Suza Kolb Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(12)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!“ von Suza Kolb

Ein Wildschwein auf dem Blümchenhof? Das findet die Gräfin wirklich überhaupt nicht in Ordnung. Aber der kleine Frischling Freddy hat seine Familie verloren – natürlich müssen Schoko und Keks ihm da helfen, schließlich sind sie Superrettungsponys! Dabei haben sie eigentlich gerade ganz andere Sorgen. Die Chefin hat beschlossen, ein Springturnier zu veranstalten, und ausgerechnet der sonst so gemütliche Toni wird auf einmal von großem Ehrgeiz gepackt … Teil drei der turbulenten Reihe von Suza Kolb um die Ponys Schoko, Keks und ihre Freunde vom Blümchenhof

Wir lieben die Haferhorde 😃😃😃😃

— anke3006
anke3006

Ein Hörbuch, dass nicht nur Kinderen sondern auch Eltern Spaß macht!

— Lealisa79
Lealisa79

eine lustige Pferdegeschichte für kleine Pferdefans

— crini
crini

gelungener Hörspaß für Groß und Klein.....

— ClaudisGedankenwelt
ClaudisGedankenwelt

Erwartungen wurden zwar nicht erfüllt, dennoch eine gute Pferdegeschichte nicht nur für Mädchen

— Engel1974
Engel1974

Ein neues, witziges Abenteuer rund um die Superponys Schoko und Keks! Spannung, Witz und Charme garantiert!

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Ein empfehlenswertes, lustiges und kurzweiliges Hörerlebnis für alle kleinen und großen Pferdefans.

— MarTina3
MarTina3

Witzig, spritzig, amüsant für groß und klein. Lehrreich zum Thema Pferd und spielerischer Umgang mit zwischenmenschlichen Problemen.

— Fantasie_und_Träumerei
Fantasie_und_Träumerei

Stöbern in Kinderbücher

Wir zwei sind Freunde fürs Leben

Herzerwärmend und berührend. Erneut zeigen uns der Hase und Igel, was wahre Freundschaft ausmacht. Die Illustrationen sind zauberhaft schön!

CorniHolmes

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach toll

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    connychaos

    connychaos

    29. December 2015 um 14:36

    Bei einem Picknick im Wald treffen die Ponys Schoko und Keks auf einen Frischling. Der kleine Freddy hat seine Eltern verloren und landet so auf dem Blümchenhof. Die Super-Ponys Schoko und Keks wollen ihm helfen, Seine Wildschwein-Familie wiederzufinden. Doch das ist nicht ihre einzige Sorge. Die Chefin will ein Springturnier veranstalten und Toni und die Gräfin wollen dabei gewinnen. Deshalb sollen Schoko und Keks bei den Donnerheinis Trainingstipps spionieren.  Die Tiere vom Blümchenhof haben meine Tochter (10) und ich schon seit den ersten beiden Bänden ins Herz geschlossen. Die Tiere sind einfach herrlich. Die frechen Super-Ponys, der eigenwillige Toni mit seiner bayrischen Mundart, die hochnäsige Gräfin und die Hühner Gelb, Grün und Blau. Die Geschichte wird aus Schokos Sicht erzählt, ist einfach lustig, süß und turbulent. Der Sprecher Bürger Lars Dietrich macht seine Aufgabe ganz wundervoll, er haucht den Tieren richtig Leben ein und macht das Hörbuch so zu einem tollen Hörerlebnis für die ganze Familie. Wir haben uns beim hören köstlich amüsiert und freuen uns schon auf die nächsten Abenteuer auf dem Blümchenhof.

    Mehr
  • Immer den Nüstern nach... aber gerne doch :-)

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    Lealisa79

    Lealisa79

    17. September 2015 um 09:25

    Bei uns war das Hörbuch Teil des Entertainent Programm auf der Autofahrt in den Urlaub. Sowohl die Kids als auch die Eltern haben oftmals schmunzeln und lachen müssen. Die Geschichte ist spannend gestaltet und den ein oder anderen Witz der auch den Eltern gefällt eingebaut. Der Stimme von Bürger Lars Dietrich kann man sehr gut zuhören, so das ein gemeinsames Hörspiel hören nicht in eine Quälerrei für die Eltern endet. Ich würde das Hörspiel für Kinder ab 8 Jahren empfehlen. Kleiner Kinder können oft der vielzahl an Ereignissen und Karakteren nicht immer so folgen. Aber für Kinder die Pferde und spannenden Geschichten lieben, eine absulute Empfehlung. Nun wünscht sich unsere Tochter die Bücher zum selberlesen. Das spricht dann auch für sich...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!" von Suza Kolb

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Die Haferhorde ist wieder da - Noch mehr Abenteuer mit den frechen Ponys vom Blümchenhof! Auch im pferdestarken dritten Teil "Immer den Nüstern nach!" geht es wieder rasant zu. Gemeinsam mit ihren altbekannten zwei- und vierbeinigen Freunden schaffen es Schoko und Keks einmal mehr, das beschauliche Ponyleben auf dem Blümchenhof so richtig auf den Kopf zu stellen. Dem Hafer sei Dank, denn ohne jemanden, der im heimischen Stall volle Möhre Chaos verbreitet, wäre es ja schließlich auch echt langweilig… Wieder wunderbar gelesen von Bürger Lars Dietrich. Inhalt: Ein Springturnier auf dem Blümchenhof? Schoko und Keks sind sich einig: So eine verrückte Idee kann nur von den Zweibeinern kommen! Schließlich müssen die sich ja nicht über mannshohe Hindernisse quälen, so als würde ihre abendliche Portion Hafer davon abhängen! Den beiden Shetlandponys fielen weitaus spaßigere Dinge ein, als sich bei so einem albernen Turnier zum Affen zu machen. Wilde Ausritte zum Beispiel. Oder doch lieber einen Bissen von Lottes verführerisch duftendem Schokoladenkuchen … Aber was tut Pony nicht alles, um die geliebten Lieblingsmenschen glücklich zu machen. Und so heißt es üben, üben, üben! Selbst der sonst eher gemütliche Toni legt sich mächtig ins Zeug, um beim täglichen Training Eindruck zu machen. Ein bisschen zu mächtig, wie Schoko und Keks finden. Ihm wird der Ehrgeiz doch wohl nicht zu Kopf gestiegen sein? Und als wäre das alles noch nicht Aufregung genug, erhalten die Ponys eines Nachts überraschenden Besuch. Wildschweinischen Besuch! Hier geht es zur Hörprobe: Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher und 5 Bücher (vielen Dank an Magellan Verlag!) Was ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Frage: Die Ponys müssen sich wider Willen für ein Springturnier fit machen, auch das noch...! Wo musstet ihr mal gegen euren Willen teilnehmen und mitmachen, z.B. ein doofer Geburtstag, Besuch im Museum o.ä.? Und wie habt ihr das überstanden :)? Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Sonntag, 26.07. 2015. Die glücklichen Gewinner werden dann direkt am Montag, 27.07.15 von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt. Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank! Bei Fragen stehen wir euch wie immer gerne zur Verfügung :). Liebe Grüße, euer DAV-Team

    Mehr
    • 110
  • [Rezension Hörbuch] Die Haferhorde. Immer den Nüstern nach

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    Mone80

    Mone80

    27. August 2015 um 17:21

    Meine Meinung: Wie schon die ersten zwei Bände, hat uns auch der dritte Band wieder total begeistert, was nicht nur an der schönen Geschichte liegt, die Suza Kolb geschrieben hat. Nein, auch Bürger Lars Dietrich ist vom Blümchenhof nicht mehr wegzudenken. Eigentlich beginnt alles ganz harmlos. Ein relativ normaler Tag scheint es für Schoko und Keks zu sein. Ein Ausritt mit den Lieblingszweibeinern und die Aussicht auf ein Stück Schokokuchen. Was möchte man schon mehr? Doch dann begegnen sie Wildschweinen und der erste Trubel beginnt. Eine große Aufregung gibt es, der Schokokuchen ist in Gefahr und mit dem ruhigen Tag ist es vorbei. Doch die Situation ist bald im Griff, bis eines Nachts Freddy auf einmal auf dem Blümchenhof auftaucht. Ein kleines Wildschwein, voller Sorge und Angst um seine verlorene Familie. Da müssen Schoko und Keks selbstverständlich helfen. Suza Kolb verwebt wieder mehrere Themen in ihrem Buch ohne es zu überladen. Es werden Freundschaft und Hilfsbereitschaft angesprochen. Es wird sich gestritten und vertragen. Und alles fügt sich sehr gut in die Geschichte ein, die manchmal sehr spannend ist. Bürger Lars Dietrich weiß wie er dieses Hörbuch perfekt umsetzen muss, damit die jungen Hörer bei der Geschichte bleiben. Und nicht nur die jungen Hörer haben ihren Spaß daran. Ich hatte mindestens genauso viel Spaß an dem Hörbuch, wie meine Tochter. Am besten gefiel uns, wie auch schon bei den Vorgängerbänden, der bayrische Dialekt von Toni. Die Sprechgeschwindigkeit ist immer der Situation angepasst und die Aussprache klar und deutlich. Spannung und auch ruhigere Momente hat er toll umgesetzt. Es ist der dritte Teil rund um Die Haferhorde, aber man kann ihn auch ohne das Wissen der Vorgängerbände hören. Spätestens nach dem hören möchte man sich aber trotzdem die anderen Bände noch holen. Das gleichnamige Buch ist im Magellan Verlag erschienen. Fazit: Spannung und Spaß für die ganze Familie.

    Mehr
  • tolle Pferdegeschichte

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    crini

    crini

    27. August 2015 um 17:21

    Auf dem Blümchenhof geht es rund: Während eines Ausrittes mit den Zweibeinern Lotte, Greta und Paul treffen die Shetlandponys Schoko und Keks und der Haflinger Toni auf eine Wildschweinrotte. Zu denen gehört auch Freddy, der Frischling, den sie zunächst für ein sprechendes Buschgespenst halten. Als sich ihre Wege trennen, ahnen sie nicht, dass Freddy bald dringend ihre Hilfe benötigen wird. Währendessen packt Toni der Ehrgeiz. Er will unbedingt beweisen, dass er nicht das faule, bayrische Bergpony mit dem dicken Bauch ist, für das ihn alle halten. Doch wählt er den richtigen Weg, seine Freunde zu überzeugen? Das Hörbuch wird von Bürger Lars Dietrich gelesen, wobei sich das anhört, als würde es in gemütlicher Runde frei erzählt. Er übernimmt sämtliche Rollen so überzeugend, dass man jeden Charakter sofort erkennen kann. Nur die Rolle der Maria übertreibt er meiner Meinung nach.  Die Geschichte ist lustig, warmherzig und steckt voller Einfälle. Immer wieder tauchen neuer Herausforderungen auf, die gemeinsam bewältigt werden. Es geht um Freundschaft und Toleranz.  Ganz sicher haben kleine Pferdefans zwischen sechs und zehn Jahren sehr viel Spaß an diesem Abenteuer.

    Mehr
  • Gelungener Hörspaß für Groß und Klein

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    ClaudisGedankenwelt

    ClaudisGedankenwelt

    20. August 2015 um 16:47

    Inhalt: Der kleine Frischling Freddy hat seine Familie verloren. Doch ein Wildschwein auf dem Ponyhof geht nun wirklich gar nicht findet die Gräfin. Doch Schoko und Keks können da nicht tatenlos zusehen, sondern müssen dem Kleinen helfen. Doch eigentlich steht auch noch ein Springturnier ins Haus und die Ponys haben auch ohne Freddy genug Dinge um die sie sich sorgen müssen. Und ausgerechnet der sonst so gemütliche Toni wird vom Ehrgeiz gepackt. Werden die Ponys herausfinden wo Freddys Familie ist? Und wer gewinnt das Springturnier? Rezension: Ich habe ja bereits den zweiten Band “Die Haferhorde – Volle Mähne” gehört. Dies ist hier der dritte Band der Haferhorde. Wieder stehen Schoko und Keks im Mittelpunkt der Geschichte. Die beiden Ponys sind so knuffig und man hat sie auch in diesem Band direkt wieder gern. Besonders gut gefiel uns, dass das Haflingerpferd Toni diesmal eine größere Rolle inne hat als im vorigen Band. Über Toni musste ich direkt wieder lachen. Nicht nur, dass der Sprecher es schafft den Bayrischen Dialekt so authentisch zu lesen, sondern auch der Humor dieses manchmal leicht grantig erscheinenden Pferdes machen einfach Spaß. Der Spannungsaufbau ist wieder absolut gelungen. Egal ob plötzlich das Wildschwein Freddy auftaucht vor dem sich natürlich erst einmal gewaltig erschreckt wird. Sondern auch die Ereignisse rund ums Springturnier und um Toni geben der Handlung soviel Pepp, dass es einfach nur Spaß macht der Geschichte zu folgen. Doch in der Geschichte geht es außerdem noch um Freundschaft, Hilfsbereitschaft und um Ehrgeiz. Die Kinder lernen aus der Geschichte wie wichtig Freunde sind. Außerdem wird am Ende klar, dass es auch bei einem Turnier mehr um den Spaß gehen sollte als ums Gewinnen. Auch Neid und Toleranz werden hier aufgegriffen. Doch all diese recht schweren Themen werden in absolut kindgerechter Leichtigkeit wiedergegeben. Der Sprecher liest auch dieses Hörbuch wieder so gelungen, dass zu keiner Zeit Langeweile aufkommt. Die einzelnen Figuren bekommen durch verschiedene Stimmfarben und Betonungen sowie Dialekte Leben eingehaucht. Fazit: Ich bin mal wieder sehr begeistert von diesem Hörbuch. Hier wird Unterhaltung für groß und klein geboten, und wenn Toni zu Sprechen anfängt musste auch ich jedes Mal lachen. Wir vergeben hier: ★★★★★

    Mehr
  • "Die Haferhordenbande - Immer den Nüstern nach!"

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    Engel1974

    Engel1974

    17. August 2015 um 09:58

    "Die Haferhordenband - Immer den Nüstern nach!" ist ein Kinderbuch von Suza Kolb und richtet sich an Kinder von 8 - 10 Jahren. Dieses Buch gibt es auch als Hörbuch. Inhalt: Toni, Schoko, Ole Keks und Gräfin sind Pferde und gehören zur Haferhordenbande. Zusammen mit den Hühnern Grün, Gelb und Blau, dem Hund Bruno und der Katze Amalie wohnen sie auf dem Blümchenhof. Alles scheint in Bester Ordnung, bis sich der kleine Frischling Freddy auf den Bauernhof verirrt. Er hat seine Eltern verloren und ist nun auf der Suche nach ihnen. Kurzerhand werden Schoko und Keks zu Super-Rettungs-Ponnys. Vom Cover her gefällt uns das Buch sehr gut, es ist wunderschön und edel gestaltet. Die Geschichte allgemein ist den Kindern etwas langweilig gewesen und hat ihren Erwartungen nicht standgehalten. Sie haben eine lustige Geschichte rund um das Wildschwein und dessen Rettung erwartet und so waren selbst die Mädchen als Pferdeliebhaber hier enttäuscht. Leider stand hier eher das Springtunier im Vordergrund. Der Schreibstil ist klar und kindgerecht und liest sich bis auf die Stellen mit den Bayrischen Dialekt gut. Für diese uns unverständlichen Stellen hätten wir uns wenigstens am Rand unten oder am Ende des Buches eine Übersetzung gewünscht. Aber auch wenn die Geschichte nicht unsere Erwartungen erfüllt hat ist es insgesamt betrachtet eine gute Pferdegeschichte nicht nur für Mädchen. Fazit: Erwartungen wurden zwar nicht erfüllt, dennoch eine gute Pferdegeschichte nicht nur für Mädchen

    Mehr
  • Wieder ein sehr gelungener Spaß

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    buchfeemelanie

    buchfeemelanie

    13. August 2015 um 10:37

    Zuerst einmal müssen wir es einfach sagen: Der Sprecher ist einfach fantastisch! Groß und Klein hören gerne zu. Weiterhin ist positiv, dass hier gut aus Sicht der Pferde erzählt wird. Wie immer haben alle handelnden Tiere und Menschen durch die gute Sprechweise ihren eigenen Charme bekommen. Unsere Highlights waren diesmal Toni und Freddy. Die Geschichte ist amüsant, spannend und endet natürlich in einem guten Ende. Besonders Freddy war sehr niedlich. Gut finden wir auch, dass hier das aktuelle Kinderthema Streit aufgegriffen und bearbeitet wird. Die Länge ist gut gestaltet, sodass man sich auch eine CD am Stück anhören kann! Fazit: Volle Pferdestärken für dieses tolle Hörbuch

    Mehr
  • Auf geht´s!

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    hi-speedsoul

    hi-speedsoul

    10. August 2015 um 21:05

    Auf dem Hof wird es sportlich! Schoko und Keks, sowie Toni und die Gräfin sollen an einem Springturnier teilnehmen, welches am Hof veranstaltet wird. Leider sind auch die Pferde des Donnerheinis eingeladen. Während Schoko und Keks nicht so viel vom Turnier halten, steigert sich Toni voller Ehrgeiz hinein und ihre Freundschaft wird auf die Probe gestellt! Dann tauch auch noch Freddy, das Wildschweinbaby auf dem Hof auf... Dies ist der 3. Teil der Superponys und er kommt mit genauso viel Charme, Witz und Herz daher, wie die vorherigen Teile. In diesem Hörspiel erfahren Kinder viel über Freundschaft, Ehrgeiz und den Drang zu gewinnen, so wie ein paar Infos über Wildschweine. Natürlich werden die Lachmuskeln ordentlich trainiert. Schoko und Keks sind einfach zu witzig. Dauernd wird an leckeres Essen gedacht oder sie machen sich Sorgen, ob sie auch so "lächerlich rosa" Bandagen umgebunden bekommen. Bürger Lars Dietrich überzeugt auch in diesem Abenteuer als Sprecher. Gekonnt mimt er alle Bewohner des Hofs. Der bayerische Toni, die Katze Amalie oder die Hühner - alle sind unschwer zu erkennen und es macht Spaß, seinem Stimmtalent zu lauschen. Ein Abenteuer für jung und alt, Mädchen oder Junge, Pferdefan oder Nicht-Pferdefan!

    Mehr
  • das Zuhören war von Anfang bis Ende ein großer Spaß

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    MarTina3

    MarTina3

    06. August 2015 um 13:01

    Die Ponys Schoko und Keks wohnen mit ihren Freunden auf dem Blümchenhof. Hier erleben sie ein Abenteuer nach dem anderen: Erst treffen sie bei einem Ausritt auf eine Wildschweinhorde und Schoko wird zum Held, obwohl er nur den Kuchen verteidigen will. Dann soll auf dem Hof ein Springturnier veranstaltet werden, an dem die Ponys teilnehmen müssen. Und zu guter Letzt müssen sie auch noch dem Wildschweinkind Freddy helfen, seine Eltern zu finden. Die Geschichte wird aus Ponysicht von Shetty Schoko erzählt. Schon allein dadurch hebt sich die Erzählung von den vielen anderen Pferdegeschichten positiv ab. Es macht riesigen Spaß, Schoko bei seiner Sicht auf die Dinge zuzuhören. Auch die Gespräche zwischen den verschiedenen Tieren sind klasse. Man hat das Gefühl, dass sich das wirklich so abspielen könnte. Die Charaktere sind allesamt liebenswert und richtig toll beschrieben. Vor allem die zwei kleinen Ponys Schoko und Keks habe ich gleich ins Herz geschlossen. Haflinger Toni ist ebenfalls richtig spitze. Er hat als Bayerisches Gebirgspferd auch einen ganz eigenen, wunderbaren Dialekt. Damit brachte mich sehr oft zum Schmunzeln. Aber auch alle anderen Figuren sind auf ihre Weise einfach witzig und treffend beschrieben. Bürger Lars Dietrich als Sprecher, trägt auch viel dazu bei, dass die Geschichte ein einziges Hörvergnügen wird. Er gibt jedem Charakter "ein Gesicht". Jeder hört sich anders an und man kann sogar die Eigenheiten der einzelnen Tiere aus seiner Stimme heraushören. Auch kann man sich den Hof und seine Bewohner sofort bildlich vorstellen. Sie werden richtig lebendig. Fazit: Das Zuhören war von Anfang bis Ende ein großer Spaß, ich habe mich keine einzige Sekunde gelangweilt. Ich bin richtig begeistert – ganz klare Hörempfehlung!

    Mehr
  • Auf dem Blümchenhof ist immer etwas los!

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    Sporttante

    Sporttante

    Die Ponys Schoko und Keks leben mit ihren vier- und zweibeinigen Freunden auf dem Blümchenhof. Sie haben ein tolles Leben - Ausritte, Fressen, Schlafen, Reitstunden, Fressen, Schlafen und ... sie erleben viele Abenteuer. Da treffen sie bei einem Ausritt auf Wildschweine und lernen Freddy den kleinen Frischling kennen. Dieser kleine Kerl taucht sogar eines Nachts auf dem Blümchenhof auf, da er seine Mutter verloren hat und hofft, dass Schoko und Keks ihm helfen können. Auch die Reitstunden sind immer für eine Überraschung gut. Plötzlich wird Springunterricht in die Stunden integriert. Schoko und Keks sind nicht begeistert. Die Hindernisse sind viel zu hoch für kleine Ponys! Dann läd die Chefin noch die Pferde und Reiter vom Nachbarhof zu einem Reitturnier ein. Wie werden die Pferde vom Blümchenhof sich dabei schlagen? "Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!" ist die dritte Folge der Pferdebuchreihe von Suza Kolb. Das Hörbuch wird von Bürger Lars Dietrich gelesen. Wie schon bei den ersten beiden Hörbüchern hat mich die Vielfältigkeit der Stimme von Bürger Lars Dietrich begeistert. Er verleiht Tieren und Menschen mit seiner Stimme einen unnachahmlichen Charakter und lässt bei mir das Geschehen in meinem Kopfkino lebendig werden. Suza Kolb hat sich auch im dritten Band eine wunderschöne Geschichte ausgedacht. Die Erlebnisse der Ponys sind spannend und realistisch erzählt. So macht es Spaß zuzuhören und man ist gespannt, wie die Ponys die Situation meistern werden. Ich bin von dieser Hörbuchreihe begeistert. Als Mutter einer reitenden Tochter habe ich unzähliche Stunden am Dressurviereck und dem Springplatz verbracht und auf Turnieren mitgezittert. Die Erlebnisse, die hier aus Ponysicht geschildert werden, haben mich mehr aus einmal laut loslachen lassen. Der Gedanke, dass die Ponys und Pferde sich so unterhalten ist eine zu schöne Vorstellung. Gerade die Erlebnisse bei den ersten Versuchen im Springunterricht haben mich an die ersten Springversuche meiner Tochter mit einem Jungpferd erinnert, dass auch nur mit der Koordination der Beine beschäftigt war. Für mich ist diese Hörbuchreihe nicht nur etwas für Pferdebegeisterte, sondern auch eine tolle Abwechslung zu den vielen "rein menschlichen" Abenteuergeschichten, die es auf dem Hörbuchmarkt gibt. Auch das Leben von Tieren kann ein Abenteuer sein!

    Mehr
    • 3
  • Spaß für kleine und große Ponyfreunde

    Die Haferhorde - Immer den Nüstern nach!
    Fantasie_und_Träumerei

    Fantasie_und_Träumerei

    23. July 2015 um 14:25

    Heute erscheint eine neue Folge der super witzigen und frechen Ponyabenteuer "Die Haferhorde". Auch der dritte Band wird von Bürger Lars Dietrich gelesen, der mit seiner grandiosen Fähigkeit seiner Stimme vielerlei Facetten zu verleihen, das Hörbuch lebhaft gestaltet.  Auch im neusten Abenteuer der verfressenen Ponys Schoko und Keks, geht es wieder turbulent her. Ein Ausritt sorgt für eine ganz unerwartete Überraschung und eine wirklich sonderbare Freundschaft, die Chefin plant ein Turnier, auf dem sogar Tony der Ehrgeiz packt und, und, und. Auf dem Blümchenhof ist eben immer was los. Und diesmal sozusagen multikulti. In "Die Haferhorde" kommen die kleinen ganz groß raus. Nicht nur die beiden Shetland Ponys, die zwar die kleinsten, aber auch die frechsten sind, sondern auch die Kinder in der Geschichte, sowie die, die gespannt den Ponyabenteuern lauschen. Denn auf genau die hat Suza Kolb ihre Kinderromane abgestimmt.  Lustig und frech und zugleich lehrreich, denn Schoko, Keks und ihre vierbeinigen Freunde benehmen sich genau so, wie es "echte" Tiere auch tun (naja, außer, dass sie reden können...). Spielerisch erfahren so auch schon die jüngsten Ponyfreunde, was im Umgang mit Pferden zu beachten ist und welche Verhaltensmuster sie an den Tag legen.  Zudem sind die Abenteuer auch noch pädagogisch wertvoll. Denn neben wissenswertem rund ums Thema Pferd, wird auch zwischenmenschlichen Problemen Beachtung geschenkt. Toleranz und Neid sind nur zwei der Themen, die im dritten Teil "Immer den Nüstern nach" ins Gespräch kommen. Trotz aller kindgerechten Story und Umsetzung, bleibt "Die Haferhorde" einfach ein Spaß für klein UND groß. Dies verdanken wir Suza Kolbs fabelhaften Ideen und Bürger Lars Dietrichs Können als - für mich - bester Hörbuchsprecher ever. Wenn er Haflinger Tonys bayerischen Akzent einstimmt ... ich könnt' mich scheckig lachen.

    Mehr