Sven Westerberg Der Mann mit dem blauen Schal

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mann mit dem blauen Schal“ von Sven Westerberg

Was bewegt eine harmlose alte Dame dazu, auf offener Straße einen jungen Mann zu erschießen? Die Gerichtspsychiaterin Hanna Skogholm findet sehr schnell heraus, dass die Motive ihrer Patientin bis in die Zeit des Naziterrors zurückreichen. Aber warum bringt Esther nichts zu ihrer Verteidigung vor?§§Je näher Hanna der Lösung des Rätsels kommt, umso mehr manövriert sie sich ins Fadenkreuz einer Neonazi-Organisation, die ihre eigene Meinung zu diesem Mordfall hat.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Attentäterin

Geht einem unter die Haut. Erschreckend realistisch. Die erste Hälfte ist aber schleppend.

jackiherzi

Sie zu strafen und zu richten

Spannender Thriller mit interessantem Plot und überraschendem Ende. Leider jedoch mit ein paar zwischenzeitlichen Längen...

mareike91

Origin

Primitiv. Protas agieren wie unbedarfte Teenager, konstruierte, unglaubwürdige Handlung, dürftige Sprache. Paar gute Ideen, aber insg flach.

Wedma

Die 13. Schuld

Nanu - so kenne ich Patterson gar nicht! Der flapsige Sprachstil hat die Spannung etwas abgeflacht.

Mrs_Nanny_Ogg

Unter Fremden

Eine spanedne Geschichte, die mitreißt und zum nachdenken anregt

Diana182

Crimson Lake

Meisterhaft. Ich bin extrem begeistert.

Suse33

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Mann mit dem blauen Schal" von Sven Westerberg

    Der Mann mit dem blauen Schal

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. December 2008 um 21:51

    Schön. Ich habe mal wieder einen schwedischen Autor gefunden, dessen Stil mir gefällt, der es vermag, mich zu fesseln. Neben einer schönen Sprache, die Übersetzung scheint hier sehr gelungen zu sein, ist auch die Geschichte selbst mal etwas anderes. Hanna ist eine sympathische Hauptfigur und zusammen mit ihr, versucht man hinter das Geheimnis der alten Dame namens Ester G. zu kommen, dessen Anfänge bis in ihre Kindheit im zweiten Weltkrieg zurück reichen. Ihre Gespräche mit Hanna laufen gut, sie ist durchaus mitteilsam, nur wenn es um den Tag des Mordes geht und um gewisse Dinge ihres Lebens, schweigt Ester hartnäckig. Hanna will unbedingt den Grund für ihr Schweigen herausfinden und ermittelt noch intensiver als sie selbst und ihre Familie bedroht und schließlich sogar angegriffen werden. Die Täter sind scheinbar Mitglieder einer geheimen Nazi-Gruppierung, die nicht wollen, dass die Jüdin Ester rechtlichen Beistand bekommt. Zwischen den Kapiteln, die Hanna zugeordnet werden, tauchen auch immer wieder Kapitel des Unbekannten auf, der sie und ihre Familie beobachtet, sodass man Einblick in seine kranken Ansichten bekommt. Seltsamer Angelpunkt in Esters Leben scheint ein Mann mit einem blauen Schal zu sein, der immer wieder auftaucht, den aber trotzdem niemand kennt. So findet man ihn zum Beispiel in einem Bild wieder, das Ester vor Jahren malte und er scheint ein Zeuge ihrer Tat gewesen zu sein, der aber einfach verschwand. Sehr mysteriös... Eine spannende Geschichte, die aber auch eine gewisse Ruhe und Mystik ausstrahlt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks