Suzanne Brockmann Lucky - Nur eine Frage der Zeit

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(31)
(7)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Lucky - Nur eine Frage der Zeit“ von Suzanne Brockmann

Für mich einer der besten Teile der Reihe!

— Fabella

Bd 9 der Reihe: Tolles Buch! Sehr gute Mischung aus Romantik & Thrill (für meinen Geschmack). Und Lucky ist ja echt der Traumtyp schlechthin: groß, blond, blauäugig, durchtrainiert *sabber* ;-P Nur Sydney war mir ein Tick zu selbstzweifelnd. Aber die Lovestory der beiden war zum dahinschmelzen. Die Autorin schafft es das 'Prickellevel' die ganze Zeit über oben zu halten. Unbedingte Leseempfehlung!

— Niniji

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für mich einer der besten Teile der Reihe!

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    Fabella

    Inhalt:Er ist der Sunnyboy, der Schönling der Einheit. Immer gut drauf, sein Lächeln bringt reihenweise die Frauenherzen zum schmelzen. Er liebt die Frauen. Alle, keine spezielle, festlegen kommt für ihn nicht in Frage. Bis Sydney in sein Leben stolpert und es völlig auf den Kopf stellt. Doch Syd mag ihn nicht, für ihn ist er die Verkörperung von Ken - der männlichen Barbie. Doch trotzdem besteht eine gewisse Anziehungskraft und die macht es nicht einfach, als die beiden miteinander arbeiten müssen. Zwangsweise bilden sie ein Team und einen skrupellosen Serienvergewaltiger zu fassen - der es scheinbar nur auf Frauen abgesehen hat, die etwas mit den Seals zu tun haben. Doch egal, wie sehr sie sich anstrengen, er kommt ihnen immer näher und die Gefahr spitzt sich zu. Meine Meinung:Wow, das war einer der besten Bände überhaupt finde ich. Wobei das schwer ist, weil mir alle gefallen haben. Dieser hier aber mit seiner Mischung aus Hollywood, Schönheit, Märchenzauber und der primitivsten Form von Kriminalität war so gelungen, so spannend, dass man fast schon atemlos die Geschichte verfolgte.  Ich fand Syd so klasse. So realistisch, mitten im Leben stehend, sich auf die inneren Werte verlassend. Eine Frau, die sich nicht blenden lässt, die ihren Weg geht, hart und unterbittlich und dennoch so unendlich weich und fraulich in ihrem Kern. Die sieht, was vorgeht, die erkennt, wenn sie sich irrt und die bedingungslos lieben kann.  Und auf der anderen Seite Lucky. Von dem ich dachte, dass ich ihn nie ernst nehmen könnte. Diesen Beach Boy mit seiner jugenhaft fröhlichen Unbeschwertheit. Das ganze Leben ist ein einziger Spaß und der Himmel ist immer blau - so kam er einen vor. Doch was habe ich mich auch in ihm getäuscht. Jetzt, nach dem Ende des Buches, ist er mir einer der liebsten aus der Gruppe. Ein Mann mit so vielen Gefühlen .. lach … dass er nur die Erfindung einer Autorin sein kann. Aber hier kann man mal wieder ein ganz großes *hach* aussprechen. Denn das hat sie einfach drauf, die Autorin .. man vergisst tatsächlich, dass es sich um fiktive Charaktere handelt … so detailliert, so wundervoll sind ihre Geschichten und die Personen, die sie erleben. Die Geschichte ist auf der anderen Seite aber auch eine der härtesten. Serienvergewaltiger sind wohl mit der unterste Abschaum der Gesellschaft. Doch ich finde, die Autorin hat das Thema hervorragend umgesetzt. So viele Details wie nötig, aber ohne ausschlachten, ohne immer wieder kehrende Wiederholungen bis ins winzigste Detail. Es war genug, um sich die Härte der Situation vorstellen zu können, doch es ging nicht um die Taten sondern um die Suche nach dem Täter, um den Zusammenhalt der Gruppe, um die Erkenntnis, da ist jemand, der versucht, diesem Treiben ein Ende zu setzen. Das war es, was die Geschichte ausmachte.  Und es war wieder ein Teil, der viel zu schnell zu Ende war. Diese Reihe ist einfach großartig und wird irgendwie nie langweilig. Jeder Band bringt so viel neues, so viel anderes mit sich und doch fühlt es sich trotzdem immer wieder an, als würde man alte Freunde treffen, weil diese immer wieder eine Rolle spielen. Fazit:Einer der besten Teile der Reihe, wenn man das bei einer Reihe sagen kann, die durch die Bank durch großartige Folgen hat. In diesem Buch zeigt die Autorin eindringlich, dass oberflächliche Schönheit auch einen ganz tiefen ernsthaften und liebenswerten Kern haben kann und man sich nicht immer von Schönheit abhalten lassen sollte!

    Mehr
    • 2
  • Operation Heartbreaker 09 - Lucky und Sydney

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    MrsFoxx

    07. March 2014 um 19:17

    Luke O'Donlon ist der ewige Junggeselle und Schürzenjäger der Alpha Squad. Obwohl er seine Kameraden, vor allem Joe und Blue um das beneidet was sie mit ihren Frauen verbindet, hält er an seinem Mantra fest: Nur nicht das Herz an eine Frau verlieren. Bis er auf Sydney Jameson trifft, die offenbar immun gegen seinen Charm ist und den Playboy mächtig verwirrt. Und ausgerechnet diese Journalistin soll ihm und Lucy McCoy bei der Aufklärung einiger ungeheuer brutaler Vergewaltigungen helfen...  Nach zwei Monaten Abstinenz hat es mich doch unweigerlich zu den sexy NavySEALs zurückgezogen. Und wieder war es ein absoluter Lesegenuss und ein Wiedersehen mit vielen alten Freunden. Denn die gesamte Alpha Squad spielt eine Rolle in dieser Geschichte.  Ich war spätestens seit Friscos Geschichte gespannt darauf, wie Lucky O'Donlon endlich "gezähmt" wird ;-) Und ich wurde nicht enttäuscht. Lucky hat eine gut versteckte weiche Seite und Syd muss man einfach lieben. Eine herrlich unkomplizierte und bodenständige junge Frau. Eine Turnschuhträgerin... genau wie ich sie mag :-)  Die Krimi-Geschichte in diesem Band macht die Sache richtig schön rund. Und ich muss gestehen, kurze Zeit war ich mir auch nicht sicher, was Syds Hauptverdächtigen angeht... Doch lest selbst...  Auch im 9. Band ihrer Operation Heartbreaker-Reihe bleibt Suzanne Brockmann ihrem herrlich leichten, lockeren und flüssigen Schreibstil treu. Und wie auch schon die Vorgänger habe ich dieses Buch in nur wenigen Stunden verschlugen.  Nun bleiben noch zwei der attraktiven Jungs unter die Haube zu bringen, bis ich mich endgültig von ihnen verabschieden muss. Aber ich freu mich sehr auf Bobby und Wes.  Fazit: Auch der 9. Band sorgte für wunderbar kurzweilige und schöne Lesestunden. Wieder eine tolle Geschichte über die NavySEALs! Absolute Leseempfehlung und definitiv Favoritenstatus von mir!  Reihenfolge:  01. Joe - Liebe Top Secret  02. Für immer - Blue  03. Für einen Kuss von Frisco  04. Cowboy - Riskanter Einsatz  05. Harvard - Herz an Herz  06. Crash - Zwischen Liebe und Gefahr   07. Jake - Vier Sterne für die Liebe  08. Mitch - Herz im Dunkeln  09. Lucky - Nur eine Frage der Zeit  10. Taylor - Ein Mann ein Wort  11. Wes - Wächter der Nacht

    Mehr
  • Rezension zu "Operation Heartbreaker: Lucky - Nur eine Frage der Zeit" von Suzanne Brockmann

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    buchverliebt

    14. May 2012 um 21:09

    Hach, ich weiß gar nicht genau wo ich eigentlich anfangen soll oder wie ich überhaupt meine Begeisterung für dieses Buch bennen soll, denn es ist auf jeden Fall eines meiner Favoriten der Reihe. Luke "Lucky" O'Donlon ist der Typische ... ja um es mit Worten der Protagonistin zu sagen: Ken. Wer jetzt denke: "Hä? Ken?" Ja, genau. Der Ken von Barbie und Ken! Er ist der Schönling seines Seal Teams, den Alpha Squad, und so zieht er mit seinen strahlenden blauen Augen, blonden Haaren und unendlichem Charme die Frauen scharenweise an. Dass er gut aussieht und wie er bei Frauen ankommt weiß er natürlich und scheut sich natürlich auch nicht all das was er zu bieten hat einzusetzen um Frauen zu erobern. Das absolute Gegenteil ist Sydney Jameson, unsere Heldin, die doch glatt mit diesem Schönling zusammenarbeiten will. Ihr erstes Treffen gestaltet sich für den Leser besonders witzig, denn wie Lucky so in seiner weißen Uniform dasteht bekommt er von Sydney doch glatt den Namen "Navy Ken" verpasst. Für mich ist das immer wieder ein richtiger Lacher! Syd selber ist keine "Barbie" wie man sie sich vorstellen würde und so weiß sie, dass sie wohl nicht in's Beuteschema von Lucky O'Donlon passt und dennoch ist sie nicht Imun gegen sein gutes Aussehen. Es ist fast eine Art "Aschenputtel"-Effekt und dann doch wieder nicht. Es ist sehr schwierig zu beschreiben. Die Annäherungen der beiden ist einfach so spannend wie ich es selten erlebt habe. Sie, die nicht glaubt ihm überhaupt gefallen zu können. Er, der erst nicht ahnt wie sehr sie ihm gefällt. Sie, die ihm seinen ersten richtig Korb gibt. Er, der das einfach nicht fassen kann. Es ist schon ein bisschen hin und her und Lucky hat es schlicht nicht einfach Syd von der Ernsthaftigkeit seiner Absichten zu überzeugen, wo er ihr doch versichert hat er nehme nichts wirklich ernst. Nett reingeritten, Lieutenant US Navy Seal, Sir. Und auch der Fall an dem die beiden Arbeiten bietet absolute Spannung und das ein oder andere erschrockene Luftschnappen bleibt nicht aus. Es ist schwierig, pikant und branntgefährlich! Und doch schaffen es unsere Helden gemeinsam an's Ziel und retten mehr als ein potenzielles Opfer. Natürlich ist es auch für Syd nicht ganz ungefährlich. Eine weitere Geschichte die mitten in's Herz trifft und jede Frau zum schmelzen bringen lässt. Es ist einfach eine wunderschöne Geschichte von einem zu selbstbewussten Navy Seal der auf eine so gar nicht selbstbewusste Frau trifft und absolut sein Herz verliert. Liebe pur!

    Mehr
  • Rezension zu "Operation Heartbreaker: Lucky - Nur eine Frage der Zeit" von Suzanne Brockmann

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    DarkReader

    30. August 2011 um 17:12

    Auch der neunte Band der Serie ließ nichts zu wünschen übrig! Spannung, Action, Gefühl und Erotik hielten sich gekonnt die Waage und machten das Buch zu einem Lesegenuss. Die Autorin verstand es wieder zu fesseln und das in einer schnörkellosen und doch sehr schönen Schriftsprache. Genau die richtigen Worte, genau das richtige Maß von allem, liebevoll gezeichnete sympathische Charaktere - auch wenn ich mich mit Syd erst anfreunden musste, das dauerte ein bisschen. Zu Anfang ließ sie zu sehr die karrieregeile Enthüllungsjournalistin raus hängen, die an Infos kommen wollte um jeden Preis. (Ich denke, die Behörden wissen schon, warum sie der Bevölkerung manches oder - wie in diesem Fall - alles verschweigen. Pressefreiheit ist gut und schön, aber manchmal muss sie zurück treten zum Wohl aller. Nicht selten geschah es in der Vergangenheit auch hier bei uns, dass eine Straftat erst nach der Aufklärung an die Öffentlichkeit gelangte und das war auch gut, denn die Tat wäre vielleicht nicht so schnell aufgeklärt worden, hätte man die Öffentlichkeit früher darüber informiert) Das änderte sich erst, als ihre Nachbarin dem Unhold in die schmierigen Hände fiel. Apropos der! Ich hätte ja gern gelesen, dass sie den, als sie ihn hatten, so richtig zusammen geprügelt hätten. Schon wegen Lucy, verdient hätte er es allemal! Aber leider hatte ich dieses Vergnügen nicht, sehr schade. Trotz des winzigen Wermutströpfchens ein tolles Buch. Nun muss ich einige Zeit warten, bis Wes seine Geschichte bekommt. Nochmal schade. Ich freue mich auf Band 10.

    Mehr
  • Rezension zu "Operation Heartbreaker: Lucky - Nur eine Frage der Zeit" von Suzanne Brockmann

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    mops77

    20. May 2011 um 11:30

    Super!!!

  • Rezension zu "Operation Heartbreaker: Lucky - Nur eine Frage der Zeit" von Suzanne Brockmann

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    Letanna

    03. April 2011 um 14:47

    Die Journalistin Sydeny Jameson kommt eines abends nach Hause und wird von einem Mann im Hausflur angerempelt, bei dem sich herausstellt, dass dieser ein Serienvergewaltiger ist. Navy Seal Lucky 'O Donlon leitet eine Sondereinheit, die mit Ermittlungen gegen diesen Mann beschäftigt ist, denn allem Anschein nach kommt dieser aus dem Umfeld der Navy SEALs oder ist sogar selbst einer. Sidney gehört zu diesem Team und beide kommen sich näher. Aber auch Sydney ist in Gefahr. Dies ist eins der Bücher aus der Reihe dir mir etwas besser gefallen haben. Sydney ist die unscheinbare Frau von Nebenan, Lucky der Navy Ken, wie Sydney ihn zu nennen pflegt. Die Story ist natürlich nicht neu, wird hier aber sehr gut erzählt. Der Krimianteil ist recht gering, der Romantikanteil dafür sehr hoch, obwohl es recht wenig erotische Szenen gibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Operation Heartbreaker: Lucky - Nur eine Frage der Zeit" von Suzanne Brockmann

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. March 2011 um 15:26

    Lucky O'Donlon muss wohl oder übel für seine Schwester in der Stadt bleiben, sein spannender Auftrag im Ausland ist verpufft. Zum Glück wartet nun eine ganz andere Mission in der Stadt auf ihn. Ein Serienvergewaltiger versetzt die Stadt und die Frauen in Angst und Schrecken. Alles scheint auf einen SEAL hinzudeuten, kein Wunder also, dass "Team Ten" eingeschaltet wird, um bei den Ermittlungen zu helfen. Doch auch Sydney gehört zu diesem Sonderkommando. Die burschikose Journalistin soll über das ganze schreiben, am besten ganz nah vom Geschehen aus. Als sie also Lucky auf's Auge gedrückt wird, kann dieser sein Glück kaum fassen... Lucky, der ja eigentlich erst Anfang des Sommers erscheinen sollte, hat Mitch (Band 8) spontan einmal abgehängt. Zum Glück macht das aber für die Gesamtgeschichte keinen Unterschied. Lucky ist eigentlich ein sehr eigenständiger Band (Man merkt nur an einer Stelle, dass Mitch seine Geschichte eigentlich schon erlebt hat, hier wird der Lesefluss aber nicht gestört und der Leser nicht verwirrt). Die Geschichte hat nicht wirklich viel mit "TANGOS" (Terroristen) zu tun, sondern spielt einfach mal zu Hause, ganz nah bei der Basis. Das hat natürlich den Vorteil, dass wir alle einmal wieder sehen. Fast alle Frauen aus den ersten Bänden lassen sich mal wieder blicken und so erfahren wir so manches aus dem Privatleben unserer "Lieblings-SEALS". Auch die Geschichte um den Vergewaltiger ist sehr spannend gemacht, schließlich ist man wirklich über einen langen Zeitraum am Zweifeln, ob man wirklich alle aus dem Team Ten wirklich kennt... Sydney / Syd ist wie all ihre Vorgängerin eine sympathische Protagonistin. Sie ist witzig, locker und in gewissen Teilen auch recht Mutig. Lucky hingegen, über den ich schon lange lesen wollte, entpuppt sich ganz anders, als man es aus den ersten Bänden bisher erwarten konnte. Die Liebesgeschichte ist nett geschrieben, lässt einen fast ein wenig mitfiebern und ist natürlich wieder einmal etwas für das Herz. Was mir gut gefallen hat, war, dass man den Sex nicht unbedingt brauchte, um das, was zwischen den Figuren ist, zu vermitteln. Es ist also wieder mal ein etwas ruhiger Band... Geschrieben ist es wie immer mal aus seiner, mal aus ihrer Sicht und im Stil, den man bei Suzanne Brockmann einfach lieben gelernt hat. Schon jetzt hoffe ich, dass Mitch ganz schnell den Weg in meinen Briefkasten findet und ich weiterlesen kann, wie es mit meinen Lieblingen weitergeht. Eine Serie, die einen einfach fesselt, auch den Leser, der es vielleicht noch gar nicht glauben kann ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Operation Heartbreaker: Lucky - Nur eine Frage der Zeit" von Suzanne Brockmann

    Lucky - Nur eine Frage der Zeit

    Danny

    21. March 2011 um 12:23

    Die Journalistin Sydney Jameson findet ihre neunzehnjährige Nachbarin nach einer Vergewaltigung schwer verletzt in ihrer Wohnung und gerät somit in einen spektakulären Fall hinein - so wie es aussieht, ist ein Navy SEAL der mutmaßliche Täter, der bereits zahlrecihe Frauen vergewaltigt und brutal zusammengeschlagen hat. Nicht nur ist Syd geschockt davon, dass davon nichts zur Bevölkerung durchgedrungen ist, sie hat auch, als sie nach Hause kam, im Treppenhaus den Täter gesehen (wenn auch durch die schlechte Beleuchtung eher schemenhaft). Syd wird in das Team aufgenommen, was den leitenden Ermittler und selbst Navy SEAL Luke O´Donlon nicht gerade froh stimmt. Vom ersten Augenblick an, ist das Verhältnis der beiden eher explosiv. Doch Syd ist eine wahre Bereicherung des Teams aus SEALs und FInCom-Agenten - ihr analytisches Vermögen lässt sie Zusammenhänge und Muster erkenne, die den anderen schnell entgehen. Und so findet Syd nach und nach heraus, dass gerade die brutale Gewalt den Täter zu stimulieren scheint und alle Opfer eine auffällige Gemeinsamkeit besitzen. Doch die Zeit läuft ihnen davon. Und spätestens als Lucy McCoy, die Frau des SEALs Blue McCoy in ihrem Haus überfallen und so schwer verletzt wird, dass sie ins Koma fällt, wird die Sache gefährlich und das Team arbeitet noch verbissener an dem Fall. Und da erkennt auch Syd, dass hinter der Maske des etwas einfach gestrickten Singles, die Lucky nach außen trägt, ein beeindruckender, sympathischer und charmanter Mensch steckt. Und so gerät Syd ins Wanken, denn sie kann Luckys Charme kaum noch widestehen. *** Meiner Meinung nach iwrd die Reihe um die Navy SEALs von Buch zu Buch besser und so konnte ich auch diesen Roman von Suzanne Brockmann nicht aus der Hand legen. Wieder bietet uns die Autorin eine perfekte Mischung aus Spannung, Romantik, und Humor. Und obwohl ich Lucky zu Beginn des Buches ein wenig einfach gestrickt fand, so entwickelt er sich im Laufe der Geschichte doch zu einem ausgesprochen beeindruckenden, charmanten, humorvollen und komplexen Charakter, den ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Und Syd ist ihm eine ebenbürtige Partnerin ist. Auch die Idee eines Serienvergewaltigers in den eigenen Reihen war eine fantastisch umgesetzte Idee. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks