Sven Hornscheidt

 4,4 Sterne bei 40 Bewertungen
Autorenbild von Sven Hornscheidt (©Sven Hornscheidt)

Lebenslauf von Sven Hornscheidt

1976 geboren, kümmert sich Sven Hornscheidt beruflich als selbstständiger Kommunikationsdesigner hauptsächlich um das Visuelle. In seinem Debütroman "Treu" zeichnet er das Leben und die Konflikte eines heranwachsenden Jugendlichen, der fasziniert von seinem besten Freund ist und so in ein gefährliches Geheimnis stolpert, welches ihn umgibt.

Botschaft an meine Leser

Nominiert auf der Longlist des lovelybooks Leserpreis 2020: Begleite Moritz auf seiner Suche nach sich selbst und dem dunklen Geheimnis um seinen besten Freund Lukas. Was hat es mit dem verschlossenen Zimmer in Lukas' Elternhaus auf sich und welche Rolle spielt der mysteriöse Kraterwald? "Treu" ist eine Mischung aus coming of age und Thriller … viel Spaß beim Lesen

Alle Bücher von Sven Hornscheidt

Cover des Buches TREU (ISBN: 9783752945300)

TREU

 (30)
Erschienen am 29.04.2020
Cover des Buches TREU: Ein coming of age Roman (ISBN: B086W1LP4J)

TREU: Ein coming of age Roman

 (10)
Erschienen am 06.04.2020

Neue Rezensionen zu Sven Hornscheidt

Cover des Buches TREU (ISBN: 9783752945300)S

Rezension zu "TREU" von Sven Hornscheidt

Spannend bis zum Schluss
Selinavor 2 Monaten

In diesem Buch geht es um die wichtigen wie Freundschaft, Homosexualität, Suizid, Verrat und noch vieles mehr. Der Anfang ist ein bißchen zäh, doch das Ende lohnt sich die Mühe zum Lesen.

Als erstes wurden einem die Protagonisten Marina, Moritz und Lukas vorgestellt, aus ihren Sichten ist das Buch geschrieben. Es kommt auch noch Jakob vor, er ist der Bruder von Lukas.  Das Buch ist so geschrieben, dass man sich die Szenen sehr gut im Kopf vorstellen kann. Moritz ist sehr schüchtern und liebt Lukas, da diese Liebe aber einseitig ist, interessiert er sich auch für Lukas Bruder Jakob. Jakob ist verschwunden und es steckt ein gefährliches Geheimnis dahinter. Manchmal fand ich, dass es fast schon zu gut beschrieben wurde und somit in die Länge gezogen wurde. 

Alles in allem ist es aber ein sehr gutes Buch, ich empfehle es mit Freude weiter.




Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches TREU (ISBN: 9783752945300)Y

Rezension zu "TREU" von Sven Hornscheidt

Spannung und Zwischenmenschliches wunderbar vereint
Yoppelvor 2 Monaten

Mich hat der Coming-of-Age-Roman von Sven Hornscheidt sehr begeistert und mich insbesondere mit dem im Verlauf aufkommenden Thriller-Anteil gefesselt. Zunächst lernt man die Protagonisten kennen, wobei es sich um die Freunde Moritz, Lukas und Marina handelt, aus deren Sicht die Kapitel geschrieben sind. Im Verlauf der Geschichte werden wir durch in der Vergangenheit spielende Kapitel aus der Sicht von Lukas und Jakob begleitet, wobei es sich bei Jakob um Lukas Bruder handelt, der sich in Neuseeland befindet.

Wir begleiten Moritz auf dem Weg des Erwachsenwerdens und dem Umgang mit seinen Gefühlen gegenüber Lukas. Dieser scheint mit seinen starken Stimmungsschwankungen und seiner zeitweise geheimnisvollen und zurückhaltenden Art mal unerreichbar und mal ganz nah. Besonders über seinen Bruder Jakob schweigt er und Moritz beginnt selbst diesem Tabuthema auf die Spur gehen. Die zwischenmenschlichen Beziehungen werden in dem Roman sehr fein skizziert und durch das klug eingefädelte Fehlen der Eltern sehr gut deutlich. 

Die bildliche Sprache während der im Kraterwald spielenden Szenen haben mich die Atmosphäre sehr realistisch wahrnehmen lassen und die Stimmung aus dem Buch auf mich wirken lassen. Die Entwicklung der Beziehungen und Konflikte in diesem Buch hat mich immer wieder überrascht und gefesselt, mich mitfiebern lassen und in den Bann gezogen.  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches TREU (ISBN: 9783752945300)W

Rezension zu "TREU" von Sven Hornscheidt

Seltsame Mischung aus tiefgründigen Themen und dem Lösen eines Rätsels, aber nach dem Anfang wird alles besser!
Wauwuschelvor 6 Monaten

Der schüchterne Moritz liebt den geheimnisvollen Lukas, doch diese Liebe scheint einseitig zu sein. Deswegen interessiert er sich auch für Lukas' Bruder Jakob und dessen Verschwinden, doch merkt er nicht, dass er dabei einem gefährlichen Geheimnis auf der Spur ist.


Über das Buch gibt es ziemlich gespaltene Meinungen, die einen feiern es, die anderen finden es langweilig. Ich gehöre leide zu denen, die den Roman überwiegend langweilig finden und es sich beinahe nicht lohnt, das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist sehr detailliert, sodass ich mir die Umgebung gut vorstellen konnte, doch, da wir uns die gesamte Zeit über im selben Ort mit dem selben Wald befinden, reicht es nach ungefähr 20 Kapiteln mit den unnötigen Beschreibungen. Auch an Szenen konnte gespart werden, ohne dass die Geschichte Lücken vorweist. Manche Kapitel wie dauerndes Pizza Essen oder in den Wald mehrmals fahren, hätte man sich sparen können und der Roman hätte statt 430 Seiten nur 330 vertragen können. Deswegen zieht es sich auch ewig in die Länge und man braucht echt viel Ausdauer, um zu Ende zu lesen.

Die Charaktere sind teilweise auch ganz gut geworden. Am Anfang gefiel mir tatsächlich keiner von Lukas, Marina und Moritz, aber die Charakterentwicklung ist super und die Hälfte hat man am Ende schätzen gelernt. Der introvertierte Junge, der soo sehr in Lukas verliebt ist, obwohl er ein unausstehlicher Typ ist, verwandelt sich in einen, der seine große Liebe fallen lässt. Das klingt extrem unwahrscheinlich und es kam auch nicht wie geplant rüber, sodass man daraus lernt und offener mit seinen Gefühlen ist. Nein, stattdessen geschieht ein Dejavu und alles wendet sich positiv für den Protagonisten. Zwar gefällt mir seine Haltung am Ende, aber richtig verändert hat er sich nicht, sondern er hat die ganze Zeit einen auf Detektiv getan und dabei noch lieblich durch eine rosarote Brille geblickt. Marina ist eine Ersatzfreundin und ihre Freundlichkeit und Aufmerksamkeit sind sehr liebenswürdig und sie ist die einzige normal sterbliche Person neben den ganzen Fanatikern. Lukas währenddessen ist sehr mysteriös und unnahbar und das macht ihn attraktiv, ohne Frage. Zusätzlich haben wir von ihm auch Perspektiven in der Vergangenheit, die ein ganz anderes und noch kälteres Verhalten aufweisen.

Mit der Zeit kommt man dem geheimen Geheimnis um Jakob auf die Spur, aber auch das hat sich gezogen und wurde übertrieben dargestellt. Lukas ist wirklich ein Mistkerl, jetzt, da man die ganze Wahrheit kennt, noch mehr als sonst. An sich hat er bis auf eine schlimme Sache nichts verbrochen, aber seine Angehensweise ist wirklich schrecklich und auch wenn ich weiß, dass das gewollt ist, kann ich mich mit ihm nicht anfreunden und will das auch gar nicht. Theoretisch hätte man die Kapitel mit der geheimnisvollen Frau und dem Ende drin lassen können und die Geschichte wäre fertig. Das Liebesgewusel dazwischen war genauso unnötig wie die ach so schlimme Gay-Identifikation. Am Ende konnte ich mich nicht entscheiden, ob es ein halber Krimi oder eine Liebesgeschichte sein sollte, beides zusammen hat nicht so ganz gepasst, außer, dass Moritz ein halbwegs durchdachtes Motiv hat, die Vergangenheit aufzuwühlen.

Jakob ist der einzige, der mir von  vorne bis hinten sympathisch ist und mir leid tut. Seine Geschichte war auch die einzig spannende und auch seine Kapitel waren die einzigen, auf die ich hin gefiebert habe. Tatsächlich steigert sich alles zu einem gelungenen Finale und die Parallelen zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit waren faszinierend. Ins besondere das Endergebnis ist super geworden und nur deswegen hat sich der ganze Aufwand mit dem Lesen der 400 Seiten gelohnt.

Wichtige Themen wie Freundschaft, Homosexualität, Suizid und Verrat wurden zwar angesprochen und für jüngere Personen mag das wahrscheinlich auch ausreichen, aber mir war das zu oberflächlich, da die Geheimnistuerei tiefere Eindrücke verdeckt hat und man sich wegen des Rätsels nicht auf die wesentlichen Eigenschaften konzentriert. Fragen werden am Ende offen gelassen, aber mit dem Schluss bin ich rundum zufrieden. Nur die Umsetzung gefällt mir nicht und wenn der Autor das nächste Buch schreibt, sollte er sich lieber auf eine Sache stark fokussieren, als alles ein bisschen zu erwähnen und halbgar zu verpacken.

Insgesamt ein Roman mit einem langatmigen Anfang, aber für das Ende lohnen sich die vielen Mühen!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Nominiert auf der Longlist des lovelybooks Leserpreis 2020: Begleite Moritz auf seiner Suche nach sich selbst und dem dunklen Geheimnis um seinen besten Freund Lukas. Was hat es mit dem verschlossenen Zimmer in Lukas' Elternhaus auf sich und welche Rolle spielt der mysteriöse Kraterwald? "Treu" ist eine Mischung aus coming of age und Thriller …

Hallo Liebe Interessierten. Ich freue mich auf Bewerbungen zu dieser Leserunde. "Treu" ist eine Mischung aus Coming of Age und Thriller, die Protagonisten sind im Heranwachsendenalter. Bitte lies vorher den Klappentext, damit du dir sicher bist, dass es etwas für dich sein könnte.

81 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  Sven_Hvor 11 Tagen

Danke für deine Teilnahme. Fand es auch etwas schade, dass die Leserunde nicht so richtig in Gang gekommen ist. Lukas scheint wirklich eine Persönlichkeitsstörung zu haben, mir war es in dem Buch wichtig, nicht alles bis in Kleinste Detail aufzulösen, da im wahren Leben auch Menschen die Wege streifen, aaus denen man einfach nicht schlau wird. Momentan arbeite ich an einem Nachfolger, in dem Aki eine Rolle spielen wird und auch Moritz wieder eingeholt wird. Will da aber nicht zu viel verraten, ist auch noch im Anfangsstadium :)

*nominiert in der Longlist des Lovelybooks Leserpreis 2020*

Ist es ein Coming of Age Roman, ein Thriller oder gar beides? Finde es heraus. Wer einen Liebesroman erwartet, ist auf der falschen Fährte...

Begleite den introvertierten Moritz auf seiner Suche nach sich selbst und dem Geheimnis, das seinen besten Freund Lukas umgibt.

Ich verlose 10 Softcover

Moritz ist ein introvertierter Junge, der kurz vor dem Abitur steht und fasziniert von der Aura seines besten Freundes Lukas ist. In seinen (ur-)eigenen Kämpfen mit sich, der Umwelt und seiner unerfüllten Liebe, taucht er immer tiefer in Lukas’ Welt ein und versucht das dunkle Geheimnis zu ergründen, das ihn umgibt. Jedoch ahnt er dabei nicht, dass er sich damit selbst in Gefahr bringt. Welches Geheimnis verbirgt das verschlossene Zimmer in Lukas’ Elternhaus und welche Rolle spielt der mysteriöse Kraterwald?


Leseprobe: https://www.buerohornscheidt.de/treu/

Mit der Teilnahme bestätigst du die Beteiligung an der Leserunde. Bitte habe Verständnis dafür, dass es für Selbstverleger frustrierend ist, wenn man sieht, dass Gewinner nicht teilnehmen oder gar das Buch direkt nach Erhalt auf Auktionsplattformen anbieten.

98 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  Sven_Hvor 6 Monaten

danke für die Rezensionen :)

Bist du ein Außenseiter? Moritz ist einer, doch eigentlich auch nicht ...

Moritz schwärmt für seinen besten Freund Lukas, doch das soll eigentlich nicht das Thema sein, um das sich alles kreist. Auch wenn es für Moritz lächerlich wichtig erscheint. Denn da ist noch dieser dunkle Fleck auf Lukas’ Charakter und das Geheimnis, das er aus seinem verschwundenen Bruder Jakob macht.

Ich verlose 10 eBooks 

Liebe Interessierte,

es ist für mich etwas surreal, eine Geschichte, mit der ich mich nun ein Jahr lang beschäftigt habe, in fremde Hände – außerhalb von Dunstkreis, Testlesern und Korrektorat – zu geben, aber ich versuche es einfach mal. Das Thema mag vielleicht nicht für jeden etwas sein, daher empfehle ich euch, vor der Bewerbung den Klappentext oder die Leseprobe zu lesen. Wenn ein Fazit von dir so oder so ähnlich lauten könnte: „Ach, die Hauptfigur, war ja schwul. Mh … , das ist mir vordergründig gar nicht aufgefallen, aber spannend war’s …“, dann bist du vermutlich richtig ;-)

In diesem Sinne ... ich bin gespannt 

97 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  Sven_Hvor einem Jahr

Merci :)

Zusätzliche Informationen

Sven Hornscheidt im Netz:

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks