Sven Rübhagen Mondauge: Die Wölfe von Marano

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mondauge: Die Wölfe von Marano“ von Sven Rübhagen

Daros lebt in dem Dorf Bruckd und wird des Nachts im Traum von einem legendären Schuppendrachen gejagt. Schnell wird klar, dass sich Daros in ernster Gefahr befindet, denn die Träume sind mehr Wirklichkeit als anfangs angenommen. Schließlich verlässt er das Dorf Bruckd, weil er glaubt, so vor seien Träumen fliehen zu können. Als er auf seiner Reise einen schwarzen Turm betritt, gerät er in die Welt Marano. In dessen Tal stößt er auf ein Rudel weißer Wölfe. Unter ihnen auch Mondauge und als der Drache aus Daros` Träumen seine Kraft entfaltet, zeigt dieser Wolf sein wahres Gesicht. Doch da scheint jegliche Hoffnung bereits verloren... FORTSETZUNG FOLGT!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mangelhafter Schulaufsatz mit guter Grundidee

    Mondauge: Die Wölfe von Marano

    Christin87

    23. December 2017 um 14:12

    Daros lebt bei der hübschen Eris im Dorf Bruckd. Er wird heimgesucht von Träumen in dem ihm ein weißer Drache nach dem Leben drachtet, Träume die sich mit der Realität vermischen und die lebensgefährlich für ihn werden. Denn spätestens als er beim Aufwachen feststellt, dass er die Verletzungen aus dem Traum wirklich davongetragen hat, muss er herausfinden, was da mit ihm passiert. Er verlässt Bruckd und macht sich auf ins Dorf Arraman, Eris im Schlepptau. Auch dort geht nichts mit rechten Dingen zu. Ein dunkler Turm soll für die Verzweifelten der Ausweg sein . . . Dieser Plot füllt die ersten dreiviertel des Buches. Und die ganze Zeit fragte ich mich, wo sind die Wölfe aus dem Buchtitel??? Und ebenfalls die ganze Zeit fragte ich mich, gab es einen Lektor für dieses Buch oder zumindest eine Korrekturlesung in irgendeiner Form? So viele Worte die an vielen Stellen fehlen und an anderer Stelle wieder, fehl am Platz, zu viel stehen. Ein Ausdruck, beim dem man in einem Schulaufsatz, auf Grund der ständigen inhaltlichen Wiederholungen und mangelnder Wortwahl, wohl ständig vom Lehrer ein großes A an der Seite stehen hätte. Und daran hat es mich leider in der Erzählweise auch erinnert: einen Schulaufsatz. Und das mindert leider das Lesevergnügen enorm :(.Die Grundidee der Story fand ich eigentlich recht gut. Und hätte man die ganze Vorgeschichte in einen Prolog zusammengefasst oder in die ersten beiden Kapitel, und hätte dann die Story knackig hintereinanderweg erzählt, wäre vielleicht kein Mehrteiler entstanden, aber es wäre vielleicht ein richtig gutes Buch geworden - nach der Korrekturlesung/Lektorierung. So wie es jetzt ist, möchte ich dafür aus all diesen Gründen leider nicht mehr als zwei Sterne vergeben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks