Sven Gerhardt , Nina Dulleck Kuddel und Muddel

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(10)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kuddel und Muddel“ von Sven Gerhardt

Kuddel und Muddel sind die besten Freunde, die man sich vorstellen kann. Eigentlich heißen sie Kai und Milli, aber so nennt sie in dem Mietshaus, in dem die beiden mit ihren Familien wohnen, niemand. Zumindest nicht ihre Nachbarn Frau Stinkfeld, Ehepaar Meyer mit Ypsilon und Knutsen, der vor einer halben Ewigkeit mal Pfarrer war und einen guten Draht zu Gott hat, wie er immer sagt. Wahrscheinlich hat er deshalb auch so abgefahrene Geschichten auf Lager. Geschichten, die sich manchmal einfach selbstständig machen. Denn was können Kuddel und Muddel dafür, wenn die Froschgeschichte sie irgendwie auf dumme Ideen bringt und für ziemliches Chaos sorgt? Oder wenn es so doll regnet, dass sie für den Ausflug zum Metzger eine Arche brauchen. So unbeschwert, lustig und frech kamen biblische Geschichten vermutlich noch nie daher. Mit vielen Illustrationen und Comic-Sequenzen – liebevoll und witzig gezeichnet von Nina Dulleck.

Kai und Milli sind einfach klasse. Die Schokokuss-Schleuder hätten wir auch gerne.

— anke3006

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu: Kuddel und Muddel

    Kuddel und Muddel

    -Shelly01-

    18. February 2017 um 13:00

    Zum Inhalt: Kuddel und Muddel heißen offiziell Kai und Milli. So werden sie aber in dem Mietshaus wo sie mit ihren Eltern wohnen nicht genannt. Zumindest nicht von ihren Nachbarn Frau Klingfeld, das Ehepaar Meyer und Knutsen der früher mal Pfarrer war. Daher kennt er wahrscheinlich auch so lustige Geschichten woraus die zwei ihre Streiche nehmen. Zum Beispiel als er ihnen die ägyptischen Plagen erzählt, und sie dann mit ganz vielen Fröschen im 2. Stock Ägypten nachspielen.Meine Meinung:Das Buch ist super schön, spannend und lustig. Ich fand es cool mit den ganzen Streichen von den Zweien, man musste ständig beim lesen laut lachen.

    Mehr
  • Kuddelmuddel mit Schokoküssen, Fisch und Torte

    Kuddel und Muddel

    anke3006

    29. April 2014 um 20:13

    Der erste Teil von Kuddel und Muddel haben uns begeistert. Milli und Kai sind einfach Klasse. Die Schokokuss-Schleuder hätten wir auch gerne. Der Vergleich der Bibelgeschichten mit den Abenteuern von Kai und Milli ist super gemacht. Jeder Bewohner des Hauses ist mit einem Augenzwinkern dargestellt. Ob Frau Stinkfeld mit ihrer Sammelleidenschaft, Knutsen den ehemaligen Pfarrer mit seinen Geschichten oder die unentspannten Meyers, einfach toll. Wir freuen uns auf weitere Geschichten von Sven Gerhardt.

    Mehr
  • Rundherum gelungenes Kinderbuch

    Kuddel und Muddel

    Arwen10

    08. April 2014 um 09:02

    Gerade ist Kuddel und Muddel Band 2 herausgekommen und bevor wir den zweiten Band lesen, wollte ich mit den Kindern (jetzt im entsprechenden Lesealter) Band 1 lesen. Kuddel und Muddel heißen eigentlich Kai und Millie und wohnen mit mehreren Nachbarn in einem Mietshaus. Ihren Spitznahmen verdanken sie ihren Nachbarn, die auf kleine Mißgeschicke mehr als unentspannt reagieren. Ein kleiner Ausgleich ist ihr Nachbar Knutsen, ein ehemaliger Pfarrer, der Kuddel und Muddel immer wohlwollend gesonnen ist und darüber hinaus einige Geschichten zu erzählen weiß, aus der Bibel versteht sich. Und doch scheint sich manche Geschichte bei Kai und Millie zu wiederholen. Meine Kinder sind schwer begeistert von Band 1 und wollen jetzt natürlich Band 2 lesen. Auch mir hat das Buch sehr gut gefallen. Kindgerechte Geschichten , sehr humorvoll und liebevoll erzählt. Ein paar schöne Zeichnungen haben das Ganze noch abgerundet. Besonders in Herz schließt man Kai und Millie, ein wirklich herziges Gespann. Die Nachbarn sind alle interessant und haben ihre Eigenarten, die aber auch natürlich sind. Die Geschichten sind sehr kreativ, atmen dabei aber noch ein Stück heile Welt aus, dass mich direkt an meine Kindheit erinnert hat. Ich bin schon gespannt auf Band 2 und freue mich aufs Vorlesen.

    Mehr
  • Sieben liebenswerte Geschichten mit viel Humor und Liebe zum Detail

    Kuddel und Muddel

    Sonja-Maren

    23. March 2014 um 18:33

    Kai und Milli sind Freunde und leben im selben Haus. Ihre Spitznamen sind Kuddel und Muddel - warum, kann sich jeder denken. Das erste, was uns super gefallen hat, waren die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere. Da gibt es neben den Familien der Kinder ein Ehepaar, das die beiden Kinder eher lästig findet und ziemlich "unentspannt" ist, eine seltsame, aber lustige Frau namens Klingfeld und ein alter Pfarrer namens Knutsen. Eine interessante Mischung, die in dieser Kombination in jeder Geschichte auftaucht. Die Geschichten sind lose aneinandergereiht, sie bauen im Großen und Ganzen nicht aufeinander auf. Ideale Gutenachtgeschichten, nicht nur inhaltlich, auch durch die jeweils überschaubare Länge. Das Besondere: in jeder Geschichte erzählt Pfarrer Knutsen kurz und knackig eine Bibelgeschichte, die ihm zu einer bestimmten Situation einfällt. Was die Kinder draus machen, ist lustig, tiefgründig, abgefahren und einfach nur liebenswert. Da wird schon mal ein Wäschekorb stibitzt und alle möglichen Tiere darin aufgesammelt, weil es draußen so sehr regnet, dass es bestimmt in eine neue Sintflut mündet. Potenzielle Neu-Mieter werden mit Fröschen vertrieben - schließlich hat das bei den Ägyptern und den zehn Plagen vor vielen tausend Jahren auch funktioniert. Und dass in der Bibel mit Trompetenklängen Mauern zum Einstürzen gebracht wurden - ja, das MUSS man doch mal selbst ausprobieren... Die Bibelgeschichten sind gut ausgewählt. Sie werden im Religionsunterricht behandelt, so dass ein Wiedererkennungseffekt gegeben ist. Kuddel und Muddel sind so originell und teilweise erinnerten sie uns an Michel aus Lönneberga: immer enden ihre gut gemeinten Aktionen in irgendeinem Kuddelmuddel, dabei möchten sie doch gar nicht böse sein. Umso schöner ist das letzte Kapitel - aber was da passiert, das müsst ihr dann schon selber lesen… Für mich und meine Kinder (10, 9 und 7 Jahre alt) bekommt das Buch klare 5 Sterne. Eine Fortsetzung wird es geben - und darauf freuen wir uns sehr.

    Mehr
  • Leserunde zu "Kuddel und Muddel" von Sven Gerhardt

    Kuddel und Muddel

    Arwen10

    Heute möchte ich euch zu einer besonderen Leserunde einladen. Kuddel und Muddel von Sven Gerhardt Es ist ein Kinderbuch aus dem Francke Verlag und die Leserunde findet diesmal in Begleitung des Autoren statt. Herr Gerhardt ist gleichzeitig für Presse & Öffentlichkeitsarbeit beim Francke Verlag zuständig und unterstützt unsere Leserunden immer so großzügig mit Freieexemplaren ! Jetzt habt ihr die Möglichkeit den Autor mit Fragen zu löschern, zum Buch, aber auch zum Verlag ! Und darum geht es in Kuddel und Muddel: Kuddel und Muddel sind die besten Freunde, die man sich vorstellen kann. Eigentlich heißen sie Kai und Milli, aber so nennt sie in dem Mietshaus, in dem die beiden mit ihren Familien wohnen, niemand. Zumindest nicht ihre Nachbarn Frau Stinkfeld, Ehepaar Meyer mit Ypsilon und Knutsen, der vor einer halben Ewigkeit mal Pfarrer war und einen guten Draht zu Gott hat, wie er immer sagt. Wahrscheinlich hat er deshalb auch so abgefahrene Geschichten auf Lager. Geschichten, die sich manchmal einfach selbstständig machen. Denn was können Kuddel und Muddel dafür, wenn die Froschgeschichte sie irgendwie auf dumme Ideen bringt und für ziemliches Chaos sorgt? Oder wenn es so doll regnet, dass sie für den Ausflug zum Metzger eine Arche brauchen ... Zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/7-0-1970-0@sven-gerhardt-kuddel-und-muddel.html Bitte bewerbt euch, gerne zusammen mit euren Kindern bis zum 6. August 12 Uhr. Danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. Es werden 5 Exemplare verlost. Vielen Dank an den Francke Verlag für die Unterstützung dieser Leserunde ! Das Buch ist nicht besonders dick und es enthält schöne Zeichnungen. Kinder ab 8 Jahren ca können es selbst lesen bzw. es kann natürlich auch vorgelesen werden. Vorraussetzung sind wie immer das Beteiligen an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Bei der Bewerbung gebt einfach an, wer das Buch lesen möchte. Eure Kinder ? Oder Mama, Papa, Tante oder ....liest vor ? Nun viel Spass in dieser Leserunde !

    Mehr
    • 75
  • Rezension zu "Kuddel und Muddel" von Sven Gerhardt

    Kuddel und Muddel

    Nefertari35

    20. September 2012 um 12:00

    Kuddel und Muddel - Sven Gerhardt Kurze Inhaltsangabe: Kuddel und Muddel, die eigentlich Kai und Milli heißen wohnen in einem Mietshaus mit einigen Nachbarn. Da gibt es die schräge Frau Stinkfeld, die ihre Wohnung zustellt und immerzu nach Kohl riecht, das kinderunfreundliche Ehepaar Meyer und den ehemaligen Pfarrer Knutsen. Von dem Ehepaar haben die Kinder ihre Spitznamen Kuddel und Muddel, weil überall wo sie auftauchen immerzu ein Kuddelmuddel herrscht. Die beiden sind eigentlich richtig nette Kinder, aber viele ihrer Abenteuer verselbstständigen sich oder nehmen einen nicht zu erwartenden Ausgang, z.B. wenn ein Regenguß plötzlich zur Sintflut wird und man dringend eine Arche braucht... Schreibstil: Das Büchlein ist herrlich amüsant und auch für jüngere Kinder leicht zu verstehen. Es liest sich wunderbar flüssig und macht Riesenspaß. Die kleinen, in die Abenteuer, eingeflochtenen Bibelgeschichten sind so herrlich erzählt, das man am liebsten sofort eine Fortsetzung hätte. Dieses Buch ist empfehlenswert zum Vorlesen schon für das Kindergartenalter, für Leseanfänger und vom Stil her für Kinder bis 10 Jahre und alle, die es einfach gerne lesen möchten. Eigene Meinung: Ich muß sagen, meine Familie und ich haben noch bei keinem Buch soviel gelacht, wie bei diesem. Wir haben Vorleserunden gemacht, das heißt, ich als Mama habe vorgelesen und jeder der wollte, war eingeladen zuzuhören. Sogar mein Mann hat sich dazugesetzt und sich köstlich amüsiert. Meine Tochter hat sich über die im Treppenhaus herumhüpfenden Frösche köstlich amüsiert und meine Söhne hätten am liebsten die Schokokussmaschine gleich nachgebaut. Die Geschichten sind locker leicht erzählt und machen einfach Spaß. Wir würden gerne mehr davon lesen!!!! Vielen Dank für diese lustigen Lesestunden. Ich gebe mit sehr sehr gerne fünf Sterne!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Kuddel und Muddel" von Sven Gerhardt

    Kuddel und Muddel

    sissy84

    02. September 2012 um 15:10

    INHALT - BUCHRÜCKSEITE: Kuddel und Muddel heißen eigentlich Kai und Milli, aber so nennt sie in dem Mietshaus, in dem die beiden mit ihren Familien wohnen, niemand. Zumindest nicht ihre Nachbarn Frau Stinkfeld, das unentspannte Ehepaar Meyer und Knutsen, der vor einer halben Ewigkeit mal Pfarrer war. Wahrscheinlich hat er deshalb auch so abgefahrene Geschichten auf Lager. Geschichten, die sich manchmal einfach selbstständig machen. Denn was können Kuddel und Muddel dafür, wenn die Froschgeschichte sie irgendwie auf dumme Ideen bringt und für ziemliches Chaos sorgt? Oder wenn es so doll regnet, dass sie für den Ausflug zum Metzger eine Arche brauchen ... "Kinder werden dieses Buch lieben, denn in jeder Geschichte tummeln und entfalten sich Humor, Kreativität und Liebe! Wunderbar!" - Torsten Hebel ÜBER DEN AUTOR UND DIE TOLLEN ZEICHNUNGEN: Sven Gerhardt wurde 1977 in Marburg geboren und wohnt jetzt mit seiner Frau in Gladenbach. Er arbeitet als freischaffender Illustrator und Mediengestalter. Außerdem ist er Lehramtsstudent.Nina Dulleck, Jahrgang 1975, zeichnet, seit sie einen Stift halten kann. Mittlerweile hat sie viele Kinderbücher für verschiedene Verlage im In- und Ausland illustiert. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Rheinhessen inmitten von Kirschbaumplantagen und Weinbergen. REZENSION: Kai und Milli sind zwei Kinder, die Spaß am Leben haben. Streiche ob gewollt oder ungewollt gehören in ihrem Alltag auch immer wieder dazu. Knutsen war früher Pfarrer und erzählt den beiden Geschichten aus der Bibel, u. a. geht es in dem Buch um "die zehn Plagen über Ägypten", "Mose", "David und Goliath", "Arche Noah" und noch einige andere... Kai und Milli alias Kuddel und Muddel sind sehr schlau, aus diesem Grund nehmen sie die Geschehnisse der jeweiligen Bibelgeschichte und übertragen sie in die Gegenwart. Ich find dieses Buch erzählt sehr gelungen die Geschichten aus der Bibel und projiziert sie in die Sprache der Kinder. Dieses Buch ist nicht nur für Kinder sondern auch sehr schön für Erwachsene zu lesen. Es stammt zwar aus einem christlichen Verlag, es wird aber nur ein wenig von der jeweiligen Bibelgeschichte erzählt.

    Mehr
  • Rezension zu "Kuddel und Muddel" von Sven Gerhardt

    Kuddel und Muddel

    LeseJulia

    15. August 2012 um 14:48

    Tolle kleine Geschichten für Kinder mit liebevollen Zeichnungen Inhalt: Kai, alias Kuddel, und Milli, alias Muddel, sind beide 10 Jahre als und beste Freunde. Sie leben mit ihren Familien in einem 6er-Mehrfamilienhaus. Außerdem wohnen dort noch der frühere Pfarrer Knutsen, die Meyers, die Kinder nicht so mögen und Frau Stinkfeld, die eigentlich gar nicht so heißt! Kai und Milli tappen mit ihrem Tatendrang oftmals in kleine bis große Fettnäppchen, doch immer geht alles gut aus. Eine große Rolle spielt dabei Knutsen, der den Kindern Geschichten aus der Bibel erzählt, welche dann im Kuddelmuddel eine tragende Rolle spielen.... Fazit Als konfessionslose Eltern war ich zunächst skeptisch, wie Bibelgeschichten in einem Kinderbuch umgesetzt werden, ohne dass es aufdringlich ist. Ich muss sagen,d as ist hier super gelungen. Die Bibelgeschichten werden nur knapp umrissen und die Erkenntnisse quasi im Handeln von Kai&Milli umgesetzt. Die beiden Hauptcharaktere sind liebevoll beschrieben und auch die anderen Hausbewohner sind durchaus sympathisch, bzw authentisch beschrieben. besonders gefallen haben uns die Zeichnungen im Buch und die oftmals witzigen Ideen von Knutsen, Milli und Kai... ich sag nur Schokokuss-Wurfmaschine!!! Sowohl ich, als auch mein 8-jähriger Sohn fanden das Buch super! Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Kuddel und Muddel" von Sven Gerhardt

    Kuddel und Muddel

    LaDragonia

    14. August 2012 um 21:54

    Hier wieder eine Rezi, von meiner 11jährigen Tochter Michelle geschrieben. . Zum Inhalt: Kuddel und Muddel heißen offiziell Kai und Milli. So werden sie aber in dem Mietshaus wo sie mit ihren Eltern wohnen nicht genannt. Zumindest nicht von ihren Nachbarn Frau Klingfeld, das Ehepaar Meyer und Knutsen der früher mal Pfarrer war. Daher kennt er wahrscheinlich auch so lustige Geschichten woraus die zwei ihre Streiche nehmen. Zum Beispiel als er ihnen die ägyptischen Plagen erzählt, und sie dann mit ganz vielen Fröschen im 2. Stock Ägypten nachspielen. . Meine Meinung: Das Buch ist super schön, spannend und lustig. Ich fand es cool mit den ganzen Streichen von den Zweien, man musste ständig beim lesen laut lachen. Ich würde so viele Streiche aber nie machen :-).

    Mehr
  • Rezension zu "Kuddel und Muddel" von Sven Gerhardt

    Kuddel und Muddel

    angel2212

    14. August 2012 um 21:33

    Zum Inhalt: Kai und Milli, alias Kuddel und Muddel, wie sie in ihrem Mietshaus nur genannt werden, haben immer nur Mist im Kopf, mit dem sie ihre Mitbewohner, das alte Ehepaar Meyer, Frau Klingfeld – die allerdings immer so komige Sachen kocht, das es im ganzen Flur stinkt – und deswegen nur Frau Stinkfeld genannt wird aufregen. Und natürlich noch Knutsen, ein ehemaliger Pfarrer, der für jede Gelegenheit eine Geschichte aus der Bibel parat hat. So auch für die Streiche von Kuddel und Muddel. Meine Meinung: Ein sehr schönes Buch, das nicht nur für Kinder ist. Kuddel und Muddel haben einfach immer Spaß, und du kannst viel Lachen, während du es liest. Und man kann sogar ein bisschen war über Geschichten aus der Bibel lernen, was ich persönlich nicht schlecht finde. Wie z.B. der Gang zum Metzger, wo sie sich eine Holzkiste über den Kopf gehalten haben, weil es so doll Regnete. Immerhin hatte Knutsen Kuddel kurz vorher die Geschichte von der Arche Noah erzählt. Doch ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass die ganzen Streiche immer auf Geschichten aus der Bibel basieren. Denn eigentlich geht es ja hauptsächlich um die Streiche der zwei, und nicht um die Hintergründe. Fazit: Wer dieses Buch nicht liest, nur weil es aus einem „christlichen“ Verlag stammt, hat echt etwas verpasst, denn auch in anderen Büchern beten mal Leute, oder es gibt einen Bezug zur Bibel. Nur vielleicht nicht ganz so offensichtlich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks