Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

von Suzanne Collins 
4,3 Sterne bei7,437 Bewertungen
Die Tribute von Panem - Flammender Zorn
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (6224):
lisaaafrs avatar

Ein sehr guter Abschluss. Leider

Kritisch (251):
kerstin71s avatar

Der dritte Teil der Panem Trilogie ist der enttäuschendste. Nur noch Mord und Totschlag.

Alle 7,437 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Tribute von Panem - Flammender Zorn"

Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta: Die Regierung setzt alles daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einzusetzen. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das ohne Rücksicht auf Verluste. Als Katniss merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841501363
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:432 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2015

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4,008
  • 4 Sterne2,216
  • 3 Sterne962
  • 2 Sterne197
  • 1 Stern54
  • Sortieren:
    Hazels avatar
    Hazelvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Da muss man tapfer sein.
    Hier beschützt dich der Löwenzahn.

    Der letzte Teil der Reihe zieht ein runter. 

    Natürlich kann man nicht davon ausgehen, dass Präsident Snow aufgibt und einfach so das Feld räumt, aber mit welchen Mitteln er versucht an der Macht zu bleiben, ist schon arg grausam. 
    Und der Aufstand ist so weit vorangeschritten, dass er eigentlich nicht mehr aufzuhalten ist. 
    So viel wird zerstört - die Umgebung, Vertrauen, Menschen...
    Irgendwann hofft man einfach nur noch, dass es ein Ende hat. Dass endlich gesiegt wird. Nur um dann ungläubig zu lesen, dass es schon wieder Hungerspiele geben soll...
    Was bleibt, ist das Gefühl, dass Katniss und Peeta am meisten verloren und gelitten haben, aber immerhin haben sie sich noch.

    Am Ende bleibt zu sagen, dass ich nie gedacht hätte eine so grausame Geschichte zu lesen. Ich hatte definitiv etwas anderes erwartet, fand es aber trotzdem sehr gut. Politisch, dramatisch, aufopfernd, ermutigend, spannend. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FrauSchafskis avatar
    FrauSchafskivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das Ende der Reihe hat mich völlig verstört und nachhaltig beeindruckt.
    Es gibt keinen Frieden

    Ich weiß nicht, was ich von der Panem-Reihe erwartet hatte. Vielleicht etwas Action, eine Liebesgeschichte, ein wenig Drama, eingebettet in ein dystopisches Setting, eben das, was man so von Jugendliteratur erwartet. Doch nachdem ich die Reihe beendet habe, muss ich sagen, dass sie mich wirklich völlig vom Hocker gehauen hat.

     

    Dieser letzte Band ist fruchtbar, grausam, voller Hoffnungslosigkeit - er ist Krieg. Suzanne Collins bringt das dem Leser durch Katniss so nah, dass es weh tut. Aufhören ist keine Option. Wegsehen ebenso nicht. Die Mechanismen, die hier greifen, sind so realitätsnahe, dass sie beispielhaft für so ziemlich jeden Krieg stehen. Macht und Unterdrückung, Rebellion, auf beiden Seiten die Bereitschaft, große (unschuldige) Opfer zu bringen. Gut und Böse beginnen zu verschwimmen, Richtig und Falsch können schon lange nicht mehr unterschieden werden. Katniss wird zwischen allen Seiten hin und her gerissen, muss darauf vertrauen, dass ihr Instinkt ihr sagt, was der richtige Weg ist. „Vergiss nicht, wer der Feind ist.“, hat Haymitch im zweiten Band gesagt - und Katniss vergisst nicht. Aber der Preis, den sie dafür bezahlt, ist hoch, Frieden und Glück wird es in ihrer Welt nicht geben. Wer einen solchen Krieg geschlagen hat, kann nur für alle Zeiten verwundet zurückbleiben. Und manche Wunden werden nie heilen, das haben schon unsere (Ur)Großväter erfahren.

     

    Fazit: Das ist für mich kein Jugendbuch, aber es ist eines, das jeder Jugendliche gelesen haben sollte. Wer Ungerechtigkeit und Unterdrückung nachempfinden will, zugegebenermaßen durch die „sichere“ Brille der Fantasie, kann kaum ein eindringlicheres Buch lesen. Eine Reihe, die zu dem Besten gehört, das ich je gelesen habe. Darum bekommt sie nicht weniger als 5 Sterne und einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal.

     

    Kommentieren0
    64
    Teilen
    D
    Dumavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Großartiger Abschluss dieser phantastischer Buchreihe
    Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

    Auch diesen dritten und letzten Teil habe ich regelrecht verschlungen. Er hat mich gefesselt und bewegt und war bis zum Ende sehr spannend. Ein würdiger Abschluss der Trilogie.

     

    Katniss ist als „Spotttölpel“ das Gesicht und Symbol der Revolution. Die Kämpfe werden brutaler; die Verluste auf beiden Seiten wiegen schwer. Vor allem der Tod von Prim und Finnick sind mir sehr nahe gegangen. Überhaupt war es bei Prim ein kleiner Schockmoment, der mich kurz innehalten ließ. Insgesamt gab es in dem Buch viele unerwartete Wendungen, was die Geschichte noch drastischer und dramatischer machte. Die Charaktere waren wieder sehr gut ausgearbeitet und wirkten immer authentisch.

     

    Und am Ende wird wie so oft deutlich, dass es im Krieg nie einen eindeutigen Gewinner geben kann, sondern nur Verlierer. Letztlich geht es doch nur noch darum, wer die wenigsten Verluste erlitten hat und das beste daraus macht.

     

    Auch wenn es sich bei dieser Trilogie um Jugendromane handelt, kann ich allen anderen diese Buchreihe ebenfalls empfehlen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: „Das Mädchen das in Flammen stand“ kämpft ihren finalen Kampf.
    Suzanne Collins – Tribute von Panem, 3, Flammender Zorn

    Suzanne Collins – Tribute von Panem, 3, Flammender Zorn


    Katniss wurde aus der Arena gerettet, Peeta vom Kapitol gefangen genommen. Distrikt 13 wurde nicht zerstört. Präsident Snow will den Aufstand der Rebellen niederkämpfen.


    Als die Rebellen, angeführt vom Spielmacher Plutarc und Präsidentin Coin aus Distrikt 13, Katniss zu ihrem Spottölpel machen wollen, ihrem Vorzeigebild der Rebellion, fällt es Katniss unheimlich schwer objektiv und fokussiert zu bleiben, da Peeta immer noch im Kapitol gefangen ist. Sie trifft eine Abmachung mit Coin, und so werden Soldaten ausgeschickt um die gefangenen Tribute zu befreien.

    Doch schon bald stellt sich heraus, das Snow weitere Fallen aufgestellt hat, dass alles an ein weiteres Jahr mit Hungerspielen erinnert und das Katniss in Lebensgefahr schwebt.

    Peeta hat sich verändert, und Katniss kann sich immer noch nicht entscheiden, ob sie Gale oder Peeta mehr liebt,... bis ihr die Entscheidung abgenommen wird und sie alles in Frage stellt.


    Der dritte Band der „Tribute von Panem“-Reihe konnte mich nicht ganz so überzeugen, wie die beiden Vorgänger.

    Natürlich will ich gerne zugeben, dass auch hier der Schreibstil flüssig, modern und temporeich ist. Die Handlung steckt voller Überraschungen und abwechselnder Szenarien, hier führen alle Fäden zusammen, auch wenn einige Fragen offen bleiben, die Grundstimmung ist sehr beklemmend und düster, die Lage erscheint aussichtslos.

    Die Autorin hat die Atmosphäre sehr gut einfangen, man fühlt sich mitten ins Buch geworfen, das sich sehr gut lesen lässt und schnell zu einem Pageturner wird.

    Auch den bereits bekannten Figuren scheint mehr Tiefe verliehen zu werden, neue Figuren werden lebendig dargestellt und gut ausgearbeitet, aber Katniss konnte mich in diesem Band leider überhaupt nicht überzeugen, während so viele anderen eine Wandlung durchgemacht haben, steht sie auf der Stelle, ist immer noch zwischen Gale und Peeta hin und hergerissen, wirkt eben nicht wie die Kämpferin, die sie in den letzten Bänden dargestellt wurde. Natürlich ist nachzuvollziehen, dass sie keine gute Zeit hat, das sie mit ihrem Nerven am Boden ist, natürlich gibt es Momente wo der alte Funke entzündet wird, aber leider eben auch wieder erlischt, man steckt in ihrer Gefühlsachterbahn fest und wartet darauf, dass sie sich endlich entscheidet... für einen der Jungs, für einen Weg, für einen Kampf...

    Peeta hat mir in diesem Band sehr gut gefallen, vor allem weil es unvorhersehbar blieb, wie er sich verhält, das war eine sehr interessante Wendung und dieser Handlungsstrang war noch einer der interessantesten in diesem Buch.

    Gale, den ich eigentlich immer favorisiert habe seit dem ersten Band, wurde in diesem Band sehr negativ dargestellt, was ich sehr schade fand. Ist er ein Mörder? Ist er ein Rebell? Führen seine Gefühle zu Katniss zu dem, was passiert ist? Fragen über Fragen. Ich bin mit dem Finale nicht so ganz glücklich, wirkte es doch ein wenig so, als müsse jetzt schnell mal ein Ende gefunden werden.

    Aber das ist nur meine persönliche Meinung.


    Auch hier sind die Schauplätze wieder sehr gut beschrieben, die Handlung ist bildlich dargestellt und eigentlich ist es Meckern auf hohem Niveau, denn es ist ein guter Abschluss der Reihe. Vielleicht ist es gut, dass nicht alles so passiert, wie man es sich ausmalt, die Handlung überraschend bleibt und das ist der Autorin gut gelungen.

    Wir müssen uns von vielen liebgewonnenen Charakteren verabschieden, es gab viele emotionale Momente, man durchläuft einmal die komplette Gefühlspalette beim lesen, aber genau das macht ein gutes Buch aus, schade das Katniss hier irgendwie etwas fehl am Platz wirkt.

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung, denn ich konnte das Buch nicht zur Seite legen, und Katniss ist schließlich nur ein Charakter von vielen. Die Spannung wurde durchgängig mal mehr, mal weniger aufrecht erhalten.


    Das Cover passt auch hier zur Reihe und ist ein angenehmer Blickfang.


    Fazit: „Das Mädchen das in Flammen stand“ kämpft ihren finalen Kampf. 4 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mrs_Stranges avatar
    Mrs_Strangevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Flammender Zorn
    Perfekter Buchtitel

    Krönender Abschluss einer außergewöhnlichen Geschichte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    rena12vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Abschluss!
    Toller Abschluss

    Jetzt hab ich den dritten Teil auch endlich gelesen! Zwar kannte ich die Filme schon aber wie so oft hat mir auch diesmal das Buch besser gefallen. Aber ehrlich gesagt der Film ist auch geil :D

    Also zum Buch:
    Ich bin ja Fan der Panem Reihe weil es einfach eine coole Dystopie ist und man super mit Katniss und Co mitfiebern kann.
    Der dritte Teil war sehr gelungen, mir gefiel es super. Nur hatte ich das Gefühl das Frau Collins gegen Ende Zeitdruck hatte und noch schnell einen Schluss finden musste weil plötzlich passierte alles und ich kam kaum mit. Vieles check ich einfach immernoch nicht wie es dazu kam :D Aber vielleicht ist es auch beabsichtigt um sich noch mehr in die (verwirrte) Katniss hineinversetzen zu können...
    Egal wie, Ich feier diese Reihe total und bin traurig dass sie abgeschlossen ist. Aber die finde ich so cool, dass ich sie bestimmt noch weitere Male anschauen und lesen werde...
    LG

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lisa_lamps avatar
    Lisa_lampvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine ziemliche Enttäuschung im Gegensatz zu den anderen Teilen
    Tribute von Panem 3

    Ich war ein Fan dieser Reihe, aber jetzt bin ich nur noch ein Fan der Autorin. Ihr Schreibstil ist toll und ich kann mir die Szenen ganz genau im Kopf vorstellen, aber das Ende der Trilogie hat mich enttäuscht. Es war mir nicht spannend genug und auf mich wirkte es, als würde man mit Absicht alles gleichzeitig passieren lassen, damit viel Action und große Zerstörung den Lesern im Gedächtnis bleibt. Auch der Ausgabg von Katniss Lovestory hat mich persönlich gestört weil es mir zu wenig ausführlich war, warum sie sich so entschieden hat und nicht anders.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Buecherwurm4vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Die ersten beide Teile waren sehr spannend und fesselnd. Nur hier war ich am Schluss sehr enttäuscht.
    Schwaches Finale

    Die ersten beiden Bände waren wirklich mitreisend. Aber bei diesem letzten Band kam es mir am Ende ein wenig so vor, als hätte die Autorin ein wenig wahllos gewählt in den Entscheidungen wer stirbt und welche Entscheidungen Katniss trifft. Auch waren manche Dinge dabei, dir ich nicht wirklich nachvollziehen konnte und die auch nicht wirklich näher erläutert wurde. Leider war ich ein wenig enttäuscht. Trotzdem war es spannend, der Schreibstil wie immer überzeugend. Aber die Entwicklung mit Peeta war auch ein wenig schwach. Schade!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Steffi_vlks avatar
    Steffi_vlkvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne und teilweise auch emotionale Geschichte über das Fortschreiten der Rebellion. Das Ende des Buches war leider schwach.
    Tribute von Panem (Flammender Zorn) - leider nur ein schwaches Ende des Buches

    Allgemeine Infos:
    Titel: "Die Tribute von Panem - Flammender Zorn"
    Autor: Suzanne Collins
    Genre: Roman
    Verlag: Oetinger
    Seitenzahl: 432

    Klappentext:
    Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta: Die Regierung setzt alles daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einzusetzen. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das ohne Rücksicht auf Verluste. Als Katniss merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind …

    Buch:
    Bei "Flammender Zorn" handelt es sich um den dritten Band der "Tribute von Panem"-Reihe. Dieser schließt fast direkt an das Ende des zweiten Teils an. Die Situation zwischen zweitem und drittem Band ändert sich dabei unerwartet und sehr schnell. Man muss sich somit zunächst einmal an ein neues Setting und neue Charaktere gewöhnen, dies ist mir etwas schwerer gefallen als bei den anderen Büchern der Reihe. Die Kapitellänge halte ich, wie auch bei den beiden Vorgängern, für sehr angenehm. Auch das Cover passt wieder sehr gut in die Reihe, bei diesem Band wurde es in gelb gestaltet. Besonders gut gefällt mir hierbei wieder das Design der Blätter. Wenn man genau hinschaut, erkennt man auf diesen kleine Flammen, was natürlich wunderbar zu Katniss und der Reihe passt. Insgesamt sieht das Cover auch wieder sehr stimmig aus.

    Schreibstil:
    Suzanne Collins' Schreibstil hat mir auch im dritten Band wieder gut gefallen. Allerdings fand ich es in diesem Buch etwas schwerer, ein Bild von der Umgebung und den Charakteren zu bekommen. Manche neuen Charaktere, wie Plutarch, Cressida und Boggs, mochte ich ganz gerne. Aus anderen, insbesondere Präsidentin Coin, wurde ich einfach nicht schlau. Außerdem hat es sich in meinen Augen leider etwas gezogen, bis der spannende Teil der Geschichte begonnen hat. Dieser wurde dann auch zu kurz abgehandelt, sodass alles Schlag auf Schlag passierte. Dies fand ich etwas schade, da die Geschichte bestimmt mehr Potenzial gehabt hätte. Es gab auch im Dritten Band wieder einige emotionale Szenen, besonders hat mich hier Katniss' Verzweiflung aufgrund Peetas Gefangenschaft bewegt. Auch die Szenen mit Katniss' Stylisten-Team und als sie das Lied vom Henkerbaum singt, haben mir wirklich gut gefallen, hier hat es Suzanne Collins auf jeden Fall geschafft mich mitzureißen.

    Handlung:
    Katniss wird mit Finnick und Beetee schwer verletzt von Haymitch und Rebellen aus Distrikt 13 aus der Arena der 75. Hungerspiele gerettet. Die Rebellen haben sich im Untergrund des ehemaligen Distrikt 13 einen bewundernswerten Stützpunkt errichtet, dort muss Katniss allerdings zunächst einmal einige schlechte Nachrichten verdauen: Peeta konnte leider nicht aus der Arena gerettet werden und befindet sich in Gefangenschaft des Kapitols, außerdem wurde Distrikt 12 komplett zerstört in dem Versuch den Widerstand gegen das Kapitol einzudämmen. Zudem ist die Rebellion weitder fortgeschritten, als Katniss vermutet hatte. Das Kapitol versucht seine Bürger einzuschüchtern, indem sie harte Maßnahmen ergreifen. Die Rebellen aus Distrikt 13 wollen jedoch mit aller Kraft verhindern, dass der bereits vorhandene Funken zur Rebellion in den Distrikten erstickt wird. Aus diesem Grund wollen sie Katniss zu ihrem Spotttölpel machen und zum Widerstand aufrufen und mobilisieren. Allerdings hat Präsident Snow Druckmittel gegen Katniss, die ihr ihre Arbeit sehr erschweren. Schafft es Katniss ihre Liebsten zu schützen und für ein besseres Panem zu kämpfen? Und kann sie dennoch ihren eigenen Willen beibehalten ohne sich zur Spielfigur machen zu lassen?

    Meinung:
    Mir hat die Geschichte prinzipiell sehr gut gefallen. Katniss muss viel durchmachen und die Menschen verlangen einiges von ihr. Die Protagonistin hat mir, wie auch in den ersten beiden Teilen wieder sehr gut gefallen. Besonders bewundernswert sind ihr Mut und Durchsetzungsvermögen. Es gab auch wieder einige emotionale Szenen, die mich bewegt haben. Die Idee der Propo-Videos für die Rebellion mochte ich sehr gerne, das Kamerateam war auch super! Außerdem fand ich es schön, dass Gale nun im dritten Band eine wichtige Rolle gespielt hat, er ist ein sehr sympathischer Charakter. Leider wurde der wirklich spannende Teil des Widerstandes gegen das Kapitol zu schnell abgehandelt. Auch hat mir ein bisschen der emotionale Aspekt der Beziehung zwischen Katniss und ihrer Familie gefehlt. Das Ende des Buches konnte mich leider auch nicht überzeugen. Aus diesen Gründen gebe ich "Flammender Zorn" 3 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Elfensterns avatar
    Elfensternvor 5 Monaten
    Flammender Zorn

    Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta: Die Regierung setzt alles daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einzusetzen. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das ohne Rücksicht auf Verluste. Als Diktator Snow Distrikt 12 angreifen und vollständig zerstören lässt, gibt es für Katniss nur noch ein Ziel – den Diktator eigenhändig zu töten!


    Flammender Zorn ist das Ende der Trilogie um Katniss und ihren Kampf um die Freiheit. Obwohl das Buch vom Schreibstil her genauso gut ist, wie die beiden letzten Bände, konnte es mich doch nicht ganz so mitreißen wie erwartet. Eigentlich mag ich Katniss. Dieses Mal ging sie mir aber öfters mal auf den Geist, weil sie sich immer wieder aufführte, wie ein kleines Kind. Irgendwie war das schon lustig und interessant, allerdings wirkte sie dadurch deutlich unreifer als in den Vorbänden. Ständig beleidigt und zickig, so würde ich sie beschreiben. Mit Peeta war auch nicht wirklich viel anzufangen. Allerdings waren seine Probleme sehr gut dargestellt. Er hat durch die von Diktator Snow verabreichte Gehirnwäsche große Probleme zu erkennen, was Wahrheit und was Lüge ist und wer Freund oder Feind ist. Das Ende hat mir nicht so sehr gefallen, allerdings hätte es auch deutlich schlimmer kommen können. Wer die ersten beiden Bände gelesen hat, sollte das Buch auf jeden Fall auch lesen, weil sich hier alles aufklärt.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    rosebuds avatar
    Da es sich gewünscht wurde, würde ich hier gerne den dritten Teil von "Tribute von Panem" als Wanderbuch zur Verfügung stellen!

    Wer lust hat, es zu lesen, kann sich hier für das Wanderbuch eintragen - ich werde die Teilnehmerzahlerstmal auf 15 Stück beschränken. Ich bitte sehr darum, dass ihr mit dem Buch sehr sorgsam umgeht!

    Es gelten die üblichen Regeln:

    • jeder hat zwei Wochen Zeit, es zu lesen - falls es doch länger dauern sollte, bitte hier bescheid geben
    • die Adresse von dem, der das Buch nach euch bekommt, erfragt ihr bitte selbständig, sodass das hier flüssig durchläuft und keine unnötigen Pausen entstehen
    • falls das Buch verloren geht, teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar
    • falls einer - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr teilnehmen will, sagt er bitte rechtzeitig bescheid, damit ihn von der Liste nehmen kann
    • jeder sagt bitte bescheid, wenn er das Buch erhalten hat und wenn er es wieder weiterschickt, sodass wir hier immer wissen, wo es sich gerade befindet
    • Ich verschicke ohne Schutzumschlag!



    Jetzt bleibt mir nur noch viel Spaß beim Lesen zu wünschen!

    Hier die Liste der Teilnehmer:

    1. LaDragonia [fertig]

    2.  Stevie-Rae [fertig]

    3. Cellissima [fertig]

    [4. laura18x: erst einmal übersprungen]

    5. Kiara [fertig]

    6. Buchfan276 [fertig]

    7. Nicole_L [fertig]

    8.Lizzy1984w [liest gerade (16.10.2012)]

    [9. sissy84] vorerst bitte überspringen

    10. Murkelchen

    11. tryevery

    12. Themistokles

    13. Livres

    14.

    15.


    --> zurück zu mir!


    2. Buch noch nicht gelesen? Hier gibt es auch das Wanderbuch dazu:
    http://www.lovelybooks.de/thema/Wanderbuch-Tribute-von-Panem-Gef%C3%A4hrliche-Liebe-Band-2--947258585/?ov=aHR0cDovL3d3dy5sb3ZlbHlib29rcy5kZS8%3D&liste=modern

    Zum Thema
    Izquierdos avatar
    Ihr Lieben, ich hab wie viele von euch gerne die Panem-Bücher von Suzanne Collins gelesen. Dass es da Ähnlichkeiten zu zwei Stephen-King-Büchern gab (thematisch) war nicht dramatisch, denn es war ja eine eigenständige Arbeit - und Ähnlichkeiten gibt es immer, bei jedem Buch. Mittlerweile bin ich jedoch auf "Battle Royale" von Takami gestoßen und bin gelinde gesagt platt: Der Plot wurde von Collins fast eins-zu-eins übernommen. Das japanische Original war jedoch kein Welterfolg. Ich bin ein bisschen schockiert - oder nur zu empfindlich? Wie seht ihr das? http://www.amazon.de/Battle-Royale-Roman-Koushun-Takami/dp/3453675193/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1298897231&sr=1-2-spell
    L
    Letzter Beitrag von  LovelyBooks-Uservor 6 Jahren
    Bei Battle Royal sind es 42 Schüler...
    Zum Thema
    L
    Ramona ich Habe grade heraus gefunden das Die Tribute von panem-Flamener Zorn am 20. Januar 2011 raus kommt ich freu mich schon total Karen
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks