Suza Kolb , Nina Dulleck Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!“ von Suza Kolb

Die Gräfin steht kurz vor der Geburt ihres Fohlens und für die Zwei- und Vierbeiner auf dem Blümchenhof gibt es kein anderes Thema mehr. Nur Schoko ist genervt. Was ist an einem Fohlen so besonders? Und dann wird alles noch schlimmer: Das Fohlen ist ein MÄDCHEN! Keks ernennt sich zum Super-Fohlen-Sitter und will ab sofort noch braver sein. Doch das Fohlenmädchen hat seinen eigenen Kopf und sucht sich selbst ein Vorbild. Ungekürzte Lesung ab 8 Jahren mit Bürger Lars Dietrich 2 CDs | ca. 2 h 06 min

Schoko als Fohlen-Sitter, einfach genial

— anke3006
anke3006

eine weitere tierische Pferdefolge auf dem Blümchenhof, nicht nur für Pferdefans...

— meisterlampe
meisterlampe

Schöne Reihe zum Hören! Witzig!

— Tine_1980
Tine_1980

Stöbern in Kinderbücher

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wir sind begeistert!

    Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!
    buchfeemelanie

    buchfeemelanie

    21. July 2017 um 10:13

    Das Cover ist ansprechend!Der Sprecher ist super toll,  wir freuen uns immer richtig auf ein neues Hörbuch. Es wird in einem angenehmen Tempo gesprochen. Die unterschiedlichen Charaktere sinf so gut getroffen,  es macht einfach großen Spaß  zuzuhören.Auf sem Hof ist mächtig was los. Nachwuchs kündigt sich an! Während zuerst darauf gehofft wird,  dass es dich um einen Irrtum handelt sind bald alle verzaubert von dem kleinen Baby. Spannend wird es dann auch bocht...Ein sehr unterhaltsames Hörbuch für alle Altersstufen. Volle Empfehlung!

    Mehr
  • So ein Fohlentheater!

    Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!
    meisterlampe

    meisterlampe

    15. July 2017 um 12:05

    Inhalt: Die Gräfin steht kurz vor der Geburt ihres Fohlens und für die Zwei- und Vierbeiner auf dem Blümchenhof gibt es kein anderes Thema mehr. Nur Schoko ist genervt. Was ist an einem Fohlen so besonders? Und dann wird alles noch schlimmer: Das Fohlen ist ein MÄDCHEN! Keks ernennt sich zum Super-Fohlen-Sitter und will ab sofort noch braver sein. Doch das Fohlenmädchen hat seinen eigenen Kopf und sucht sich selbst ein Vorbild.   Sprecher: Bürger Lars Dietrich liest die einzelnen Tiere wirklich prima und gibt durch unterschiedliche Stimmen jedem seinen eigenen Charakter. Das  Bergpony Toni mit dem Dialekt ist echt witzig gelungen. Bildlich stelle ich mir die Hühner Frau Gelb, Frau Blau etc. vor, wenn sie gackern. Auch Hund Bruno ist klasse, besonders, weil jeder Satz durch ein "Wuff" bestätigt wird. Katze Amalie hält sich wohl für etwas Besonderes ... ebenso die Gräfin, die einfach zickig und spiessig ist, die Ponys Keks und Schoko sind herrlich frech - und Babypferdchen Finchen wird den Blümchenhof ganz schön aufmischen, bei den Freunden kein Wunder! Unsere Meinung zum Hörbuch: Meine Kinder kannten schon einige CDs der Haferhorde, aber auch als Neuling hat man sich recht schnell beim Blümchenhof und seinen Bewohnern eingefunden. In dieser Folge dreht sich alles um das Fohlen, dass die Gräfin in Kürze bekommen soll. Wichtige Themen sind außerdem Freundschaft, Aufpassen, Zusammenhalt, ... Die Pferde Schoko und Keks meinen, sie wüßten bestens Bescheid über eine Geburt bei Pferden und geben überall ihren Senf bzw Hafer dazu. Witzig fanden wir, als sie hoffen, die Gräfin sei einfach nur dick... Das Fohlenmädchen macht es wirklich spannend, erst läßt es alle warten und als es plötzlich da ist, dreht sich alles nur noch um das kleine rote Ding - keiner kümmert sich mehr um Schoko! Der Arme, er will gar nichts mit Finchen zu tun haben, dann "muß" er auch noch im Auftrag von Papa Kavalier den Aufpasser für das Kleine spielen. Bleibt ihm denn gar nichts erspart? Finchen mag ihn trotzdem oder gerade deshalb umso mehr und wir glauben, die beiden werden noch ganz viele tolle Abenteuer erleben. 4 Hufe bzw. Sterne für dieses tierisch lustige Hörbuch!

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!" von Suza Kolb

    Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Neue Hör-Runde mit der Haferhorde Teil 8: So ein Fohlentheater! Gelesen von Bürger Lars Dietrich als Hörbuch auf 2 CDs! Pony-Fans ab 8 Jahren wird der neueste Bewohner des Blümchenhofs vorgestellt und verraten, warum Schoko am Ende doch noch zum Fohlen-Fan wird. Darum geht es: Auf dem Blümchenhof herrscht große Aufregung, denn die Gräfin kann jeden Moment ihr Fohlen bekommen. Doch während Katze Amalie und die Hühnerdamen ganz aus dem Häuschen sind, grummelt Pony Schoko vor sich hin. Warum machen bloß alle so eine große Sache aus dem kleinen Pferd? Nach langem, nervenaufreibendem Warten ist es endlich so weit: Die Gräfin bringt ihr kleines Fohlen zur Welt. Bei allen Hofbewohnern ist die Freude riesig. Nun ja, bei fast allen: Pony Schoko kann so gar nicht verstehen, was an einer Miniaturausgabe der hochnäsigen Stute so fantastisch sein soll. Und dann ist der Nachwuchs auch noch ein MÄDCHEN. Ach du dicker Pferdeäppelmist! Doch ganz gleich, wie muffelig Schoko sich Fohlen Finchen gegenüber verhält, das kleine Pferdemädchen findet ihn einfach super. Nicht zuletzt, weil es genauso verrückte Ideen hat wie er. Erst als Finchen plötzlich verschwindet, merkt auch Schoko, wie gern er den kleinen Wildfang hat. Da ist es natürlich Ehrensache, dass er mit Ponyfreund Keks und Hund Bruno die Vorhut des Suchtrupps bildet! Hier geht´s zur Hörprobe: Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 Bücher, sowie coole Haferhorde-Aufkleber!Vielen Dank dafür an den Magellan Verlag! Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf eine unserer Gewinnspielfragen:Versetzt euch in die Lage von Schoko oder Finchen: Welche Vorteile kann es haben ein großer Bruder oder eine große Schwester zu sein? Hattet ihr als Kind ein Vorbild? Wer war es und warum? Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 29.06.2017. Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 30.06.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt. Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank! Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

    Mehr
    • 128
  • Fohlentheater

    Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!
    Tine_1980

    Tine_1980

    11. July 2017 um 15:44

    Die Gräfin steht kurz vor der Geburt ihres Fohlens und auf dem gesamten Hof gibt es kein anderes Thema mehr. Schoko ist ziemlich genervt, da er die ganze Aufregung nicht ganz verstehen kann. Kavalier, der Vater des Fohlens beauftragt Schoko als Aufpasser, doch der gibt den Posten gerne an Keks ab. Doch das Fohlen hat seinen eigenen Kopf und sucht sich ihren eigenen Aufpasser.   Meine Kinder haben schon einmal ein Hörbuch von der Haferhorde gehört, ich bin ein absoluter Neuling. Dies war aber keinerlei Problem, auch wenn es schon Band 8 ist.   Das Cover zeigt schon das Fohlen und Schoko, der etwas missmutig drein schaut, ist aber super für die Geschichte gewählt. Das Hörbuch ist super für Kinder ab 8 Jahren und mit seinen 2 Stunden und 6 Minuten auch vom Umfang gut für die Altersgruppe geeignet. Schoko ist genervt von den ständigen Unterhaltungen wegen des neuen Fohlens der Gräfin und man merkt dass er seine Eifersucht nicht ganz verbergen kann. Denn dann hat ja Lotte viel weniger Zeit für ihn. Nach und nach kann er aber auch mal ein Schmunzeln oder manche Gedanken im Sinne des Fohlens nicht zurückhalten und so ergibt es sich mit der Zeit doch noch, dass er das Fohlen doch nicht mehr ganz so schlimm findet.   Der Sprecher Bürger Lars Dietrich ist für dieses Hörbuch super gewählt, denn er vermag es, den unterschiedlichen Charakteren des Buches auch unterschiedliche Stimmnuancen zu verpassen und so der Geschichte die gewisse Würze zu verleihen. Er bringt die Stimmungen der Erzählung gut in die Geschichte ein und es ist einfach toll ihm zu lauschen. Nebenbei werden Themen wie Eifersucht, Zusammenhalt und neuer Nachwuchs gekonnt in die Geschichte verwoben und dies ist einfach sehr witzig, aber auch spannend erzählt.   Super Geschichte, die mit viel Witz ein weiteres Abenteuer der Haferhorde erzählt und durch den klasse Sprecher supergenial rübergebracht wird. Haferhordische-Schoko-Keks-Toni-fache Hörempfehlung!

    Mehr
  • Einfach toll

    Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!
    connychaos

    connychaos

    09. July 2017 um 17:48

    Die Haferhorde ist ganz aufgeregt. Die Gräfin ist schwanger und bald wird Nachwuchs auf dem Blümchenhof erwartet. Keks freut sich riesig auf das Fohlen, ist sehr neugierig und will sogar Babysitten, Schoko ist dagegen tierisch genervt von dem ganzen Rummel um ein Fohlen-MÄDCHEN und auch etwas eifersüchtig auf das Kleine... Die Haferhorde erlebt nun schon ihr 8. Abenteuer. Die Ponys sind meiner Tochter (12) schon richtig ans Herz gewachsen und sie hat sehnsüchtig auf den neuen Teil gelauert. Eigentlich ist sie kein Pferdebuch-Fan aber bei Schoko und Keks Machtbasis gerne eine Ausnahme. Die Haferhorde ist auch kein typisches Mädchen-Pferdebuch. Die Geschichte ist spannend und auch sehr humorvoll. Die kleinen Macken der Tiere wurden sehr gut herausgearbeitet und lassen die Handlung umso lebendiger wirken. Sprecher Bürger Lars Dietrich haucht den Figuren Leben ein, man merkt förmlich, dass er beim Lesen Spaß hat. Ob verrücktes Huhn, bellenden Hofhund, zickiges Reitpony, bayrisch sprechendes Bergpony oder süßes Fohlenmädchen, er meistert die Aufgabe sehr gekonnt . Es macht sehr viel Spaß, der Geschichte zu lauschen. Groß und Klein hatten viel Vergnügen beim Hören und die Haferhorde hat einen festen Platz in unserem Auto um uns beim Hören die Fahrzeit zu versüßen.

    Mehr
  • Nachwuchs auf dem Blümchenhof sorgt für ganz schön Trubel !!

    Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!
    katze-kitty

    katze-kitty

    07. July 2017 um 13:16

    Die Gräfin wird in Kürze ihr Fohlen bekommen und der ganze Blümchenhof steht Kopf und ist ganz aufgeregt. Alles dreht sich nur noch um den Nachwuchs- Schoko ist total genervt.  Als das kleine Fohlenmädchen soll ausgerechnet Schoko ihr ein Vorbild sein - meint der Papa Kavalier. Wie kommt Schoko da bloß wieder raus ? Und dann verschwindet das kleine rote Ding auch noch......"So ein Fohlentheater" ist der achte Band der "Die Haferhorde"-Reihe von Suza Kolb. Das Hörbuch ist im  DerAudioVerlag erschienen und ungekürzt auf 2 Cds mit einer Gesamtlänge von 2 h 6 min zu hören !Jeder Teil ist unabhängig zu lesen/hören.Gesprochen wird das Hörbuch von Bürger Lars Dietrich, der auch schon die anderen Haferhordenhörbücher gesprochen hat. Ganz ehrlich könnte ich mir niemand besseren wünschen ! Er ist einfach total klasse. Er verstellt die Stimmen so sehr , das man wirklich jeden Charakter vor Augen hat und man richtig gut in die ganze Blümchenhofwelt " abtauchen kann.  Besonders gut trifft er mit bayrischem Dialekt das Bergpony Toni und mit einer ganz süßen Stimme das Fohlenmädchen. Aber auch die anderen Vierbeiner sind sofort rauszuhören, weil sie alle ihren eigenen Klang haben ! Richtig schön!Das Thema um das es hier geht: Nachwuchs, Eifersucht, Aufpassen, zu einer Familie zusammenwachsen und alles was dazu gehört ist ein aktuelles Thema , mit dem sich jedes Kind, das Geschwister hat oder bekommt identifizieren kann. Die Geschichte ist sehr schön und kindgerecht erzählt. Die Haferhorde findet nicht nur meine Tochter toll , sondern ich als Mutter bin auch total von ihr begeistert. Hoffentlich kommen noch ganz ganz viele andere Teile nach.

    Mehr