Sybil Gräfin Schönfeldt Wenn wir uns mitten im Leben meinen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn wir uns mitten im Leben meinen“ von Sybil Gräfin Schönfeldt

Der Tod ist im Leben allgegenwärtig. Seit der Geburt sind wir Menschen auf dem Weg zu ihm. Deshalb macht es wenig Sinn, ihn zu verdrängen, gar zu tabuisieren. Sybil Gräfin Schönfeldt, die schon das Alter ("Die Jahre, die uns bleiben") mit großer Sensibilität zum Thema gemacht hat, bringt uns dazu, den Tod im Leben ernstzunehmen, sich mit ihm sinnvoll auseinanderzusetzen. Ist die Tatsache des Todes leichter zu ertragen, wenn wir ihn übersehen? Oder sollten wir ihn nahe an uns heranlassen wie einen altvertrauten Freund? Sehr persönlich zeigt Gräfin Schönfeldt, wie der Tod im Leben wohnt. Sie blickt auch zurück auf die althergebrachten Formen des Umgangs mit Abschied und Tod, Grab und Trauer. So wird klar, wie wir das Leben mit dem Tod bestehen können, und wir begreifen, daß wir ihn nicht als heikles Thema abtun dürfen.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen