Susie Morgenstern Supermittelmäßig

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Supermittelmäßig“ von Susie Morgenstern

Alexander ist weder besonders klein noch besonders groß. Die Zeit in der Schule verbringt er mit Träumereien, anstatt sich für den Unterricht zu interessieren. Und auch im Sport ist Alexander vor allem dafür bekannt, über seine eigenen Füße zu stolpern. Kurzum: Alexander ist mittelmäßig. Supermittelmäßig. In allem, was er tut - selbst im Blödsinnmachen. Dabei wäre Alexander so gern ein bisschen mehr wie sein berühmter Namenspate Alexander der Große. Doch das alles ändert sich, als ihm sein Onkel eines Tages eine große Überraschung mitbringt ...

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Supermittelmäßig" von Susie Morgenstern

    Supermittelmäßig
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    19. February 2012 um 12:58

    Alexander fühlt sich mittelmäßig - supermittelmäßig. Er ist weder besonders gut in Mathe noch in Sport. Weder besonders groß noch besonders klein. Er ist eher ein wenig tollpatschig und da ist so gar nichts, was ihm besonders gut gelingt. In seinem Leben ist eben alles supermittelmäßig. Bis ein Geschenk seines Onkels ihm einen Weg zeigt, aus seiner Mittelmäßigkeit auszubrechen... Denn eines Tages wird ein Klavier geliefert. Und Alexander entdeckt seine Liebe zu den schwarzen und weißen Tasten. Endlich etwas, was er kann, schnell sogar richtig gut kann! Mit diesem neuem Selbstvertrauen findet er in Kevin einen guten Freund und stellt fest, dass jeder auf seine Weise etwas ganz Besonderes ist. Und als seine neue Lehrerin die Kinder nach ihrer Wunschgabe befragt, schreibt er: »Die beste Gabe, die ich mir von der Fee wünschen könnte, ist Neugier. Die Fähigkeit, mich mit den Dingen zu beschäftigen. Zu beobachten. Wenn man niemals aufhört, das zu machen, kann einem alles gelingen.« »Supermittelmäßig« ist ein ganz zauberhaftes Mutmach-Buch mit liebevollen Illustrationen von Claude K. Dubois, dass man allen kleinen Alexandern auch prima vorlesen kann und das Kinder ermutigt, die eigenen Stärken zu entdecken - denn kein Kind ist mittelmäßig. Zum Vorlesen ab 7 (sandra rudel)

    Mehr
  • Rezension zu "Supermittelmäßig" von Susie Morgenstern

    Supermittelmäßig
    goldfisch

    goldfisch

    16. February 2012 um 09:22

    Alexander ist weder groß, noch klein. Er ist mittelmäßig. Das ist er in allen Dingen, die ihn betreffen.Gerne wäre Alexander etwas besser, gerne würde er etwas Besonderes können. Alexanders Leben ändert sich, als plötzlich "dieses Ding" mit schwarzen und weißen Tasten in der Wohnung steht und in der Schule eine neue Lehrerin die Kinder motiviert. Das Buch ist hübsch illustriert und ein "Mutmach-Buch" nicht nur für Kinder. Die Aussage "entdecke Deine Stärken" ist in diese Geschichte eingebettet.Lesenswert,vorlesenswert.

    Mehr