Sven Geisler Dynamo Dresden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dynamo Dresden“ von Sven Geisler

Dynamo Dresden – 95 Porträts aus 55 Jahren. Die Geschichte der SG Dynamo Dresden beginnt mit einem Triumph. Wenige Wochen nach der offiziellen Gründung am 12. April 1953 war der erste DDR-Meistertitel perfekt. Sieben weitere folgten in den glorreichen 70er und 80er Jahren, dazu sieben Pokalsiege. 98-mal spielten die Elbestädter im Europapokal, zogen 1989 ins Uefa-Cup-Halbfinale ein. Nach der Wiedervereinigung behaupteten sie sich von 1991 bis 1995 in der Bundesliga. Wegen dieser Erfolge genießt der Verein bis heute Kultstatus bei Zehntausenden Fans. In turbulenten Zeiten gab es aber auch Abstiege, Lizenzentzug, Skandale und Führungschaos. In diesem Buch stellen Sven Geisler und Jürgen Schwarz 56 Spieler, Trainer und Funktionäre mit ihrer persönlichen Fußball-Geschichte vor, die bei manchem über die Dynamo-Historie hinausgeht. So erzählen die „Auswanderer“ Jens Jeremies über den Champions-League-Schock des FC Bayern München gegen Manchester United 1999 oder Sven Kmetsch von der verpassten Meisterschaft mit dem FC Schalke 04 im Jahr 2001. Nicht fehlen dürfen die ins All-Star-Team gewählten Spieler wie Hans-Jürgen Dörner, Klaus und Matthias Sammer oder Ralf Minge und Ulf Kirsten. Es kommen Meister und Aufsteiger, Lieblinge und Reizfiguren, Auswanderer und Rückkehrer sowie Dauerbrenner und Durchreisende zu Wort. Von den Schwarz-Gelben der Saison 2007/08 sind unter anderen Maik Wagefeld, Ivo Ulich, Marek Penksa und Volker Oppitz sowie Trainer Eduard Geyer dabei. Darüber hinaus erinnern die Autoren in Kurzgeschichten an 39 weitere Personen von Abdelaziz Ahanfouf bis Alexander Zickler, die mehr oder weniger lange zu den Dynamos gehörten. Optisch ergänzt werden die insgesamt 95 Porträts mit vielen zu einem Teil bisher unveröffentlichten Fotos auch aus privaten Archiven. Ein passendes Geschenk zum 55. Vereinsgeburtstag.

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dynamo Dresden" von Sven Geisler

    Dynamo Dresden

    Binea_Literatwo

    30. August 2008 um 22:30

    Dynamo Dresden – 95 Porträts aus 55 Jahren. Die Geschichte der SG Dynamo Dresden beginnt mit einem Triumph. Wenige Wochen nach der offiziellen Gründung am 12. April 1953 war der erste DDR-Meistertitel perfekt. Sieben weitere folgten in den glorreichen 70er und 80er Jahren, dazu sieben Pokalsiege. 98-mal spielten die Elbestädter im Europapokal, zogen 1989 ins Uefa-Cup-Halbfinale ein. Nach der Wiedervereinigung behaupteten sie sich von 1991 bis 1995 in der Bundesliga. Wegen dieser Erfolge genießt der Verein bis heute Kultstatus bei Zehntausenden Fans. In turbulenten Zeiten gab es aber auch Abstiege, Lizenzentzug, Skandale und Führungschaos. In diesem Buch stellen Sven Geisler und Jürgen Schwarz 56 Spieler, Trainer und Funktionäre mit ihrer persönlichen Fußball-Geschichte vor, die bei manchem über die Dynamo-Historie hinausgeht. So erzählen die „Auswanderer“ Jens Jeremies über den Champions-League-Schock des FC Bayern München gegen Manchester United 1999 oder Sven Kmetsch von der verpassten Meisterschaft mit dem FC Schalke 04 im Jahr 2001. Nicht fehlen dürfen die ins All-Star-Team gewählten Spieler wie Hans-Jürgen Dörner, Klaus und Matthias Sammer oder Ralf Minge und Ulf Kirsten. Es kommen Meister und Aufsteiger, Lieblinge und Reizfiguren, Auswanderer und Rückkehrer sowie Dauerbrenner und Durchreisende zu Wort. Von den Schwarz-Gelben der Saison 2007/08 sind unter anderen Maik Wagefeld, Ivo Ulich, Marek Penksa und Volker Oppitz sowie Trainer Eduard Geyer dabei. Darüber hinaus erinnern die Autoren in Kurzgeschichten an 39 weitere Personen von Abdelaziz Ahanfouf bis Alexander Zickler, die mehr oder weniger lange zu den Dynamos gehörten. Optisch ergänzt werden die insgesamt 95 Porträts mit vielen zu einem Teil bisher unveröffentlichten Fotos auch aus privaten Archiven. Ein passendes Geschenk zum 55. Vereinsgeburtstag.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks