Der Esel Pferdinand - Ritterpferd mit Eselsohren

von Suza Kolb und Carola Sieverding
5,0 Sterne bei6 Bewertungen
Der Esel Pferdinand - Ritterpferd mit Eselsohren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

danielamariaursulas avatar

Tolles Abenteuer rund um Mut Freundschaft und Zusammenhalt, wobei wichtige Fragen für Kinder thematisiert werden, wie das Rollenverständnis

simone_richters avatar

Ein wundervolles Buch um den jungen Esel Pferdinand mit Witz & Spannung in einer klasse Geschichte verpackt um Freundschaft und Vertrauen.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Esel Pferdinand - Ritterpferd mit Eselsohren"

Eseljunge Pferdinand traut seinen Ohren kaum: Seine Freundin Emmi fährt in ein Ritterferienlager, und ausgerechnet Pitt darf mit, nur weil der ein Pferd ist, während Pferdinand zu Hause bleiben muss. Dabei ist er im Gegensatz zu Pitt tapfer und hilfsbereit – wie ein Ritter eben! Wäre doch gewiehert, wenn Pferdinand nicht allen beweisen könnte, was für ein tolles Ritterpferd er wäre!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734841033
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Magellan
Erscheinungsdatum:18.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Tolles Abenteuer rund um Mut Freundschaft und Zusammenhalt, wobei wichtige Fragen für Kinder thematisiert werden, wie das Rollenverständnis
    Lang lebe Ritterpferd Pferdinand!

    Pferdinand steht auf der Weide und genießt Emmis Kraulen. Er ist rund um zufrieden. Sein Training macht Fortschritte, sogar im Springen wird er besser. Doch dann wird die Aufregung groß: Die Stadt veranstaltet ein Ritterferienlager und Emmi und Lenni dürfen mit machen! Damit genügend Ponies zur Verfügung stehen, sollen die brave Wolke und der fiese Pitt die Kinder begleiten. Emmi würde zu gerne ihren Pferdinand und dessen besten Freund den frechen Ziegenbock Paule mitnehmen, aber angeblich gab es keine Ritteresel! Immerhin zur Besichtigung des Lagers dürfen Pferdinand, Paule und sogar Hahn Bernd und Kater TomTom mitkommen. Das Ritterlager ist richtig toll, es soll sogar ein Schatz gefunden und ein Drache bekämpft werden. Zu schade, daß sie nicht dabei sein dürfen, aber üben können sie ja schon mal und beweisen, daß sie viel mutiger und abenteuerlustiger als der auserwählte Pitt sind! Das macht Paule und Pferdinand auch tatsächlich so viel Spaß, daß sie beschließen, zusammen mit Bernd und Paule sich heimlich nachts zum Lager zu schleichen. Wäre doch gelacht, wenn sie dort nicht dringend gebraucht würden!


    Meine Töchter (9 und 11) lieben beide die Geschichten vom kleinen tapferen Esel Pferdinand, kannten bisher aber nur die Hörbücher, die Boris Aljinovic ganz wunderbar vorliest. Mama kann nicht ganz so gut wiehern und Ia-hen. Dafür waren sie von Anfang an von den vielen farbigen Illustrationen angetan. Sie sind unglaublich freundlich in ihrer Ausstrahlung und lebensfroh. Meine Jüngste findet Emmi auf den Bilder total schön! Toll fand ich auch im Inneneinband das Doppelseitige Bild mit Pferdinand, Paule, Pferdinands heimtückisch neidischen Bruder Zottel, Mama Tine, Onkel Alfred und Tante Elsa (die Ziegenmama von Paule), da sah ich sie fast alle auf einmal und kam leichter wieder in die Geschichte hinein, da ich die Hörbücher ja nicht so oft höre die die Kinder ;).

    Die Ungerechtigkeit, daß Pferdinand als Esel nicht gut genug sein soll für ein Ritterlager, obwohl er doch so tapfer und hilfsbereit ist, hat die Mädels sehr empört, ebenso daß Emmi als Mädchen nur Burgfräulein, aber nicht Ritter sein darf. Aber gerade diese Ungerechtigkeit macht zu Beginn die Spannung aus. Denn schon bei den Proben auf dem Fels in Opa Hoppes Garten erweisen sich die zwei als viel unerschrockener, als Pferdinands Bruder Zottel. Emmi und die Tiere haben ein klares Ziel vor Augen und das wollen sie unbedingt erreichen. Aber nichts rücksichtslos, sondern indem sie durch ihre eigenen Stärken überzeugen. So wird hier indirekt auch das noch immer weit verbreitete Mädchen- und Jungenbild in Frage gestellt? Können Mädchen auch nach Jeanne d'Arc keine Ritter sein? Sind sie wirklich zu ängstlich und auf Schutz angewiesen? Dürfen Jungen niemals Angst haben oder weinen? Ist ein sensibler, feinfühliger Junge dann kein echter Junge? Sind nicht die inneren Werte wie Zusammenhalt, Rücksichtnahme und Loyalität viel wichtiger? Dass sind Fragen, die die Zielgruppe wirklich interessiert und sie sind hier wunderbar in die Geschichte eingebettet. Denn der Esel Pferdinand ist eine Reihe, gleichermaßen für Jungen und Mädchen, aber eher sensible Jungen und keine Rabauken. Macht aber nichts, schließlich sollte ja jeder das Recht haben dürfen, so zu sein wie er ist und eigene Vorlieben zu haben. Wäre doch ansonsten langweilig und so ist es doch auch völlig klar, daß auch mal ein Esel wie ein Pferd geritten werden möchte. Und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – durch Überzeugung und nicht durch Gewalt! Dabei ist die Geschichte abenteuerlich und lustig, besonders wenn die Tiere gemeinsam losziehen. Wir raten immer gerne mit, wie Geschichten weiter gehen werden, aber Suza Kolb hat uns an vielen Stellen überrascht, angenehm überrascht, denn es war in sich schlüssig und nicht an den Haaren herbeigezogen.

    Suza Kolb ist vor allem durch ihre Pony-Reihe „Die Haferhorde“, ebenfalls im Magellan Verlag erschienen bekannt. Eine Reihe, die sogar vor den kritischen Augen meiner ältesten Pferdebuch verabscheuenden Tochter Bestand hat. Denn sie schafft es von Clichés abzuweichen und mit ihren Geschichten wirklich mal andere Helden zu präsentieren und es geht nicht immer nur um Turniere und Siegen und was sie sich so unter Pferdebücher vorstellt.

    Eine wundervolle Geschichte mit zahlreichen farbigen Illustrationen und klarem deutlichen Druckbild bestens zum Vorlesen und Selberlesen geeignet.


    Wir wünschen uns noch viele neue Geschichten von Pferdinand und seinen Freunden und geben ihm gerne 5 von 5 Sternen.

    Kommentare: 2
    72
    Teilen
    simone_richters avatar
    simone_richtervor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein wundervolles Buch um den jungen Esel Pferdinand mit Witz & Spannung in einer klasse Geschichte verpackt um Freundschaft und Vertrauen.
    Pferdinand macht Spaß und kämpft für seinen Traum

    Hier kommt die vierte Geschichte rund um den Eseljungen Pferdinand, der gern ein Pferd sein möchte. Diesmal darf seine Freundin Emmi in ein Ritterferienlager mit Pitt, dem Pferd. Aber Pferdinand muss zu Hause bleiben, das ist mega-ungerecht. Dabei ist der junge Esel tapfer und hilfsbereit, so wie es sich für einen Ritter geziemt. Ob aus Pferdinand doch noch ein stolzes Ritterpferd wird?

    Ich habe diesen vierten Band unabhängig von den ersten drei Geschichten gelesen und bin super in die Geschichte reingekommen. Auf der ersten Umschlagseite werden auch nochmal toll alle Tiere vorgestellt. Überhaupt ist die Buchgestaltung ganz super mit dem tollen bunten aussagekräftigem Cover und der schönen Haptik dazu. Der Schreibstil gefällt gerade mit seiner wörtlichen Rede der Tiere, worüber viel Freude aufkommt und man mittendrin im Geschehen und den Gedanken der Vierbeiner ist. Pferdinand mit seiner lieben und treuen Art schließt man sogleich in sein Herz und auch über die anderen Tiere kann man gut lachen. So ist die Story sowohl lustig, als auch spannend, denn schließlich fiebern wir mit, ob der schlaue Esel es schafft, ein Ritterpferd zu werden und zum Schluss der Geschichte kommt es damit auch nochmal zum großen Showdown, der wirklich fesselt und einem die Luft anhalten lässt. Aber wie es sich für ein schönes Kinderbuch gehört, wird das Abenteuer positiv abgeschlossen - Hüüüüihahüüüiaaah!

    Kommentare: 1
    47
    Teilen
    meisterlampes avatar
    meisterlampevor einem Monat
    Kurzmeinung: ein weiteres aufregendes Abenteuer vom Esel Pferdinand und seinen Freunden, schön erzählt, süß bebildert, gefällt uns richtig gut!
    Der Esel Pferdinand - Ritterpferd mit Eselsohren

    Inhaltsangabe:

    Eseljunge Pferdinand traut seinen Ohren kaum: Seine Freundin Emmi fährt in ein Ritterferienlager, und ausgerechnet Pitt darf mit, nur weil der ein Pferd ist, während Pferdinand zu Hause bleiben muss. Dabei ist er im Gegensatz zu Pitt tapfer und hilfsbereit – wie ein Ritter eben! Wäre doch gewiehert, wenn Pferdinand nicht allen beweisen könnte, was für ein tolles Ritterpferd er wäre!

    Unsere Meinung: 

    Ich kannte die CDs und Bücher von Pferdinand bisher nur "von außen", weil die Kinder sie ausgeliehen hatten, aber die Zeichnungen sind ja sooooo süüüüüß, da mußte ich einfach mitlesen! Auch ohne Vorkenntnisse aus den anderen Büchern kam ich recht schnell ins Geschehen rein, die Personen kann man leicht zuordnen, die Tiere sind mit Namen wirklich goldig zu Beginn und am Ende gemalt, damit man ein Bild vor Augen hat. Also kommen auch Quereinsteiger prima mit einer neuen Reihe (oder einem neuen Band) zurecht.

    Das Hardcover aus dem Magellan-Verlag mit knapp 140 Seiten ist sehr farbenfroh gestaltet, die Bilder sind wirklich süß gezeichnet. Der Titel ist in den Buchdeckel eingeprägt und schimmert etwas, das macht optisch einen sehr wertigen Eindruck. Vielen Dank auch an Suza Kolb für die Widmung - darüber haben sich meine Töchter gleich nochmal mehr gefreut.

    Die Satz-, Kapitel und allgemeine Textlänge ist auch für Zweitklässler kein Problem, meine Töchter (7 und 9) waren so schnell fertig mit Pferdinands Ritterabenteuer, so schnell konnte ich gar nicht schauen. Sie waren beide auch gleich ganz vertieft in die Geschichte, sind Lager doch "ihr Ding" (zwar nicht bei den Rittern, aber die Pfadfinder zählen auch ...).

    Natürlich läuft im Lager nicht alles glatt, es gibt auch Streitigkeiten unter den Tieren (Pferdinand und sein Bruder Zottel, Pitt und Pferdinand, ...), wie bei den Menschen im wahren Leben. Uns gefällt gut, dass die Kinder und Tiere dennoch zusammenhalten, jeder in seiner "Gruppe", aber auch gemeinsam, auch wenn es mal Ärger gibt. Wenn Not am Mann oder Tier ist, wird geholfen.

    Für dieses spannende, ritterhafte Eselabenteuer, im dem Pferdinand natürlich doch noch seinen Kopf durchsetzt, geben wir gerne 5 Sterne und freuen uns jetzt schon auf den nächsten Band.


    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    Angelika123s avatar
    Angelika123vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein weiteres spannendes und charmantes Abenteuer mit dem kleinen Esel Pferdinand
    Neues Abenteuer mit Pferdinand

    Wie auch schon bei den vorangegangenen Bänden von Pferdinand besticht auch dieses Buch durch ein lebendiges und mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Cover. Die Haptik des Buches ist sehr angenehm.
    Auffällig und schön ist der in erhabener Schrift und mit Glanzlack gestaltete Titel des Buches, welches es zu etwas Besonderem macht.
    Auch die Illustrationen im Buch unterstützen durch die klare und detaillierte Linienführung die Vorstellungskraft des Kindes, laden zum Verweilen ein und regen seine Fantasie an.
    Auf dem Front- sowie auf dem Rückendeckblatt werden wieder die ganzen Tiere die auf dem Hoppehof leben vorgestellt. Das gefällt mir sehr gut. Es hat etwas Vertrautes und Wohlbekanntes.
    In diesem Band möchte der kleine Esel Pferdinand an der Ritterfreizeit mit seiner Freundin Emma teilnehmen und dort ein Ritterpferd sein.
    Leider lehnt ihn der Leiter des Feriencamps ab, weil ein Esel kein Ritterpferd ist und nimmt stattdessen Pit, das Pferd welches Pferdinand ohnehin immer zusetzt, im Ferienlager auf.
    Das Buch besticht durch einen flüssigen und gut verständlichen Schreibstil. Viel wörtliche Rede lassen den Leser direkt am Geschehen teilhaben und mit den Protagonisten mitfühlen.
    Die Geschichte ist spannend aufgebaut und zieht seine Leser in ihren Bann.
    Tapferkeit, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft zwischen den tierischen und menschlichen Bewohnern des Hoppehofes, sowie jede Menge Charme kennzeichnen dieses schöne Buch und bereitet viele vergnügliche Lesestunden.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor einem Monat
    Kurzmeinung: Pferdinand ist ein toller Charakter, unterhaltsam, abenteuerreich mutig und witzig
    Pferdinand das Ritterpferd

    "Der Esel Pferdinand - Ritterpferd mit Eselohren" von Suza Kolb ist eine erlebnisreiche und spannende Geschichte für Kinder in dem ein Esel gerne ein Ritterpferd wäre.

    Eseljunge Pferdinand lebt mit seiner Familie und Freunden auf dem Klausenhof. Doch er hat einen etwas ungewöhnlichen Herzenswunsch, denn er wäre lieber ein Pferd.
    Die Sommerferien haben begonnen, Emmi und Lenni haben ihr Ferienzimmer bei Opa Hoppe bereits bezogen und freuen sich hiersein zu dürfen.
    Da die Kinder ein Pferderennen veranstaltet haben um Geld für ein neues Dach aufzutreiben hat Opa Hoppe für seine Enkel ein besonderes Geschenk als Dankeschön. Die Kinder dürfen für eine Woche in ein Ritterferienlager fahren.
    Pferdinand ist entsetzt und traut seinen Ohren kaum, denn ausgerechnet Pitt darf mit , nur weil er ein Pferd ist. Dabei ist Pferdinand viel mutiger, tapfer und hilfsbereit das man von Angsthase Pitt nicht gerade behaupten kann. Doch so schnell gibt Pferdinand nicht auf, das wäre doch gelacht wenn er nicht allen beweisen könnte, was für ein tolles Ritterpferd er ist.

    Pferdinand ist ein toller Charakter, mutig, liebenswert und einfach zum knuddeln und gernhaben. Obwohl wir die ersten Bände der Reihe nicht gelesen haben und erst mit dem vierten Band gestartet sind, haben wir gut in die Geschichte und in Pferdinands Abenteuer finden können. Es hat uns grossen Spass bereitet, den Eseljungen mit seinen Freunden, bei seinem erlebnsireichen Ritterabenteuer zu begleiten. Wir konnten lachen, schmunzeln, mitfiebern aber auch mit den Charakteren bangen, das uns gut unterhalten und gefallen hat. 

    Auch der Schreibstil von Suza Kolb ist angenehm, humorvoll, verständlich und für Kinder mitreisend geschrieben. Die Schrift ist gross, die Kapitel sind übersichtlich und haben eine angenehme Leselänge die zum weiter lesen animieren. Total herzig sind auch die farbenfrohen Illustrationen zwischen den Kapiteln, die manchmal sogar ganze Seiten geziert haben.
    Uns hat Pferdinand und sein spannendes Abenteuer ausgezeichnet gefallen.

    Im Gesamten eine wundervolle Geschichte für junge Leser, spannend, unterhaltsam und mit einer guten Portion Humor und Mut versehen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor einem Monat
    Kurzmeinung: Witzig und frech, Pferdinand ist einfach toll
    Pferdinand zeigt es allen

    Eseljunge Pferdinand traut seinen Ohren kaum: Seine Freundin Emmi fährt in ein Ritterferienlager, und ausgerechnet Pitt darf mit, nur weil der ein Pferd ist, während Pferdinand zu Hause bleiben muss. Dabei ist er im Gegensatz zu Pitt tapfer und hilfsbereit – wie ein Ritter eben! Wäre doch gewiehert, wenn Pferdinand nicht allen beweisen könnte, was für ein tolles Ritterpferd er wäre! Ein neues Abenteuer für Pferdinand und wir hatten wieder ganz viel Spaß. Der kleine Esel ist einfach toll und hat seine Idee sind einfach super. Suza Kolb hat hier eine schöne Reihe rund um den Esel geschrieben, der immer wieder von teils sehr hochnäsigen Pferden verlacht wird. Auch diesmal meinen zeigt er, das nicht nur Pferd das richtige Reittier für Ritter sind, Die Illustrationen sind wieder sehr schön und der kleine Esel ist toll getroffen. Wir freuen uns jetzt schon auf den fünften Teil.

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    kolbs avatar
    Sind Esel wirklich "dumm, faul und stur", wie oft behauptet wird? Was habt ihr in den bisher erschienenen vier Bänden "Der Esel Pferdinand" darüber erfahren? Ich bin gespannt auf eure Meinung! Vielleicht habt ihr sogar schon "Esel-Erfahrung"? Dann schickt doch mal ein Foto, ein gemaltes Bild oder eine kleine Geschichte dazu an den Magellan Verlag! 10 signierte Bücher werden in dieser Leserunde verlost! Ich wünsche euch viel Spaß! Eure Suza Kolb
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks