Swantje Berndt Fallende Engel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fallende Engel“ von Swantje Berndt

Ein Heiliger, der nie betet. Anne Perrin kennt den Mann, der Nacht für Nacht ihre Träume heimsucht, um ihr ein silbernes Amulett zu überreichen. Doch wenn sie erwacht, kann sie sich nicht mehr an seinen Namen erinnern. Nur eines weiß sie genau: Sie hat ihn getötet.
Eines Tages sitzt ein Fremder auf den Stufen ihres Büros. Seine hageren Gesichtszüge und der tiefe Ernst in seinem Blick kommen ihr seltsam vertraut vor.
Anne nimmt sich des scheuen Mannes an, der selbst flüchtige Berührungen kaum zu ertragen scheint. Als er ihr ein silbernes Amulett zeigt, drängen ihre Träume unaufhaltsam in die Realität.

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Enttäuschend. Die Story verliert sich in zu vielen Handlungssträngen, was das Mitgefühl für die Protagonisten erschwert.

Ladyoftherings

Der Stier und das Mädchen

Sehr düster und hart, aber auch extrem spannend

nellsche

Origin

Ein Buch in gewohnter Dan Brown Manier, aber ungewohnt langsam und ungewohnt unspektakulär

Johanna_Jay

Jeden Tag gehörst du mir

Zitat": Dabei ist Vertrauen doch das Wertvollste , was wir anderen schenken können."

Selest

Murder Park

Komisches Buch, dachte die ganze Zeit kenn ich irgenwoher. Nur die Auflösung ist gut. Alles nur Show für Paul

kitty4

Dunkel Land

Erfrischendes Ermittlungsteam der etwas anderen Art

Schugga

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gelungenes Finale

    Fallende Engel

    mithrandir

    05. August 2016 um 13:12

    "Ein Heiliger, der nie betet. Anne Perrin kennt den Mann, der Nacht für Nacht ihre Träume heimsucht, um ihr ein silbernes Amulett zu überreichen. Doch wenn sie erwacht, kann sie sich nicht mehr an seinen Namen erinnern. Nur eines weiß sie genau: Sie hat ihn getötet.Eines Tages sitzt ein Fremder auf den Stufen ihres Büros. Seine hageren Gesichtszüge und der tiefe Ernst in seinem Blick kommen ihr seltsam vertraut vor.Anne nimmt sich des scheuen Mannes an, der selbst flüchtige Berührungen kaum zu ertragen scheint. Als er ihr ein silbernes Amulett zeigt, drängen ihre Träume unaufhaltsam in die Realität." (Quelle: swantje-berndt.de)Meine Meinung:Nachdem mir die ersten beiden Teile der Trilogie so gut gefallen haben, musste ich natürlich wissen, wie es mit dem Bündnis der Sieben weiter- bzw. ausgeht. Der Klappentext verrät nicht wirklich viel über den Inhalt und so war ich gespannt, wohin mich Swantje Berndt führen würde.Der Einstieg in die Geschichte fiel mir dieses Mal recht schwer. So viele Charaktere wollten wieder zugeordnet werden; neue wurden vorgestellt. Ich habe tatsächlich eine gute Weile gebraucht, um mich wieder zurechtzufinden und erst als ich das erste Drittel des Buches hinter mir gelassen habe, hatte es mich wieder so weit gepackt, dass ich unbedingt weiterlesen wollte.Dann gab es jedoch auch kein Halten mehr. Mit Anne hat die Autorin einen interessanten neuen Charakter in die Handlung eingeführt. Auch sie hat sich im Laufe der Zeit der Bruderschaft verweigert. Aufgrund ihrer herausragenden Fähigkeiten fürchtet Baraq'el sie und setzt einen Killer auf sie an. Doch Annes Erinnerung ist noch nicht komplett wieder erwacht. Wird sie bereits in der Lage sein, sich zu schützen?Die Gemeinschaft um Daniel Levant versucht die Ereignisse aufzuhalten, doch ihnen lauert Gefahr von mehreren Seiten. Wie es sich für ein gutes Finale gehört, haben die Freunde leider auch Verluste hinzunehmen. Es gibt Verwicklungen, die ich so keinesfalls habe kommen sehen; hier war die Spannung ununterbrochen präsent. Alle Handlungsstränge werden gekonnt zum Finale hin zusammengeführt und geben ein stimmiges Ergebnis.Da es sich hier um einen dritten Teil einer Reihe handelt, würde ich auf jeden Fall empfehlen zuvor die anderen beiden Bände zu lesen. Zu viele Informationen und Verwicklungen würden sonst auf der Strecke bleiben, zumal "Das Bündnis der Sieben" keine leichte Lektüre für zwischendurch ist, sondern eine gut konstruierte "Urban Fantasy"-Reihe mit ausgeklügelten und komplexen Handlungssträngen.Fazit:Mit "Fallende Engel" hat Swantje Berndt den dritten und finalen Teil der "Bündnis der Sieben"-Reihe abgelegt. Dabei konnte sie mich erneut mit ihren interessanten Charakteren und ihrem fessenlden Schreibstil überzeugen. Weder bildreiche Action, noch leidenschaftliche Romantik kommen in diesem spannenden Roman zu kurz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks