Findus zieht um

von Sven Nordqvist 
4,8 Sterne bei30 Bewertungen
Findus zieht um
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nils avatar

Einfach herzallerliebst. Gemächlich plätschert die Geschichte dahin, wunderbar zum Einschlafen vorzulesen.

A

Tolles Buch! Man entdeckt immer wieder neues und es wird so nicht langweilig!!

Alle 30 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Findus zieht um"

Hüpfen macht das Leben schöner! Wenn Findus aufwacht, muss er einfach auf seinem Bett hüpfen. Aber um vier Uhr morgens ist Pettersson davon nur genervt. Also entschließt sich Findus, ins Plumpsklo im Garten zu ziehen. Aber nachts ist es dort viel unheimlicher, als er dachte. Vielleicht ist es bei Pettersson doch schöner? Eine hinreißendes Bilderbuch von Pettersson und Findus - frisch aus dem Kinder- und Katerleben! www.pettersson-und-findus.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783789179099
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:28 Seiten
Verlag:Oetinger
Erscheinungsdatum:01.02.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne25
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 4 Jahren
    Wohnen im Plumsklo

    Findus hat ein neues Bett und hüpft so gerne darauf herum. Leider macht er das auch viel zu früh am Morgen, wenn Pettersson noch schlafen möchte. Obwohl er immer wieder verspricht, zu warten bis Pettersson wach ist, lockt Findus das Hüpfvergnügen. Eine Lösung für das Problem muss her. Findig, wie die beiden nun mal sind, haben sie bald eine Idee. Findus zieht um. Dafür wird das alte Plumsklo mit der Schubkarre geholt, das Loch entfernt und alles schön hergerichtet. Obwohl es vom Haus bis zu Findus neuer Wohnstätte nur wenige Meter sind, fühlen sich die beiden nun etwas einsam. Vielleicht kommt man ja mit Rücksichtnahme weiter.

    Die Geschichten sind lustig und unterhaltsam. Die Zeichnungen von Sven Nordqvist sind so detailliert, dass man immer wieder etwas Neues entdecken kann. 

    Traumhaft schönes Kinderbuch.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    K
    katharinabellvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Traumhaft schön :)
    Ein absolut traumhaftes Buch :)

    In diesem Buch gibt es einfach unglaublich viel zu entdecken :) Hier meine Rezension: http://katharinasbookloungeforyou.blogspot.de/2014/04/rezension-pettersson-und-findus-findus.html

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Leseladys avatar
    Leseladyvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Sven Nordqvist ist für mich einer der ganz großen Kinderbuchillustratoren, was er mit „Findus zieht um“ erneut grandios beweist!
    ENDLICH – Der neue Pettersson und Findus ist da!!!

    Oh dieser Kater Findus… hat 4 Uhr morgens nichts besseres zu tun, als lautstark auf seinem Bett herum zu hüpfen und mit seinem lauten Getöse den armen Pettersson aus dem Schlaf zu reissen. Was also tun? Wenn man das alte Plumsklo-Häuschen ein wenig umbaut und sauber macht, dann wäre es eine akzeptable Lösung, denkt man sich im Hause Pettersson und Findus. Gesagt – getan!
    Nun ist alles perfekt…. nun ja, fast perfekt, denn nachts… ppsssttt… lest es lieber selbst ;-)

    Informationen zu Buch und Verlag:
    • Gebundene Ausgabe: 28 Seiten
    • Verlag: Oetinger; Auflage: 1 (1. Februar 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3789179094
    • ISBN-13: 978-3789179099
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre
    Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/3789179094/lovebook-21

    Über Sven Nordquist weiß man…
    … dass er einer der beliebtesten und erfolgreichsten Bilderbuch-Künstler im skandinavischen Raum und in Deutschland ist. Er wurde 1946 im südschwedischen Helsingborg geboren. Als Kind wollte er Bauer werden, aber schon als Teenager träumte er nur noch vom Zeichnen, wurde aber auf der Kunstschule nicht angenommen. Alternativ studierte er daher Architektur an der Technischen Hochschule in Lund und arbeitete als Hochschuldozent. Aber er hielt an seinem ursprünglichen Traum fest, zeichnete weiter und verkaufte erste Bilder an Schulbuchverlage. 1983 gewann er den ersten Preis in einem Kinderbuch-Wettbewerb. 1984 erschien sein Bilderbuch »Eine Geburtstagstorte für die Katze« und machte ihn sehr schnell bekannt. Inzwischen lieben kleine und große Fans auf der ganzen Welt den erfindungsreichen Pettersson und seinen neugierigen Kater Findus, in Büchern ebenso wie auf der Bühne und der Kinoleinwand. Die wissbegierige, experimentierfreudige »Mama Muh«, die Kuh aus den Geschichten von Jujja und Tomas Wieslander, verdankt ihre Optik Sven Nordqvist und etliche Sachbücher sind durch seine humorvollen, detailreichen Illustrationen noch etwas interessanter geworden. Sven Nordqvist hat viele renommierte Preise für seine Arbeit erhalten, u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis und den schwedischen Astrid Lindgren-Preis für sein Gesamtwerk. Sein vor Fantasie schier überbordendes Bilderbuch "Wo ist meine Schwester?" brachte ihm den renommierten August-(Strindberg-)-Preis ein, der damit erstmalig für ein Bilderbuch vergeben wurde. "Eine Verbeugung vor der Literatur, der Kunst und den unendlichen Landschaften der Fantasie", schrieb dazu die schwedische Zeitung Dagens Nyheter.
    Quelle: http://www.oetinger.de/buecher/autoren/l-o/details/mitwirkend//320/3480/Autor/Sven/Nordqvist.html

    Eindrücke / eigene Meinung:
    Meine zwei Herzbuben sind wieder da – ENDLICH!!!
    Sven Nordqvist ist mit „Findus zieht um“ erneut eine sehr warmherzige, witzige und generationsübergreifende Geschichte gelungen.
    Die Zeichnungen in den Pettersson und Findus Büchern sind für mich seit jeher DER Maßstab in Kinderbüchern. Nicht nur seine unvergleichlichen Figuren selbst, auch die Landschaft, die Stimmungen und die unzähligen Details sind auch in seinem neuesten Werk beispielgebend gelungen. Seinem Stil ist Sven Nordquist ganz ohne Frage treu geblieben, mein subjektiver Eindruck ist jedoch, dass sich die Intensität des künstlerischen Ausdrucks vertieft hat.

    Fazit: Sven Nordqvist ist für mich einer, der ganz großen Meister unter den Kinderbuchillustratoren und -schreibern, was er mit „Findus zieht um“ erneut fantastisch unter Beweis gestellt hat!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    MelEs avatar
    MelEvor 6 Jahren
    Rezension zu "Findus zieht um" von Sven Nordqvist

    Das Plumpsklo
    Als ich davon hörte, das ein neues Buch von Pettersson und Findus erscheinen soll, bestellte ich es mir gleich vor. Eigentlich sollte meine Tochter das Buch erst zu Ostern bekommen, aber da ich auch neugierig war, bekam sie es schon vorher zum Geburtstag ihrer älteren Schwester. Was für eine Freude als sie es ausgepackt hatte. Das Buch musste auch sofort mit in den Kindergarten um dort gezeigt und vorgelesen zu werden. Als ich sie am Mittag abholte und fragte, wie ihr die Geschichte gefallen hat, bekam ich zur Antwort: "Findus ist ganz schön verrückt!" Es zeigt sich also das auch nach ca. 11 Jahren, denn so lange ist es schon her das eine Pettersson und Findus Geschichte erschienen ist, der Kater und der alte Mann weder älter geworden sind, noch sich verändert haben. Ich las das Buch gestern vor und teile die Meinung meines Kindes. Pettersson und Findus sind völlig verrückt, aber wirklich liebenswert und wir zählen sicherlich mit zu ihren größten Fans. Ich wünsche mir, das wir nicht wieder so lange warten müssen bis ein neues Buch erscheint, denn für wen soll ich das Buch dann kaufen? Für meine Enkelkinder? Noch kann ich mich hinter Minimaus verstecken, da sie im passenden Alter für die Bücher ist, aber irgendwann ist auch sie aus dem Vorlesealter raus und dann kann ich noch noch nicht einmal meinen Mann vom Kauf überzeugen ☺

    Nun aber zur Geschichte, die auch meine sein könnte, denn ich glaube die meisten Eltern / Mütter kennen das was hier erzählt wird. Wir liegen in unseren schönsten und tollsten Träumen und unsere Kinder, die egal wie viel Uhr es am Morgen ist, sind ausgeruht und ausgeschlafen und wollen von ihren Eltern bespaßt werden. So ergeht es auch Pettersson und ich gestehe ich habe ganz viel Mitleid mit ihm und kann nachvollziehen, das er auch ein kleines bisschen sauer auf Findus ist. Ich möchte mich an manchen Tagen auch viel lieber noch einmal umdrehen und weiterschlafen. Vielleicht hätte es Pettersson ja auch schon geholfen, wenn er Jalousien an die Fenster gemacht hätte? Vielleicht hätte Findus dann nicht bemerkt das schon ein neuer Tag begonnen hätte? Findus fängt nämlich an um Punkt 4 auf seinem Bett zu hüpfen und zu hopsen. Quiiie - bong - quiiie - bong - quiiie - bong. Pettersson wird davon natürlich wach und scheinbar hatten sie die Diskussion schon am Tag zuvor und dem Tag davor und dem davor und zwar, das es einfach ein grauenvoller Lärm ist und Pettersson noch schlafen will. Ach ja, mir kommt das alles so bekannt vor, obwohl mein Kind nur penetrant an meinem Bett steht und mich so lange anschaut bis ich aufstehe. Manchmal kommt dann auch nur ganz leise "Mama, ich bin wach!" Ein Blick auf die Uhr macht mich dann auch nicht wirklich zufriedener. Es ist das Los von Eltern oder alten Männern, das man eben ganz, ganz selten mal lange schlafen kann. Mein Trost ist, das mein Kind irgendwann von alleine länger schläft, aber da Findus nie älter wird und scheinbar ein kleiner Kater bleiben wird, muss Pettersson eine Lösung finden und da er ja ein schlauer und handwerklich begabter alter Mann ist, kommt ihm die Idee Findus ein eigenes kleines Häuschen zu bauen bzw. das alte Plumpsklo umzubauen. Findus Reaktion darauf möchte ich gerne zitieren, weil es einfach die witzigsten Sätze im Buch sind:
    Ich kann doch nicht in einem Klo wohnen! Stell dir vor, ich hopse auf meinem Bett und lande in dem Loch. Mitten in der Kacktonne!
    Pettersson holt das alte Plumpsko vom Hügel und baut es Findusgerecht um und am Nachmittag kann Findus schon einziehen und alles ohne Kacktonne. Nachdem das Bett von Findus steht, fängt Findus an zu hüpfen und zu hopsen. Die Hühner würden auch gerne, aber sie dürfen nicht.
    Das Problem an der ganzen Sache ist, das Pettersson jetzt wieder ganz alleine zu Abendessen muss und er fühlt sich mächtig einsam. Genauso einsam wie er war als Findus noch nicht bei ihm gewohnt hat. Ein klein wenig hilft es die Haustür zu öffnen um dem Gehopse im ehemaligen Plumpsklo zu lauschen.
    Wird es Findus irgendwann langweilig werden nur zu Hopsen und zu Springen? Wer ist der besuch den sich Findus eingeladen hat? Wird eine Alarmanlage zur Abschreckung von Füchsen Findus die Angst vor den Geräuschen der Nacht nehmen?Wird Pettersson in Zukunft länger schlafen können? Das lest ihr am beste selbst nach und ich garantiere euch eine typische nette und pfiffige Geschichte rund um Pettersson, Findus und den Hühnern.

    Ich mache hier jetzt einen Punkt, da ich die Geschichte nicht komplett wiedergeben möchte. Uns hat es sehr gefallen und es ist einfach typisch Pettersson und Findus. Die Zeichnungen, die Story zeigen einfach, das sich die beiden liebenswerten Chaoten nicht verändert haben. Vereinzelnd kann man auch, wenn man richtig hinsieht den einen oder anderen Muckla entdecken. Es macht einfach Spaß mit Pettersson und Findus Abenteuer zu erleben und die Bücher sind es einfach wert immer und immer wieder gelesen zu werden.

    Von uns eine Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Findus zieht um" von Sven Nordqvist

    Lange genug hat es gedauert, dass ein weiterer Band von “Pettersson und Findus” erscheint und dann ist er noch gleich dazu so toll geworden. Nordqvist schafft wieder diese gleiche heimelige Atmosphäre, die auch schon in seinen anderen Büchern das wichtigste für mich war. Von den niedlichen Zeichnungen brauche ich dann ja wohl gar nicht erst zu sprechen. Zum Vorlesen, Selberlesen oder auch einfach nur zum immer wieder Anschauen – perfekt für Groß und Klein!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    W
    WinfriedStanzickvor 6 Jahren
    Rezension zu "Findus zieht um" von Sven Nordqvist

    Lange, über zehn Jahre hat es nun gedauert, bis Sven Nordqvist seiner Reihe um den alten Petterson und seinen pfiffigen Kater Findus ein neues Buch hinzugefügt hat. Man dachte lange, er hätte die 1984 begonnene Reihe schon beendet.

    Doch das nun erschienene Buch „Findus zieht um“ wird eine große Schar mittlerweile groß gewordener und mit den beiden damals ins Lesealter gekommener Kinder ebenso interessieren und zum Kauf bewegen wie die vielen Erwachsene, die all diese Bücher so oft vorlesen mussten, dass sie sie auswendig konnten.

    Im neuen Buch hat Findus am Ende von Pettersons Bett eine eigene Schlafstatt bekommen. Doch statt Petterson seinen Schlaf zu gönnen, fängt er jeden Morgen um vier Uhr an, in seinem kleinen Bett herumzuhüpfen und dabei Töne von sich zu geben, die man noch hinter dem nächsten Berg hören kann. Obwohl Findus Petterson versprochen hatte, ihn schlafen zu lassen, hält er sich nicht daran.

    Als Petterson ihn ermahnt und seinen Kater an sein Versprechen erinnert, beschließt Findus: „Dann ziehe ich um!“

    Der gutmütige Petterson hilft ihm dabei und baut das alte Holzplumpklo zu einem eigenen kleinen Häuschen für Findus um. Findus kommt dabei offensichtlich prima zurecht, ganz im Gegensatz zu Petterson, dem es vor Sehnsucht nach seiner Katze ganz schlecht geht.

    Wie sie beide damit umgehen, und zu welcher Lösung sie schlussendlich kommen, das wird nicht verraten.

    Ein schönes Bilderbuch, das auch den gegenwärtigen Kindern im Alter ab etwa 3 Jahren die anderen Bücher über Petterson und Findus nahebringen wird

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    goldfischs avatar
    goldfischvor 6 Jahren
    Rezension zu "Findus zieht um" von Sven Nordqvist

    Findus ist immer früh wach und seitdem er ein neues Bett hat ist er auch bereits um 4.00 am Morgen "quietschvergnügt". Er hüpft und hüpft auf der Matratze und Petterson kann nicht mehr schlafen. Da hilft nur ein Umzug.Ob Findus sich in dem frisch renovierten Plumpsklo wohl fühlt?Liebevoll, lustig...vorlesenswert.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Nils avatar
    Nilvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach herzallerliebst. Gemächlich plätschert die Geschichte dahin, wunderbar zum Einschlafen vorzulesen.
    Kommentieren0
    A
    Addicted2readvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch! Man entdeckt immer wieder neues und es wird so nicht langweilig!!
    Mirileins avatar
    Mirileinvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch lieben wir einfach!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks