Suza Kolb Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(13)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch“ von Suza Kolb

Wer ist denn DAS? Schoko traut seinen Augen kaum. Ausgerechnet auf dem Gestüt vom doofen Donnerheini mit seinen arroganten Riesenpferden ist ein neues Pony eingezogen. Genauer gesagt sogar ein ziemlich nettes Ponymädchen… Elfa heißt sie und kommt von ganz schön weit her. Komisch nur, dass es Schoko plötzlich gar nicht gut geht. Er fühlt sich etwas wackelig auf den Hufen und sein Ponybäuchlein grummelt so merkwürdig – er wird doch nicht etwa krank sein? Teil vier der frechen und witzigen Reihe um die Ponys vom Blümchenhof

Schoko ist verliebt ❤️❤️❤️

— anke3006

Großartig erzählt, spannend und liebenswert- die Haferhorde ist einfach perfekt! 💜

— mamamal3

Abenteuerlustige Ponys und ihre tierischen Freunde erobern die Herzen der Kinder, witzig und einfallsreich erzählt.

— Tulpe29

Der vierte Band der absolut tollen Haferhorde ist nicht nur witzig, sondern auch extrem liebenswert!

— Fantasie_und_Träumerei

Ein abwechslungsreiches Hörbuch mit lustigen Einfällen für kleine Pferdefans.

— crini

Niedliches Tierabenteuer mit allem, was das Kinderherz begehrt: Humor, Spannung und Gefühle. Prima gelesen!

— black_horse

Super süß! Folge 4 der Hörbuchreihe erfüllt die Erwartungen und setzt noch einen drauf. Schoko im Ausnahmezustand ist nur ein Highlight.

— Lunamonique

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Eine absolut grossartige und bezaubernde Geschichte. (4.5*)

Vanessa_Noemi

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch" von Suza Kolb

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    DER AUDIO VERLAG

    Die Haferhorde verliebt sich in dieser Hör-Runde! Naja, zumindest einer von ihnen - das freche Shetlandpony Schoko findet im vierten Teil der lustigen Pferdereihe von Suza Kolb das Ponymädchen nämlich Elfa ganz nett, das gerade neu auf den Nachbarhof gezogen ist, sie ist so anders als die anderen vom blöden Donnerheini-Hof. Hach, und überall Schmetterlinge! Was macht man da am besten? Sprecher Bürger Lars Dietrich weiß es und liest auch den vierten Teil der bunten Haferhorde vom Blümchenhof wieder ganz charmant und lustig! Das Hörbuch erscheint am 21. August im Handel. Inhalt: Schmetterlinge im Bauch statt Flausen im Schopf - Und das ausgerechnet bei Schoko, der doch sonst auch immer für ein kleines Abenteuer zu begeistern ist! Aber in letzter Zeit zieht es ihn viel lieber auf das Gestüt vom blöden Donnerheini. Dort hat die Pferdegemeinschaft um Oberangeber Kavalier, dem Schoko ja am liebsten einmal gehörig die Möhren versalzen würde, nämlich Zuwachs erhalten. Elfa heißt das Ponymädchen und sie ist so gar nicht wie ihre arroganten Stallgenossen. Schoko würde sie nur zu gern näher kennenlernen, denn Elfa kommt von ganz schön weit her und hat sicher viel zu erzählen. Zu blöd nur, dass sich Schoko in letzter Zeit immer so eigenartig fühlt. Er kann ja kaum noch auf seinen wackeligen Ponybeinen stehen. Und dann erst dieses komische Gefühl, als hätte er statt Hafer einen Schwarm wild gewordener Schmetterlinge in seinem Bauch. Wie soll Pony da bloß einen klaren Gedanken fassen, geschweige denn die dufte Zaunnachbarin beeindrucken? Wenn Schoko sich nur nicht irgendeine seltene Krankheit eingefangen hat… Hier geht es zur Hörprobe: Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 Hörbücher und 5 Bücher (vielen Dank an Magellan)! Was ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Frage: Pony Schoko ist ganz begeistert von Elfa. Sie ist so gar nicht wie die anderen Stuten und Schoko fühlt sich plötzlich so eigenartig... Wie war das, als ihr das erste Mal verliebt wart :)? Und was fandet ihr an eurem ersten Schwarm so toll? Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Donnerstag, 13. August 2015. Die glücklichen Gewinner werden dann direkt am Freitag, 14. August 2015 von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt. Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank! Bei Fragen stehen wir euch wie immer gerne zur Verfügung :). Liebe Grüße, euer DAV-Team

    Mehr
    • 121
  • Endlich ein Mädchen... :-)

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    mamamal3

    14. September 2015 um 20:02

    Meine Tochter ist begeisterte Kennerin der Haferhorde und so ist sie erst recht begeistert, dass endlich mal ein Mädchen-Pony mitspielt. Als Schoko dann plötzlich ganz große Gefühle für das Islandpony bekommt, diese dann aber gerettet werden muss, weil der Sohn vom Donnerheini so ein Blödmann ist- da wird es erst richtig spannend! Wir sind schon immer Fans von Bürger Lars Dietrich- aber als Sprecher dieser Haferhorde-Reihe zeigt er sich von einer ganz neuen Seite (für uns)- besser kann man das wohl gar nicht vortragen! Abwechslungsreich, spannend+witzig- noch dazu die überzeugende Darstellung der verschiedenen Charaktere- einfach großartig!!! Wir freuen uns schon "tierisch" auf den nächsten Teil!

    Mehr
  • Schoko ist verliebt

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    katze-kitty

    11. September 2015 um 14:18

    Rezi zum Hörbuch: Schoko und der Rest der Haferhorde macht einen Ausritt zum Hof vom Donnerheini, als er beobachtet wie der Sohn Dennis ein weißes Pferd schlägt. Schoko ist sofort angetan von Elfa, dem Islandpony, das nur isländisch spricht. Er kann nichts mehr essen und fühlt sich so komisch. Ist er etwa krank ?? Und welche Pläne hat Schoko um Elfa vom Hof des Donnerheinis wegzubekommen? "Schmetterlinge im Ponybauch" ist der mittlerweile vierte Teil der Haferhorde. Die Geschichte stammt von Suza Kolb und das Hörbuch wird von Bürger Lars Dietrich gelesen. Das Hörbuch umfasst zwei Cds mit einer Gesamtlauflänge von 2h 17min und wird für Kinder ab acht Jahren empfohlen. Meine Tochter ist sieben Jahre alt und war von dem Hörbuch begeistert. Für uns war es der erste Teil der Haferhorde und wir mussten sie erst mal kennenlernen. Am Anfang haben wir bisschen gebraucht um herauszufinden, wer nun Mensch und wer Pferd ist, da wir noch neu auf dem Blümchenhof sind :-) Aber als das alles geklärt war, haben wir das tolle Pferdeabenteuer sehr genossen. Bürger Lars Dietrich schafft es mit seiner warmen Stimme jedem Tier seine eigene Persönlichkeit einzuhauchen und mit Leben zu füllen. Besonders angetan war ich von dem Bergpony Toni, das in bayrischem Dialekt redet ! Und auch Hund Bruno und die anderen Pferde haben alle ihre Eigenarten, die toll herauszuhören sind ! Schoko selber ist ein sehr herzlicher Charakter. Er will Elfa unbedingt helfen und mag sie sehr. Er ist sehr gefühlvoll, aber auch mutig. Wir haben alle Pferde vom Blümchenhof in unser Herz geschlossen! Wir sind froh, das wir die Haferhorde kennenlernen durften und werden bestimmt noch den ein oder anderen Teil kaufen !!

    Mehr
  • Rettet Elfa!

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    black_horse

    04. September 2015 um 23:33

    Dieses Hörbuch war das erste, was ich aus der Haferhorde-Reihe gehört habe. Es hat eine Weile gedauert, bis ich es hören durfte, denn mein Töchterchen hat es in der letzten Zeit in Dauerschleife gehört, so begeistert war sie von der Geschichte rund um das Pony Schoko. Schoko und seine tierischen Freunde vom Blümchenhof sind entsetzt. Bei ihrem Nachbarn, dem Donnerheini ist ein süßes weißes Pony eingezogen und wird von seinen Besitzern sehr schlecht behandelt. Da müssen sie mehr herausfinden und helfen. Doch auch Schoko hat Probleme. Er leidet an Appetitlosigkeit, kann nicht richtig schlafen ... Ob er krank ist? Er ist trotz allem fest entschlossen der weißen Ponydame zu helfen und hat da auch schon einen Plan ... Sehr gut gelesen von Bürger Lars Dietrich, entführt diese ungekürzte Lesung den Zuhörer auf den Bauernhof. Es ist für Kinder immer klasse, wenn Tiere die handelnden "Personen" sind. Und natürlich freuen sie sich besonders, wenn es den Tieren gelingt, den Menschen ein Schnippchen zu schlagen. Uns ist die Haferhorde auf jeden Fall ans Herz gewachsen und wir fangen nun mit Teil 1 an, denn wir wollen auf jeden Fall noch mehr Abenteuer mit Schoko und seinen Freunden erleben.

    Mehr
  • Was tummelt sich da im Ponybauch?

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    Antek

    04. September 2015 um 13:49

    Ich kenne die Haferhorde seit Anfang an und ich bin einfach absoluter Fan von dieser Hörbuchreihe. Wer die ersten Teile kennt, weiß, dass es auf dem Blümchenhof nie langweilig wird, dass man die Bewohner einfach ins Herz schließen muss und dass Bürger Lars Dietrich als Sprecher der super Geschichte noch das Sahnehäubchen aufsetzt. Wie immer wird aus Ponyperspektive berichtet und dieses Mal geht es mit einem Ausflug zu Donnerheini los. Klar, dass dort ein gemeinsames Kuchenessen nicht gut ausgehen kann. Auf Donnerheinis Hof gibt es nämlich Zuwachs und der gemeine Dennis sorgt mit Tritten und Schlägen bereits dafür, dass es dem wunderschönen weißen Islandponymädchen auf dem Hof alles andere als gut geht. Wie gern würde auch Schoko gleich los meckern, doch irgendwie will ihm gar nichts Vernünftiges über die Lippen kommen und auch mit den klaren Gedanken ist es überhaupt nicht einfach. Er kann kaum noch auf seinen wackligen Ponybeinen stehen, nicht einmal der Hafer schmeckt mehr und dann wimmelt da etwas in seinem Bauch, was sich wie eine Horde Schmetterlinge anfühlt.  Hoffentlich hat sich Schoko da nicht irgendeine seltene Krankheit eingefangen. Schlafen kann er auch nicht, und wenn, dann träumt er von dem hübschen Ponymädchen. So kann es nicht weiter gehen, er muss sie wiedersehen und am besten gleich von Donnerheinis Hof befreien. Ein Super-Schoko-Plan muss her. Im vierten Teil bekommt man neben waghalsigen und gut ausgetüftelten Abenteuern, die natürlich auch nicht fehlen, zusätzlich noch süße Liebesgeschichten geboten, denn irgendwie scheinen die Schmetterlinge nicht nur bei Schoko eingezogen zu sein. Mir sind die Charaktere ja schon längst ans Herz gewachsen. Nach wie vor ist mein Favorit Toni, das bayrische Bergpony mit seinem Dialekt und seinen trockenen Kommentaren ist der nämlich stets ein Garant für laute Lacher. Schoko, der Hauptdarsteller in dem Teil, ist hier mal so richtig durch den Wind und das hat mich auch viel zum Schmunzeln gebracht, stellenweise aber auch richtig gerührt, denn er gibt für das Ponymädchen wirklich alles. Damit jemand meckert dürfen natürlich auch die Hühnerdamen Frau Grün, Frau Blau und Frau Gelb nicht fehlen. Katzendame Amalie zeigt dieses Mal auch die Krallen im übertragenen Sinn, denn dass Hund Bruno eventuell mit einer Hundedame turtelt, das geht gar nicht. Süß ist aber auch das Ponymädchen Elfi. Sie ist sehr schüchtern und zurückhaltend, außerdem leidet sie wohl schwer unter Heimweh. Nicht ganz einfach ist natürlich, dass sie nur Isländisch spricht. Aber wer Toni mit seinem Dialekt versteht, für den kann Isländisch eigentlich nur ein Klacks sein. Auch alle anderen Darsteller sind einfach nur toll erdacht und bis auf die Donnerheinis muss man einfach alle mögen. Wenn man mich danach fragen würde, was mir am allerbesten an diesem Hörbuch gefällt, dann wäre die Antwort mit Sicherheit der Sprecher Bürger Lars Dietrich und wie er die Geschichte umsetzt. Er verleiht jedem Charakter, egal ob Mensch oder Tier, seine ganz eigene Stimme und wie er Toni mit seinem Dialekt umsetzt, das ist einfach nur genial, Hufgetrappel, Pupsen alles kein Problem für diesen Mann. Hier hat er sogar zusätzlich noch bewiesen, dass auch Isländisch gar kein Problem für ihn ist und er von aufgeregten bis hin zu matten Schmetterlingen im Bauch auch jegliches Gefühl super transportiert. Wieder einmal völlig begeisterte fünf Sterne für den vierten Teil dieser Reihe.

    Mehr
  • Neue Abenteuer der Haferhorde

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    Tulpe29

    03. September 2015 um 20:07

    Dieses liebevoll und mit viel Humor geschriebene und von Bürger Lars Dietrich witzig und kindgerecht erzählte Hörbuch ist sehr zu empfehlen. Es ist erfrischend einfallsreich, mal keine der üblichen Pferdegeschichten. Den Kindern wird das Leben auf einem Ponyhof in unterhaltsamer Weise nahe gebracht. Sie erfahren viel Wissenswertes über Tiere, auch dass man sie nicht schlecht behandeln oder schlagen darf, und das ohne erhobenen Zeigefinger.  Das finde ich wichtig.

    Mehr
  • Endlich geht die Haferhorde weiter - super

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    Spleno

    02. September 2015 um 11:47

    Inhalt: Schoko fühlt sich irgendwie krank. Der Hafer schmeckt nicht mehr richtig, die Beine sind komisch und irgendwie hat er Bauchgrummeln. Aber warum? Schuld daran ist wohl das Ponymädchen Elfa, die bei den bösen Donnerheinis im Stall steht... Meinung: Großartig. Es war wunderbar das Hörbuch zuhören und viele alte Bekannte wieder zu treffen. Es war ein Nachhausekommen zum Blümchenhof. Bürger Lars Dietrich, der Sprecher, komplettiert die Geschichte. Er spricht wundervoll und ist wirklich mit Herzblut bei Schoko und Co. Durch ihn bekommt die Geschichte eine Seele. Großartig. Die Autorin hat es geschafft auch mit diesen Teil der Haferhorde uns total zu überzeugen. Wir lieben die Geschichten rund um Schoko und Co. Sie hat eine gute Ausdrucksweise, kindgerecht, altersgercht und es ist einfach alles stimmig. Die Geschichte war sehr gut aufgebaut. Spannend, mitfühlend, lebendig und hat uns Schoko ins Kinderzimmer gebracht. Das Cover ist sehr schön und passt zum schmetterlingsbeflügeltend Schoko. Mein Kind hört seitdem wir die CD haben fast täglich. Fazit: Die Haferhorde ist für große und kleine Pferdefans. *****Sterne

    Mehr
  • Schmetterlinge im Ponybauch

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    Fantasie_und_Träumerei

    27. August 2015 um 18:27

    Dies ist der vierte Teil der witzigen Ponygeschichten für große und kleine Pferdefreunde und kann unabhängig von den anderen Teilen gehört werden. Mehr Spaß macht es jedoch, wenn man die ersten drei Bände und damit auch schon Schoko, Keks und alle zwei- und vierbeinigen Bewohner und Freunde des Blümchenhofs kennt. Die Ponys trauen ihren Augen kaum, als sie im Gefolge des hochnäsigen Kavaliers, der im Besitz des bösen Donnerheinis ist, eine kleine Ponydame auftaucht. Ihr Reiter ist der ihnen bisher unangenehm aufgefallene Dennis. Wieder einmal macht er seinem Ruf alle Ehre und schlägt das weiße Ponymädchen, als sie nicht sofort versteht, was er von ihr will. Schoko ist empört. Wie kann man nur so ein Fiesling sein?! Und überhaupt, ist die Ponydame das wohl hübscheste Geschöpf, das er jemals gesehen hat. Elfa heißt das weiße Ponymädchen, das aus Island kommt und schrecklich Heimweh hat. Sein Bauch hat gar keinen Hunger mehr, seit er sie kennt und überhaupt fühlt er sich so an, als würden darin ganz viele Schmetterlinge herum fliegen. Bruno behauptet, dass es davon kommt, dass er in Elfa verliebt ist. Ob das wohl stimmt? Auf jeden Fall fühlt er sich dazu verpflichtet, Elfa aus den Klauen des Donnerheinis zu retten. Ein nicht ganz ungefährliches Unternehmen. Aber mit Abenteuer kennt Schoko sich ja schon bestens aus. "Die Haferhorde" ist einfach super! Witzige Geschichten der Vierbeiner vom Blümchenhof, die man einfach mögen muss. Auch im vierten Band geht es wieder turbulent her. Suza Kolb bezaubert in "Schmetterlinge im Bauch" nicht nur mit Humor und Abenteuer, sondern hat zudem eine kleine und feine Liebesgeschichte eingebaut. Bürger Lars Dietrich beweist wieder einmal mehr, dass er nicht nur ein ganz besonderes Sprechtalent ist, sondern auch über gewisse Fähigkeiten im Sprachen erlernen verfügt. Neben dem bayerisch von Bergpony Tony, musste er sich für das neuste Abenteuer der Ponybande auch noch einen isländischen Dialekt zulegen. Wie immer hat er seine Aufgabe mit Bravour gemeistert. "Die Haferhorde" zu hören ist jedes Mal ein großes Vergnügen. Mit Witz und Charme verzaubern mich Schoko, Keks und ihre Freunde vom ersten Moment an. Ich kann wirklich jedem Ponyfreund und jeder Ponyfreundin diese Geschichten ans Herz legen.

    Mehr
  • Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    Lunamonique

    23. August 2015 um 13:23

    In Folge 4 „Die Haferhorde – Schmetterlinge im Ponybauch“ weiß Schoko nicht was mit ihm los ist. Plötzlich wackeln seine Beine und führen ein Eigenleben, und er hat überhaupt keinen Hunger. Freund Hofhund Bruno ahnt etwas. Eigentlich will sich die Chefin des Blümchenhofes beim Donnerheini mit einem Kuchen für die Wildschweinsache entschuldigen. Der gemeinsame Ausritt zum Gestüt läuft anders als gedacht. Der Sohn vom Donnerheini Dennis schlägt ein neues Pony mit der Gerte. Schoko und Keks wollen einschreiten, aber die Chefin übernimmt das. Schoko kann das weiße Ponymädchen Elfa nicht vergessen. Kann er Elfa helfen? Wegen dem Kuchen, den die Chefin auf der Gräfin transportiert, darf nur Schritt geritten werden. Schoko und seine Freunde passt das gar nicht. Der Einstieg mit dem ungeduldigen Schoko und dem gemeinsamen Ausflug ist gelungen. Ein edles Pferd, das für einen schwarzen Hengst schwärmt. Selbst die Gräfin ist von der Rolle. Originell ist die Idee mit dem Island-Pony, das nur Isländisch spricht. Schoko reißt mal wieder das Ruder an sich. Aber auch Hofhund Bruno bekommt einen größeren Part. Er hat die feinen Antennen dafür, was mit Schoko los ist. Alle anderen halten das Shetland-Pony für krank. Das bringt Schoko in mehr als eine schwierige Situation. Lieblingszweibeiner Lotte bleibt nicht untätig. Sie kann Dennis genauso wenig leiden. Eine besondere Aktion sorgt für Unterhaltung. Die Qualität der Die Haferhorde-Hörbuchfolgen bleibt auf einem hohen Unterhaltungsniveau. Schoko wird von seltsamen Gefühlen überrollt. Er gibt sich und den anderen Rätsel auf. Bürger Lars Dietrich hat nicht nur ein feines Gespür für Pony-Emotionen. Auch Katze, Hund und Menschen agieren als wären sie lebendig und würden nur ein paar Kilometer weiter wohnen. Bruno muss Katze Amalie etwas verheimlichen. Keks und Toni machen sich Sorgen um Schoko. Die Chefin will verreisen und hofft, dass alles friedlich bleibt. Ob das wohl klappt? Der stotternde Schoko findet sich in einer ungewohnten Rolle wieder. Schüchternheit ist eigentlich so gar nicht sein Ding. Sprachprobleme machen eine wichtige Angelegenheit nicht einfacher. Das Rätsel, wie er Elfa aus einer misslichen Lage befreien will, hält an. Dank Bürger Lars Dietrich sind die actionreichen und humorvollen Szenen noch unterhaltsamer. Ein Highlight ist die Lektion für Donnerheini und Sohn. Ein verwirrter Schoko und ein hübsches Ponymädchen. „Die Haferhorde – Schmetterlinge im Bauch“ setzt auf eine Ausnahmesituation, mit der selbst ein Superpony wie Schoko erst einmal fertig werden muss. Das Cover fängt eine Schmetterling-im-Ponybauch-Szene mit einem Augenzwinkern ein. Im Laufe der Geschichte kommt noch ein Schwarm Bienen dazu. Super süß, nicht nur das Cover auch der Inhalt. Es macht Spaß in Schokos und Keks Welt einzutauchen. Folge 4 erfüllt die Erwartungen. Wird Elfa auch in Folge 5 auftauchen? Die Spannung steigt.   

    Mehr
  • Ein Hörgenuss für Kinder

    Die Haferhorde - Schmetterlinge im Ponybauch

    Sporttante

    23. August 2015 um 12:27

    Schoko, das kleine Pony vom Blümchenhof ist verwirrt. Deine Beine wackeln - völlig ohne Grund und er hat plötzlich so gar keinen Hunger - dabei ist er sonst so verfressen. Ob er krank ist? Die Zweibeiner des Hofes machen sich richtig Sorgen, so kennen sie ihren Schoko nicht. Und Schoko, der erkennt sich auch nicht wieder. Ständig denkt er an das kleine weiße nur isländisch sprechende Ponymädchen vom Gestüt des doofen Donnerheinis: Elfa! Das Hörbuch "Die Haferhorde- Schmetterlinge im Ponybauch" ist der vierte Band der Ponybuchreihe von Suza Kolb. Es ist für Kinder ab 8 Jahren gedacht und hat eine Lauflänge von 2 Stunden und 17 Minuten. Wie schon bei den ersten 3 Bänden liest auch hier Bürger Lars Dietrich wieder die Geschichte rund um die Ereignisse auf dem Blümchenhof. Ich habe mich sehr auf den vierten Band gefreut, da mir die ersten 3 Bände ausgesprochen gut gefallen haben und ich wurde nicht enttäuscht. Wieder erlebte ich eine hervorragend gelesene Geschichte, bei der ich schmunzeln und lachen und mitfiebern konnte. Bürger Lars Dietrich hat erneut bewiesen, dass er seine Stimme vielfältig einsetzen kann. Er gibt den tierischen und menschlichen Darstellern mit Hilfe seiner Stimme eine unverwechselbare Charakteristik. Ihm gelingt es neben der Gefühlswelt der Ponys auch die Spannung in der Geschichte mit seiner Stimme zu bereichern. Die Geschichte ist von Suza Kolb wieder gelungen geschrieben worden. Die Erlebnisse der Pferde sind so schön beschrieben, dass man sich direkt in das Leben auf dem Blümchenhof hinein versetzen kann. Wie in den ersten Bänden habe ich wieder sofort an Ponys aus meinem Lebensumfeld gedacht und mir dabei gewünscht mal ihre Gespräche mitanhören zu können. Für mich ein wunderschönes Hörbuch, dass ich sehr gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks