Suzanne Simmons Küss mich, Sweetheart

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Küss mich, Sweetheart“ von Suzanne Simmons

Mit einem alten Herrenhaus oder einem Rolls Royce hat Gillian Chase gerechnet. Aber nicht damit, die verschlafene Kleinstadt Sweetheart, Indiana mitsamt Mann und Maus zu erben. So schnell wie möglich möchte Gillian ihr ungewolltes Erbe wieder loswerden, doch das will einer verhindern: der dickköpfige Rechtsanwalt Sam Law – ein Mann für Pizza, Chaos und heiße Küsse …<br /><br /><br />

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Packend und sehr gut geschrieben, empfehlenswert!

Esse74

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

Palast der Finsternis

Fantasievolle Gruselgeschichte in einem unterirdischen Palast. Hochspannung!

DonnaVivi

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Eines der besten historischen Bücher, welches auf einer wahren Begebenheit basiert, das ich gelesen habe.

IndigoGrace

Die Idiotin

Berührend, humorvoll, "Idiotisch", sprachlich sehr gut

Daniel_Allertseder

Niemand verschwindet einfach so

Versetzt einen ein wenig in eine depressive Stimmung, sprachlich durchaus eindrucksvoll, aber ich habe ein wenig das wilde Biest vermisst!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Küss mich, Sweetheart" von Suzanne Simmons

    Küss mich, Sweetheart
    tatjanajo

    tatjanajo

    15. September 2012 um 22:09

    Gillian erbt von ihrem Großvater eine ganze Stadt. Das Erbe ist an eine Bedingung geknüpft, sie muss 6 Monate ununterbrochen in Sweetheart leben. Sam ist Anwalt und soll ihr bei allen Fragen, die das Erbe betreffen, zur Seite stehen. Da Sam sie nicht für so eine lange Zeit im einzigen Hotel in Sweetheart verfrachten möchte (außerdem gibt's da nicht ausreichend Platz für ihr Steinway Flügel), lässt er sie in seinem Haus leben, was eigentlich ihr gehört, da er es noch nicht abbezahlt hat und zu ihrem Erbe auch die Bank von Sweetheart gehört. Anfangs denkt er, Gillian wäre eine verwöhnte Göre, doch er ändert seine Meinung schnell über sie. Als er erfährt das sie keinen Führerschein hat, drückt er sich ihr als Fahrlehrer auf und gibt ihr Fahrstunden. Er entwickelt immer mehr Gefühle für sie und versucht sie zu unterdrücken. Denn er trennt grundsätzlich immer Privates und Berufliches!! Gillian fragt sich anfangs, wie sie es 6 Monate lang in einem Kaff wie Sweetheart aushalten soll, mit dem ganzen Tratsch & Klatsch und den außergewöhnlichen Mitbewohnern. Doch sie lernt ihre Nachbarschaft mit der Zeit immer besser kennen und zu schätzen. Sie hat sich als Ziel gesetzt, Sam's Haus komplett zu renovieren, da es in einem schrecklichen Zustand ist. Leider wird Gillian's Leben bedroht. Ein Toter Vogel wird an ihre Haustür geworfen, es soll ihr eine Warnung sein. Als nächstes wird sie von der Straße gedrängt, sie kann den Fahrer leider nicht sehen und steht somit wieder bei Null. Jedes mal eilt ihr Sam zur Rettung. Er sorgt sich um sie und nimmt sich vor, auf sie aufzupassen. Doch dabei kommen sich Gillian & Sam immer näher... Fazit: Die Liebesgeschichte hat mir gut gefallen. Es ist das erste Buch das ich von dieser Autorin gelesen habe, den Schreibstil habe ich persönlich als angenehm empfunden. Ich freue mich bereits auf den 2. Band aus dieser Serie!! Sweetheart Serie: 1. Küss mich, Sweetheart 2. Gute Nacht, Sweetheart

    Mehr
  • Rezension zu "Küss mich, Sweetheart" von Suzanne Simmons

    Küss mich, Sweetheart
    lovely_ann

    lovely_ann

    06. March 2011 um 15:53

    Gillian Charles ist eine reiche Erbin, die bei ihren Großeltern in New York aufgewachsen ist und alle Vorzüge des Jetset genossen hat. Als ihr Großvater, der letzte lebende ihrer Familie stirbt, erbt Gillian Sweetheart, eine fast komplette Kleinstadt in Indiana. Allerdings ist das Erbe und das Treuhandvermögen an eine Bedingung geknüpft: sie muß, im Mai beginnend, sechs Monate in Sweetheart leben. Der junge Anwalt Sam Law, in Sweetheart aufgewachsen und nach einem kurzen Karriereabstecher mit Freuden dahin zurückgekehrt, wird der Job zuteil, diese Bestimmung zu überwachen und Gillian bei der Umsetzung zu helfen. Eigentlich haben beide ganz andere Absichten, als sich füreinander zu interessieren: Gillian möchte keine Verwicklungen und so schnell wie möglich wieder ihrem Leben nachgehen und Sam möchte in Frieden und ohne Gerüchte sein Leben in Sweetheart weiterleben. Doch da machen ihnen ihre Gefühle einen Strich durch die Rechnung. Und auch in Sweetheart hat der ein oder andere Interesse, daß Gillian bald wieder verschwindet. Es ist ein nettes, charmantes Buch. Keine tiefgehende Sozialstudie über eine geldverwöhnte, prominente New Yorkerin, die jetzt mit dem Kleinstadtleben im Süden zurecht kommen muß. Wenn man so ein Drama erwartet, wird man enttäuscht. Es ist eher die Geschichte einer jungen Frau, die es leid ist, nach den Äußerlichkeiten beurteilt zu werden. Auf jedem Fall schafft es die Autorin sehr sympathische Charakteren zu zaubern, eine geradezu einladende und fast schon ein bißchen "cozy mystery" artige Südstaatenkleinstadt - Atmosphäre zu schaffen. Ein wirklich charmanter Liebesroman, der sehr gekonnt gemacht ist.

    Mehr