Suzanne Brockmann Riskante Versuchung

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Riskante Versuchung“ von Suzanne Brockmann

Er ist der aufregendste Mann, den sie je getroffen hat – doch das ist leider auch schon alles, was die alleinerziehende Jess über ihren neuen Untermieter Rob Carpenter weiß. Hat ihre Freundin etwa recht, und sie ist verrückt, einen Fremden in ihr Haus zu lassen? Rob gibt nichts von sich preis. Doch wenn er sie leidenschaftlich küsst, erscheint es ihr so richtig … Als ein Frauenmörder ganz in ihrer Nähe zuschlägt, wächst Jess' Sorge. Ist ihr geheimnisvoller Mieter der Mann, der sie beschützen kann – oder hat sich Jess mit ihm die Gefahr ins Haus geholt?

Stöbern in Krimi & Thriller

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ein Krimi ohne Mord, dem ein wenig die Spannung fehlte, trotz den den überaus guten Ansätzen.

claudi-1963

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very british! Krimi in Old England. Die englische Oberschicht mit all ihrer Engstirnigkeit wird gut wieder gegeben.Spannende Tätersuche.

fredhel

Tödliches Treibgut

Interessanter Anfang, langweiliges mittelteil, spannend wurde es erst wieder gegen Schluss

Sternlein

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein passabler und eingängiger Schmöker, der durchaus nett unterhält

    Riskante Versuchung
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    05. February 2014 um 22:13

    ~Inhalt~ Jess Baxter weiß nicht so recht, was sie von ihrem neuen Mieter und Nachbarn Rob Carpenter halten soll. Einerseits fühlt sie sich sehr zu ihm hingezogen und im Umgang mit ihrer kleinen Tochter zeigt er sich liebevoll und aufgeschlossen. Andererseits spürt sie ganz genau, dass sein auf den ersten Blick unscheinbaren Äußeres ein dunkles Geheimnis birgt und als alleinerziehende Mutter muss sie einfach immer das Wohlergehen ihres Kindes im Auge haben. Als nämlich eines Tages das FBI vor ihrer Tür steht und Rob beschuldigt, ein Serienkiller zu sein, der auf brutale Weise Frauen tötet, die ihr ähnlich sehen, weiß Jess nicht mehr, ob sie rationale Vernunft über ihr verliebtes Herz stellen soll … ~Einschätzung~ Suzanne Brockmann? Die Schmöker dieser Frau sind bei mir ja seit den „Troubleshooters“ absolutes Pflichtprogramm. Eben besagte Seals oder die Kollegen der „Heartbreakers“, diese beiden Serien sind in meinem Leseherz felsenfest eingemeißelt. :-) Da ist es ja überhaupt keine Frage, dass all ihre anderen Schmöker ebenfalls ein Must-Have sind, ich aber – zugegebenermaßen – in dieser Hinsicht auch schon negative Erfahrungen gemacht habe. Aber als echten Brockmann-Fan schreckt mich das nicht wirklich. :-) Man sollte aber definitiv im Hinterkopf haben, dass wir es hier wieder mal mit einem Uralt-Schmöker der Autorin zu tun haben und man dieses hohe Alter durchaus auch ziemlich deutlich heraus lesen kann. Mit „Riskante Versuchung“ hat der Verlag nämlich ein Original aus den Neunzigern veröffentlicht und dieses hier hat mich auch so herrlich an die Vorgänger „Nicht ohne Risiko“ oder „Mit jedem Herzschlag“ erinnert, die ebenfalls aus dieser „Ära“ stammen und man das definitiv vergleichen kann. Irgendwie haben wir hier ein Mittelding aus „weichgespültem“ Crime Plot und properer Love Story, was aber keinesfalls negativ klingen soll, sondern eben auch so einen spröden Charme versprüht, den vor allem diese älteren Schmöker so häufig mit sich bringen. Meist haben wir es dann aber auch mit etwas bieder und zahm agierenden Charakteren zu tun, die man auf diese Weise in der heutigen Zeit in hippen und modernen Lady Thrillern wohl nicht mehr findet. Nichtsdestotrotz gefallen mir die beiden Hauptprotagonisten Jess und Rob irgendwie ganz gut, ob ihre sicherlich nicht ganz runde Love Story, oder eben auch ihre Solo-Auftritte, ihren Job erledigen die beiden hier ganz routiniert. Natürlich fehlt auch in diesen Aktionen schon so ein bisschen diese moderne Realität und man spürt einfach, dass das Geschehen nicht wirklich am Puls der Zeit ist, aber wenn man sich als Leserin auf das Altmodische und Überholte einlässt, wird man durchaus gut unterhalten. Zugegebenermaßen habe ich letztendlich ein kleines bisschen überlegen müssen, ob der Schmöker mir nun drei oder gar vier Punkte wert ist, aber die Vier sind es dann doch allemal, denn alle Faktoren berücksichtigt, passt das hier schon mit dem Lesevergnügen. ;-) ~Fazit~ Ein passabler und eingängiger Schmöker, der durchaus nett unterhält, dem man aber sein betagtes Alter durchaus anmerkt und dem die ganz große Spannung fehlt. Leserinnen, die sich auf diese Gegebenheiten einlassen, und auch den eingefleischten Brockmann-Fans könnte „Riskante Versuchung“ sehr wohl einen Versuch wert sein. Von mir gibt’s wohlverdiente 4 von 5 Punkten für diesen „Oldie“. (AK)

    Mehr
  • Rezension zu "Riskante Versuchung" von Suzanne Brockmann

    Riskante Versuchung
    Danny

    Danny

    04. January 2014 um 17:13

    Die junge Folkmusikerin Jess hat es als alleinerziehende Mutter der sechsjährigen Kelsey nicht leicht - das Geld ist immer knapp, zumal ihr Exmann Ian ihr zwar auch zwei Jahre nach der Scheidung noch beharrlich hinterherläuft, aber für seine eigene Tochter keinen Penny Unterhalt zahlt. So ist sie gezwungen einen Teil ihres Hauses unterzuvermieten. Der zurückhaltende aber sympathische und attraktive Rob Carpenter ist ihr neuer Untermieter. Jess fühlt sich stark zu dem Computerfachmann, der nichts über seine Vergangenheit preiszugeben scheint, hingezogen. und auch Rob hat die junge Jess und ihre kleine Tochter schnell ins Herz geschlossen. Als ein Serienmörder in ihrer Nachbarschaft zuschlägt und dutzende Frauen vergewaltigt und bestialisch ermordet, fällt der Verdacht schnell auf Rob. Doch Jess ist sich 100%ig sicher - Rob ist nicht der gesuchte Mörder. Doch warum gibt er nichts über seine Vergangenheit preis? Wer ist Rob wirklich? *** "Riskante Versuchung" ist ein spannender und leidenschaftlicher Romantic Thriller aus der Feder der amerikanischen Erfolgsautorin Suzanne Brockmann, deren Bücher der Mira Taschenbuch-Verlag bereits seit Jahren erfolgreich veröffentlicht. Protagonist Rob ist zur Abwechslung mal weder Navy SEAL, noch ermittelnder Undercoveragent, seine Geschichte ist aber alles andere als langweilig. Das Buch hat mich schier von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und in Atem halten können. Mit einer gekonnten Mischunga aus Thrillerhandlung und romantischer Liebesgeschichte, mit einem gehörigen Schuss Dramatik erzählt Brockmann eine wundervolle Geschichte, die bis zum Ende hin die eine oder andere unerwartete Wendung und eine Vielzahl von Verdächtigen bereit hält. Wer sich also gut unterhalten fühlen möchte, der sollte unbedingt zu diesem Buch greifen!

    Mehr