Sven Regener

 4 Sterne bei 2,333 Bewertungen
Autor von Herr Lehmann, Neue Vahr Süd und weiteren Büchern.
Sven Regener

Lebenslauf von Sven Regener

Der Verfasser, Drehbuchautor und Musiker Sven Regener, geboren am 1. Januar 1961 in Bremen, fasste zunächst in der Musikbranche Fuß, ehe er sein zusätzliches Talent als Romanautor entdeckte. Er wuchs im Stadtteil Neue Vahr in Bremen auf, dem er später auch einen seiner Romane widmete. Nach dem Abitur studierte er Musikwissenschaften in Hamburg und Berlin. 1985 gründete er in Berlin die Band Element of Crime, in der er Gitarre spielt und auch die meisten Texte schreibt. Im Jahr 2001 veröffentlichte er seinen ersten Roman „Herr Lehmann“, der gleich durchschlagenden Erfolg hatte. Die Verfilmung des Buches, für die er auch das Drehbuch schrieb, gewann den Deutschen Filmpreis und auch den Deutschen Drehbuchpreis. Nach dem ersten Buch folgte noch die Romane „Neue Vahr Süd“ und „Der kleine Bruder“, welche das Leben von Herrn Lehmann weiter ausführen. Zudem hat er auch außerhalb der sogenannten "Lehmanntrilogie" einige Bücher veröffentlicht, darunter eine Autobiographie. Auch für die Verfilmung seines Romans "Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt", dessen Protagonist bereits als Nebenfigur in der Buchreihe um Herrn Lehmann auftrat, verfasste Regener selbst das Drehbuch. 2017 schaffte er es mit seinem Roman "Wiener Straße" erstmalig auf die Longlist zum Deutschen Buchpreis.

Alle Bücher von Sven Regener

Sortieren:
Buchformat:
Sven RegenerHerr Lehmann
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Herr Lehmann
Herr Lehmann
 (1,171)
Erschienen am 17.10.2005
Sven RegenerNeue Vahr Süd
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neue Vahr Süd
Neue Vahr Süd
 (623)
Erschienen am 03.07.2006
Sven RegenerDer kleine Bruder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der kleine Bruder
Der kleine Bruder
 (307)
Erschienen am 06.04.2010
Sven RegenerMagical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt
Sven RegenerWiener Straße
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wiener Straße
Wiener Straße
 (37)
Erschienen am 07.09.2017
Sven RegenerMeine Jahre mit Hamburg-Heiner
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meine Jahre mit Hamburg-Heiner
Meine Jahre mit Hamburg-Heiner
 (27)
Erschienen am 10.09.2013
Sven RegenerÄrger mit der Unsterblichkeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ärger mit der Unsterblichkeit
Ärger mit der Unsterblichkeit
 (4)
Erschienen am 11.05.2015
Sven RegenerDie Lehmann Trilogie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Lehmann Trilogie
Die Lehmann Trilogie
 (4)
Erschienen am 25.08.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sven Regener

Neu
Matzbachs avatar

Rezension zu "Wiener Straße" von Sven Regener

Leerlaufkommunikation at it's best
Matzbachvor 4 Monaten

Wie soll man ein Buch vorstellen, das kaum Handlung enthält? Schwer, aber nicht unmöglich. "Wiener Straße" setzt da an, wo "Der kleine Bruder" aufgehört hat. Frank Lehmann ist frisch in Berlin angekommen und muss erst einmal sehen, wie er dort klar kommt.

Doch ist der Roman keineswegs die Fortsetzung der Lehmann-Trilogie, denn dieses Mal geht es zwar auch um, aber nicht nur um ihn. Regner erzählt multiperspektivisch die Geschichten einzelner bereits bekannter Figuren wie Lehmanns bestem Freund Karl (der es hier aber noch nicht ist) oder dem Kneipenbesitzer und Exilschwaben Erwin, und einiger neuer Figuren in der selbsternannten Künstlerszene Kreuzbergs. Dabei gelingt ihm der Spagat zwischen witziger und spritziger Unterhaltung (zahlreiche Leerlaufdialoge und verschrobene Gedanken der Protagonisten sind einfach nur zum wegömmeln) und dem Wecken nostalgischer Gefühle. Für Berlinbesucher aus der ehemaligen Bundesrepublik, so wie ich es damals war, war gerade Kreuzberg mit seiner Mauernähe, seinem heruntergekommenen Charme und seinen zahlreichen Szenekneipen ein Muss und der Kiez, in dem der Frontstadtmythos am deutlichsten zu spüren war. Allein das Schwelgen in den Erinnerungen daran macht das Buch für mich zu einem Lesegenuss, den heutige Berlinbesucher wahrscheinlich gar nicht mehr nachvollziehen können. Früher war nicht unbedingt alles besser, aber irgendwie heimeliger.

Kommentieren0
13
Teilen
Stephanuss avatar

Rezension zu "Der kleine Bruder" von Sven Regener

Teil 3 der Herr Lehmann Geschichte
Stephanusvor 4 Monaten

Frank Lehmann, die Hauptfigur, fährt in diesem, dritten Band der Reihe, aus seiner Bremer Provinz nach Berlin, um bei seinem großen Bruder Manfred, den er sehr bewundert zu leben. Dieser ist jedoch verschwunden und Frank trifft nur die Freunde von Manfred, Karl, Chrissie, H.R. und Erwin. Auf der Suche nach Manfred, den er letztlich findet, stellt Frank fest, dass die Geschichten, die Manfred ihm und seinen Eltern aus Berlin erzählten, nicht stimmten und er als armer Künstler über die Runden kommen muss. Frank gewöhnt sich in Berlin ein, findet in Karl einen besten Freund und beginnt sein Leben in Berlin der 1980er Jahre.

Im typischen Stil von Sven Regener ist auch dieser dritte Band der Herr-Lehmann-Reihe geschrieben, das das Leben als Künstler und Überlebenskünstler in Berlin beschreibt. Die Handlung ist nicht mehr so gut gelungen wie in den beiden Vorgängern (insbesondere bei "Herr Lehmann") und plätschert eigentlich über das gesamte Buch dahin. Zeitlich zwischen Band 2 und Band 1 angesiedelt scheint das Buch weniger inspiriert und vielleicht nur eine Verpflichtung zum Schreiben gewesen zu sein. Die schnodderige Sprache mit den kurzen Sätzen lassen aber auch hier wieder den unvergleichlichen, typischen Herr-Lehmann / Sven-Regener Sound entstehen, der das Buch auch dieses Mal trägt. Wer diesen Schreibstil und die Sprache mag, sieht auch über die schwächere Handlung hinweg und erhält ein kurzweiliges Buch. Als Einstieg in die Reihe nicht geeignet und dann besser mit "Herr Lehmann" beginnen.

Kommentieren0
0
Teilen
AnjaLG87s avatar

Rezension zu "Herr Lehmann" von Sven Regener

Herrlich witziger Ausschnitt aus dem Leben eines jungen Mannes
AnjaLG87vor 5 Monaten

Ich lese selten lustige Bücher und schaue ungern Komödien; mich kann man nur mit intelligentem Wortwitz und dem Spiel mit der Sprache aus der Reserve locken. Und das ist Sven Regener mit diesem Buch gelungen. "Herr Lehmann" ist herrlich witzig, häufig "um die Ecke gedacht" und voller Sätze, die so klug konstruiert sind, dass es Spaß macht, sie mehrmals zu lesen. Es handelt sich insgesamt eher um einen Lebensausschnitt, der dargestellt wird; große Entwicklungen und Ereignisse darf man als Leser also nicht erwarten. Vielmehr stellt Regener den Alltag seines Protagonisten dar, dessen Suche nach Sinn und Ziel, seine "Abnabelung" vom Elternhaus usw. Ich finde, dies alles las sich wirklich flüssig und ich habe Lust bekommen, mehr von Regener zu lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sven Regener wurde am 31. Dezember 1960 in Bremen (Deutschland) geboren.

Sven Regener im Netz:

Community-Statistik

in 2,357 Bibliotheken

auf 126 Wunschlisten

von 64 Lesern aktuell gelesen

von 58 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks