Suzanne Collins

 4.5 Sterne bei 37.892 Bewertungen
Autorin von Die Tribute von Panem 1, Die Tribute von Panem 2 und weiteren Büchern.
Autorenbild von Suzanne Collins (©CapPryor / Quelle: dtv)

Lebenslauf von Suzanne Collins

Welterfolg als Kinder- und Jugendbuchautorin: Suzanne Collins wurde 1962 als jüngstes von vier Kindern in Hartford, Connecticut geboren. Ihre Karriere als Schriftstellerin begann 1991, als sie für das amerikanische Kinderfernsehen schrieb und schließlich James Proimos dazu angeregt wurde, doch selbst einmal Kinderbücher zu verfassen.

Inspiriert durch „Alice im Wunderland“ veröffentlichte sie 2003 den ersten Band der „Underland“-Buchreihe: „Gregor und die graue Prophezeiung“. Es folgten vier weitere Bände, da sich die Reihe zu einem internationalen Bestseller entwickelte.

Im September 2009 erschien "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele", das erste Buch der Hunger-Games-Trilogie. 2010 und 2011 folgten die Fortsetzungen "Gefährliche Liebe" und "Flammender Zorn". Collins' Trilogie wurde ein internationaler Erfolg, sodass die Autorin u.a. mit dem Buxtehuder Bullen 2009 und mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 geehrt wurde.

Auch die LovelyBooks-User wissen die Autorin zu schätzen. Sie erhielt beim Leserpreis 2009 die Goldmedaille in den Kategorien „Fantasy“ und „Bestes Cover“. Und auch 2011 konnte sie sich einen ersten und einen zweiten Platz beim Leserpreis sichern.

Alle drei Bände der „Hunger Games“-Reihe wurden bereits verfilmt, mit der Oscar-prämierten Schauspielerin Jennifer Lawrence in der Hauptrolle der Katniss Everdeen.

Heute lebt Suzanne Collins in Connecticut mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern.

Neue Bücher

Die Tribute von Panem X

 (95)
Neu erschienen am 19.05.2020 als Hardcover bei Oetinger.

Die Tribute von Panem 1

 (17.253)
Neu erschienen am 09.05.2020 als Hardcover bei Oetinger. Es ist der 1. Band der Reihe "Die Tribute von Panem".

Die Tribute von Panem 2

 (8.498)
Neu erschienen am 09.05.2020 als Hardcover bei Oetinger. Es ist der 2. Band der Reihe "Die Tribute von Panem".

Die Tribute von Panem 3

 (7.807)
Neu erschienen am 09.05.2020 als Hardcover bei Oetinger. Es ist der 3. Band der Reihe "Die Tribute von Panem".

Alle Bücher von Suzanne Collins

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Tribute von Panem 19783789121272

Die Tribute von Panem 1

 (17.253)
Erschienen am 09.05.2020
Cover des Buches Die Tribute von Panem 29783789121289

Die Tribute von Panem 2

 (8.498)
Erschienen am 09.05.2020
Cover des Buches Die Tribute von Panem 39783789121296

Die Tribute von Panem 3

 (7.807)
Erschienen am 09.05.2020
Cover des Buches Die Tribute von Panem 1-39783841504517

Die Tribute von Panem 1-3

 (1.153)
Erschienen am 23.09.2016
Cover des Buches Gregor und die graue Prophezeiung9783841503770

Gregor und die graue Prophezeiung

 (235)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Gregor und der Schlüssel zur Macht9783789132278

Gregor und der Schlüssel zur Macht

 (145)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Gregor und der Spiegel der Wahrheit9783789132285

Gregor und der Spiegel der Wahrheit

 (125)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Gregor und das Schwert des Kriegers9783789132308

Gregor und das Schwert des Kriegers

 (113)
Erschienen am 01.02.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Suzanne Collins

Neu

Rezension zu "Die Tribute von Panem X" von Suzanne Collins

Leider wurde hier viel Potential zu Gunsten eines netten Abenteuerromans verschenkt
Buchbahnhofvor 3 Stunden

Ich bin wirklich zwiegespalten, was dieses Buch angeht. Ich hatte Angst, dass es sich nur um Geldmacherei handelt, dass man eine erfolgreiche Trilogie wieder aufleben lässt und ich muss sagen, dass diese Angst aus meiner Sicht nicht ganz unbegründet war. Versteht mich nicht falsch. Das Buch ist nicht schlecht, aber es kommt bei Weitem nicht an die ersten beiden Bände der Panem-Trilogie heran. Es fehlt die Tiefe, die gerade den ersten Band für mich einzigartig gemacht hat.

Die Geschichte spielt weit vor den ersten drei Bänden. Wir erleben die 10. Hungerspiele und damit das Abschlussjahr des späteren Präsidenten von Panem, Coriolanus Snow. Wir befinden uns genau 64 Jahre vor dem ersten Band.

Das Potential, sich mit dem späteren Präsidenten Snow auseinander zu setzen, uns zu zeigen, warum er wurde, wie er in der späteren Trilogie ist, wurde aus meiner Sicht verschenkt. Für mich hat sich Snow über weite Strecken als eher indifferente Person dargestellt, die selbst nicht so ganz genau weiß, wer sie eigentlich ist. Erst zum Ende hin kristallisiert sich seine wahre Persönlichkeit heraus. Mir fehlt aber die Auseinandersetzung damit, warum er sich so entwickelt.

Coriolanus Snows Zuneigung zu Lucy Gray war für mich schwer nachvollziehbar. Liebt er wirklich? Ist er zu Liebe fähig. Ich bin mir nicht sicher, ob das Wissen, was man über den deutlich älteren Snow hat, den Blick trübt, oder ob auch in diesem Band schon durchschimmert, dass er zu Liebe eigentlich nicht fähig ist. Sein Wille, die Hungerspiele zu gewinnen, war mir schon eher deutlich. Das Streben nach Macht, vor allem für einen jungen Mann, der alles verloren hat, ist ein starker Motivator. Ja, ein Machtmensch ist Snow auch in jungen Jahren bereits. Er schreckt vor nichts zurück, um sich selbst ins rechte Licht zu rücken.


Auch die Gefühle Lucy Grays konnte ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Auf mich wirkte es, als würde es sich um das Stockholm-Syndrom handeln. Leider wird ihr Verhalten nicht aufgelöst. Ansonsten ist sie eine durchaus interessante Persönlichkeit, die ziemlich farbenfroh daher kommt und mit einer tollen Singstimme gesegnet ist. Gut gefallen hat mir, dass durch Lucy Gray auch ein Bogen zu den anderen Bänden geschlagen wird, da sie das Lied vom Henkersbaum zu dieser Zeit singt. Nun wird auch die Bedeutung des Liedes dem Leser so richtig klar.

Insgesamt ist die Geschichte interessant geschrieben, auch wenn die 10. Hungerspiele vom Ablauf her natürlich noch bei Weitem nicht mit den späteren Hungerspielen mithalten können. Es ist alles noch im Aufbau und die Hungerspiele an sich sind eher langweilig. Interessant war es aber, zu erleben, wie diese ablaufen, woraus sich die Hungerspiele immer weiter entwickeln. Es war auch spannend einen Einblick zu erhalten, wie diese entstanden sind. Sehr erschreckend, wie aus einer grausamen Idee Wirklichkeit geworden ist. Ich finde allerdings, dass es dem Buch ein bisschen an Spannung fehlt. Der Plot ist relativ dünn und gefühlt warten wir relativ oft relativ lange darauf, dass etwas Spannendes passiert.

Würze bringt die damalige Spielemacherin, Dr. Gaul, in die Geschichte. Die Frau ist nicht ohne und wirklich nah am Rande (oder vielleicht auch drüber) der Verrücktheit. Ihre Motive waren nachvollziehbar dargestellt und man hatte als Leser schnell den Eindruck, dass sie nicht nur die Hungerspiele, sondern durchaus auch ganz Panem steuert.

Der Schreibstil von Suzanne Collins ist mitreißend und ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Was ihr aber bei mir nicht gelungen ist, ist das Grauen aufleben zu lassen, welches mich beim lesen der ersten beiden Bände erfüllt hat. Wir haben zwar in diesem Band noch deutlich mehr Kritiker, die sich gegen die Hungerspiele aussprechen, ich hätte mir aber gewünscht, dass diese sich deutlich stärker mit dem moralischen Aspekt auseinandersetzen.

Einzig Sejanus, ein Junge aus Distrikt 2, der durch glückliche Umstände und das Geld seines Vaters ins Kapitol gelangt ist, stellt sich dem Wahnsinn im Rahmen seiner Möglichkeiten entgegen. Letzten Endes kann aber auch er wenig ausrichten. Auch Sejanus schwankt immer irgendwo zwischen Vernunft und Wahnsinn. Er war für mich die einzige Figur, dessen Motive ganz klar und eindeutig waren. Sein Verhalten konnte ich sehr gut nachvollziehen.

Ich muss gestehen, dass ich wirklich lange mit mir gerungen habe, ob ich 3 oder 4 Sterne vergebe. Ich liebe die Tribute von Panem. Alles! Die Bücher, die Hörbücher, die Filme. Ich habe auf diesen Band hingefiebert, ihn vorbestellt und am Erscheinungstag angefangen zu lesen. Ich war geneigt, dem Buch aus diesem Grund 4 Sterne zu geben, aber letzten Endes muss ich sagen, dass das nicht richtig wäre. Von mir gibt es 3 Sterne, denn aus meiner Sicht hat Suzanne Collins hier sehr viel Potential verschenkt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Tribute von Panem X" von Suzanne Collins

Snow landet immer oben
Sasslvor 6 Stunden

Die 10. Hungerspiele - 64 Jahre vor der Trilogie - der 18-jährige Coriolanus Snow. 

Wie viele andere Fans der Trilogie habe ich mich wahnsinnig auf diesen Einblick in das Leben des späteren Präsidenten Snow gefreut. Wie wurde er zu dem Tyrannen, wie wir ihn alle kennen? 

Erwartet habe ich eine Geschichte, ähnlich des ersten Bandes. Eine kurze Einführung, die Ernte und dann sehr ausführlich die Hungerspiele - alles aus der Sicht des Kapitols. Die tatsächliche Aufteilung des Buches hat mich sehr begeistert. Die eigentlichen Spiele nehmen nur den kleinsten Teil ein. Vielmehr wird aufgezeigt, wie Panem zehn Jahre nach Kriegsende aussieht, was der Krieg mit den Kapitolbewohnern - allen voran der Familie Snow - angestellt hat, welche Auswirkungen er hatte, wie die Spiele entstanden sind. Es hat mich sehr begeistert zu sehen, dass die Spiele sich weiterentwickelt haben - und der Leser ist ein Teil davon.

Dieses Buch vermittelt einen Eindruck in das Leben und die Denkweise des Coriolanus Snow. Ich habe mich selbst dabei ertappt, wie ich an der ein oder anderen Stelle mit ihm sympathisiert habe - auch wenn dies immer nur kurze Augenblicke waren. 

Die vielen kleinen und großen Anspielungen auf die Trilogie wurden gelungen platziert und viele Fäden wurden miteinander verknüpft - allen voran: "Es ist erst vorbei, wenn der Spotttölpel singt."

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Tribute von Panem X" von Suzanne Collins

well-executed prequel
DaisiesDaffodilsAndOtherLettersvor 7 Stunden

[spoilerfree] 

Dear Daisy,

finally, here I am with my review of The Ballad of Songbirds and Snakes by Suzanne Collins. The prequel to the well-renown Hunger Games series, which was released this May. I’d been majorly anticipating this release, as the original trilogy remains one of the most impressive dystopias to this day. And although I’ve been a bit weary after having been disappointed in so many spin offs in the past, this book exceeded my expectations by far. I devoured it within four days. So what’s been taking me so long to write this review? I’ll get to that in a little bit. For now, let’s start from the top.

This book is set 64 years before The Hunger Games, just before the beginning of the 10th annual Hunger Games. This year, for the first time, students of the prestige school in the Capitol are brought in to mentor the tributes. Among them: Coriolanus Snow. Does this name ring familiar with you? It won’t be the only thing in this novel. But not everything is as easy for him as one might imagine: His family had to pay a high price in the recent war and he desperately needs his tribute to win. Only, he’s been assigned the girl from District 12: an hopeless endeavour, it seems.

I know, this sounds super weary, but I don’t want to give away anything really and rather let you find out all the hidden gems in this story on your own. And trust me, there is so much to discover: so many characters following a hidden agenda, so many side plots to discover, so many references to the original series. This is also where my delay comes in: I am well acquainted with the original series, having have read it multiple times way back in the day. But my knowledge was a bit rusty. And while I recognised many things and made the connections to Katniss’ tale, I felt the dire need for a re-read after finishing The Ballad of Songbirds and Snakes. So this is what I did. And it only further proved my point how well connected these two tales are. The world building is perfectly executed. There are numerous little things, like the off-hand mention of an apple tree, which connect the two narrations, but also major ones. I’ll refrain from going into detail about those, in order not to spoil anything, but let me just say that I had massive goose bumps upon discovering one of those upon reading. Let’s be honest: Just thinking about it gives me another set of goose bumps. 

 Of course, a major factor in the success of this book is Suzanne Collins writing style. With this novel she once again manages to replicate the feeling the The Hunger Games series evoked: Her writing is clear and straight forward and she has an impeccable sense of pacing. It doesn’t feel rushed but there is always a sense of suspense that keeps you pushing forward. And just when you think you’ve got things figured out, she confronts you with a major plot twist. Also, she is absolutely ruthless with her characters. No-one is safe, you learn that pretty fast. This gives reading an additional edge. 

I was also positively astounded by the character development of the protagonist. Whereas he is drawn pretty black and white in the original series, this isn’t the case here. At the beginning of the book he is starkly different from the character we meet 64 years later. I found his character development well executed and could absolutely see how he’d come to be the person we’ve come to know.

But it isn’t just the protagonist, who is different. The world is two. Having come out of a war just recently, the remnants of the world before the Dark Days are still visible. Hence, what this book also does impressively, is drawing a connection between the world as we know it and the Panem we’ve gotten to know in the original series. The Hunger Games themselves aren’t as elaborated as they are 64 years later. I was greatly intrigued to find out who drew the strings to turn them into the murderous spectacle we’ve come to know. Also, Suzanne Collins raises some impressive moral questions in the course of this book, which left me contemplating them long after I’d finished.

So even though I’m normally beyond hesitant when it comes to sequels, this is definitely a recommendation. Same as the original series. 

 Yours sincerely,

Daffy

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Tribute von Panem Xundefined

Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis.

Liebe Leserinnen & Leser, seid ihr bereit für die 10. Hungerspiele?

Bewerbt euch jetzt zur Leserunde »Das Lied von Vogel und Schlange« von Suzanne Collins und erfahrt mehr über die Geschichte von dem damals 18-jährigen Coriolanus Snow.

Lasst die Spiele erneut beginnen!

Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis.

Liebe Leserinnen & Leser,

wir begrüßen euch zu den 10. Hungerspielen im Kapitol. Seid ihr bereit 64 Jahre zurückzureisen, vor die Ereignisse der ersten 3 Bände von Bestsellerautorin Suzanne Collins?

Weltweiter Erscheinungstermin von »Die Tribute von Panem X« ist der 19. Mai 2020 und wir möchten den Start mit einer gemeinsamen Leserunde begleiten. Wir vergeben hierfür insgesamt 50 Rezensionsexemplare in *Print. Du tauschst dich gerne mit Gleichgesinnten aus und möchtest anschließend das Buch rezensieren? 

Dann bewerbe dich jetzt: »Das Lied von Vogel und Schlange« spielt 64 Jahre vor den Ereignissen der ersten drei Bände. Was glaubst du erwartet dich? Spekuliere

Erfahrt hier mehr zur Buchreihe: www.dietributevonpanem.de

Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden. Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen – tiefer kann man nicht fallen. Von da an ist ihr Schicksal untrennbar miteinander verbunden. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg, über Triumph oder Niederlage bestimmen. Innerhalb der Arena ist es ein Kampf um Leben und Tod, außerhalb der Arena kämpft Coriolanus gegen die aufkeimenden Gefühle für sein dem Untergang geweihtes Tribut. Er muss sich entscheiden: Folgt er den Regeln oder dem Wunsch zu überleben – um jeden Preis

*Der Buchversand erfolgt zum Erscheinungstag. 

Wir freuen uns schon sehr auf den gemeinsamen Austausch mit euch und sind sehr gespannt auf eure Bewerbungen für die Leserunde.

2607 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Tribute von Panem Xundefined

Mit ihrer "Die Tribute von Panem"-Trilogie hat Autorin Suzanne Collins einen Welterfolg gelandet. Für alle Fans und die, die es noch werden wollen, haben wir großartige Neuigkeiten: Heute, am 19. Mai 2020, erscheint mit "Die Tribute von Panem X" die Vorgeschichte zu den drei Bestsellerbänden. Nutzt gleich eure Chance, das Buch zu gewinnen oder direkt in die Buchhandlung zu stürmen!

Herzlich Willkommen zu unserer Buchverlosung vom Prequel zur "Die Tribute von Panem"-Trilogie!

In "Das Lied von Vogel und Schlange" versetzt uns Suzanne Collins noch einmal zurück in die Welt ihrer grandiosen Bestsellertrilogie. Dieses Mal begleiten wir den 18-jährigen Coriolanus Snow und erleben die 10 Hungerspiele des Kapitols mit. 

Möchtet ihr euch von der Autorin erzählen lassen, was sich 64 Jahre vor den Geschehnissen der ersten 3 Bände ereignet hat? Dann habt ihr jetzt die Chance es zu erfahren!

Zusammen mit dem Oetinger Verlag verlosen wir 10 Exemplare von "Die Tribute von Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange".

1243 BeiträgeVerlosung beendet
D
Hi,

ich habe in den letzten Tagen mit Begeisterung die Percy-Jackson-Bücher verschlungen, nachdem sie mich lange Zeit nicht so recht interessiert hatten. Natürlich liegen nun auch schon die anderen Bücher von Rick Riordan bereit.

Jetzt suche ich nach Nachschub und zwar sollten es bestenfalls mindestens 4-bändige Reihen sein (3 sind auch ok), von denen auch schon mehrere Bände erschienen sind. Eine Mischung aus Fantasy, Abenteuer, Freundschaftsgeschichte und Spannung fände ich toll, so wie es eben auch bei Percy Jackson, Harry Potter oder den Gregor-Büchern von Suzanne Collins der Fall ist.

Was ich nicht suche, sind die eher romantischen Mädchenreihen, wo sich das unscheinbare Mädchen in das unfassbar gutaussehende männliche Wesen verliebt, das es eigentlich gar nicht geben dürfte.

Auch zu kindlich sollte es nicht sein - beispielsweise war mir "Charlie Bone" dann doch zu einfach gestrickt. Mit "Artemis Fowl" wiederum konnte ich nichts anfangen und auch mit Kai Meyer habe ich es schon häufiger vergeblich probiert.

Vielleicht habt ihr ja trotzdem noch ein paar schöne Tipps für mich?
148 Beiträge
Letzter Beitrag von  KianTalynvor 9 Monaten
Hallo @Daniliesing nach so vielen Leseempfehlungen, die dir vermutlich eine ganze Weile abenteuerlichen Lesespaß bringen werden, möchte ich dir dennoch zwei weitere Bücher ans Herz legen. Es handelt sich um die ersten beiden Bände der Carter & Bain-Trilogie, die im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen wird. Josh Carter und der Meister des Labyrinths heisst der erste Band und hier der dazugehörige Klappentext: Nach der Trennung der Eltern sind der 14-jährige Joshua und seine Mutter aus den USA nach Deutschland zurückgekehrt. Vom Einrichten entbunden, erkundet er mit dem Fahrrad die neue Nachbarschaft - als er dabei auf die Jungs PJ und Gordo trifft, ahnt er nicht, was ihm noch bevorsteht. Er schließt sich den Beiden an, Freaky Trudie hinterherzuspionieren, der sie bis in das abgebrannte Nationalmuseum folgen. Dort finden sie das Mädchen mit einem alten Buch vor einem Standspiegel, irgendwas murmelnd. Plötzlich wird sie in den Spiegel gezogen und als die Jungs ihr helfen wollen, werden alle vier von diesem verschluckt. Dort beginnt ein Spiel, das sie eigentlich nicht gewinnen können... Werden die vier unfreiwilligen Freunde zu einem Team zusammenwachsen? Und werden sie den Meister des Labyrinths besiegen können? Oliver Bain und die Siegel Merlins schließt an den zweiten Band an, kann jedoch auch unabhängig vom ersten gelesen werden, da die Geschichten erst im dritten und letzten Band zusammengeführt werden. Auch hier möchte ich dir den Klappentext nicht vorenthalten: Oliver glaubte immer, ein vollkommen normaler Junge zu sein. Doch wenige Wochen vor seinem sechzehnten Geburtstag passiert etwas Unglaubliches. Bei einer Auseinandersetzung mit den Raufbolden des Brydon-Waisendorfes stellt er fest, dass er über magische Fähigkeiten verfügt. Von diesem Augenblick an überstürzen sich die Ereignisse. Ein ungeheuerliches Abenteuer jagt das Nächste. Dabei muss er gegen gefährliche Bestien und Fabelwesen kämpfen, um das Brechen der Siegel Merlins zu verhindern. Schafft er das nicht, wird die Welt, wie er sie kennt, schon bald nicht mehr existieren. Gelingt es Oliver und seinen Freunden, die finstere Macht und ihre dämonischen Kreaturen aufzuhalten? Ich hoffe, dir mit der Büchervorstellung eine kleine Alternative geboten zu haben. Liebe Grüße, Kian
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Suzanne Collins wurde am 11. August 1962 in Hartford, Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Suzanne Collins im Netz:

Community-Statistik

in 23.764 Bibliotheken

auf 1.786 Wunschlisten

von 466 Lesern aktuell gelesen

von 693 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks