Neuer Beitrag

Svea_J_Held

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Leseratten,

am 1. September erscheint mein neues Buch "Kurz & Blutig - Dinner & Dunkle Kurzgeschichten". Blutige Novellen über ungenießbare Liebe und kurze Rezepte für Leidenschaftliches im Kochtopf.

Und Ihr bekommt hier die Gelegenheit, exklusiv vorab 10 Bücher zu ergattern und mir Rezensionen zu verpassen! :-) Schön wäre es, wenn diese bis zum Erscheinungsdatum veröffentlicht wären. Freue mich auf Eure Bewerbungen! Eure Svea :-)


Hier Auszüge aus Klappentext und Presseinfo:

„Auch schon mal beim Frühstück darüber nachgedacht, wie man die Gattin am besten um die Ecke bringt? Und was fängt man mit den Resten eines entmannten Ehemanns an: Biomüll oder Geschnetzeltes? Wann genau tritt eigentlich der Tod ein – wenn man kein Herz mehr hat?“

Das fragt schon der Klappentext provokant. Am besten denkt man über solch heikle Fragen jedenfalls beim Kochen, Essen und Trinken nach. Denn die Szenen in den insgesamt zehn Erzählungen haben immer wieder mit Essen und Trinken zu tun, was den roten Faden bildet. Deswegen werden die passenden Rezepte gleich mitgeliefert, genauso wie die bildgewaltige Umsetzung der Gaumenfreuden:

10 Geschichten, 10 Rezepte, 10 Fotografien rund ums Essen und die Schattenseiten des Lebens und der Liebe.

 Svea J. Held, Autorin und Ideengeberin von „Kurz&Blutig“, hat hierfür gleich vier bekannte Persönlichkeiten mit ins Boot geholt. Fernsehkoch Christoph Brand (Fliegende Köche) hat ein appetitliches Vorwort verfasst, Foodfotografin und Fernsehköchin Katharina Küllmer (ess.raum) hat die Fotos geschossen, Genusscaterin Maya Deventer (GOYA) hat die Rezepte beigesteuert und Grafikdesignerin Daniela Hartwig (screentab) hat alles in ein ansprechendes Buchdesign gepackt – das Auge isst ja bekanntlich mit.


Die vielfältigen Geschichten der Autorin überraschen immer wieder mit unerwarteten Ausgängen. Während die bisher erschienen Artikel und Bücher über die Liebe, von Wohlwollen und Optimismus geprägt waren, zeigt sie im neuen Buch ihre dunkle Seite. Die Novellen und Kurzgeschichten sind dabei keine klassischen Krimis mit Mordopfer, Ermittler und Tätersuche. Vielmehr verfolgt man als Leser die Gedanken der Hauptfiguren, in deren Kopf man sitzt. Mal in dem des Opfers, mal in dem des Täters. Man darf durch deren Augen einen kurzen Blick in andere Leben werfen. Leben, in denen die Liebe in Hass umgekippt ist und in denen Beziehungen einen unglücklichen Ausgang nehmen. Die Gerichte gelingen den Protagonisten dafür allerdings immer.

Autor: Svea J. Held
Buch: Kurz & Blutig
2 Fotos

Jeanette_Lube

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Da wäre ich echt sehr gern dabei. Vielleicht habe ich ja Glück.

jawolf35

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Das ist ja Mal eine ungewöhnliche und höchst interessante Mischung .
Ich würde gerne erfahren ,wie eine Mischung aus Krimi ,Foodprints und dem entsprechenden Rezept sich zusammenfügen denn bisher habe ich noch nichts vergleichbares gelesen .

Beiträge danach
33 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Svea_J_Held

vor 2 Tagen

Plauderecke

Antek schreibt:
Das mit den Abschnitten wollte ich auch gerade fragen

Einfach draufloslesen. :-)

Antek

vor 2 Tagen

Plauderecke
@Svea_J_Held

Alles klar dann geht es los. Die Aufmachung die Rezepte und alles ist so toll da freue ich mich richtig drauf. 😉

karinasophie

vor 1 Tag

Plauderecke
@Svea_J_Held

Wird erledigt ;D ^^

jawolf35

vor 22 Stunden

Plauderecke

Mein Buch kam gestern wohlbehalten bei mir an ,also alles bestens vielen Dank bin schon gespannt aufs lesen

Vampir989

vor 15 Stunden

Plauderecke

Mein buch ist heute angekommen.Danke auch für die wunderschöne Widmung.

specialang

vor 13 Stunden

Plauderecke

Ich habe das tolle Buch bereits beendet und mir hat es sehr gefallen. Hier der Link zu meiner Rezension, die ich auch auf Amazon einstellen werde: https://www.lovelybooks.de/autor/Svea-J.-Held/Kurz-Blutig-1479165677-w/rezension/1482752516/ Vielen Dank :)

juttahammer

vor 12 Stunden

Plauderecke

Erstmal zum Erscheinungsbild: Das Buch ist durchweg super gestaltet. Mir gefällt sehr gut, dass die Krimi-Sprache auch auf alle anderen Bereiche angewendet wurde, bei der Bezeichnung der Gerichte, dem Vorwort und vor allem den "Täterinnen". Das ergibt ein schlüssiges Gesamtkonzept.
Ein bißchen verwirrt war ich bei der Aufmachung der Geschichte "Das perfekte Verbrechen", weil dort die Seitenaufteilung vom restlichen Schema abweicht.
Außerdem gefällt mir, dass die Auswahl der Gerichte einer Menüfolge entspricht.

Zu den Gerichten in den Geschichten habe ich noch eine Frage: Die Speisen werden ja teilweise nur am Rand erwähnt. Und die Geschichten wurde ursprünglich nicht geschrieben, um sie in einem gemeinsamen Band zu veröffentlichen.
Hattest Du (oder die Köchin) zuerst die Idee der Menüfolge und hast die entsprechenden Speisen dann nachträglich noch in die Geschichten eingebaut, bei denen die Speisen nur kurz erwähnt werden, damit das Gesamtkonzept passt?

Neuer Beitrag