Suzy Wengel

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Suzy Wengel

Schlank mit dem Handvoll-Prinzip

Schlank mit dem Handvoll-Prinzip

 (1)
Erschienen am 19.02.2018

Neue Rezensionen zu Suzy Wengel

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Schlank mit dem Handvoll-Prinzip" von Suzy Wengel

Ein fantastisches Buch, gute Grundlagen, informativ, tolle Rezepte und ein überzeugendes Konzept ohn
Kinderbuchkistevor 10 Monaten


"Die einfachste Diät der Welt"

"Die einfachste Diät der Welt", geht das wirklich? Gibt es wirklich eine einfache Idee? Ich denke nicht. Was für den einen leicht ist für den anderen schwer und genau aus diesem Grund scheitern so viele an Diäten.
Dennoch finde ich dieses Buch absolut genial und inspirierend. Was mich an diesem Buch begeistert ist die Tatsache, das Suzy Wengel von ihren eigenen Erfahrungen berichtet und uns an ihrem Abnehmprozess mit samt ( auch nicht immer ganz vorteilhaften Fotos) teilhaben lässt.
Ich bin immer sehr skeptisch wenn Ernährungsberater, selbst ernannte Diätexperten, Promis oder dünne, die meinen dick zu sein, über Diäten sprechen und sie vorstellen. Ist euch mal aufgefallen, das dünne immer über Diäten reden und sagen sie seien zu dick?
Suzy Wengel hat es geschafft ab zu nehmen und ist jetzt auch eine von den Dünnen, die über Ernährung reden doch kennt man ihren Weg bekommt man mit Sicherheit Mut und den ein oder anderen wird es inspirieren es ihr gleich zu tun. Einen Versuch ist es doch Wert.
Ihr Buch ist mehr als ein Erfahrungsbericht es ist ein umfangreicher komplexer Ratgeber, der zur Grundlage das "Eine Handvoll- Prinzip" hat.
Ausgewogen, ohne Verzicht aber mit der richtigen Menge kann man sehr gut abnehmen auch ohne Sport. Wenn gleich es natürlich immer gut ist sich zu bewegen.
Ich selbst ernähre mich seit 2 Jahren nach dem Prinzip des "Intervall-Fastens" das ganze Jahr über. Ich esse von 16.00 manchmal auch 17.00 Uhr bis morgens um 11.00 Uhr nichts. Es sollten 16 Stunden Pause dazwischen liegen um den Körper Ruhe zu gönnen.
Es liegt nicht der Gedanke des Abnehmens bei mir dahinter aber ich habe gemerkt, das es mir gut tut. Ich habe Suzy Wengels Buch sehr genau gelesen. Sie geht von drei Mahlzeiten aus , zeigt uns anhand einer farbig gestalteten Grafik das Hungerbaromether auf das  von "zu viel gegessen = -1" bis hin zu "extrem hungrig = 11" wie man den eigenen Hunger besser einschätzen kann und stellt dann ihr "Tellermodell" und die "Esskiste" vor.
Das Prinzip der Esskiste kannte ich nich gar nicht und sie hat mich überzeugt.
Wann immer ich keine Lust habe darüber nachzudenken was ich am besten Esse greife ich zum Buch und stelle meine persönliche Esskiste zusammen oder übernehme Teile ihrer Esskisten.
Im Grunde ist die Esskiste eine Art Essplan den es entweder zu füllen gilt oder gefüllt übernimmt. Ein Bausteinprinzip. Dabei immer unter der Prämisse der Mengenangabe 1 Hand voll.
Verzichtet wird auf nichts man muss sich nur bewusst werden was und vor allem wie viel man ist.
Ihre tollen Rezepte sind die ideale Ergänzung für mich und mein Intervall-Essen. Ich sage bewusst nicht fasten, denn ich empfinde es einfach nicht so.
Ich esse worauf ich Lust habe.
Genauso ist es auch bei Suzy Wengel nur das sie drei Mahlzeiten und keine richtige Fastenzeit einbaut.
Um zu sehen wie gut ich mit dem Handvoll-Prinzip ohne Intervallfasten zurecht komme habe ich für eine Zeit von 4 Wochen meine Ernährung komplett nach dem Handvoll Prinzip und den Vorgaben im Buch eingestellt und war begeistert von den Rezepten und der Vielfalt die die Autorin bietet. Am Ende der 4 Wochen hatte ich 3,5 kg abgenommen bin dann aber zum Intervallessen zurück gegangen und beziehe hier die Rezepte und Mengenangaben des Handvoll Prinzips mit ein da ich festgestellt habe, das mein Körper sich besser anfühlt wenn ich nach 17 Uhr nichts mehr esse. Da ich morgens fast nie Hunger habe und auch die Arbeit ruft komme ich meist erst gegen 10-11 Uhr dazu etwas zu essen. Hier orientiere ich mich an Gerichten aus dem Buch. z.B. "Hummus mit Paprika", "Hühnersalat Hawai" oder mein absoluter Renner der superleckere "Rosenkohlsalat mit Äpfeln". Diese Rezepre sind aus dem Bereich Mittag lassen sich aber toll vorbereiten und in einem Glas mit zur Arbeit nehmen, genauso wie das "Rote-Bete-Sushi" oder die "Zucchinitarte" die man gut aufwärmen aber auch kalt essen kann. Besonders lecker und ein guter Süßigkeiten Ersatz das Avocadonutella!
Gegen 16-17 Uhr gibt es dann bei mir noch einmal etwas aus dem Buch, so dass ich im Grunde nur 1 Mahlzeit auslasse. Um gut abzunehmen würde ich jedoch wie in meinem Versuch auch komplett nach dem Buch gehen denn es macht durchaus Sinn dem Körper zu bestimmten Zeiten, in gewissen Abständen, gezielt etwas zu essen zu geben damit der Stoffwechsel und die Verdauung gefordert wird und sich  so ein Abnehmerfolg einstellt.
Insgesamt 80 wirklich tolle, leckere Rezepte und eine Menge Sachinformationen machen den Start in eine gesunde Ernährung und damit verbundenen Abnehmerfolgt leicht.
Ein tolles Buch, das auch optisch sehr ansprechend gestaltet ist. Die Fotos, die die Gerichte präsentieren sind eine wahre Augenweide und regen an es gleich nach zu kochen.




Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Suzy Wengel?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks