Sybille Baecker Irrwege

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irrwege“ von Sybille Baecker

Kommissar Branders freies Osterwochenende ist mit dem Fund einer Leiche definitiv vorbei. Ein Jogger wurde mit zwölf Messerstichen brutal ermordet. Doch Brander und sein Team von der Tübinger Kriminalpolizei finden in dem soliden Leben des Ermordeten weder ein Motiv für die Tat noch eine Spur zum Täter. Die einzige mögliche Zeugin steht unter Schock, und der Trainingspartner des Opfers bringt Brander mit seiner Arroganz an die Grenzen seiner Geduld. Schon bald hat Brander das Gefühl, in einem Labyrinth zu stecken.

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wie erwartet ... spannend bis zum Schluss.

Popi

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht…

    Irrwege
    abuelita

    abuelita

    13. February 2015 um 16:42

    Ist das nicht so dolle – im Falle eines Krimis dagegen ein Ding der Unmöglichkeit. Passiert hier auch nicht, keine Sorge – aber …gerne hätte ich Kommissar Brander gerüttelt und geschüttelt, damit er das im Laufe der Zeit unübersehbare auch mal sieht…*g* Klar, mir als Leser ist der Überblick natürlich eher gegeben. Und mir wurde auch kein Osterwochenende zerstört….. denn hier wurde die Leiche gefunden und damit : vorbei mit freier Zeit mit Frau und Freunden…..gefällt Brander ja nicht so sehr gut, aber was will man schon machen.... Ein Jogger wurde mit zwölf Messerstichen brutal ermordet. Doch wo ist das Motiv? War der Ermordete doch ein scheinbar grundsolider Mensch….das Team dreht sich im Kreis und schiesst sich letztendlich auf jemanden ein, der es dann – natürlich – nicht ist. So ist das eben mit Vorurteilen….. Ein solider Krimi, dem allerdings die richtigen Spannungsmomente fehlen .

    Mehr
  • Kommissar Brander braucht Hilfe ...

    Eisblume
    SybilleBaecker

    SybilleBaecker

    In Tübingen ermittelt seit 2008 Andreas Brander – ein Kommissar mit einem besonderen Faible für Whisky. Und da er im Schwabenländle lebt, stehen nicht nur die guten Scotch Whiskys in seinem Regal, sondern auch der ein oder andere Schwäbische Whisky. Für seinen nächsten Fall braucht Brander Deine Unterstützung! Wähle deinen Favoriten unter den Schwäbischen Whiskys und Kommissar Brander wird den Whisky, der die meisten Stimmen erhalten hat, in seinem nächsten Fall verkosten! Unter allen Teilnehmern werden beim 2. Schwäbischen Whiskytag am 01.10.2011 in Tübingen tolle Preise verlost. Bitte beachten: Teilnahmeberechtigt ist jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Teilnahme per E-Mail oder Postkarte - Alle Infos zum Gewinnspiel: http://www.lesezeit-sk-baecker.de/index-gewinn.inc.php

    Mehr
    • 6
  • Sommer-Gewinnspiel: Was macht einen guten Regional-Krimi aus?

    Körperstrafen
    SybilleBaecker

    SybilleBaecker

    Sommer-Gewinnspiel - Regionalkrimi-Fans aufgepasst! Die Sommerferien stehen vielerorts bereits vor der Tür – Zeit sich mit Lesestoff einzudecken. Also schnell noch mal in die Buchhandlung. Oder gehört ihr zu den Lesern, die lieber am Urlaubsort in die Buchhandlung gehen und sich mit regionaler Literatur eindecken? Was ist spannender, als im Urlaub einen Lokalkrimi zu lesen, und gleich mal den Tatort zu inspizieren? Das ist nicht nur mit Ian Rankin in Edinburgh oder Donna Leon in Venedig möglich, sondern funktioniert auch hervorragend in ganz Deutschland. In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Boom mit Regionalkrimis. Im Osten, Norden, Süden, Westen – bundesweit wird ermordet, entführt und betrogen, zahlreiche regionale Ermittlerinnen und Ermittler sind im Einsatz, um den Übeltäter zu überführen und ganz nebenbei erfährt der Leser noch etwas über den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche, das Schwäbische Maultaschenrezept oder die Gezeiten an der Nordsee. In Tübingen ermittelt seit einigen Jahren Kriminalhauptkommissar Andreas Brander mit seiner griechischen Kollegin Persephone Pachatourides und nimmt den Leser dabei mit zur Höhlensuche auf der Schwäbischen Alb, zur süßen Verführung bei der chocolArt, oder er „macht blau“ bei der Whiskyverkostung in einem lokalen Weinhaus. Was macht für euch einen guten Regionalkrimi aus? Lest ihr Regionalkrimis aus der Region, in der ihr lebt? Oder kommt ein Krimi zur Erinnerung an eine Städtereise als Souvenir ins Buchregal? Interessieren euch Mundart, Stadtrundgänge, geschichtliche Eckdaten? Kann ein Regionalkrimi zu viel Lokalkolorit haben? Ich freue mich auf eure Meinungen. Unter allen Postings werden drei signierte Exemplare meiner Regionalkrimis verlost. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt und dürfen selbst entscheiden, welchen der bisher erschienen Kriminalromane (»Irrwege«, »Körperstrafen« oder »Eisblume«) sie gewinnen möchten. Teilnahmeschluss ist der 08.07.2011 Die Gewinner werden am 09.07.2011 an dieser Stelle bekannt gegeben.

    Mehr
    • 84