Sven Regener Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(10)
(2)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Meine Jahre mit Hamburg-Heiner“ von Sven Regener

'Der Profi-Nörgler Hamburg-Heiner erscheint als eine Art Hans Moser des Internetzeitalters!' Süddeutsche Zeitung.
Sven Regener hat über Jahre die dialogreichsten und witzigsten Internet-Logbücher verfasst, die je bei Fahrten durch die stürmischen Meere des Lebens entstanden sind. Denn was einmal in die Regener’sche Durchdenkmaschine hineingeraten ist, kommt nicht ungeschoren wieder heraus, und so sind wir dabei, wenn er auf der Suche nach einer 'Arno-Schmidt-Gesellschaft' über die Buchmesse stolpert, auf Element of Crime-Tournee in einen Paranoia-Rausch gerät, in Nashville, Tennessee, das Batman Building von der falschen Seite fotografiert oder Österreich und Deutschland miteinander versöhnt. Dabei entsteht etwas ganz Eigenes: ein Seemannsgarn in der Tradition der großen Fabulierer und Schwadronierer, der Quatschköppe und Knalltüten, oder wie Regeners Freund, Feind und Einpeitscher Hamburg-Heiner sagen würde: 'Wenn schon Jahrhundert, dann ja wohl das 18.!'

Stöbern in Romane

Underground Railroad

An sich ist die Idee nicht schlecht und das Thema sehr wichtig, allerdings hat mich die Umsetzung kaum berührt.

MilaW

Die Herzen der Männer

Butler lässt viel Raum für die Interpretation des Lesers, undich war hier froh, dass er nicht für mich entschieden hat, was ich denken soll.

AenHen

Highway to heaven

Gelungener schwedischer Frauenroman

sternenstaubhh

Die Perlenschwester

Nicht so gut wie die Vorgänger aber trotzdem sehr lesenswert.

Nachtschwärmer

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

Ein Leben, das gegen alle Konventionen verstößt und mit vielen Emotionen und Esprit es zu einem schillernden Lebenswerk macht.

martina400

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klamauk mit Niveau (teilweise)

    Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

    Duffy

    22. November 2017 um 18:01

    Regener hat ja über die Jahre hinweg immer mal wieder Internet-Blogs geschrieben, sei es auf Tournee, anläßliche der Buchmesse oder eben einfach nur so im Auftrag irgendeines Mediums. Dabei unterstützt ihn der Freund und Blogwart Hamburg-Heiner, mit dem er sich immer dann verbale Schlachten liefert, wenn es mit dem Blog mal ein wenig anstrengend wird. Das Ganze ist natürlich Kamauk, aber auf etwas höherem Niveau, denn Regener ist Wortjongleur, ein Spieler mit Sätzen und so manches Mal rutscht ihm auch eine richtige Spitze heraus, wo dem Leser das Lachen im Hals stecken bleibt, aber auf der langen Distanz ist das natürlich alles nicht ernst zu nehmen, liest sich auch schnell und kann auch schnell langweilig werden. Was dem Regener natürlich egal ist, weil er sowieso keine Kommentare liest. Das macht dann der Heiner und gibt ihm Saures.Der Regener-Fan wird das lesen wollen, wenn er nicht schon die Blogs verfolgt hat, hier gibt es das alles nochmal in gesammelter und geballter De-Luxe-Ausführung, mit Bildern, die die Welt nicht braucht, weil sie absichtlich so Scheiße aussehen, dass es nach Seitenschinderei ausschaut. Aber da ja Regener sowieso nichts liest, was ein Leser schreibt, kann er sich ja über das hier auch nicht ärgern. Oder einen witzigen Song schreiben. Oder einen Leservernichtungsblog anfangen. Entbehrlich, aber wer es in der Hand hat, der liest es auch zu Ende. Ist eben vom Autor des Herrn Lehmann, der zufällig auch noch die Trompete bei Element of Crime tutet.

    Mehr
  • Rezension zu "Meine Jahre mit Hamburg Heiner" von Sven Regener

    Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

    Toxicity74

    Der großartige Sven Regener ist mit seinem Buch Meine Jahre mit Hamburg-Heiner wieder ein Stück bester Unterhaltung gelungen. Die Logbücher fassen die von ihm verfassten blog-Einträge, während diverse Tourneen oder CD-Produktionsphasen seiner Band Element of Crime zusammen. Insgesamt umfasst es die Zeit von 2005 bis 2010, mal bloggte Regener in dieser Zeit für berlin.de, mal für den Standard (Österreich) oder auch für die Taz. Und erstmal weiß er gar nicht so recht, was das eigentlich mit dem Bloggen soll. Und genauso lesen sich letztlich seine Texte. Nie nimmt er sich selber zu ernst, selten berichtet er ohne eine gewisse Prise Ironie vom Geschehen rund um die Band. Kernstück eines jeden Blogs sind die Dialoge mit seinem imaginären Freund Hamburg-Heiner, mit dem Regener nur am Telefon kommuniziert. Hamburg-Heiner gibt direkte Kommentare zu Regener Texten, stachelt ihn an, auch andere Themen anzusprechen, leistet Kritik und hilft dem Element of Crime-Sänger immer wieder bei der Suche nach dem Sinn des bloggens. Wirklich fündig wird Regener bis zum Ende des Buches allerdings nicht so richtig, so hat man das Gefühl. Die Dialoge mit Hamburg-Heiner sind großartig, selten kommt es vor, dass ich beim Lesen eines Buches vor mich her lachen muss. Beim Hamburg-Heiner war das jedoch immer wieder der Fall. Auch sehr lustig, sind die zahlreichen Fotos, die mit Regeners Kommentaren unterschrieben, abgebildet werden. Insgesamt ist Meine Jahre mit Hamburg-Heiner eine absolut amüsänte und intelligente Aneinanderreihung von Nonsens-Beiträgen. Von mir gibt es dafür die höchste Bewertung.

    Mehr
    • 3
  • Von Buschkängurus und Nashville - Chapeau!

    Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. April 2013 um 09:16

    Herr Regener bloggt über dies und das - immer witzig, ironisch und manchmal ernst, zwischen den Zeilen. Die gesammelten Blogeinträge inklusive Fotos von Hotdogs in Amerika und Schuhen der Bandmitglieder irgendwo im Studio haben mich zum Lachen gebracht, Man muss es selbst lesen, und, was am wichtigsten ist: man muss sich nicht mal besonders für die Musik von Element of Crime interessieren / begeistern, um gut unterhalten zu werden. Man kann die Band sogar hassen. Man kommt hier trotzdem auf seine (Unterhaltungs-)Kosten. Großartig, Herr Regener!

    Mehr
  • Rezension zu "Meine Jahre mit Hamburg Heiner" von Sven Regener

    Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

    rkuehne

    Was kann man eigentlich dagegen tun, diesen Herrn Regener immer und überall ganz grandios zu finden. Ich bin über 30 und komm mir vor wie eine dieser justin-bieber-verrückten Jugendlichen die sich den Starschnitt aus der Bravo an die Tapete tackern. Natürlich ohne Starschnitt und ob es die Bravo überhaupt noch gibt , da bin ich mir im Moment auch nicht so sicher, aber trotzdem, mir wird meine eigene Kritikunfähigkeit gegenüber diesem Herrn Regener immer suspekter. Aber was will man machen, wenn auch alles, was er macht so grandios grandios ist. Wenn man ihn eigentlich von vorn bis hinten drum beneidet, dass er das so macht und so kann und es klammheimlich selbst gern so könnte, das aber natürlich niemals zugäbe. Nun also Hamburg-Heiner, die gesammelten Blogs aus den letzten rund fünf Jahren, eine wilde Reise durch die regenerschen Gedanken, immer wieder überraschend, neu und wirr, mal großartig, mal schwer nachzuvollziehen aber immer lesenswert. Wer allerdings meint, hier einen Schritt näher an den Herrn Regener oder zumindest Element of Crime zu machen, der irrt, denn auch wenn sowohl Regener als auch sein Alter Ego Hamburg-Heiner jede Menge von sich geben, so wird das persönliche doch stets stilvoll ausgespart. Allerdings muss ich, trotz aller Begeisterung auch zugeben, dass die Gedankenachterbahn zum Ende der Sammlung hin, etwas an Schwung verliert, zumindest von dem Schwung, mit dem es am Anfang in die vollen ging, deswegen geht’s knapp an der Fünf-Sterne-Marke vorbei. Trotzdem – wunderbar und immer wieder lesenswert.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Meine Jahre mit Hamburg Heiner" von Sven Regener

    Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

    Lesebienchen

    11. August 2011 um 08:58

    Dieses Buch ist Sven Regener. Unterhaltsam, witzig, rotzig, tiefgründig, absurd und genial. Ein Roadmovie der besonderen Art!!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks