Sven Stillich Second Life

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Second Life“ von Sven Stillich

Über fünf Millionen Menschen weltweit haben sich im Internet eine neue Wirklichkeit geschaffen: In der virtuellen Welt »Second Life« schlüpfen sie in die Hülle eines digitalen Stellvertreters, dem Avatar, und flanieren auf künstlichen Boulevards durch künstliche Städte; sie knüpfen neue Kontakte und kaufen mit echtem Geld Produkte, die es nur dort gibt. Spannend und unterhaltsam führt STERN-Redakteur Sven Stillich in die schöne neue Zweitwelt ein und erklärt, wie sie unsere Zukunft prägen und verändern wird.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Second Life" von Sven Stillich

    Second Life
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. June 2010 um 11:45

    Sven Stillich, selbst aktiver Spieler bei Second Life, stellt in diesem Büchlein Grundgedanken, Aufbau und Hintergründe zu diesem Computerspiel vor. Second Life soll das reale Leben in der virtuellen Welt des Internets teilweise imitieren. Nach Rubriken sortiert erzählt Sven Stillich aus seiner Sicht und der seines Avatars Ava Milner von den Erlebnissen in Second Life. In diese Rubriken ist das Buch eingeteilt: * Neu geboren - Raum und Avatar * Die globale Füßgängerzone - Kommunikation * Wie sie mir gefällt - Kreativität * Für eine Handvoll Linden Dollar - Shopping * Der Goldrausch - Wirtschaft und Marketing * Pixel reibt an Pixel - Sex und Pornografie * Aber hier leben, ja bitte - Kunst und Kultur * Ein großer Batzen Zukunft - Web 3D Obwohl das Computerspiel nichts für mich ist, fand ich die Idee "Second Life" schon länger interessant, deshalb hab ich mir dieses Buch dann auch am Wühltisch gekauft. Es zu lesen, war auch recht interessant, mehr aber nicht. Ein etwas kritischerer Blick auf einiges hätte mir besser gefallen. Der Autor verfolgte wohl jedoch eher das Ziel, die Leser davon zu überzeugen, dass man alles erst ausprobieren muss, um es beurteilen zu können (und es dann ganz toll zu finden...) Nun ja, das Buch war nicht teuer, war beim Lesen ein netter Zeitvertreib und hat mich in meiner Meinung bestärkt. Muss man aber nicht gelesen haben!

    Mehr