nur weil es gleich alt ist. Wenn das eine Kind eher läuft als das andere, na und? Was ist daran schlimm? Kein Mensch fragt das später hinterher, keinem fällt es auf.

Ich habe selbst zwei von der Sorte, jede von den beiden hat sich total anders entwickelt. Dabei haben wir kaum was anders gemacht, aber so ist das eben, und ich finde das auch gut und richtig so.


Und wenn Susi Groth uns eins vermitteln will: Seid relaxter, gechillter und entspannter bei allem. Intuitiv macht jede Mama das Richtige, also warum muss man dann immer mehr und immer besser sein? Etwas mehr Normalsein ist perfekt!


Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden (ISBN: 9783359011866)Luciennes avatar

Rezension zu "Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden" von Susi Groth

Schöner Ratgeber
Luciennevor einem Jahr

Inhalt:
Überall begegnet die Mutter zweier Jungs den perfekten Mamas, die alles wissen, alles richtig machen, sich selbst und die Kindererziehung dauernd »optimieren« und ständig von »gesund-alternativ-nachhaltig« reden. Da kann und will sie nicht mithalten. Sie weiß, dass sie nicht perfekt ist – und sie will es auch nicht werden. Statt jedem Hype hinterherzuhecheln, fühlt sie sich in ihrer stinknormalen Durchschnittlichkeit gut. Sie macht Fehler, sie schwindelt, sie hat kein nennenswertes Talent – ihre Söhne lieben sie trotzdem. Auch wenn’s ihnen bei Oma deutlich besser schmeckt! Susi Groth erzählt aus eigener Erfahrung vom Spaß und von Konflikten, die der Alltag mit Kindern bereithält.

Meine Meinung:
Das Cover ist wirklich schön gestaltet und die auffälligen Farben haben mich sofort angesprochen. Auch der Titel bringt mich sofort zum Schmunzeln und beschreibt das Buch sehr gut. Einen Stern muss ich leider abziehen, weil ich es zu ähnlich zu vielen anderen Ratgebern dieses Themas finde. Sprache und Schreibstil sind locker und flüssig lesbar gehalten. Ein tolles Buch mit wunderbaren und hilfreichen Informationen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Als Selbstoptimierungs-Ratgeber taugt dieses Buch nicht die Bohne. Stattdessen feiert es die unaufgeregte Normalität einer Mutter, die auch ohne Superlative wunderbar auskommt, und ist ein Plädoyer für mehr Authentizität, Bodenständigkeit und Ehrlichkeit. Nach dem Motto: Muttis dieser Welt, nehmt doch einfach mal den Druck raus!

Liebe Leser, wir verlosen unser neues Buch »Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden« von Susi Groth, Autorin der wöchentlichen »Mami«-Kolumne in der SUPERillu. Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr wie immer ein Frage beantworten …

71 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks