Ausstieg rechts

von Sybille Baecker 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Ausstieg rechts
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

katikatharinenhofs avatar

Ein Krimi, der die aktuelle politische Situation widerspiegelt, ohne reißerisch oder ketzerisch zu wirken

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ausstieg rechts"

In einer Esslinger Wohnung offenbart sich Kommissar Brander und seiner Kollegin Peppi ein grausiges Bild: Im Badezimmer liegt ein totes Mädchen. Ihre Leiche ist halb verwest, die Wohnung verwüstet, die Wände sind mit Hakenkreuzen und Zahlen beschmiert. Vom Wohnungsmieter, Marcel Schweikhard, fehlt jede Spur. Es stellt sich heraus: Er gehört zur rechten Szene und ist für die Polizei kein Unbekannter. Seine braunen Kameraden distanzieren sich jedoch von ihm.
Ein verzwickter Fall für Andreas Brander und sein Team und eine extreme Herausforderung für Peppi, die griechische Wurzeln hat und sich daher mit Anfeindungen der Neonazis konfrontiert sieht. Aber auch Brander hat mit seiner Glatze keinen leichten Stand – Vorurteile gibt es auf allen Seiten!
Die Ermittlungen führen die Kommissare schließlich zu einem türkischen Paar, das ein paar Monate zuvor von einer Gruppe brutaler Schläger überfallen wurde. Die junge Frau, so scheint es, verbirgt etwas vor den Beamten. Bald ist der Fall so verzwickt, dass die Kommissare fürchten, noch nach einem weiteren Opfer suchen zu müssen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783842520578
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:448 Seiten
Verlag:Silberburg
Erscheinungsdatum:01.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    katikatharinenhofs avatar
    katikatharinenhofvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Krimi, der die aktuelle politische Situation widerspiegelt, ohne reißerisch oder ketzerisch zu wirken
    Aktuelles Thema gekonnt umgesetzt

    Kommissar Brandner und seine   Kollegin Peppi , die griechische Wurzeln hat, werden zu einer Esslinger Mietwohnung gerufen. Ein Akt der Verwüstung, die Wände mit Hakenkreuzen und Zahlen beschmiert und ein totes Mädchen lassen schnelll auf ein Tötungsdelikt aus der rechten Szene schließen.
    Vom Wohnungsmieter fehlt jede Spur - dieser ist als Mitglied der rechten Szene bekannt.
    Die Kommissare beginnen mit der Ermittlungsarbeit und merken schnell, dass der braune Sumpf auch vor Ermittlern nicht halt macht....

    Sybille Baecker hat mit "Ausstieg rechts" einen Krimi geschrieben, der vor allen Dingen durch  seine Aktualität und seine hervorragende Recherchearbeit besticht. 
    Die Autorin beschreibt die Ermittlungen der beiden Kommissare mit leisen aber dennoch einprägsamen Worten, ohne dabei den braunen Sumpf zu beschönigen oder ihn zu verherrlichen. 
    Die Geschichte benötigt zwar gut 100 Seiten, um tatsächlich so richtig in Fahrt zu kommen, weiß aber dann durch einen konstant gehaltenen Spannungsbogen zu überzeugen, ohne reißerisch oder ketzerisch zu wirken.
    Die einzelnen Kapitel sind in Wochentage unterteilt und so entsteht tatsächlich das Gefühl, den Ermittlungen beizuwohnen. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und manch einer weiß mein Herz mit seinem lokalem Charme und seinem Dialekt sofort zu begeistern. Auch der Einblick ins Leben der Ermittler lässt diese lebendig und greifbar erscheinen, sodass ein rundes Gesamtbild entsteht.
    Der Krimi zeigt die Machenschaften und weit verzweigten Arme der rechten Szene auf und macht betroffen. auch wird hier deutlich, dass, wenn man einmal "dazu gehört", der Weg nach draußen nicht so einfach ist, wie sich das manch einer vorstellt. Die Klauen der Kameraden haben dich fest im Griff.
    Die ungeahnte Wendung zum Schluss hat mich noch einmal sehr nachdenklich gestimmt und ich bin erschrocken, dass solche Dinge tatsächlich heute so passieren könnten.

    Fazit: Ein sehr guter Krimi mit viel Lokalkolorit, der ein aktuelles Thema gekonnt aufgreift und nachdenklich macht


    Ich bedanke mich bei Sybille Baecker, die mir diesen Roman als kostenfreies Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat meine ehrliche Lesermeinung jedoch nicht beeinflusst

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    glanzentes avatar
    glanzentevor 3 Monaten
    U
    UliDvor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks