Sybille Baecker Mordsbrand

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mordsbrand“ von Sybille Baecker

Schlechte Zeiten für Andreas Brander: Wegen der Polizeireform fürchtet der Kommissar um seinen Arbeitsplatz, seine Pflegetochter Nathalie macht ihm Sorgen und sein frisch verliebter Kumpel Karsten will zum neuen Freund nach Erfurt ziehen. Doch viel Zeit zum Grübeln bleibt ihm nicht. Nach einem Scheunenbrand im Ammertal wird ein Toter entdeckt. Schnell stellt sich heraus: Er ist nicht den Flammen zum Opfer gefallen, sondern umgebracht worden. Jakob Gutbrod saß wegen fahrlässiger Tötung einige Jahre im Gefängnis er hatte im Suff einen Unfall verschuldet, bei dem seine Frau ums Leben gekommen war. Die Ermittlungen führen Brander und sein Team zunächst zu Gutbrods Tochter Lea, die seit dem Unfall im Rollstuhl sitzt, und ihrem Großvater, der eine Whiskybrennerei betreibt eigentlich ein Fall ganz nach Branders Geschmack! Doch das Verdächtigen-Karussell dreht sich unaufhaltsam weiter und irgendwann sieht Brander den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Bewegender Regionalkrimi aus Tübingen wo es nicht viel Verzeihung gab

— Postbote

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

Spectrum

Etwas langatmiger Lesestoff. Habe oft die Lust am Weiterlesen verloren. Dafür ein Top Cover.

oztrail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Regionalkrimi aus Tübingen

    Mordsbrand

    Postbote

    Das war mein erster Regionalkrimi von Sybille Baecker und dem  Kommissar Brandner und seinem Team. Etwas ausserhalb Tübingens, genauer gesagt Richtung Schwärzloch brennt Nachts, so gegen 3.00 Uhr eine Scheune ab. Es gehen von  verschiedenen Personen Notrufe bei Feuerwehr und Polizei ein. Auch anonyme Anrufe kommen an, die später geortet werden können. Das Feuer wird gelöscht und es wird dabei ein grausiger Fund sichtbar. In der Scheune lag ein toter Mensch, Komplett verbrannt an den Beinen und Armen, der Kopf wirkte eingeschlagen. Zurück bleibt ein Torso. Kommisar Brandner und seine Kollegin Peppi werden sich dem Fall annehmen. Der Tote ist unbekannt. Ein georteter anonymer Anruf führt zu einer Spur von zwei minderjährigen Jugendlichen die den Brand gesehen und gemeldet haben. Anonym, da sie Angst hatten das ihr nächtlicher Ausflug unter Kumpels raus kommen würde. Aber sie behaupten einen großen Mann in der Nähe der brennenden Scheune gesehen zu haben. Mittlerweile kommt eine Vermisstenmeldung von einer Tochter rein die ihren Vater, einen Brenner,  vermisst.Lea, so die Tochter hat ihrem Vater vor kurzem 20 000 Euro geliehen. Ist er der Tote? Kommisssar Brandners Ermittlungen laufen ganz nach seinem Geschmack zu den schwäbischen Whiskybrennern in der Region. Brandner liebt Whisky, auch in seinen Vorigen Fällen. Eine weiter Spur führt auch zu einem inhaftierten Bordellbesitzer. Es kommen immer wieder nur Vermutungen auf. Auch evtl. Lösungswege durch Zeichnungen von Brandner werden im Keim erstickt. Lange zieht sich das so hin. Ich sagte zu  mir selbst, so kommt wirklich keiner weiter. Das machte es für mich natürlich interessant weiter zu lesen um endlich ein Stück prickeln zu erfahren was an dem Fall dran ist. Aber nicht nur dieses Problem beschäftigt Brandner. Zu Hause hat er mit seiner Frau Celin eine Pflegetochter Namens Nathalie aufgenommen. Diese ist 15 und ganz schön problematisch.  Zu dem soll durch eine  Polizeireform den Standort Tübingen und somit Brandners Arbeitsplatz verlegt werden.Viel los und alles muss verdaut werden. Auf einmal kommt der Fall in Bewegung und ich wurde nicht enttäuscht. Der Tote wurde indentifiziert und so richtig konnte ihn wirklich keiner Leiden noch hat er jähe Verzeihung erleben dürfen. Mehr möchte ich nicht verraten. Der Krimi war für mich recht flüssig zu lesen. Manchmal ging mir die störrisch wirkende Nathalie auf die Nerven. Aber Hut ab vor Brandners  sozialer Einstellung ihr doch helfen zu wollen. Mir haben auch die Beschreibungen der Handlungsorte rund um Tübingen gefallen. Da ich aus der Nähe komme wusste ich wo, was gemeint war. Ein gelungener Regionalkrimi,der einen fast verzweifeln lässt und dann seine Trümpfe ausspielt. Hier noch zwei Whiskys die Brandner bei seinem 5. Fall begleiten: Laphroaig Quarter Cask, 15 Jahre, 48 Vol.% Bowmore Darkest, 15 Jahre, 43 Vol.% Und noch ein schwäbischer Whisky aus Owen: Owen- Albdinkel, 5 Jahre, 43 Vol.%  

    Mehr
    • 4
  • Toller Einstand

    Mordsbrand

    nicolecarina

    09. April 2014 um 21:52

    Es gibt Buchtitel, die zünden einfach nur zwischen Ostalb und Bodensee so richtig gut! “Mordsbrand” von Sybille Baecker ist so einer. Während die Schriftsprache lediglich den “Mordbrand” kennt und damit Brandstiftung mit Todesfolge benennt, versteht der Schwabe unter “Mordsbrand” zudem ein ziemlich gewaltiges Feuer in der Kehle, das vor allem nach übermäßigem Alkoholgenuss auftritt und wie knisternde Feuerszungen nur durch jede Menge kühles Wasser gelöscht werden kann. Weil es im neuesten Krimi der Ammerbucher Autorin nicht nur um die Leiche in einer abgefackelten Scheune, sondern auch um jede Menge Hochprozentiges geht, passt der Titel eben perfekt zu Andreas Branders fünftem Fall. “Mordsbrand” ist der erste Krimi von Sybille Baecker, der vom Silberburg-Verlag heraus gegeben wird. Damit reiht sich die vielschichtige Story in die Reihe der beliebten Baden-Württemberg-Krimis ein und bereichert die Serie mit einem Kommissar, der als Whisky-Liebhaber nicht nur bierernst ermittelt, sondern deutlich mehr Humor hat als viele seiner Kollegen. Zuerst scheint es keinen einzigen Hinweis darauf zu geben, wer der Tote in der Scheune ist und wer die Tat begangen hat, doch nach und nach verdichtet sich der Dunstkreis des Täters, sehr zur Freude von Andreas Brander, der im Zuge seiner Ermittlungen die eine oder andere neue Whisky-Spezialität von der Schwäbischen Alb kennen lernt. Genau so schnell, wie das Karussell der Verdächtigen an Fahrt aufnimmt, steigert auch Branders Pflegetochter Nathalie die Dramatik ihrer Alkoholexzesse und verbalen Ausfälle, die eines Tages sogar Brandes besten Freund Karsten treffen, der zu allem Überfluss noch über einen Umzug nach Erfurt nachdenkt. Insgesamt gibt es im aktuellen Fall also Gründe genug, die den Kommissar nicht nur eine Nacht lang wach bleiben lassen, doch der humorvolle Beamte ist integer und standhaft genug, um mit Scharfsinn und Ausdauer ein Mosaiksteinchen ans andere zu legen und damit den Täter zu überführen und um mit Konsequenz und Einfühlungsvermögen auch privat die Wogen zu glätten. Ein toller Silberburg-Einstand für Sybille Baecker, der ganz klar Lust auf mehr macht!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks