Neuer Beitrag

playharder

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen - yeah, ich will mitspielen!

Hallo ihr Lovelybooks-Leseratten!

Mein zweites Spielbuch* Metal Heroes – and the Fate of Rock ist mittlerweile ein Jahr auf dem Markt und geht in seine 2. Auflage! Grund genug, eine festliche Leserunde zu begehen, oder?

Jedoch... um was geht es eigentlich?

Du bist Taylor, Vollblutrocker und Volltrottel, und fristest ein beschissenes Großstadtleben, als du unerwartet vom amtsmüden Rock-Gott zu seinem Nachfolger ernannt wirst. Deine Herausforderung: Beweise deine Olymp-Tauglichkeit, indem du eine ebenso talent- wie perspektivlose Garagen-Band zum größten Metal-Act des Planeten aufbaust – und somit ganz nebenbei die Welt rettest!

Metal Heroes – and the Fate of Rock ist voller Fettnäpfchen, Klischees und Berühmtheiten, die die Rockszene zu bieten hat. Mit einem ordentlichen Schuss Humor und verbaler Härte gilt es also das etwas andere Fantasy-Spielbuch zu meistern.

Als Gegenpart zu den testosterongesteuerten Metalheads werden unter anderem Jill Janus von der US-Band Huntress und die Frontfrau der niederländischen Symphonic-Metaller Delain, Charlotte Wessels, ihre Stimme zur Rettung der Musik-Welt erheben.

Die beiliegende 12-Track-CD nimmt direkten Einfluss auf den Ablauf dieses Spielbuchs und ist voll mit internationalen Metal-Bands aller Stilrichtungen.

Wie du siehst, geht es diesmal nicht um Dark-Fantasy, Drachen und Krieg, sondern um gute, harte Musik!

Also, wenn du dich thematisch nicht allzu sehr abgeschreckt fühlst, bist du herzlich zu einer Leserunde eingeladen! (Dennoch wäre es gut, wenn du eine gewisse Affinität zu Spielbüchern und Musik hättest.)

Unter allen Unerschrockenen verlost der Mantikore-Verlag ganze 10 Rezensions-Exemplare!

Wer also auf interaktive Geschichten mit humorvoller Schreibe steht, sollte seinem Spieltrieb nachgeben und sich schleunigst bis einschließlich Sonntag, den 28. Mai 2017 über LovelyBooks unter diesen Aufruf bewerben.

Selbstverständlich werde Ich der Leserunde folgen und dir mit Rat und Tat zur Seite stehen und würde mich freuen, wenn du am Ende deine Meinung in Form einer Rezension zum Besten geben würdest.

Wenn du noch mehr über „Metal Heroes – and the Fate of Rock“ erfahren möchtest, kannst du dies gerne auf meiner Homepage oder Facebook-Gruppe tun.


Titel: Metal Heroes - and the Fate of Rock

Autor/Leserundenleiter: Swen Harder
Illustrationen: Fufu Frauenwahl
Fakten: Softcover, 808 Seiten
Genre: Musik/Comedy/Fantasy-Spielbuch
Besonderheiten: Umfangreich, Kapiteleinteilung, inkl. Musik-CD


*) Was ist ein Spielbuch?

Die Geschichte eines Spielbuchs ist unterteilt in hunderte, nummerierte Abschnitte, an deren Ende der Leser, also du, entscheidet, wie sich der Held – oder besser dein Alter Ego – verhalten soll.
Entsprechend deiner Entscheidung wist du zu einem neuen Abschnitt verwiesen und erfährst dort, welche Konsequenzen dein Handeln hat. Eine kleine Kostprobe, was ein Spielbuch ist, findest du auf Wikipedia unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spielbuch

Autor: Swen Harder
Buch: Metal Heroes – and the Fate of Rock

Blintschik

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen - yeah, ich will mitspielen!

Wie toll ist das denn. Überlege schon seit ein paar Tagen ob ich mir das Buch kaufen soll und dann gibt es hier eine Leserunde. Ich bin riesiger Metalfan und spiele selbst E-Bass. Das Thema in dem Buch sprich mich auf jeden Fall an. Das Wichtigste in meinem Leben sind Bpcher und Musik ubd hier wird das perfekt kombiniert. Würde mich wahnsinnig über eine Leserunde hier freuen und dann auch meine Rezension auf Thalia, Amazon und Weltbild stellen und auch Bilder auf Instagram posten. Ich heiße da turnangerintohope.

MaschaH

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen - yeah, ich will mitspielen!

Spielbücher kenne ich nur aus meiner Kindheit. Möchte jetzt gerne mal als Erwachsener eines erleben.

Beiträge danach
128 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Emtyra

vor 2 Monaten

Nur für Leserinnen...

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wieso es jemals ein Problem für jemanden sein sollte, einen Charakter zu spielen der ein anderes Geschlecht hat. Demnach habe ich damit absolut kein Problem. Die Möglichkeit zu wählen wäre zwar auch schön gewesen, aber im Grunde macht es für mich absolut keinen Unterschied, so lange die Charaktere gut genug umgesetzt sind.
Zu den Charakteren muss ich sagen, dass ich da tatsaechlich nicht all zu viel sagen kann?? Einfach deshalb, weil ich das Gefühl hatte, dass ihnen ein bisschen Tiefe gefehlt hat (und damit meine ich nicht, dass sie in irgendeiner Weise besonders klischeehaft waren, sondern, dass man einfach nicht all zu viel erfahren hat). Was auch damit zusammehängen kann, dass sie auch nicht oft genug vorkamen um mir eine tatsaechliche Meinung zu bilden. Mal abgesehen von Jill, aber die fand ich die ganze Zeit über so merkwürdig (jedoch im positiven Sinne), dass ich mir bis kurz vorm Ende hin nicht sicher war was genau ich über sie denken soll. Sprich ich konnte mich bei dieser einen Entscheidung im Finale zwischen den dreien absolut nicht entscheiden und hab' die vierte Option genommen (formuliere es jetzt einfach so um niemanden zu spoilern).
Sprich ich hätte von den Damen zwar gerne mehr gelesen, aber verstehe auch, dass das Buch nur so und so viele Seiten haben kann und sie auch nicht wirklich der Fokus des ganzen waren.

playharder

vor 2 Monaten

Nur für Leserinnen...
Beitrag einblenden
@Emtyra

Im Prinzip hast du was die Charaktertiefe angeht recht. Du solltest allerdings bedenken, dass du bei erneutem Spiel natürlich auch weitere Facetten erfahren würdest. Das macht (hoffentlich) ein stückweit den Reiz eines Spielbuchs aus. Würde man nämlich beim ersten Mal alles erfahren, würde kaum jemand den zweiten Anlauf spielen, bzw. den zweiten Versuch als deutlich langweiliger empfinden.
Wenn du Jill bis zum Schluss als "merkwürdig" empfunden hast, dann bin ich sehr zufrieden.

Emtyra

vor 2 Monaten

Die Band - Joey, Brian, Leo und Gregori

Ich muss sagen, dass der einzige, den ich von den vieren nicht leiden konnte, Brian war. Einfach weil er auf mich wie ein vollkommer Vollidiot gewirkt hat und in Kombination mit den ein oder anderen sexistischen Aussagen ist das dann eben nicht so der Bringer. Ich habe ihn zwar nicht mit solch einer Leidenschaft gehasst wie Paul, aber auf meiner guten Liste war er auch nicht.
Den Rest der Truppe fand ich dafür ziemlich symphatisch. Joey vorne dran mein Liebling, weil er halt einfach der gelassenste und vernünftigste von allen war, meiner Meinung nach; und definitiv wirkte als hätter er ein gutes Herz. Außerdem habe ich allgemein irgendwie nen Tick für Anführer.
Dass ich Gregori mega genial finde habe ich denke ich vorher schon einmal erwähnt, wenn ich mich richtig erinnere. Und Leo finde ich als Charakter allgemein ziemlich interessant, weil er tatsächlich mal etwas bisschen anderes ist. Gut, dieses "schlaue Asiaten" Klischee miteinzubauen ist zwar jetzt nicht mega ideal, allerdings bin ich selber weiß wie ein Toastbrot und kenne mich in der Richtung nicht richtig aus, weshalb ich lieber den Mund halt bevor ich irgendetwas falsches sage. Ich finde allgemein halt nur Charaktere interessant die zwei EIgenschaften haben, die man so oft nicht zusammen sieht. Was bei ihm eben diese Mischung aus wortgewandter Akademiker und Metalhead ist.

Emtyra

vor 2 Monaten

Meine Meinung - So hat mir Metal Heroes gefallen

Soooooooooooo .. habe die Rezension vor ein paar Stunden hier und auf goodreads gepostet. Wasliestdu und lesejury werden auch noch folgen. Möchte mich an dieser Stelle noch einmal bedanken, dass ich es lesen durfte und dass man ein bisschen Geduld mit mir hatte ^^
Werde das Buch denke ich definitiv noch einmal von vorne lesen und ein paar andere Sachen ausprobieren sobald ich Zeit habe. Und sobald auch das passende Geld da ist zieht Ritter der Schwarzen Sonne wahrscheinlich auch noch bei mir ein ~

https://www.lovelybooks.de/autor/Swen-Harder/Metal-Heroes-and-the-Fate-of-Rock-1197893356-w/rezension/1472365443/1472364197/

Cornelia_Ruoff

vor 2 Monaten

Bandentwicklung - Track 3 + 4
Beitrag einblenden

Hi , ich habe jetz track 3 +4 mit großem Spaß durchlaufen als Pussy.

Dank deinem Hinweis habe ich jetzt auch geschnallt, dass die Songpunkte für mich uninteressant sind. Dabei interessiert mich jetzt, wie lange ich Zeit bis zur Rezension habe, um mit dem Playbook rumzuspielen. Ich würde gerne die Pussy fertigmachen und vor der Rezension auch die Rockerrolle spielen.

Mein Ergebnis:
Einfluss 7
Taylors Kram: VIP-Karte, entfernte Pokerkarte Pik AS
Road to Glory 1, 3b, 4, 5,
Metal-Artefakte Joey unvollständiges Pokerspiel
Fanbase 3
Bandchemie 7
Supporter: Jill, Ricci Truman

Das macht voll Spaß!!!!

playharder

vor 2 Monaten

Bandentwicklung - Track 3 + 4
Beitrag einblenden
@Cornelia_Ruoff

Lass dir ruhig Zeit. Spiele so, wie es dir gefällt!
Wenn du allerdings jetzt schon Lust verspürst, ROCKER zu versuchen, würde ich dir empfehlen, sofort umzusteigen. Denn ein Spielbuch gleich noch einmal zu spielen ist natürlich möglich, macht aber meistens nicht so viel Spaß, da vieles noch frisch in der Erinnerung ist.

FreydisNeheleniaRainersdottir

vor 2 Monaten

Meine Meinung - So hat mir Metal Heroes gefallen

Vor dieser Leserunde hätte ich wirklich keine Ahnung, was mich bei so einem Spielbuch erwartet. Pen & Paper war mir zwar zuvor bekannt, jedoch habe ich ewig nicht mehr an einer Rollenspielrunde teilgenommen. Wie erwartet war es in dem Spielbuch ähnlich wie beim Pen & Paper. Natürlich müsste man erst einmal alles auswürfeln oder mittels Pokerkarten eine Entscheidung herbeiführen. Ich muss gestehen, ich musste mich erst in die Regeln hineinfitzen und auch öfters nachschlagen Hat aber nicht gestört. War auf jeden Fall eine Erfahrung, die man wiederholen kann. Wenn ich mal wieder richtig viel Zeit habe, Spiele ich auch mal die anderen beiden Stufen durch. Der Sampler ist auch toll. 😁 Und jetzt hier endlich meine Rezi:

www.lovelybooks.de/autor/Swen-Harder/Metal-Heroes-and-the-Fate-of-Rock-1197893356-w/rezension/1476538895/

Neuer Beitrag