Suzanne Rindell

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 85 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 33 Rezensionen
(15)
(20)
(7)
(3)
(0)

Lebenslauf von Suzanne Rindell

Suzanne Rindell ist Doktorandin in Moderner Amerikanischer Literatur und hat mit dem Roman "Die Frau an der Schreibmaschine" (Orig.: "The other Typist") ihr Debüt gegeben. Sie arbeitet derzeit an ihrem zweiten Roman. Rindell wuchs in Sacramento auf, verbrachte einige Jahre in San Francisco und lebt derzeit in New York.

Bekannteste Bücher

Die Frau an der Schreibmaschine

Bei diesen Partnern bestellen:

The Other Typist

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine"

    Die Frau an der Schreibmaschine

    ElkeK

    17. November 2017 um 10:30 Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Inhaltsangabe: New York zur Zeit der Prohibition: Die Stenotypistin Rose Baker wuchs in einem Waisenhaus auf und fühlt sich als Hüterin von Gesetz und Moral. Auf dem Polizeirevier glänzt sie durch tadelloses Verhalten. Doch eines Tages kommt eine neue Stenotypistin: Odalie Lazare. Mit einem Hauch von Glamour rauscht Odalie in Roses Leben und stellt es auf den Kopf. Plötzlich sind die moralischen Grundsätze nicht mehr so wichtig und Odalie nimmt sie in Flüsterkneipen mit und stellt ihr zwielichtige Personen vor. Ohne es zu ahnen ...

    Mehr
  • Mehr Schein als Sein

    Die Frau an der Schreibmaschine

    MotteEnna

    20. August 2017 um 20:16 Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Mitte der 20er Jahre sind arbeitende Frauen noch eine Seltenheit und wenn, dann meist in klinischen Arbeitsumfeldern als reine Schreibkraft. Die junge, alleinstehende Rose Baker stellt da eine Ausnahme dar, denn sie arbeitet als Stenotypistin in einem New Yorker Polizeirevier, in dem sie jeden Tag den Schattenseiten des Lebens begegnet. Als Waisenkind, dass von Nonnen großgezogen wurde, hat sie gelernt ein bescheidenes und fleißiges Leben zu führen. Diese Einstellung führt zwar dazu, dass ihre Arbeit zwar sehr geschätzt wird, ...

    Mehr
  • Ein antiquierter Krimi, der meine Erwartungen nicht erfüllte...

    Die Frau an der Schreibmaschine

    Callso

    26. February 2017 um 10:22 Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Ich fand das Cover grandios. Ich fand den Buchtitel schön. Und als ich dann noch las, dass dieses Buch auf einer kleineren Wellenlänge wie "Gone Girl" funkte, da war ich begeistert. Welche eine Idee, dass eine (einfache) Schreibkraft bei den Protokollen und Geständnissen von Mördern und anderen Kriminellen einfach die Wahrheit verdreht und mit Hintersinn und Fantasie agiert. Das alles- so achte ich mir - ist eine feine, bunte Mischung für tolle Unterhaltungsliteratur. Die Realität beim Lesen sah anders aus. Die Frau an der ...

    Mehr
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen ...

    Mehr
    • 779
  • Spannend und ungewöhnlich

    Die Frau an der Schreibmaschine

    sursulapitschi

    07. November 2016 um 21:27 Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Wer ist Odalie? Diese Frage beschäftigt einen gründlich beim Lesen dieses Buches. Und auch Rose Baker, eine einfache Stenotypistin in einem New Yorker Polizeibüro, versuchte hinter Odalies Geheimnis zu kommen. Jetzt ist Rose offensichtlich in irgendeiner Einrichtung. Ist sie verrückt? Wie ist sie dort hingekommen? Rätsel über Rätsel.Sehr strukturiert und eloquent für eine Verrückte, gewürzt mit einem wunderbar geschliffenen Sarkasmus, erzählt Rose ihre Geschichte. Rose ist eine pflichtbewusste Schreibkraft, beflissen, schlecht ...

    Mehr
    • 5
  • Raffiniert, heimtückisch und mit überraschendem Ende

    Die Frau an der Schreibmaschine

    halloundaufwiedersehen_

    04. November 2016 um 14:12 Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    „Die Frau an der Schreibmaschine“ ist Suzanne Rindells erster Roman und ein sprachlich ausgereiftes, mit raffinierten Wendungen versehenes Debüt. Wir befinden uns im New York der wilden 20er Jahre, das von Prohibition, rasanten Partys, mutigen Frauen und einer Welt im Wandel dominiert wird. Rose arbeitet als Stenotypistin bei der New Yorker Polizei und ist dadurch so manches gewohnt. Nichtsdestotrotz gehört sie eher dem Typ braves und naives Kleinstadtmädchen an und hat so gar keine Erfahrungen, was das New Yorker (Nacht)leben ...

    Mehr
  • Klug erzählt, aber sehr komplex und langatmig ...

    Die Frau an der Schreibmaschine

    SharonBaker

    30. July 2016 um 18:50 Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Rose Baker ist Stenotypistin in einem New York City Police Department und in diesem Jahr 1923, wird sich ihr Leben total verändern. Sie bekommt nämlich eine neue Kollegin, Odalie Lazare und diese verkörpert die neue Welt, die langsam anbricht, sie trägt nämlich einen Bob, raucht und trinkt auch gern mal ein Glas Champanger. Für Rose ist sie am Anfang ein Dorn im Auge, immerhin zählen für sie noch die alten Werte, aber die Neugier und ihre Faszination nehmen immer mehr zu und so lässt sie sich am Ende auf eine Freundschaft ein. ...

    Mehr
  • Rose und Odalie

    Die Frau an der Schreibmaschine

    Tamaru

    Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Der Roman spielt im New York der zwanziger Jahre. Rose arbeitet als Schreibkraft bei der Polizei, ansonsten ist sie eher ein unscheinbares, schüchternes Mauerblümchen, die von einem Familienleben träumt das sie nie hatte. Aufgewachsen als Waise und Klosterschülerin hat sie klare Moralvorstellungen, die zum ersten Mal ins Wanken geraten, als Odalie in ihr Leben tritt. Diese ist skrupellos, führt ein schillerndes Leben, von dem sich Rose magisch angezogen fühlt. Sie ist fasziniert und schockiert zugleich, als sie langsam hinter ...

    Mehr
    • 4
  • Die Sache mit den Details

    Die Frau an der Schreibmaschine

    dicketilla

    Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Rose Baker wuchs als Waisenkind  bei den Nonnen auf, diese ermöglichten ihr eine Ausbildung, bedachten sie mit den entsprechenden Moralvorstellungen. So konnte sie einer Tätigkeit nachgehen, die eher dem männlichen Geschlecht zustand, als Stenotypistin auf einem Polizeirevier. Dort begibt sie sich in eine Schwärmerei für den älteren, konservativen  Sergeanten, wobei sie dem Lieutenand Detective mit Stolz entgegen tritt. Das weiß Odalie Lazare, eine neue charismatische Mitarbeiterin, für sich zu nutzen, da sie  die hohe Kunst der ...

    Mehr
    • 7

    Sabine17

    12. March 2016 um 17:50
  • Ein intellegentes und tiefgründiges Buch

    Die Frau an der Schreibmaschine

    nespresso81

    22. February 2016 um 16:47 Rezension zu "Die Frau an der Schreibmaschine" von Suzanne Rindell

    Roaring Twenties... Die Eleganz der Perlen ruht im Wirbel des gemixten Cocktails... Zwei Frauen, die ungleicher nicht sein könnten... Eine Geschichte, die einem Thriller gleicht... Rose arbeitet in einem Polizeirevier als Schreibkraft und tippt brav Berichte der Verhörungen ab. Ihr Leben ist einfach und langweilig, sie seht sich nach etwas Aufregendem und wie gerufen kommt eine andere Frau, aufregend und selbstbestimmt in ihr Leben. Sie freunden sich an und Rose entwickelt eine Obssession Odalie gegenüber... Sie leben in Zeiten ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks