Sven Schmidt Thot - Spuren aus Stein

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thot - Spuren aus Stein“ von Sven Schmidt

Der erste Arbeitstag der Archäologin Sarah Kroeger im Tal der Könige verläuft ereignisreicher, als ihr lieb ist. In einer geheimen Höhle werden uralte Papyrusschriften gefunden, die viel älter sein müssen, als die bisher bekannte ägyptische Geschichte. Sarah und das Archäologenteam um Tom Tustra erkennen jedoch schnell, dass das Militär sowie eine unbekannte Gruppe ebenfalls Interesse an dem Fund haben. Die Ereignisse überstürzen sich und sie fliehen in die Wüste. In einem Versteck übersetzen sie die Texte und erfahren, dass Thot der eigentliche Erbauer der Pyramiden ist. Sarah und Tom folgen den Spuren aus Stein, die vor unendlicher Zeit von den sogenannten Himmelmenschen gelegt worden sind. Sie dringen in die Geheimkammern der Pyramiden ein, wo weitere Rätsel auf sie warten. Doch schließlich erfahren sie endlich die wahre Menschheitsgeschichte… und wie das Schicksal des Königsplaneten eine riesige Katastrophe heraufbeschwor. Sven Schmidt erzählt ein rasantes Abenteuer, das die wahre Bedeutung der Pyramiden enthüllt. Dabei versteht er es überzeugend, Brücken zwischen dem alten Ägypten, Atlantis, Mars und Nibiru, dem unentdeckten Planeten, zu schlagen. Nach dieser Lektüre werden Sie die Pyramiden mit ganz anderen Augen sehen. Die Spuren sind gelegt. Jeder kann ihnen folgen. Und 'Thot' zeigt Ihnen den Weg.

Spannend, fesselnd aber auch mit deutlichen Längen

— Ladybella911

Dieser SciFi-Thriller fesselt ungemein. Thematisch Interessierte sollten sich dieses Buch unbedingt ansehen!

— Frank1

Stöbern in Krimi & Thriller

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur Mythologie oder ist doch etwas Wahres dran?

    Thot - Spuren aus Stein

    Ladybella911

    31. March 2017 um 16:00

    Ein sehr interessantes Buch, welches ich im Rahmen einer Buchverlosung lesen durfte. Und es hat mich mitgenommen auf eine – wenn auch fiktive – Reise durch die Jahrtausende unserer Menschheitsgeschichte. Die zentrale Frage, ob es wirklich Außerirdische waren, die dereinst die ägyptischen Pyramiden erbaut haben, wird zwar nicht wissenschaftlich nachgewiesen – aber dieses Buch gibt wirklich Denkanstöße auch in diese Richtung zu denken. Wir sind dabei, das Weltall zu erforschen, das Universum, bauen Raketen, die in unendliche Fernen fliegen und uns Bilder von Planeten senden, wie wir es uns vor wenigen Jahren noch nicht einmal vorstellen konnten. Und trotz aller modernsten Maschinen, den Hochleistungscomputern die die kompliziertesten Berechnungen ausführen, den neuesten Baustoffen, wir wären  auch heute noch nicht in der Lage, solche Bauwerke 1:1 zu errichten. Warum also nicht? Für mich war es ungemein spannend, diese Reise mitzumachen, natürlich ist hier auch eine Menge an Sci-Fi vorhanden, aber das störte mich nicht, ganz im Gegenteil. Ich fand es spannend einerseits aus der Sicht des ägyptischen Gottes Thot zu lesen, vor zigtausenden von Jahren und andererseits in die Parallelwelt einer hochentwickelten, technisierten Kultur einzutauchen, mit utopischen Raumschlachten, eben Science Fiction . Erzählt wird auf zwei Zeitebenen, einmal die Gegenwart mit dem Archäologen- Team und die Vergangenheit vor etwa 12500 Jahren. Hieraus hat der Autor, Sven Schmidt, einen durchaus interessanten Verschwörungsthriller entwickelt, der allerdings meiner Meinung nach einige deutliche Längen hat. Hier hätte man das Ganze ruhig etwas straffen können, und es hätte der Geschichte keinen Abbruch getan. Für Leser, die diese Thematik interessiert kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen.

    Mehr
  • Der große Plan

    Thot - Spuren aus Stein

    Frank1

    26. March 2017 um 19:42

    Klappentext: Der erste Arbeitstag der Archäologin Sarah Kroeger im Tal der Könige verläuft ereignisreicher, als ihr lieb ist. In einer geheimen Höhle werden uralte Papyrusschriften gefunden, die viel älter sein müssen, als die bisher bekannte ägyptische Geschichte. Sarah und das Archäologenteam um Tom Tustra erkennen jedoch schnell, dass das Militär sowie eine unbekannte Gruppe ebenfalls Interesse an dem Fund haben. Die Ereignisse überstürzen sich und sie fliehen in die Wüste. In einem Versteck übersetzen sie die Texte und erfahren, dass Thot der eigentliche Erbauer der Pyramiden ist. Sarah und Tom folgen den Spuren aus Stein, die vor unendlicher Zeit von den sogenannten Himmelmenschen gelegt worden sind. Sie dringen in die Geheimkammern der Pyramiden ein, wo weitere Rätsel auf sie warten. Doch schließlich erfahren sie endlich die wahre Menschheitsgeschichte… und wie das Schicksal des Königsplaneten eine riesige Katastrophe heraufbeschwor. Rezension: Kaum hat Sarah ihre Promotion hinter sich, bekommt sie auch schon eine der begehrten Stellen in einem Ausgrabungsteam im ägyptischen Tal der Könige. Ihr alter Professor bringt sie sogar höchstpersönlich zum Flughafen – und gibt ihr heimlich einen dicken Umschlag mit. Kurz darauf wird er ermordet. Unmittelbar vor Sarahs Eintreffen macht ihr zukünftiges Team einen Fund, den es eigentlich nicht geben dürfte. Und plötzlich stehen Militär und andere ‚Beobachter‘ auf der Matte. Als schließlich auf das Team geschossen wird, bleibt ihnen nur noch die Flucht in die Wüste, wo zu ihrem Glück ein Waffenhändler sein Versteck hat, der dem Ausgrabungsleiter Tom noch einen Gefallen schuldig ist. Dort übersetzen sie ihren Fund – und erfahren die Wahrheit über die alte Geschichte der Menschheit. Doch damit ist das Abenteuer noch lange nicht beendet. Was als Ausgrabungsabenteuer und Verschwörungsthriller beginnt, entwickelt sich im Laufe der Seiten zu einer ausgewachsenen SciFi-Story. Große Teile der Handlung nehmen dabei Rückblicke in eine Zeit 12500 Jahre vor dem Heute ein. Die wirklichen Zusammenhänge offenbaren sich dabei erst nach und nach. Sven Schmidt schafft es in seinem Roman, zahlreiche bekannte Forschungsergebnisse und Verschwörungstheorien zu einem überraschenden Ganzen zu verbinden. Die Pyramiden von Gizeh, die in Amerika, Atlantis, das Marsgesicht – alles spielt hier eine Rolle und steht in einem engen Zusammenhang, den Sarah, Tom und der Rest des Teams aufdecken müssen. Da verwundert es natürlich nicht, dass das Buch den Leser so sehr fesselt, dass er am liebsten bis zum Ende weiterlesen würde, ohne es aus der Hand zu legen – was er bei über 400 Seiten natürlich kaum schaffen wird. Allerdings scheinen nicht alle Leser mit dieser Mischung zurechtzukommen, wie die Bewertungen auf Amazon zeigen, wo die Meinungen zwischen 1 und 5 Sternen recht gleichmäßig verteilt sind. Auch wenn die Rückblicke in die alte Zeit teilweise etwas gestrafft werden könnten, kann diesem Buch meiner Meinung nach eine uneingeschränkte Leseempfehlung ausgesprochen werden. Fazit: Dieser SciFi-Thriller fesselt ungemein. Thematisch Interessierte sollten sich dieses Buch unbedingt ansehen! - Blick ins Buch - Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Mehr
  • Sehr phantasievoll

    Thot - Spuren aus Stein

    Buchliebhaberin

    21. March 2017 um 07:31

    Ich habe dieses Buch bei einer Buchverlosung gewonnen, herzlichen Dank an den Autor und Verlag!Erwartet hatte ich einen Thriller, der mit historischen Bezügen arbeitet - bekommen habe ich einen Science-Fiction-Roman mit fremden Welten und Raumschlachten, den ich sehr gern gelesen habe. Sven Schmidt versteht es, Bilder vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Die fremden Welten sind phantastisch, voller Details, die Welt der Neteru ist gut durchdacht.Der "historische" Part, also Noweseths' Abschnitt, hat mir jedch gar nicht zugesagt: Zu spekulativ, zu wenig mit glaubhaften kulturellen Informationen gesättigt, wirkte er auf mich nicht ganz stimmig.Auch mit der Sprache hatte ich ein Problem. Der Ausdruck ist größtenteils gut, gerade in den Science-Fiction-Abschnitten, in denen es um Thot und Ptah geht, zeigt der Autor einen großen Wortschatz und sprachliche Gewandtheit. Mich haben jedoch Schnitzer wie "kullernde" Tränen (die nicht ganz in den sprachlichen Gesamteindruck passen wollten) irrietiert ebenso wie die Tatsache, dass Sven Schmidt innerhalb eines Satzes oder von einem Satz auf den nächsten von der Vergangenheitsform in den Präsens springt. Das hat mich wiederholte Male aus dem Lesefluss herausgerissen.Am flüssigsten und sprachlich konsequentesten, auch am bilderreichsten habe ich die Kapitel um Thot und Ptah empfunden, diese waren höchst unterhaltsam, emotional mitreissend und haben mein Science-Fiction- begeistertes Herz höher schlagen lassen.Mit Sarah und Tom jedoch wurde ich erst im letzten Drittel des Buches warm, was für mich den Beginn des Romans etwas schleppend gemacht und meine Emotionen zu dem Zeitpunkt kalt gelassen hat.Wer gerne fremde Welten bereist und Raumschlachten liebt, ist bei diesem Buch richtig.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Thot - Spuren aus Stein" von Sven Schmidt

    Thot - Spuren aus Stein

    Alnilam-Verlag

    Für meine erste Buchverlosung bei Lovelybooks spendiere ich fünf Hardcoverausgaben meines Debütromans 'Thot - Spuren aus Stein'. Hierin erzähle ich, dass Außerirdische die Pyramiden von Gizeh erbaut haben.Die Kurzbeschreibung gibt es hierEine Leseprobe findet ihr hierUm meine Behauptung zu untermauern, habe ich selbst die Pyramiden erforscht. Meine faszinierenden Entdeckungen habe ich auf www.spuren-aus-stein.de veröffentlicht.Frage an euch:Was glaubt ihr? Wer hat diese gigantischen Monumente erbaut?Ich freue mich über jeden Stern bei Lovelybooks, Amazon, Thalia, Weltbild etc. Viel Glück bei der Verlosung.

    Mehr
    • 38
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks