Neuer Beitrag

SvenKoch

vor 6 Jahren

Hallo zusammen!

Gerade ist mein neuer Krimi „Brennen muss die Hexe“ bei Knaur erschienen, zu dem ich gerne eine Leserunde anbieten möchte. In Zusammenarbeit mit dem Verlag gibt es für die ersten fünf Bewerber/Teilnehmer ein signiertes Exemplar zu gewinnen! Die Runde selbst würde ich gerne Ende April/Anfang Mai starten.

„Brennen muss die Hexe“ ist nach „Purpurdrache“ der zweite Roman um meine Ermittlerin und Kriminalpsychologin Alex Stietencron, hier der Klappentext:

„Eine grauenvolle Mordserie versetzt die Bürger von Lemfeld in Angst und Schrecken. Ein Wahnsinniger verbrennt Frauen auf dem Scheiterhaufen, nachdem er sie nach mittelalterlichen Methoden brutal gefoltert hat. »Für immer. A.G.« – diese kryptische Botschaft hinterlässt der Mörder am Tatort. Die SOKO »Flammenhimmel« ermittelt unter Hochdruck. Denn Polizeipsychologin Alexandra von Stietencron befürchtet, die bevorstehende Walpurgisnacht könnte in einem Blutbad enden …“

Mehr über mich und meine Bücher sowie ein Interview findet ihr bei LB auf meiner Autorenseite oder unter www.sven-koch.com sowie Aktuelles auf meinem Facebook-Profil.

Herzliche Grüße von Sven

Autor: Sven Koch
Buch: Brennen muss die Hexe

katja78

vor 6 Jahren

Bewerbung

*Hier*
Ich würde sehr gerne mitlesen

Gurke

vor 6 Jahren

Ich wäre auch sehr gerne dabei!! :-) Krimis finde ich super und in Verbindung mit mittelalterlichen Foltermethoden wird das nicht nur spannend, sondern gruselig.

Beiträge danach
137 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Gurke

vor 5 Jahren

Leseabschnitt Seite 101 bis 200
Beitrag einblenden

Wie Leselady frage ich mich auch, wie der "Richter" wissen kann, dass Schneider bei Ray war und Fragen stellte. Der Täter muss sich in seinem "normalen" Leben also gut verstellen könnne, denn noch traue ich keinem der männlichen Personen diese Morder zu.
Rays Tod hebt in seiner ganzen Dramatik natürlich noch einmal deutlich die Spannung und sein Showroom macht mich sehr neugierig!
Warum wurde Steffi verschont und wieso wurde sie von einem Auto verfolgt? Wird der "Richter" langsam nervös und verliert die Kontrolle? An diese Szene werde ich bestimmt denken müssen, wenn ich das nächste Mal im Dunkeln nach Hause laufen muss. :S
Die Hintergrundinformationen zu den Wiccas sind für mich neu, doch durch ihre alte Tradition und der nahenden Walpurgisnacht zaubern sie etwas Mystisches in die Kapitel, was mir gut gefällt. Ich hoffe, dass noch erklärt wird, warum ein Mann bei dieser matriarchischen Glaubensrichtung an der Spitze steht - nur weil er das Land um den Hexenkreis besitzt?
Ich bin übrigens sehr froh, dass Alex sich nicht auf Finja eingelassen hat, denn so würde ich die Ermittlerin nach der Hälfte des Buches nicht einschätzen und bin sehr zufrieden, dass sie nun ihr Benji-Trauma wenigstens kurzzeitig vergessen konnte. :-)
Ein bisschen Sorgen mache ich mir trotzem um sie, doch der kleine Einblick in ihre Kampfsportkünste machen Mut, dass sie sich im Ernstfall verteidigen könnte.
Positiv muss ich auch noch anmerken, dass wir bei "Brennen muss die Hexe" auch interessante Einblicke in die Polizeiarbeit bekommen, die ich so in anderen Krimis noch nicht gelesen habe. :-)

SvenKoch

vor 5 Jahren

Leseabschnitt Seite 101 bis 200
@Gurke

Ich denke, auf eine Reihe von Fragen wirst Du noch Antworten erhalten ;-) Zum Thema Polizeiarbeit: Ich versuche schon, dass relativ genau darzustellen, aber nicht allzu sehr in den Vordergrund zu rücken. Aber natürlich muss man dann und wann auch mal die Wirklichkeit etwas beugen: Umfangreichere Datenrecherchen dauern normalerweise oft Wochen, auch DNA-Analysen oder Untersuchungen bei Landesrkiminalämtern in technischen Labors. Ein Thriller lebt aber natürlich von der Komprimierung und Zeitdruck…

Gurke

vor 5 Jahren

Leseabschnitt Seite 201 bis Ende
Beitrag einblenden

Etwas später als die anderen bin ich nun auch fertig und sehr zufrieden mit dem Ende! :-)
Als Alex Funke Zuhause besucht hat und den Geländewagen erwähnte, hatte ich schon "befürchtet", dass er unser "Richter" ist und wäre von dieser Lösung sehr enttäuscht gewesen, weil der Täter damit ziemlich früh entlarvt worden wäre! So in dieser Form und mit dem "Motiv" gab es aber noch einen Knaller zum Schluss und die Einführung des Mörders in die Geschichte war (im Nachhinein betrachtet) deutlich und doch versteckt. ;-)
Ich hoffe sehr, dass der Covent (wenn er denn noch existiert) nun nicht mehr so leichtsinnig sein wird, denn bei der Entfernung der GPS-Sender musste ich auch entschieden mit dem Kopf schütteln. Ebenso Steffis Aufnahmeritual in den Zirkel lässt bei mir die Alarmglocken klingeln und gibt dem ganzen den Anschein einer Sekte und keiner uralten Glaubensgemeinschaft, aber man muss als Leser nicht alles verstehen können und interessant waren die Wiccas trotzdem. :D
Das heimliche Versteck war auch gelungen gewählt, obwohl ich eher auf das "Castle" gewettet hätte, schließlich hätte Juan bestimmt einen Schlüssel gehabt, doch der KOntrast von Wasser und Feuer ist natürlich perfekt.
Ich bedanke mich für die spannenden Lesestunden und entschuldige mich für mein Lesetempo, was aber mit einer positiven Rezension vielleicht wieder ein wenig entschädigt werden kann. :-)

Gurke

vor 5 Jahren

Cover und Titel
Beitrag einblenden

Der Baum im Cover passt gut zu dem naturverbundenen "Hexenzirkel" und bekommt mit dem Rot als Farbtupfer einen bedrohlichen Charakter. Ich finde es gelungen!

Gurke

vor 5 Jahren

Fazit und Rezis
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension und "Purpurdrache" zieht bestimmt auch bald bei mir ein. :-)
http://www.lovelybooks.de/autor/Sven-Koch/Brennen-muss-die-Hexe-884777222-w/rezension-949484143/

SvenKoch

vor 5 Jahren

Leseabschnitt Seite 201 bis Ende
@Gurke

Wie Seth Marsten seinen Coven betreibt, so ist es auch mehr eine Sekte und steht im Kontext vieler „Esos“, die sich ihre Patchwork-Religionen individuell zusammenstricken. Insgesamt habe ich so viel über Wicca reingeschrieben, wie ich nötig fand - und wie in vielen anderen religiösen Strömungen ist es auch hier so: Das eine echte und wahrhaftige Wicca gibt es nicht, sondern eine Reihe von Strömungen mit verschiedenen Anstätzen.

SvenKoch

vor 5 Jahren

Fazit und Rezis
@Gurke

Herzlichen Dank, und der Drache kommt bestimmt gerne vorbei ;-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks